Grundsatzdiskussion: Hasbro - Quo vadis?

Allgemeines, Anregungen, Tipps, Rebel Con,Jahrestreffen, Smalltalk, Neuigkeiten usw. rund ums Star Wars Figuren sammeln.
Benutzeravatar
Wookie-Treiber
........
........
Beiträge: 917
Registriert: So 17. Apr 2011, 12:22

Re: Grundsatzdiskussion: Hasbro - Quo vadis?

Beitragvon Wookie-Treiber » Do 23. Jun 2016, 21:16

Und wenn, dann stehen Sammler vielleicht wieder mal vor dem Problem, daß nur ganze Cases geliefert werden und niemand die Repacks haben will, oder daß die neuen Figuren übermäßig teuer angeboten werden.
Für eine Sammler-Linie sind die Repacks der Walmart Figs. echt seltsam. Aber eben wieder typisch Hasbro.
Das macht es mir dann wieder leicht, darauf zu verzichten, sie für viel Geld aus den USA zu ordern.

Benutzeravatar
R4D24
_
_
Beiträge: 86
Registriert: So 27. Feb 2011, 23:38
Wohnort: unwegsames Münsterland

Re: Grundsatzdiskussion: Hasbro - Quo vadis?

Beitragvon R4D24 » Fr 24. Jun 2016, 09:40

Durch den Wertgewinn des US-Dollars was wiederum mit der Entscheidung der Briten zu tun hat, wird es momentan noch etwas teurer werden Sachen importieren zu lassen. Hoffe, dass das nur ne kurze Momentaufnahme bleiben wird. Sonst gehen die Preise von Star Wars Kram aus den USA durch die Decke. :roll:

Cairyn
.......
.......
Beiträge: 467
Registriert: Do 28. Apr 2011, 01:23

Re: Grundsatzdiskussion: Hasbro - Quo vadis?

Beitragvon Cairyn » Fr 24. Jun 2016, 13:00

ich hoffe es wird auch BS Rogue one Figuren geben....
Bei der geringen Anzahl neuer (WM-)BS-Figuren würde das ja nicht mal das Core-Team in Rogue One abdecken...

Mal sehen, Kylo, Rey, Finn, (Leia ANH), Han TFA, Leia TFA, FO Stormtrooper, Poe, Phasma - hab ich wen vergessen? - das sind gerade mal 8(!) SA-Figuren zu TFA, in drei WM-Waves. Aliens? Null. Nebenfiguren? Null. (Nicht mal Maz und BB-8 gibt es in dieser Serie...) Es fehlen sogar Hauptfiguren (Hux, Snoke, Luke)... und soweit ich informiert bin, ist auch nichts Neues mehr angekündigt.

Acht Figuren zu einem Film (in der Hauptreihe). Das verheißt nichts Gutes für Rogue One.
Und WM/Hasbro werden der Versuchung nicht widerstehen, auch hier einen weiteren Vader in die Serie zu quetschen, so es sie denn überhaupt noch geben wird.

Es wird zweifellos interessant sein, zu beobachten, wie Hasbro mit Rogue One umgeht (sowohl in ihrer normalen Serie als auch in SA). Seit "Kampf um Endor" hat es ja keine Realfilme außerhalb der Hauptreihe mehr gegeben.

Benutzeravatar
darthmokki
.........
.........
Beiträge: 2925
Registriert: So 28. Okt 2007, 20:41

Re: Grundsatzdiskussion: Hasbro - Quo vadis?

Beitragvon darthmokki » Fr 24. Jun 2016, 19:48

die werden RO schon aussaugen ;) wenn auch nur im 5POA Bereich...SA Figuren sind unwahrscheinlich, aber nicht undenkbar.
Die Hoffnung stirbt zuletzt - ich glaube an Hasbros Gier ;)
Du junger Narr,erst jetzt da dein Ende naht,hast du die Dinge erkannt ...

Benutzeravatar
workhard
...........
...........
Beiträge: 5420
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:29
Wohnort: tiefstes Sauerland

Re: Grundsatzdiskussion: Hasbro - Quo vadis?

Beitragvon workhard » Fr 24. Jun 2016, 20:10

Hasbros Gier..... meets Disney Vorgaben, Freigaben und Zwangskorsett der Rechte! Es muss ja auch Disney like sein! :roll:
...was soll das heißen, einen Auftrag? ... na das kostet...
Mitglied im Club der 6' Black Series Liebhaber :lol2:

Benutzeravatar
Wookie-Treiber
........
........
Beiträge: 917
Registriert: So 17. Apr 2011, 12:22

Re: Grundsatzdiskussion: Hasbro - Quo vadis?

Beitragvon Wookie-Treiber » Sa 25. Jun 2016, 09:36

ich glaube an Hasbros Gier
Die Gier ist m.M.n. die einzige Konstante im "Hasbro-Universum". Ich war lange optimistisch, aber jetzt ist meine Hoffnung gleich Null,
dass in Zukunft noch schöne 3 3/4 inch Figuren und Fahrzeuge bekommen, wie wir sie in der TVC hatten.
Ich erwarte für Rogue in Deutschland wieder den gleichen billigen Tand, wie bei TFA. z.B.: einen AT-AT in billigster China Plaste Art, der Nerf-Pfeile aus dem "Kopf" verschiessen kann. :sad2:

Benutzeravatar
very-crazy-auction
.........
.........
Beiträge: 2728
Registriert: So 23. Jan 2005, 14:51
Wohnort: Black Forest
Kontaktdaten:

Re: Grundsatzdiskussion: Hasbro - Quo vadis?

Beitragvon very-crazy-auction » Sa 25. Jun 2016, 09:53

toll...nu hab ick kopfkino :(
Das Nerf Geschoss....hast du Bothan Spione dort und weisst mehr ? ;)
Weil ich das 8leider) wohl als realistisch sehe...

Benutzeravatar
BrainDrain
.........
.........
Beiträge: 2129
Registriert: So 9. Jan 2011, 17:48
Wohnort: Herborn
Kontaktdaten:

Re: Grundsatzdiskussion: Hasbro - Quo vadis?

Beitragvon BrainDrain » Sa 25. Jun 2016, 10:10

Dazu braucht man keine Spione ;-)
das erste was ich beim Schauen des Teasers dachte war, "Geil, AT-AT's", das zweite war "der kommt mit Nerf Kanone"
Angeblich verkauft sich das Nerf Zeug super?!

Was die Sache mit dem Brexit betrifft: leider wird es dann (wahrscheinlich) in 2 Jahren auch wieder Zölle auf UK Lieferungen geben.
Und die Frage wird sein, wie es mit dem deutschen Disney Store weitergeht, da die Ware ja aus UK verschickt wird.
Erst wenn der letzte Spielwarenhändler, der letzte Comic-& Collectorshop geschlossen hat, werdet Ihr merken, dass Drogerien, Supermärkte & Konsorten kein Spielwarenfachhandel sind.

Benutzeravatar
darthmokki
.........
.........
Beiträge: 2925
Registriert: So 28. Okt 2007, 20:41

Re: Grundsatzdiskussion: Hasbro - Quo vadis?

Beitragvon darthmokki » So 26. Jun 2016, 11:25

Ob bei derzeitigen Preisen überhaupt so etwas großes wie ein AT-AT erscheinen wird? Das mit der Nerf Kanone könnte tatsächlich kommen, au weia daran hatte ich noch keinen Gedanken verschwendet....jetzt auch Kopfkino :shock:
Du junger Narr,erst jetzt da dein Ende naht,hast du die Dinge erkannt ...

Benutzeravatar
workhard
...........
...........
Beiträge: 5420
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:29
Wohnort: tiefstes Sauerland

Re: Grundsatzdiskussion: Hasbro - Quo vadis?

Beitragvon workhard » So 26. Jun 2016, 11:39

LEUTE..... Schlimm, so was darf man nicht mal denken!!!
...was soll das heißen, einen Auftrag? ... na das kostet...
Mitglied im Club der 6' Black Series Liebhaber :lol2:

AlrikFassbauer
.............
.............
Beiträge: 8839
Registriert: Mo 1. Mai 2006, 17:45

Re: Grundsatzdiskussion: Hasbro - Quo vadis?

Beitragvon AlrikFassbauer » So 26. Jun 2016, 14:25

Gut, daß ich mich davon abgekoppelt habe.
So kann ich die Filme quasi "pur" genießen. ;)

Ernsthaft, ich schaue da erst wieder rein, wenn si da etwas *grundsätzlich* bei Hasbro ändert.
Daß sie mit ihren 5POA-Sachen riesige Gewinne einfahren, sie dafür aber die Sammler verrärgern, scheint ihnen ja völlig egal zu sein ...
Zynisch formuliert kommen sie wohl dann erst wieder auf die Sammler zu, wenn ihnen die Gewinne ausgehen ... "Ach ja, da war ja doch noch eine Käufergruppe, die wir noch melken, aber ganz vergessen hatten ..."
Alrik sucht : http://www.lichtgeschwindigkeit.de/viewtopic.php?f=12&t=9037

Benutzeravatar
guanabatz
..........
..........
Beiträge: 3786
Registriert: Mi 17. Mai 2006, 00:33
Wohnort: Siegen

Re: Grundsatzdiskussion: Hasbro - Quo vadis?

Beitragvon guanabatz » So 26. Jun 2016, 22:09

"abgekoppelt" haben sich ja schon viele, seit die Vintage Collection

[zusammenfassend alle Neos auf den Oldschool cards mit den 70ziger & 80ziger Motiven]

eingestellt wurde, aber man liegt halt auf der Lauer und hofft :(

Oh-man Nerf AT-AT`s jetzt hat hier einer aber Koppkino ausgelöst "schauder"
We need: A BIG XXL Y-Wing Fighter [Die Hoffnung stirbt zuletzt]....and never again Leukemia.

Benutzeravatar
BrainDrain
.........
.........
Beiträge: 2129
Registriert: So 9. Jan 2011, 17:48
Wohnort: Herborn
Kontaktdaten:

Re: Grundsatzdiskussion: Hasbro - Quo vadis?

Beitragvon BrainDrain » So 26. Jun 2016, 22:22

Ob bei derzeitigen Preisen überhaupt so etwas großes wie ein AT-AT erscheinen wird? Das mit der Nerf Kanone könnte tatsächlich kommen, au weia daran hatte ich noch keinen Gedanken verschwendet....jetzt auch Kopfkino :shock:
Wer sagt denn das er groß wird ;-) Ich tippe auf kleiner als der POTF2 AT-AT, wer will da schon mit den Figuren drin spielen wenn ne Nerf Kanone drin ist. :twisted:
Zynisch formuliert kommen sie wohl dann erst wieder auf die Sammler zu, wenn ihnen die Gewinne ausgehen ... "Ach ja, da war ja doch noch eine Käufergruppe, die wir noch melken, aber ganz vergessen hatten ..."
Warum sollten sie zu den Sammlern zurückkehren? Dann lieber Geld in den Wind schiessen. Hasbro hat auch die Lizenz für die neuen Star Trek Filme und bringen trotzdem keine Figuren & Raumschiffe raus. Leider verhindern sie mit Besitz dieser Lizenz sogar, das andere Firmen z.B. Diamond Select, Toys dazu heraus bringen können.
Erst wenn der letzte Spielwarenhändler, der letzte Comic-& Collectorshop geschlossen hat, werdet Ihr merken, dass Drogerien, Supermärkte & Konsorten kein Spielwarenfachhandel sind.

Benutzeravatar
workhard
...........
...........
Beiträge: 5420
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:29
Wohnort: tiefstes Sauerland

Re: Grundsatzdiskussion: Hasbro - Quo vadis?

Beitragvon workhard » Do 14. Jul 2016, 20:22

:lol2: Ich habe mich heute mit einem Wrestling Figuren Sammelkollegen ausgetauscht, über Mattel, Hasbro und co. Dabei kam auch auf das Big H. seine Landesspezifischen Verpackungen als eine Art Grund auch angibt das die Versorgung in der Welt ausserhalb der Staaten soooooo schlecht ist, mit allen Auflagen....Blablabla.... Da sag ich Mattel macht ja für die WWE Figuren ja auch nur eine Universal Verpackung mit CE, Grünem Punkt, ect.... für alle. Darauf er: "Ja Kunststück, sind ja auch Kanadier, also Ausland im American Sinn" ;-) ......Somit eben so oder so die bösen wie alles was nicht American Made ist. Warum einfach, wenns auch Kompliziert geht, wie in einer Behörde bloß mit Gewinnmaximierungsdenken. Deshalb wird sich von Hasbro's Seite wenig bis garnichts ändern. Fan Poll 6'inch hin oder her, mal ein kleines Zuckerli für das ewig nörgelnde Sammlervolk um die bei Laune zu halten und halbwegs positiv in "Unseren" Augen rüberzukommen. Aber wenn man mal genau di Q&A Sessions der U S Portale mit Hasbro liest und verfolgt fragt man sich denken die in ihrer Sprechblase im Kopf:"Boha ey immer die selben Fragen...... ich brauche mehr Koks damit ich das ertrage und schwammige All-round Antworten geben kann.... Bäh... "! Einfach arm....... So jetzt hab ich mich mal Augekotzt. Sorry LEUTE..... Aber jetzt gehts mir besser :mrgreen:
...was soll das heißen, einen Auftrag? ... na das kostet...
Mitglied im Club der 6' Black Series Liebhaber :lol2:

Benutzeravatar
workhard
...........
...........
Beiträge: 5420
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:29
Wohnort: tiefstes Sauerland

Re: Grundsatzdiskussion: Hasbro - Quo vadis?

Beitragvon workhard » Do 14. Jul 2016, 20:27

Oh, ach so, ich möchte Niemanden zunahetreten geschweigedenn verletzen mit meiner Aussage dad geschriebene spiegelt rein meine Meinung wieder, daher sorry für den Langen Text. Es sind auch keine Tiere zu Schaden gekommen :D
...was soll das heißen, einen Auftrag? ... na das kostet...
Mitglied im Club der 6' Black Series Liebhaber :lol2:

Benutzeravatar
BrainDrain
.........
.........
Beiträge: 2129
Registriert: So 9. Jan 2011, 17:48
Wohnort: Herborn
Kontaktdaten:

Re: Grundsatzdiskussion: Hasbro - Quo vadis?

Beitragvon BrainDrain » So 17. Jul 2016, 15:32

Eine kleine Retrospektive:
Ich habe gerade mal wieder auf der guten alten 4-inches.de Seite die "Cafe" Seite besucht und musste heftig schmunzeln.
Damals (1999-2008) wie heute gab es die gleichen Diskussionen: Hasbro muss mehr auf die Sammler eingehen, die Preise sind zu teuer z.B. 249.-DM für den Big Falken sind zu teuer, Verfügbarkeit und auch über schlechte Bemalung. :D
Heute wären wir alle nochmals solche Figuren und Fahrzeuge (Big Falken für €125.-)zu bekommen. ;-)
Und ich bin zu der Überzeugung gekommen: hätte es in den 70er/80er schon Internet gegeben, wir hätten damals schon als Kids die gleichen Diskussionen geführt ;-)
Erst wenn der letzte Spielwarenhändler, der letzte Comic-& Collectorshop geschlossen hat, werdet Ihr merken, dass Drogerien, Supermärkte & Konsorten kein Spielwarenfachhandel sind.

Benutzeravatar
MasterFliessie
...............
...............
Beiträge: 11646
Registriert: Di 29. Jul 2003, 08:27

Re: Grundsatzdiskussion: Hasbro - Quo vadis?

Beitragvon MasterFliessie » So 17. Jul 2016, 16:58

Eine kleine Retrospektive:
Ich habe gerade mal wieder auf der guten alten 4-inches.de Seite die "Cafe" Seite besucht und musste heftig schmunzeln.
Damals (1999-2008) wie heute gab es die gleichen Diskussionen: Hasbro muss mehr auf die Sammler eingehen, die Preise sind zu teuer z.B. 249.-DM für den Big Falken sind zu teuer, Verfügbarkeit und auch über schlechte Bemalung. :D
Heute wären wir alle nochmals solche Figuren und Fahrzeuge (Big Falken für €125.-)zu bekommen. ;-)
Und ich bin zu der Überzeugung gekommen: hätte es in den 70er/80er schon Internet gegeben, wir hätten damals schon als Kids die gleichen Diskussionen geführt ;-)
Da dürftest Du verdammt recht haben, wenn auch nicht "als Kids", sondern eher wenn wir damals schon Sammler gewesen wären...
...und nun schalten wir um zur Werbung, bitte dranbleiben...
klick hier ---->...Fliessie's Flohmarkt

Benutzeravatar
Alfred_Hitchcock
........
........
Beiträge: 1265
Registriert: Sa 8. Dez 2007, 20:09

Re: Grundsatzdiskussion: Hasbro - Quo vadis?

Beitragvon Alfred_Hitchcock » So 17. Jul 2016, 18:34

Der Big Falke hatte doch zuerst 249.-€ und nicht DM gekostet. Zu Legacy Zeiten hatten wir schon Euro...

Benutzeravatar
BrainDrain
.........
.........
Beiträge: 2129
Registriert: So 9. Jan 2011, 17:48
Wohnort: Herborn
Kontaktdaten:

Re: Grundsatzdiskussion: Hasbro - Quo vadis?

Beitragvon BrainDrain » So 17. Jul 2016, 19:00

Der Big Falke hatte doch zuerst 249.-€ und nicht DM gekostet. Zu Legacy Zeiten hatten wir schon Euro...
Stimmt, du hast Recht, da gab es ja schon Euro. Na da hat einer der Schreiber dort wohl fälschlicherweise DM statt Euro geschrieben und ich hab's übernommen :oops: 'Schuldigung.
Ändert aber nix daran das die Diskussionen damals wie heute die Gleichen waren/sind ;-)
Erst wenn der letzte Spielwarenhändler, der letzte Comic-& Collectorshop geschlossen hat, werdet Ihr merken, dass Drogerien, Supermärkte & Konsorten kein Spielwarenfachhandel sind.

Benutzeravatar
Alfred_Hitchcock
........
........
Beiträge: 1265
Registriert: Sa 8. Dez 2007, 20:09

Re: Grundsatzdiskussion: Hasbro - Quo vadis?

Beitragvon Alfred_Hitchcock » Mo 18. Jul 2016, 09:07

Der Big Falke hatte doch zuerst 249.-€ und nicht DM gekostet. Zu Legacy Zeiten hatten wir schon Euro...
Ändert aber nix daran das die Diskussionen damals wie heute die Gleichen waren/sind ;-)
Das ist wohl wahr. Aber das Niveau hat sich geändert. Damals war's Jammern auf hohem Niveau, heute sind wir schon ziemlich tief... :?

Benutzeravatar
BrainDrain
.........
.........
Beiträge: 2129
Registriert: So 9. Jan 2011, 17:48
Wohnort: Herborn
Kontaktdaten:

Re: Grundsatzdiskussion: Hasbro - Quo vadis?

Beitragvon BrainDrain » Mo 18. Jul 2016, 10:53

Der Big Falke hatte doch zuerst 249.-€ und nicht DM gekostet. Zu Legacy Zeiten hatten wir schon Euro...
Ändert aber nix daran das die Diskussionen damals wie heute die Gleichen waren/sind ;-)
Das ist wohl wahr. Aber das Niveau hat sich geändert. Damals war's Jammern auf hohem Niveau, heute sind wir schon ziemlich tief... :?
Richtig. Aber wer weiß in 8 Jahren...da gibt es dann nur noch Timpo Toys ähnliche Figuren und wir sehnen uns alle nach den 5POA Sachen zurück :roll: :mrgreen:
Erst wenn der letzte Spielwarenhändler, der letzte Comic-& Collectorshop geschlossen hat, werdet Ihr merken, dass Drogerien, Supermärkte & Konsorten kein Spielwarenfachhandel sind.

Cairyn
.......
.......
Beiträge: 467
Registriert: Do 28. Apr 2011, 01:23

Re: Grundsatzdiskussion: Hasbro - Quo vadis?

Beitragvon Cairyn » Mo 18. Jul 2016, 11:11

Der Big Falke hatte doch zuerst 249.-€ und nicht DM gekostet. Zu Legacy Zeiten hatten wir schon Euro...
Korrigier' mich einer, aber hat der Falke nicht zuerst unter 200€ gekostet (zumindest als ich ihn gekauft habe), waren nicht die 249 der spätere Preis für die Wiederauflage mit Vintage-Karton? Und die Diskussion damals drehte sich darum, daß der Preis für dieses Exclusive so verdammt angestiegen war gegenüber der Erstausgabe?

Benutzeravatar
BrainDrain
.........
.........
Beiträge: 2129
Registriert: So 9. Jan 2011, 17:48
Wohnort: Herborn
Kontaktdaten:

Re: Grundsatzdiskussion: Hasbro - Quo vadis?

Beitragvon BrainDrain » Mo 18. Jul 2016, 12:02

Der Big Falke hatte doch zuerst 249.-€ und nicht DM gekostet. Zu Legacy Zeiten hatten wir schon Euro...
Korrigier' mich einer, aber hat der Falke nicht zuerst unter 200€ gekostet (zumindest als ich ihn gekauft habe), waren nicht die 249 der spätere Preis für die Wiederauflage mit Vintage-Karton? Und die Diskussion damals drehte sich darum, daß der Preis für dieses Exclusive so verdammt angestiegen war gegenüber der Erstausgabe?
Jetzt bin ich verwirrt. :D
Aber der TVC Falke kam doch erst 2012 raus, 4-inches hat aber schon 2008 geschlossen. Also muß ja dort über den normalen Big Falcon diskutiert worden sein, da der 2008 erschien. Allerdings habe ich alte Rechnungen rausgekramt...ich habe für den Normalen damals € 189.- genommen. Kann aber sein das ich den erst bestellt hatte, als er runtergepreist wurde. :scratch:
Erst wenn der letzte Spielwarenhändler, der letzte Comic-& Collectorshop geschlossen hat, werdet Ihr merken, dass Drogerien, Supermärkte & Konsorten kein Spielwarenfachhandel sind.

Benutzeravatar
Alfred_Hitchcock
........
........
Beiträge: 1265
Registriert: Sa 8. Dez 2007, 20:09

Re: Grundsatzdiskussion: Hasbro - Quo vadis?

Beitragvon Alfred_Hitchcock » Mo 18. Jul 2016, 12:36

Den TVC Falken gab's doch gar nicht in Deutschland...
249€ war wohl die UVP damals, oder? Ich weiß es auch nicht mehr so genau.

Cairyn
.......
.......
Beiträge: 467
Registriert: Do 28. Apr 2011, 01:23

Re: Grundsatzdiskussion: Hasbro - Quo vadis?

Beitragvon Cairyn » Mo 18. Jul 2016, 13:29

Der Big Falke hatte doch zuerst 249.-€ und nicht DM gekostet. Zu Legacy Zeiten hatten wir schon Euro...
Korrigier' mich einer, aber hat der Falke nicht zuerst unter 200€ gekostet (zumindest als ich ihn gekauft habe), waren nicht die 249 der spätere Preis für die Wiederauflage mit Vintage-Karton? Und die Diskussion damals drehte sich darum, daß der Preis für dieses Exclusive so verdammt angestiegen war gegenüber der Erstausgabe?
Jetzt bin ich verwirrt. :D
Aber der TVC Falke kam doch erst 2012 raus, 4-inches hat aber schon 2008 geschlossen. Also muß ja dort über den normalen Big Falcon diskutiert worden sein, da der 2008 erschien. Allerdings habe ich alte Rechnungen rausgekramt...ich habe für den Normalen damals € 189.- genommen. Kann aber sein das ich den erst bestellt hatte, als er runtergepreist wurde. :scratch:
mmh, Mr. Schmeißt-nie-was-weg greift in den Container mit den Rechnungen...

199€ (ToyPalace), 179,10€ mit Discount, 12.8.2008

Gilt natürlich nur für diesen Kauf bei diesem Händler zu dieser Zeit.

Benutzeravatar
guanabatz
..........
..........
Beiträge: 3786
Registriert: Mi 17. Mai 2006, 00:33
Wohnort: Siegen

Re: Grundsatzdiskussion: Hasbro - Quo vadis?

Beitragvon guanabatz » Mo 18. Jul 2016, 14:46

Beim Tru gab es ihn zum Schluss für 70€ und oben drauf gab es noch den Commander Ponds [Legacy red card / Clone Commander]

als aus-dem-Sortiment-Kick-Aktion. [wenn man das heute schreibt, glaubt man es kaum]

Aber 4-inch hat Spaß gemacht, gut das Durchde mich hierher gelotst hatte :D als es geschlossen wurde!
We need: A BIG XXL Y-Wing Fighter [Die Hoffnung stirbt zuletzt]....and never again Leukemia.

Benutzeravatar
BrainDrain
.........
.........
Beiträge: 2129
Registriert: So 9. Jan 2011, 17:48
Wohnort: Herborn
Kontaktdaten:

Re: Grundsatzdiskussion: Hasbro - Quo vadis?

Beitragvon BrainDrain » Mo 18. Jul 2016, 16:17

Beim Tru gab es ihn zum Schluss für 70€ und oben drauf gab es noch den Commander Ponds [Legacy red card / Clone Commander]
als aus-dem-Sortiment-Kick-Aktion. [wenn man das heute schreibt, glaubt man es kaum]

Aber 4-inch hat Spaß gemacht, gut das Durchde mich hierher gelotst hatte :D als es geschlossen wurde!
An die € 70.- beim Toys in Siegen kann ich mich auch noch daran erinnern, ich war froh das ich meine schon verkauft hatte.
Und die Erwähnung von Lichtgeschwindigkeit bei 4-inches hat mich auch hierher geführt, auch wenn es dann noch 3 Jahre gedauert hat, bis ich mich angemeldet habe. :oops: ;-)
Erst wenn der letzte Spielwarenhändler, der letzte Comic-& Collectorshop geschlossen hat, werdet Ihr merken, dass Drogerien, Supermärkte & Konsorten kein Spielwarenfachhandel sind.

Benutzeravatar
darthmokki
.........
.........
Beiträge: 2925
Registriert: So 28. Okt 2007, 20:41

Re: Grundsatzdiskussion: Hasbro - Quo vadis?

Beitragvon darthmokki » Mo 18. Jul 2016, 18:01

Ich hatte damals beim ersten Force Friday beim toys zugeschlagen....Big Falcon 199.- und der AT- TE Läufer 249.- war nen teurer Abend ;)
Du junger Narr,erst jetzt da dein Ende naht,hast du die Dinge erkannt ...

Cairyn
.......
.......
Beiträge: 467
Registriert: Do 28. Apr 2011, 01:23

Re: Grundsatzdiskussion: Hasbro - Quo vadis?

Beitragvon Cairyn » Mi 20. Jul 2016, 10:58

der AT- TE Läufer 249.-
welches Modell war das denn? Meiner kam nur 119€ (es gab allerdings später noch mal mindestens ein anderes Pack mit dem AT-TE).

Benutzeravatar
darthmokki
.........
.........
Beiträge: 2925
Registriert: So 28. Okt 2007, 20:41

Re: Grundsatzdiskussion: Hasbro - Quo vadis?

Beitragvon darthmokki » Mi 20. Jul 2016, 20:44

Ich hatte damals beim ersten Force Friday beim toys zugeschlagen....Big Falcon 199.- und der AT- TE Läufer 249.- war nen teurer Abend ;)
vierlleicht war es auch anders herum :scratch: :drunken:
Du junger Narr,erst jetzt da dein Ende naht,hast du die Dinge erkannt ...


Zurück zu „Allgemeines/Sonstiges/Rebel Con/Jahrestreffen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast