eBay Verpackungskünstler

Allgemeines, Anregungen, Tipps, Rebel Con,Jahrestreffen, Smalltalk, Neuigkeiten usw. rund ums Star Wars Figuren sammeln.
Benutzeravatar
P.Stachel
.......
.......
Beiträge: 611
Registriert: Mi 18. Jun 2008, 14:31
Wohnort: Tatooine

Re: eBay Verpackungskünstler

Beitragvon P.Stachel » So 14. Jun 2015, 19:34

Kommentar entfernt. Bitte keine Beleidigungen! Danke!


-o_b_1
Bild

maus
.
.
Beiträge: 7
Registriert: So 30. Nov 2014, 01:29

Re: eBay Verpackungskünstler

Beitragvon maus » So 14. Jun 2015, 19:35

Auf Grund einer Bedrohung wurde der User "Maus" für eine Woche gesperrt!

darth-jack

Benutzeravatar
MasterFliessie
...............
...............
Beiträge: 11647
Registriert: Di 29. Jul 2003, 08:27

Re: eBay Verpackungskünstler

Beitragvon MasterFliessie » So 14. Jun 2015, 19:40

Freunde der Nacht, nu' is Feierabend mit allen Kommentaren, die sich nicht 1:1 auf das Thema des Threads beziehen.
Alles was noch am Thema vorbei gepostet wird, schon erst recht irgendwelche Kindergarten und Sandkasten Provokationen, wer hier das größere Schäufelchen hat, werden ab jetzt kommentarlos gelöscht und wenn nötig verwarnt.

Das gilt auch und VOR ALLEM für irgenwelche unterschwelligen latenten Bedrohungen. :obacht:

Der Frieden sei mit Euch.
...und nun schalten wir um zur Werbung, bitte dranbleiben...
klick hier ---->...Fliessie's Flohmarkt

Benutzeravatar
titusillu
.........
.........
Beiträge: 1593
Registriert: Di 22. Jan 2013, 17:57

Re: eBay Verpackungskünstler

Beitragvon titusillu » Mo 15. Jun 2015, 13:25

wie siehts denn eigentlichmit dem bausatz aus, hat sich da etwas neues ergeben? oder arrangierst du dich mit der box? ich war etwas überrascht dass nicht nur meine sondern anscheinend auch alle anderen die diese boxen besitzen ganz ähnliche stauchungen (eben durch das shrink wrappen) zu haben scheinen ... wie bist du denn nun "verblieben" mit dem verkäufer? würd mich mal interessieren ...

Benutzeravatar
workhard
...........
...........
Beiträge: 5423
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:29
Wohnort: tiefstes Sauerland

Re: eBay Verpackungskünstler

Beitragvon workhard » Mo 15. Jun 2015, 19:40

:scratch: ja wie ist das Ebay Desaster für dich ausgegangen?
...was soll das heißen, einen Auftrag? ... na das kostet...
Mitglied im Club der 6' Black Series Liebhaber :lol2:

Benutzeravatar
Yargh Oshca Craam
...........
...........
Beiträge: 6023
Registriert: Di 28. Sep 2010, 08:36
Wohnort: Lower Saxony
Kontaktdaten:

Re: eBay Verpackungskünstler

Beitragvon Yargh Oshca Craam » Mi 17. Jun 2015, 10:32

Da es noch nichts neues gibt, wollte ich den Thread nicht unnötig selbst bumpen.
Zu den "Stauchungen" werde ich mich jedoch nochmal detailliert äußern, da es hierbei
wohl ein paar kleine Missverständnisse zu geben scheint. :wave:
"As you wish..."
Bild Bild Bild
Bild

Benutzeravatar
BrainDrain
.........
.........
Beiträge: 2130
Registriert: So 9. Jan 2011, 17:48
Wohnort: Herborn
Kontaktdaten:

Re: eBay Verpackungskünstler

Beitragvon BrainDrain » Do 18. Jun 2015, 10:03

Ich äußere mich mal als Händler dazu:
Seit wann werden Bausätze nur zum hinstellen gekauft??? :shock: Nach meiner Erfahrung in 17 Jahren in denen ich meinen Laden habe, lehne mich nicht zuweit raus, wenn ich behaupte, das 95% der Bausatz Käufer in in meinem Laden, diese auch bauen wollten. Woraus ich das schließe? Ich wurde fast immer nach Leim & Farben gefragt. ;-) Daher würde ich als Verkäufer bei einem Bausatz bei einer Beschwerde immer vom Inhalt nie von der Verpackung ausgehen.
Und zum Zustand des Bausatzes nach deinem entpacken, muss ich sagen, ich hätte mir den Zustand schlimmer vorgestellt.
Mal ein kleines Beispiel von Bausätzen beide frisch aus dem Umkarton:
B.jpg
Oben Flop, unten ok. Natürlich verkaufe ich die Reliant auch als "Neu", denn der Artikel ist original verschweisst (die Folie ist übrigens straff) , ungebaut und ich gehe erstmal auch davon aus, das alle Bausatzteile ok sind.
Wo ich dir allerdings Recht geben muß ist die Art der Verpackung, ein absolutes NoGo. Ist halt die Frage, ob der Verkäufer seine Artikel immer so verkauft, oder nur diesmal mangels passenden Kartons.
Zum roten "Vorsicht Glas" Band: natürlich ist das Band kein "Schutz" beim Versand (und mag auch den meisten Paketboten egal sein), wohl aber bei Schadensforderungen an DHL. Zu mindestens hatte ich bis heute 3 Schadensfälle von denen der Ersten (ohne Band), mit den Worten "sie hätten die Sendung als Zerbrechlich markieren müssen" abgewiesen wurde. Seit dem verschicke ich nur noch mit "Vorsicht Glas" Band. ;-)
Edit: es geht übrigens auch anders herum. Letztens Bestellung über vier 3.75" BS Figuren bekommen, ich die Figuren erst in einen BS6" Karton mit Luftkissen gepackt und den dann in einen größeren Karton, wieder mit Luftkissen zum verschicken gepackt. Bekam daraufhin einen Anruf des Kunden, ob ich den "Verpackungsmüll" wieder abholen würde, sowas hätte er noch nicht erlebt. Man kann es halt nie allen Recht machen ;-)
Erst wenn der letzte Spielwarenhändler, der letzte Comic-& Collectorshop geschlossen hat, werdet Ihr merken, dass Drogerien, Supermärkte & Konsorten kein Spielwarenfachhandel sind.

Benutzeravatar
Yargh Oshca Craam
...........
...........
Beiträge: 6023
Registriert: Di 28. Sep 2010, 08:36
Wohnort: Lower Saxony
Kontaktdaten:

Re: eBay Verpackungskünstler

Beitragvon Yargh Oshca Craam » So 28. Jun 2015, 15:29

Da ja angefragt wurde, wie es in der Sache weitergeht, kommt nun
ein kleines Update, welches vielleicht sogar den ein oder anderen
erfreuen dürfte. :)

Vorweg möchte ich jedoch die Möglichkeit aufgrund des Posts nutzen,
auf Eure Comments und Fragen einzugehen.

Alle Antworten sind mit einer freundlichen, gafassten und entspannten
Stimmung verfasst. Das Frühstück war gut, draußen scheint die Sonne
und ich sitz hier bei einer schönen Tasse Kaffee und einer selbstgedreh-
ten. Ohne Zusatzstoffe, falls jemand den Gedanken hegen sollte. Und
bevor jemand OT fragt: Stuhl war heute noch nicht. ;)

So, dann mal los :)

@TheGent: http://www.lichtgeschwindigkeit.de/view ... 70#p366498
Ich hätte den Herren auch eine negative Bewertung reindrücken können.
Dann wäre es öffentlich gewesen. Es gab zudem zwei Möglichkeiten:
dem VK Fotos des Pakets zu schicken und das Problem mit geschriebenen
Worten zu erläutern oder das ganze in einem Video zu erläutern, was mir
zu dem Zeitpunkt als einfachere Variante erschien um auf das Problem hin-
zuweisen.
Dennoch hat der VK das Problem an der Sache noch nicht erkannt. Bei ihm
dreht sich alles um das, was in dem Karton enthalten ist und bezeichnet
die Verkaufsverpackung als Umverpackung bzw. Umkarton, der nicht rele-
vant ist.
Zwischen den Nachrichten ist auch immer ein wenig Zeit ins Land gegangen.
Meine erste Nachricht an den VK entstand, als das Paket eingetroffen ist.
Am nächsten Tag dachte ich mir, was solls. Nehme ich mir das Paket als
Negativbeispiel für den Beitrag. Der VK bleibt anonym und wird somit nicht
"geschädigt" wie es bei einer negativen Bewertung der Fall gewesen wäre.
Bevor ich jemanden neutral oder negativ bei e*** bewerte, bewerte ich gar-
nicht. Bislang gingen bei mir nur negative Bewertungen raus, wenn der Arti-
kel nicht versendet und Anzeige erstattet wurde. Soweit ich mich erinnere
war das in 16 Jahren zwei mal der Fall.

@Darkside: http://www.lichtgeschwindigkeit.de/view ... 70#p366506
Hardcore? Wie jetzt? Zu plüschig? Ich hatte doch die rosafarbene Schlafzimmer-
beleuchtung gar nicht an. ;)

@Horst: http://www.lichtgeschwindigkeit.de/view ... 70#p366508
Mit dem Öl hat ist es scheinbar so. Aber dazu später. ;)

@ workhard: http://www.lichtgeschwindigkeit.de/view ... 70#p366528
Ich sagte: später. ;)

@Darkside: http://www.lichtgeschwindigkeit.de/view ... 70#p366530
Den hatte ich als ich den Post schrieb gar nicht mehr. :)

@titusillu: http://www.lichtgeschwindigkeit.de/view ... 70#p366533
@Gavin: http://www.lichtgeschwindigkeit.de/view ... 70#p366541
Zum einen: ja, das Marterial der Kartons von AMT und MPC ist sehr dünn.
Und ja, die Folie lässt die Kartons gerade auf der Unterseite so erscheinen,
als ob sich im inneren ein Vakuum befinden würde.
Aber: es ist keine Regel, wie man an den beiden Beispielen sieht, die ich mal
hervorgeholt habe (gekauft und verbastelt um 1996/97, danach gelagert bis
jetzt auf dem Dachboden meiner Eltern. Daher nicht mehr gewrapt.):
2015-06-28_hothrebelbase_mpc_01.jpg
2015-06-28_hothrebelbase_mpc_02.jpg
Um die Unterseite geht es auch nicht und ging es auch nie.
Bei der Bemängelung geht es um die vordere rechte Ecke der Verkaufs-
kartons. Diese Eindellung zeichnet sich auch auf dem Paketpaier ab.
Die Delle wird wohl kaum das Paketpapier an sich gezogen und verformt
haben. ;) Durch diese Verformmung ist auch die rechte Kartonseite in
Mitleidenschaft gezogen worden.

z32tt: http://www.lichtgeschwindigkeit.de/view ... 70#p366549
Dan frage ich mich, warum von Anbegin dieses Threads so ein gewese
um schlecht verpackte und dadurch auf dem Versandweg beschädigte
Ware gemacht wird. Vieles davon ist doch auch noch brauchbar. :dontknow:

TheGent: http://www.lichtgeschwindigkeit.de/view ... 70#p366559
Ich sags mal so: ich kaufe nicht aus langerweile ein oder um Geld auszu-
geben. Wenn ich etwas erwerbe möchte ich auch, dass der betreffende
Artikel in dem Zustand bei mir ankommt, wie er mir angeboten wurde.
Wie weiter oben schon gesagt kam die Beschädigung aufgrund des unzu-
reichenden Verpackungsmaterial zu stande. Nach meiner ersten Mail an
den VK war der Frust auch weg. Und ich dachte mir, dass es sich für 55€
nicht lohnt, seine Zeit weiter mit rumgeschreibe zu vergeuden. Daher dem
VK den Video Link geschickt in der Hoffnung, das er in Zukunft ein wenig
sensibler mit der Thematik umgeht und sich nicht doch noch negative
Bewertungen bei Ebay einfängt.

Ronking: http://www.lichtgeschwindigkeit.de/view ... 70#p366560
Erst das Video anschauen und dann posten. ;)
Der Beitrag hat den Titel Sicheres Versenden von Sammelobjekten am
Beispiel Star Wars
und handelt zu 75% von Tipps, wie man es anstel-
len kann, damit Waren sicher und unbeschädigt beim Kunden ankommen.
Und da gehört nunmal auch ein Beispiel dazu, welches zeigt was passiert,
wenn man beim Verpacken nachlässig ist.

Jack Torrance: http://www.lichtgeschwindigkeit.de/view ... 70#p366563
Es ist immer Mist, wenn eine Ware, und sei es "nur" der Karton, beschädigt
bei einem eintrifft. Wa ist, wenn der Artikel nicht für einen selber ist, son-
dern man diesen verschenken möchte? Ich verschenke ungern zerknautschte
Dinge auch wenn der Inhalt noch brauchbar ist. Oder Kleidungsstücke. "hier
Schatz, alles liebe zum Geburtstag, musst es halt nur noch Bügeln" :lol2:

Und es ist auch schnuppe, wie alt der Stuff ist. Vintage Artikel wurden bereits
nach 10 Jahren als Vintage bezeichnet. Bei Neo reichen auch 25 Jahre nich aus.
Finde ich persönlich ein wenig fraglich. Selbst im Neo Bereich ist es schwer so
manches Stück in excelenter Verpackung zu bekommen. Unabhängig vom Preis
versteht sich. Denn jeder zahlt so viel, wie ihm die Sache persönlich Wert ist.
In meinem Fall geht es um ein Produkt, welches ich gerne MISB besitzen möchte.
Von Schneewitchensärgen, in welche die Sachen beim graden versiegelt werden
halte ich selbst (noch) nicht viel. Derzeit begnüge ich mich beim Fokus pro
Artikel mit MOC/MISB UND lose.

@workhard: http://www.lichtgeschwindigkeit.de/view ... 70#p366582
Jip, ist eine Shrinkwrapfolie. Folie um den Karton, "Heißluftfön" drauf und schrumpfen lassen.

veers74: http://www.lichtgeschwindigkeit.de/view ... 70#p366590
Ich sage dazu nein, hätte es sich nicht. Der VK geht nur vom Inhalt aus und
stellt die Verpackung als Wegwerfartikel da obwohl er in seinen Auktionen
immer wieder darauf verweist, wie selten und kostbar die angebotenen Waren
sind. Derzeit hat er einen Bausatz für 229€ Festpreis in seinen Angeboten.
Würdest Du einen MISB Artikel kaufen von dem Du weist, das dieser nur in
Paketpapier verschickt wird? ;) Aber mit dem Piratenschiff hast Du ja bereits
ein weiteres gutes Beispiel genannt, mit welchem Unverständnis Anbieter mit
der Verpackung umgehen. Bei Personen, welche von der ganzen Materie keine
Ahnung haben, drücke ich mehr als ein Auge zu. Wenn mir jemand jedoch als
kompetenter Geschäftspartner gegenübertritt erwarte ich schon ein wenig
bedacht.

@maus: http://www.lichtgeschwindigkeit.de/view ... 70#p367334
Wurde der Videobeitrag überhaupt von Dir konsumiert? Niemand wurde öffent-
lich an den Pranger gestellt, da an keiner Stelle auf die Person hingewiesen wurde.
Du jedoch beziehst Dich direkt auf meine Person, womit Du mich in aller Öffent-
lichkeit angreifst. Wenn auch nur ein kleiner ist es dennoch ein Unterschied.
Öffentlich anprangern würde ich den VK, wenn ich ihm eine negative (gähn)
Bewertung bei ebay verpasst hätte.

Nun folgte erstmal das mausrausgedengsel zu dem ich mich nicht zwingend
äußern möchte.
Es folgt nun der nächste Post von

titusillu: http://www.lichtgeschwindigkeit.de/view ... 00#p367425
Wie bereits geschrieben "arangiere" ich mich mit dem Bausatz. Zu der anderen
Frage komme ich noch.

workhard: http://www.lichtgeschwindigkeit.de/view ... 00#p367442
Sagen wirs mal so: beendet ist die Sache noch nicht. ;)

BrainDrain: http://www.lichtgeschwindigkeit.de/view ... 00#p367663
Mein lieber Händler und Sammlerkollege,
seit wann werden Plastikpüppchen nur zum in Verpackung gelassen an die Wand
hängen gekauft? :lol2:
Als ich die beiden oben abgebildeten Bausätze in der 90ern erwarb, hatte ich
diese auch zum Bauen gekauft. In diesem Fall geht es jedoch um einen Bausatz,
der nur acht Jahre nach dem Ende der Vintage Ära auf den Markt kam. Er ist
von 1993 bzw. ist dieser 22 Jahre alt. Sicher gibt es auch Personen, welche sich
den R2, Vader oder 3PO von 1977 MISB kaufen um diese zu verbasteln. Obwohl,
es gibt auch Personen, welche MOCs aufreissen um eine perfekte Lose Figur zu
besitzen. :?

Zu dem roten "Zerbrechlich" Band:
Trifft der Schadenersatzanspruch auch zu, wenn die Ware unsachgemäß verpackt
ist? Ich gehe davon aus, dass sich die Post in einem solchen Fall ziemlich fix aus
dem Staub macht und dem Versender die Schuld zu schiebt.

Dein "andersherum" Beispiel kann ich nachvollziehen. Was meinste Wohl, warum
ich meine Sachen bei Dir abholen möchte. Immer diese vielen Chipse. ;)

Bevor sich jemand daran hochzieht: dies war Scherzhaft gemeint. Ich bin die Tage
(hoffentlich) eh in der Ecke und empfinde etwas im Laden zu kaufen immer ange-
nehmer als das eher anonyme Pakete erhalten. :)


Sooo, dann mal zu den Neuigkeiten.

Gestern hatte ich eine Brief seines Anwalts im Postfach.
Der Inhalt ist exakt das, was mir der Verkäufer bereits über e*** mitteilte, nur
eben solchen Schreiben angemessen formuliert. Zudem bezieht sich ein Punkt
auf eine Aussage meinerseits die komplett verdreht wiedergegeben wurde.

Aus meinem O-Ton

"[...]Es könnte ja sein, dass durch einen ganz merkwürdigen Zufall sich die
Größe des Paketaufklebers verdoppelt und in 4K in einem ursprünglich 720p
Video mit leichter Verschiebung des Fluchtpunkts zeigt.[...]


wurde mal eben

"[...]Dass eine entsprechende Vergrößerung des Absender-/Adressaufklebers,
und damit die Erkennbarkeit der Personenbezogenen Daten meines Mandanten,
möglich ist, führen Sie selbst in Ihrem Email-Schreiben an meinem Mandanten
vom 04.06.2015 aus.[...]"


Der Poststempel ist vom 28.06.2015, angekommen und bestätigt (Einschreiben)
am 27.06.2015, Fristablauf zu Zahlung der Kosten in Höhe von 413,64€ ist der
01.07.2015. Bei den Datierungen denke ich mir mal meinen Teil. *hust
Zumindest begebe ich mich auf die Suche nach einem Juristen, welcher sich
zudem in Sammlerangelegenheiten auskennt wenn nicht sogar selber Sammler
ist.

Der Vollständigkeit halber hier noch meine Antwort auf das in Post
http://www.lichtgeschwindigkeit.de/view ... 70#p366489
benannte Schreiben des VK:

"1/3
Sehr geehrter Herr [...],
anbei meine Antworten zu den relevanten Textstellen Ihrer Mitteilungen.

"[...]Sie haben die Dreistigkeit, mir zu schreiben, dass das Modell nur noch einen Haufen Schrott darstellt und behaupten auch noch frech, dass ich Sie falsch verstanden hätte! [...]"
"[...]haben sich die Ränder des Umkartons[...]"
Sie verstehen leider noch immer nicht den Knax an der Sache.
Ein Umkarton ist ein solcher, mit dem beispielsweise sechs Bausätze in einer Verkaufsverpackung bzw. in einem Schmuckkarton an den Handel ausgeliefert wird.
Es ist jedoch kein Umkarton vorhanden sondern nur die Verkaufsverpackung, welche auf dem Versandweg beschädigt wurde.

"[...]wenn man sich dieses Video anschaut, wird einem auch Klar, weshalb sich die Zahl der Zuschauer in Grenzen hält[...]"
Ihnen die Besucherzahlen und die Gewinnung von Abonenten bei YouTube zu erklären, würde den Rahmen sprengen und hat mit der Sache des Artikels ganz und gar nichts zu tun.

"[...]Dazu, sollten sie sich vielleicht erst einmal mit dieser Materie und den Versandbestimmungen der einzelnen Versandanbieter auseinander setzten, denn dann würden Sie wissen, dass dieses Pack- Klebeband, um Schadensansprüche gegenüber dem Versandunternehmen geltend zu machen, sehr wohl von Relevanz ist![...]"
Wenn die Ware sicher verpackt ist, hat dieses Klebeband sicherlich positive Auswirkungen bei der Reklamation seitens des Kunden. Das Paket ist auch nicht geworfen oder gestürzt worden. Jedoch wurde es von der falschen Oberseite belastet, so dass die auf dem Foto vordere rechte Ecke eingedrückt ist und zwar nachdem (!) die Ware in das Papier eingewickelt wurde. Die verbleibenden drei Ecken

>>> Ende von Teil 1 von 3 > weiter in der nächsten Nachricht"


"2/3
...der Unterseite waren auch nie Diskussionspunkte.
Wenn der Paketaufkleber, welcher dem Zusteller signalisiert, dass es sich um die Oberseite eines Pakets handelt auf der richtigen (!) Oberseite angebracht gewesen wäre, hätte die Beschädigung unter günstigen Umständen vermieden werden können.
Warum schlagen Sie die Kartons überhaupt in Packpapier ein? Wenn Sie den Karton als Restmüll ansehen genügt es doch, den Aufkleber direkt auf den Karton zu kleben. Somit kann noch mehr Geld und Zeit beim Versandprozess eingespart werden.

"[...]Muss man sich fragen, ob Sie hier nicht einfach nur den Preis drücken wollen??[...]"
Wohl kaum, sonst wären meine Antworten zügiger gekommen.

"[...]Denn sie haben in Ihrem Video mehrfach den Adressaufkleber des Pakets mit meinen persönlichen Daten in die Kamera gehalten[...]"
Das Video wurde mit 720p und zudem ohne ausreichende Scharfstellung aufgenommen. Die Datei wurde nur mit 1080p gerendert, um wenigstens ein bischen mehr Schärfe in das Bild zu bringen. Wäre etwas lesbar gewesen, so wäre dieses mit einem Filter wie bei Timecode 00:02:34 zu sehen, unkenntlich gemacht worden.

"[...]das Video, habe ich vorsichthalber selbst auf Video aufgenommen![...]"
Dann lege ich Ihnen nahe, jeglichen Manipulationsversuch an der Aufzeichnung zu lassen.
Zudem geben Sie somit einen Verstoß gegen das Urheberecht zu, da Sie sich Bildmaterial aneigneten, dessen Eigentümer Sie nicht sind. Dieses Bedarf der Zustimmung des Autors. Sie befinden sich somit im Besitz einer illegal angeeigneten Kopie meines Filmmaterials welche umgangssprachlich unter dem Begriff Raubkopie bekannt ist.

>>> Ende von Teil 2 von 3 > weiter in der nächsten Nachricht"


"3/3
"[...]Denn sie haben in Ihrem Video mehrfach den Adressaufkleber des Pakets mit meinen persönlichen Daten in die Kamera gehalten [...] werde ich sie, sollte sich herausstellen, dass man meine Daten lesbar machen kann, wegen missbrauch dieser Daten, anzeigen!
Denn das wäre dann ganz klar Geschäftsschädigend und das ist in Deutschland strafbar...[...]" "[...]...Sie haben damit mein Persönlichkeitsrecht, in meinem Fall auch Berufliche Rechte verletzt[...]"
Welches Geschäft und welchen Beruf meinen Sie, welches und welchen ich angeblich nach Ihren Worten schädigen würde?
Wie soll der Zuschauer erfahren wer der Versender des Paketes ist, wenn weder Name und Anschrift noch ebay-Name und Auktionslink publik gemacht worden sind.

"[...]gebe ich ihnen die Gelegenheit, dieses Video auf YouTube zu löschen![...]
Was ich nicht tun werde. Wenn ich es lösche besteht kein Beweis darüber, in welchem Zustand das Video veröffentlicht wurde und in welchem es, unter anderem von Ihnen, konsumiert wurde. Es könnte ja sein, dass durch einen ganz merkwürdigen Zufall sich die Größe des Paketaufklebers verdoppelt und in 4K in einem ursprünglich 720p Video mit leichter Verschiebung des Fluchtpunkts zeigt.

Mit freundlichem Gruß
[...]

>>> Ende von Teil 3 von 3"
"As you wish..."
Bild Bild Bild
Bild

Benutzeravatar
workhard
...........
...........
Beiträge: 5423
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:29
Wohnort: tiefstes Sauerland

Re: eBay Verpackungskünstler

Beitragvon workhard » So 28. Jun 2015, 17:21

:thumbright: Wow..... Super ausführlich dargelegt,vielen Dank. Ich drücke dir die Daumen in dem Fall.
...was soll das heißen, einen Auftrag? ... na das kostet...
Mitglied im Club der 6' Black Series Liebhaber :lol2:

Benutzeravatar
Jack Torrance
......
......
Beiträge: 160
Registriert: Sa 11. Apr 2015, 20:51

Re: eBay Verpackungskünstler

Beitragvon Jack Torrance » So 28. Jun 2015, 17:42

...und alles wegen einem Artikel mit dem Warenwert von 55€?! Das wäre mir viel zu blöd! Dann noch Anwalt... Naja, muss jeder selber wissen! Trotz allem ist meine Meinung dass im Verhältnis übers Ziel hinausgeschossen wurde...
Viel Glück beim weiteren Verlauf!

Gruß
All work and no play makes jack a dull boy! All work and no play makes jack a dull boy! All work and no play makes jack a dull boy!

Benutzeravatar
Blizzard Force
.........
.........
Beiträge: 1851
Registriert: Mi 4. Jun 2014, 19:39
Wohnort: Blizzard 1 / Jüchen

Re: eBay Verpackungskünstler

Beitragvon Blizzard Force » So 28. Jun 2015, 18:17

Auch wenn ich das/so ein Video jetzt auch nicht als optimale Weise zur Verarbeitung (und sei auch nur für sich persönlich) sehe...die Reaktion finde ich noch um Längen unangemessener. Die entscheidende Frage ist natürlich, was genau abgemahnt wird - sollte es (nur) um die personenbezogenen Daten gehen wäre ich da mal eher optimistisch. Drücke auf jeden Fall die Daumen...
"The power that we are dealing with here...is immeasurable."

Custom-Seite: https://www.facebook.com/blizzardforcecustoms

Benutzeravatar
Ronking
...........
...........
Beiträge: 5040
Registriert: Mo 8. Mär 2010, 10:31
Wohnort: Franz-Beckenbauer-Region

Re: eBay Verpackungskünstler

Beitragvon Ronking » So 28. Jun 2015, 19:13

Ich kann deinen unmut nachvollziehen und auch, dass du dich in due sache festgebissen hast, da dir die reaktion des vk stinkt. Aber aus eigener erfahrung weiss ich, dass man weniger heiss essen als kochen sollte. Man hat doch in der regel genug probleme, da fährst du besser dieses einfach nicht hochkochen zu lassen.

Benutzeravatar
Jack Torrance
......
......
Beiträge: 160
Registriert: Sa 11. Apr 2015, 20:51

Re: eBay Verpackungskünstler

Beitragvon Jack Torrance » So 28. Jun 2015, 19:23

Genau!!!
All work and no play makes jack a dull boy! All work and no play makes jack a dull boy! All work and no play makes jack a dull boy!

Benutzeravatar
Yargh Oshca Craam
...........
...........
Beiträge: 6023
Registriert: Di 28. Sep 2010, 08:36
Wohnort: Lower Saxony
Kontaktdaten:

Re: eBay Verpackungskünstler

Beitragvon Yargh Oshca Craam » So 28. Jun 2015, 19:30

Ok, bevor noch mehr auf den Zug aufspringen und der Meinung sind,
dass es übertrieben von mir ist einen Anwalt einzuschalten:

Der Verkäufer hat einen Anwalt eingeschaltet. Dieser Anwalt möchte
bis Mittwoch 413,64€ von mir. Bei Nichteinhaltung der Frist geht die
Sache vor Gericht.

Zitat "Dem Zahlungseingang des Betrages in Höhe von 413,64 EUR
wird ebenfalls bis zum 01.07.2015 unter Angabe des Az. 00/0000 XX
entgegengesehen. "

Ich muss mir daher einen Anwalt nehmen. Und ganz ehrlich, bock
habe ich auf den ganzen Scheiß auch nicht.
"As you wish..."
Bild Bild Bild
Bild

Benutzeravatar
Jack Torrance
......
......
Beiträge: 160
Registriert: Sa 11. Apr 2015, 20:51

Re: eBay Verpackungskünstler

Beitragvon Jack Torrance » So 28. Jun 2015, 19:33

Voll behämmert wegen einem Streitwert von unter 100€?! ...da fragt doch Richter "habt ihr nichts besseres zu tun?!"
All work and no play makes jack a dull boy! All work and no play makes jack a dull boy! All work and no play makes jack a dull boy!

Benutzeravatar
Yargh Oshca Craam
...........
...........
Beiträge: 6023
Registriert: Di 28. Sep 2010, 08:36
Wohnort: Lower Saxony
Kontaktdaten:

Re: eBay Verpackungskünstler

Beitragvon Yargh Oshca Craam » So 28. Jun 2015, 19:37

Genau das vermute ich auch. Nur:
habe ich mit diesem Anwaltsgedöns angefangen?
Ich reagiere nur auf das, was mir vorgelegt wird
1. schlechte Ware > Bemängelung
2. Drohung > sachliche Stellungnahme
3. Anwalt > Anwalt
Nicht mehr und nicht weniger.
"As you wish..."
Bild Bild Bild
Bild

Benutzeravatar
Jack Torrance
......
......
Beiträge: 160
Registriert: Sa 11. Apr 2015, 20:51

Re: eBay Verpackungskünstler

Beitragvon Jack Torrance » So 28. Jun 2015, 19:38

Theoretisch kannst du dem ganzen gelassen entgegensehen, denn jeder NORMAL denkende Richter wird das SOFORT abweisen!! xD
All work and no play makes jack a dull boy! All work and no play makes jack a dull boy! All work and no play makes jack a dull boy!

Benutzeravatar
Jack Torrance
......
......
Beiträge: 160
Registriert: Sa 11. Apr 2015, 20:51

Re: eBay Verpackungskünstler

Beitragvon Jack Torrance » So 28. Jun 2015, 19:44

Mal ehrlich auch wenns der Admin löscht sperrt oder sonst was:

Das ganze ist so ein Ego- Schwanzlängen- Ding! Der VK: "was erlauben?! Dem zeig ichs! Ich hatte ein Scheiss Wochenende und jetzt so ne Mickey Mouse Scheisse?!" ...dann das Video... Das müsste der Verkäufer ja in den falschen Hals kriegen! Aber wo steht man nun? Vor etwas lächerlichem wo sich die Rechtschutzversicherung des Verkäufers über 150€ Selbstbeteiligung freut!! ...wie gesagt, das wird SOWAS VON abgewiesen!!! Und falls nicht, dann kann ich Petrus wegen dem SCHEISS Wetter vor Gericht ziehen!!!
All work and no play makes jack a dull boy! All work and no play makes jack a dull boy! All work and no play makes jack a dull boy!

Benutzeravatar
Yargh Oshca Craam
...........
...........
Beiträge: 6023
Registriert: Di 28. Sep 2010, 08:36
Wohnort: Lower Saxony
Kontaktdaten:

Re: eBay Verpackungskünstler

Beitragvon Yargh Oshca Craam » So 28. Jun 2015, 19:54

Wenn er damit durchkommt, sehe ich eine Gefahr für Bewertungs-
systeme auf allen Verkaufsplatformen, auf denen man öffentlich
seine Meinung kundtut. Denn diese sieht jeder potentielle Kunde.

Bevor ich es vergesse:
Das hier einige professionelle Pixelschubser vertreten sind
ist mir bekannt, nur weiss ich leider nicht mehr wer genau
das war.
Mir wurden in besagtem Schreiben auch die Zeiten mitgeteilt,
in denen die Adresse erkennbar ist.

Und zwar:
22:56
22:06-24:09
24:33-24:46
26:55-26:58
28:33-28:39
28:41-28:51
30:35-31:00
31:03-31:22

Kann man diese Adresse, wie mir mitgeteilt wird, lesbar machen?
Ein Timecode reicht. PN genügt.
Bin auch nicht enttäuscht wenn keine Antwort kommt. Ist halt ne
Menge fummelei für nix.
Zuletzt geändert von Yargh Oshca Craam am So 28. Jun 2015, 20:01, insgesamt 1-mal geändert.
"As you wish..."
Bild Bild Bild
Bild

Benutzeravatar
Jack Torrance
......
......
Beiträge: 160
Registriert: Sa 11. Apr 2015, 20:51

eBay Verpackungskünstler

Beitragvon Jack Torrance » So 28. Jun 2015, 19:59

... xD
Zuletzt geändert von Jack Torrance am Mo 29. Jun 2015, 03:20, insgesamt 1-mal geändert.
All work and no play makes jack a dull boy! All work and no play makes jack a dull boy! All work and no play makes jack a dull boy!

Benutzeravatar
Yargh Oshca Craam
...........
...........
Beiträge: 6023
Registriert: Di 28. Sep 2010, 08:36
Wohnort: Lower Saxony
Kontaktdaten:

Re: eBay Verpackungskünstler

Beitragvon Yargh Oshca Craam » So 28. Jun 2015, 20:02

Zur Info, der vorhergehende meiner Beiträge wurde umgehend editiert.
"As you wish..."
Bild Bild Bild
Bild

Benutzeravatar
Jack Torrance
......
......
Beiträge: 160
Registriert: Sa 11. Apr 2015, 20:51

eBay Verpackungskünstler

Beitragvon Jack Torrance » So 28. Jun 2015, 20:03

...Dito!
Zuletzt geändert von Jack Torrance am Mo 29. Jun 2015, 03:24, insgesamt 1-mal geändert.
All work and no play makes jack a dull boy! All work and no play makes jack a dull boy! All work and no play makes jack a dull boy!

Benutzeravatar
Blizzard Force
.........
.........
Beiträge: 1851
Registriert: Mi 4. Jun 2014, 19:39
Wohnort: Blizzard 1 / Jüchen

Re: eBay Verpackungskünstler

Beitragvon Blizzard Force » So 28. Jun 2015, 22:28

Bevor das (noch oder weiter?) missverstanden wird, völlig überzogen fand ich nicht deine Reaktion auf das Anwaltsschreiben (selber Anwalt einschalten), sondern, dass der Verkäufer selbst in diesem Fall einen Anwalt eingeschaltet hat...
"The power that we are dealing with here...is immeasurable."

Custom-Seite: https://www.facebook.com/blizzardforcecustoms

Benutzeravatar
TheGent
.........
.........
Beiträge: 2305
Registriert: Fr 24. Feb 2012, 13:07
Wohnort: MosEisley, Startrampe 93 Moment, wat is denn nebenan los?!

Re: eBay Verpackungskünstler

Beitragvon TheGent » So 28. Jun 2015, 22:55

Ich kann gar nicht glauben, was ich hier lese. Ich erspare mir jeden weiteren Kommentar.
TheGent's Cantina < Letztes Update: 12.06.15 Loose Varianten im Verkauf! :obacht:

Benutzeravatar
geisT
..........
..........
Beiträge: 3068
Registriert: Fr 18. Nov 2011, 10:16

Re: eBay Verpackungskünstler

Beitragvon geisT » Mo 29. Jun 2015, 00:09

hochjuckel im emotionalen sandkasten...

beschnakt dette mal morgen ...so ein unnotiger bloedsinn....echt jetze..
„Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dafür dankbar sein,
dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen.“– Dieter Hildebrandt.

Benutzeravatar
Jack Torrance
......
......
Beiträge: 160
Registriert: Sa 11. Apr 2015, 20:51

Re: eBay Verpackungskünstler

Beitragvon Jack Torrance » Mo 29. Jun 2015, 03:21

...definitiv unnötig!
All work and no play makes jack a dull boy! All work and no play makes jack a dull boy! All work and no play makes jack a dull boy!

Benutzeravatar
Darkside
...........
...........
Beiträge: 5742
Registriert: Mi 1. Nov 2006, 16:33
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: eBay Verpackungskünstler - Pitney Bowes

Beitragvon Darkside » Do 10. Sep 2015, 16:38

Hallo liebe Sammlergemeinde,

heute habe ich das erste Mal ein Paket bekommen, dass mit dem internationalen Versandabzockunternehmen Pitney Bowes verschickt wurde...konnte ich bislang nicht glauben, dass diese ignoranten Idioten tatsächlich die Pakete aus- und umpacken, erhielt ich heute eine Lehrstunde...zum Glück wurde das Case und die darin befindliche Figur nicht beschädigt...aber die Verpackung ist die größte Frechheit, die ich bislang sehen durfte...

Schaut Euch einfach die Bilder an und seid genauso entsetzt wie ich:

1. Bild: Ein einfacher Schuhkarton, in dem die AFA Figur gerade so reinpasste, keinerlei Polsterung/Füllung/oder sonstiger Schutz... :shock:

Bild

2. bis 4. Bild: Beschädigungen am Versandkarton...

Bild

Bild

Bild

5. Bild: "Sicherheitsfolie", damit war der Schuhkarton eingewickelt, keine Klebestreifen, kein gar nichts, auch keine Absendeadresse vom Verkäufer ersichtlich...nur dieser PB-Mist-Aufkleber...da hätte auch wer weiß was drin sein können...

Bild

Wie gesagt, zum Glück ging alles glimpflich ab...keine Beschädigungen, die Figur konnte ich auch günstig ersteigern....aber wenn man die Möglichkeit hat, sollte man den Verkäufer bitten, nicht mit diesem PB-Idioten zu versenden...! Hier war es vor allem noch total unnötig, weil das Paket aus England kam... :dontknow:

Eine interessante Frage stellt sich mir noch...wer hätte für einen immerhin im Bereich des möglichen liegenden Transportschaden gehaftet? Der Verkäufer, die PB-Verpackungs-Spezialisten. oder gar die Deutsche Post/DHL? Ich habe das Paket gleich im Beisein des Postlers geöffnet...der Gute war total schockiert über die miese Verpackung.... :!:
...seit dem 30.03.2011 im 96er Vintage MOC-Club... :drunken:

Benutzeravatar
Jack Torrance
......
......
Beiträge: 160
Registriert: Sa 11. Apr 2015, 20:51

Re: eBay Verpackungskünstler

Beitragvon Jack Torrance » Do 10. Sep 2015, 18:31

Hoho das ist ja hochgradig inkompetent verpackt!!!
All work and no play makes jack a dull boy! All work and no play makes jack a dull boy! All work and no play makes jack a dull boy!

Benutzeravatar
o_b_1
..........
..........
Beiträge: 3454
Registriert: Di 25. Jan 2005, 10:39
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: eBay Verpackungskünstler

Beitragvon o_b_1 » Do 10. Sep 2015, 18:46

Ech ne Frechheit!

Benutzeravatar
workhard
...........
...........
Beiträge: 5423
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:29
Wohnort: tiefstes Sauerland

Re: eBay Verpackungskünstler

Beitragvon workhard » Do 10. Sep 2015, 19:18

@Darkside. Schöne Padme hast du da geschossen. Ich persönlich mag gegradete oder in Acryl cases verpackte Figuren nicht so, (warscheinlich liegs daran weil ich keinen Platz habe und immer mit der Regierung verhandeln muss) aber in deinem Fall echt die richtige Entscheidung. Diese Verpackung geht gar nicht, nie, never njet..... Das kann eigentlich nur irgendwelche Porto/Größe Ding sein. Ich halte die Umpacker im Falle von Transportschäden für haftbar da die Post Haftungen bei dererlei Verpackungen ausschließt.
...was soll das heißen, einen Auftrag? ... na das kostet...
Mitglied im Club der 6' Black Series Liebhaber :lol2:


Zurück zu „Allgemeines/Sonstiges/Rebel Con/Jahrestreffen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast