Comic Con Dortmund 2017

Allgemeines, Anregungen, Tipps, Rebel Con,Jahrestreffen, Smalltalk, Neuigkeiten usw. rund ums Star Wars Figuren sammeln.
Benutzeravatar
AT-AT-Pilot_Matti
.
.
Beiträge: 7
Registriert: Mo 31. Okt 2016, 13:11
Wohnort: Bünde

Comic Con Dortmund 2017

Beitragvon AT-AT-Pilot_Matti » Sa 9. Dez 2017, 21:52

Nachdem ich 2016 von der Comic Con Dortmund mehr als begeistert war, bin ich dieses Jahr mehr als enttäuscht :!: :evil:

Gegen mittag schon für 1 Stunde Einlassperre, da man Angst vor einer Massenpanik in den Hallen hatte. :?
Dabei standen noch geschätze 1000 Nerds mit beazhlten Tickets in Halle 5.

Nachdem man dann endlich drin war, war eine von zwei Hallen gesperrt. :scratch:
In den Hallen nur Geschupse und keine Chance auf Fotos. :?
Das was an Star Wars verkauft wurde war Ramschware oder überteuert. :x

So werde ich 2018 wohl verzichten :!: :roll:

Benutzeravatar
Guri
.......
.......
Beiträge: 436
Registriert: So 20. Aug 2017, 16:24
Wohnort: Niederrhein

Re: Comic Con Dortmund 2017

Beitragvon Guri » Sa 9. Dez 2017, 23:38

Das gleiche hab ich auch gedacht. Ein paar Sachen habe ich gefunden , aber nächstes Jahr bin ich garantiert nicht da. Da geh ich lieber am 3.11.2018 auch die Charity Con von Imperathomas in Essen.... wird bestimmt super
Sammlung im Aufbau. Fokus auf Boba Fett & Expanded Universe. Freu mich über Angebote

Benutzeravatar
Durchde
...............
...............
Beiträge: 20738
Registriert: So 2. Jan 2005, 12:43

Re: Comic Con Dortmund 2017

Beitragvon Durchde » So 10. Dez 2017, 09:08

Jo, war schon etwas stressig. Zum Glück war ich schon um 9.30 Uhr vor Ort und kam recht schnell rein ....

Benutzeravatar
niffum73
........
........
Beiträge: 749
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 19:22
Wohnort: Aschaffenburg

Re: Comic Con Dortmund 2017

Beitragvon niffum73 » So 10. Dez 2017, 10:43

Ich zitiere hier der Einfachheit halber mal meinen Kommentar auf der Facebook Seite der Comic Con die meine Sicht auf gestern darstellt:

Die oder der Verantwortliche kann einfach nur von unfassbarem Glück sprechen, das gestern nichts passiert ist!!!

Ich bin wirklich kein ängstlicher Mensch, aber als ich eine halbe Stunde eingequetscht im Gang zwischen den zwei Hallen stand, habe ich ein ziemlich mulmiges Gefühl gehabt!

Vollkommen unverantwortlich so viele Tickets bei verringerter Platzkapazität zu verkaufen!

Es war einfach nur unfassbar nervig mit diesen Menschenmassen in den Hallen.

Man konnte sich nichts gescheit anschauen weil man immer gleich weitergeschoben wurde ...

Fazit: 1x Comic Con Dortmund und NIE wieder!

Wir waren vor 2 Wochen in Warschau auf der Polish Comic Con. Dort war auch viel los, aber es war WESENTLICH besser organisiert und vorallem zwischen den einzelnen Händlerständen viel mehr „Luft“! Auch da wurde in Dortmund offensichtlich gespart um mehr Händler auf kleinerer Fläche unterzubringen.

Ganz mies, verantwortungslos und einfach nur traurig :-(
Einen Wookiee ärgert man besser nicht!

Benutzeravatar
very-crazy-auction
.........
.........
Beiträge: 2731
Registriert: So 23. Jan 2005, 14:51
Wohnort: Black Forest
Kontaktdaten:

Re: Comic Con Dortmund 2017

Beitragvon very-crazy-auction » So 10. Dez 2017, 11:36

Positiv...Die Besucher (und nicht nur die LGer;)
Meine neuen Shirts :D (Danke Thorsten!)
Viele Schöne Kostüme waren wieder dabei.
Ein sehr gutes Line Up an Schauspielern ...für jeden Geschmack war etwas dabei.
Meine Favoriten : Finn von Stranger Things, die beiden Darsteller aus der Serie Bones und die Lady aus The Punisher.
Bei den Autogrammständen ging es ruhig zu und mann hatte da auch Platz.
Es gab auch 2 oder 3 gute Händler (A1 Comics aus U.K. mit günstigen 6" Inch Sachen und Hot Toys und
der Händler aus Holland mit den Hary Potter/ Devotionalien zu Seltsame Tiere und wo sie zu finden sind)
Und Arnold mit Blu Ray DVD Boxen für ganz schmales Geld.

Negativ: Viel zu wenig Platz ...es fehlte definitiv eine weitere Halle (wenn nicht 2) für die Menge an Tickets.
Das weiss man vorher aufgrund der vorverkauften Tickets und kann das planen (wenn man wollte)
Autogrammpreise / Fotoshootpreise waren bei einigen Stars jenseits von Gut und Böse (NICHt bei allen!).
Am schlimmsten empfand ich die Organisation bei den Fotoshoots. Da hatte wirklich keiner n Plan :(
Für das Geld was man als Gast bezahlt, da erwarte ich wesentlich bessere Organisation und geschulte Helfer.
Das Gedränge war teilweise beängstigend...
wenn man konnte vermied man es auch als Frau auf die Toilette zu gehen (laaaaange Schlangen)
Wenn das nächstes Jahr nicht besser sein sollte, tu ich mir den Trip auch nicht an
(Das Wetter und Dortmunds Niederlage taten ein übriges :D

Benutzeravatar
very-crazy-auction
.........
.........
Beiträge: 2731
Registriert: So 23. Jan 2005, 14:51
Wohnort: Black Forest
Kontaktdaten:

Re: Comic Con Dortmund 2017

Beitragvon very-crazy-auction » So 10. Dez 2017, 11:39

Edit: Gerade eben kam die Nachricht das heute eine weitere Halle zugebucht wurde für die Fotoshoots.
Haben die in der Nacht umgebaut
Wer also heute da ist sollte alles entspannter angehen können;)

123killerbrei
.......
.......
Beiträge: 675
Registriert: So 1. Mär 2015, 16:16
Wohnort: Köln

Re: Comic Con Dortmund 2017

Beitragvon 123killerbrei » So 10. Dez 2017, 12:32

Ich Finde die Con einfach nur Unverschämt. Händler müssen für einen 2 Quadratmeter Stand um die 500€ Zahlen, dann verkaufen die Tickets für 20€ Vk um 25€ an der Tageskasse und lassen nach den Aussagen hier viel zu viel Leute rein.
Dann sagt auch noch Ian McDiarmid ab. Für den Imperator hätte ich ja noch überlegt zu kommen.
Der Rest der Stars Ist zwar ganz nett, rechtfertigt aber nicht mehr den Hohen Eintritt.
Wobei ich mir nicht sicher bin ob es da mit den Star Ankündigungen immer korrekt zu geht, weil gefühlt immer die interessanten vorher absagen. Nur meine subjektive Meinung.
Und nur für ein Steanger Thinges Autogramm sind mir die Kosten zu hoch.
Aber so lange die Messe gestürmt wird, ändert sich da auch nichts dran. Mein Geld gebe ich lieber auf guten Messen aus.

Sorry, Lust hätte ich ja schon gehabt aber nicht so

Benutzeravatar
workhard
...........
...........
Beiträge: 5427
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:29
Wohnort: tiefstes Sauerland

Re: Comic Con Dortmund 2017

Beitragvon workhard » So 10. Dez 2017, 12:52

Puhhhh da bin aber froh dass ich arbeiten musste und duch das verschneite Sauerland schlittern durfte.... :lol2:
...was soll das heißen, einen Auftrag? ... na das kostet...
Mitglied im Club der 6' Black Series Liebhaber :lol2:

Benutzeravatar
very-crazy-auction
.........
.........
Beiträge: 2731
Registriert: So 23. Jan 2005, 14:51
Wohnort: Black Forest
Kontaktdaten:

Re: Comic Con Dortmund 2017

Beitragvon very-crazy-auction » So 10. Dez 2017, 13:47

Nur damit keine Missverständnisse aufkommen...
Ich bin ja sowohl als Händler als auch als Besucher auf den diversen Cons.
Daher kenne ich beide Seiten gut und habe auch etwas Einblick in Interna

Die gebuchten Schauspieler kosten im Vorfeld oft zig tausende Euro (manche bis zu 6 stellig!)
Hotels und Essen Trinken für alle Mitarbeiter und Schauspieler.
Messehalle Dortmund kostet auch nicht wenig.
Security und andere Kosten mit eingerechnet...finde ich um die 25 - 30 Euro für ein Ticket Ok.

Ich zahle für ein Konzert auch bis 3stellig für 2 Stunden oder im Kino inziwchen auch 15 ;) für ein Ticket.

Händler sind selbst für Ihr Unternehmerisches Tun verantwortlich ;)
Mit Verhandlungsgeschick gab es Stände mit 6 Meter auch für 600 Euro.
Allerdings kommt es auf das Sortiment an.
Mit Flohmarktware hat man auf einer Comic Con verloren...da brauchst richtig Selbstläufer und gute Spanne.
die Sortimentauswahl fand ich soweit Ok.
Über die Preis kann man freilich geteilter Meinung sein.
Da waren natürlich einige Apotheker bei:D
Sicher, es gibt dort kein Vintage;) das ist eher etwas für Figurenbörsen

Wenn die Leute die Cons so stark besuchen...dann muss das einen Grund haben.

Die Veranstaltung als solches ist Ok und ich freue mich das wir die haben.

Nur die Organisation MUSS man stark verbessern.
Und auch Informationen + Briefing der Helfer muss stark verbessert werden.
Da bin ich bei den Kritikern

Das ist keine Star Wars oder reine Thema / Hotel Con...das ist ein Pop Kultur Event der eine breite Masse ansprechen soll.
Denn unterm Strich war es doch ein positives Erlebnis für mich und Missus.

123killerbrei
.......
.......
Beiträge: 675
Registriert: So 1. Mär 2015, 16:16
Wohnort: Köln

Re: Comic Con Dortmund 2017

Beitragvon 123killerbrei » So 10. Dez 2017, 14:29

Also von den 600€ Ständen für 6m ist keinen meiner Bekannten Händler etwas bekannt...
Für den Preis hätten die auch sofort gebucht.

Das mag ja sein das das mit den Stars und allem drum und dran richtig Geld kostet, aber wie gesagt wenn dann die Großen Namen am Ende doch fehlen ist in meinen Augen der Eintritt zu hoch. Hier gilt auch dann das Unteremerische Risiko.
Besonders wenn man dann anscheinend zu viele Leute rein lässt und man die Con nicht oder nur schwer genießen kann.

Und bei einer Rappel vollen Messehalle Dordmud plus Stand Einnahmen hält sich mein Midleid für die Invesitionen in Grenzen.
Bei kleinen Cons lasse ich das durchaus gelten.
Nicht falsch verstehen, ich gönne jeden damit reich zu werden. Nur wenn ich mein Sauer verdientes Geld dafür ausgeben soll muss der Ramen stimmen.

Es gibt genug Cons die billiger sind, qualitativ besser da stehen, und nicht so überfüllt sind.
Und machen ja auch Plus.

Wieso ist eine Con nichts für Vintage, kenne ich persönlich anders!

Und Bei dem Big Bang Nerd Hype ist es auch kein Wunder das die Cons gut besucht sind. Das hat doch nichts mit Qualität zu tun!
Es gibt ja auch genug Leute die ihre Tiefgefroren Aufback Brötchen bei Kamps Backwerk und Co. kaufen.

Mein Geld ist mir zu schade für so was.
Ich mach mir aber auch nichts vor. Die wird mit jedem Jahr größer und Teuer.

Benutzeravatar
Biker Scout
..........
..........
Beiträge: 4641
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:31
Wohnort: NRW

Re: Comic Con Dortmund 2017

Beitragvon Biker Scout » So 10. Dez 2017, 16:39

Hört sich ja alles nicht so berauschend an :-(
STAR WARS Neo-Sammler :drunken: :toothy7:

Benutzeravatar
very-crazy-auction
.........
.........
Beiträge: 2731
Registriert: So 23. Jan 2005, 14:51
Wohnort: Black Forest
Kontaktdaten:

Re: Comic Con Dortmund 2017

Beitragvon very-crazy-auction » So 10. Dez 2017, 16:50

@123killerbrei....Du darfst das gern so sehen und jeder soll hier seine Meinung kund tun.....ist dein gutes Recht.

Eine Comic Con ist ein wenig anders vom Operandus Modi als eine Hotel oder Themen Convention (schrieb ich ja schon...)

Es geht nicht um Mitleid für die Veranstalter solcher Cons.
Das bekommt man geschenkt ;) wenns schief geht oder nicht Erfolgreich war.

Manöverkritik ist von Leuten die vor Ort waren.
die richtet sich an den Veranstalter das was nicht Ok war .... und in Zukunft besser zu machen.

Ich war ...bis auf das fürchterliche Gedränge und die katastrophale Fotoshoot Organisation...zufrieden.
Ich fand was ich suchte und noch mehr.

Es gibt auch Veranstalter die Pleite gingen (Berühmtes Beispiel war Galileo 7 , nachdem Patrick Stewart dort war...war Schicht im Schacht)

Ich habe einen kleinen Eindruck vermitteln wollen was hinter den Kulissen passiert.
Reihenstände gab es für das Geld.
Ich habe den Preislisten Auszug untenstehend für die Comic Con Händler der die in Dortmund macht.

Niemand zwingt uns dort zu buchen.
Und ich weiss wovon ich spreche;)
Fast das halbe Forum war bereits auf diversen Veranstaltungen unser Gast am Stand und wir haben stets besonderes dabei gehabt

Peter Weller, Christopher Lambert und die anderen zähle ich auch zu bekannten Darstellern;)
Auch auf den anderen Comic Cons waren viele Serien und Filmhelden.

Das Wesen der Comic Con ist (hast Du ja schon richtig angerissen ...) ein Teil Big Bank Theorie aber auch
Fetisch, Manga, Cosplay, Nerds, Geeks, Otto Normalo, Comics, Sehen und gesehen werden usw, usf.
Eine Halle voll mit Fan Ständen.
Star Wars, Game of Thrones, Ghost Busters, Walking Dead u.v.m.

Comic Con ist ein Trend.
Wie der sich entwickeln wird? Mal sehen....

Ich teile Deine Meinung das die Qualität hoch sein sollte für das Geld was man da lässt.

Wer in den USA eine solche Veranstaltung besuchte weiss das wir hier noch recht günstig sind.
Wer in Polen eine Comic Con besuchte (vom gleichen Veranstalter;) weiss das es noch günstiger gehen könnte.


Hier mal die Dealer Preisliste....
....................................................................................................
Aus meiner Preisliste entnommen für 2017 zzgl. Steuer


Hier nochmal unsere Termine und regulären Preise für unsere Reihenstände:
- Amsterdam am 2. & 3. September (50 Euro pro Quadratmeter, 60 Euro ab 17.7.)
- Berlin am 30. September & 1. Oktober (60 Euro pro Quadratmeter, 70 Euro ab 1.8.)
- Dortmund am 9.&10. Dezember (60 Euro pro Quadratmeter, 70 Euro ab 1.10.)

(Nachtrag...wer alle 4 Cons frühzeitig buchte erhielt noch 15% Rabatt )

123killerbrei
.......
.......
Beiträge: 675
Registriert: So 1. Mär 2015, 16:16
Wohnort: Köln

Re: Comic Con Dortmund 2017

Beitragvon 123killerbrei » So 10. Dez 2017, 18:34

Dann muss ich sagen das das wohl vom Veranstalter nicht richtig komoniziert wurde ! Denn alle Händler die ich kenne haben nur über die 500€ gemeckert.
Einer hat im Nachhinein doch noch in letzter Minute noch gebucht. Da er vergünstigt einen freien Platz bekommen hat.
Was für Frühbucher ein bisschen unfair ist, aber seis drum.

Wie gesagt, ich finde es für das Lineup recht teuer. Die von dir Aufgezählten Schauspieler sind zwar gut, aber auch nicht erste Riege.
Die Kritik vom Fotoshoot und der Fülle kenne ich schon vom letzten Jahr. Da hat sich leider auch nichts getan.

Wenn die Organisation ein Bisschen besser währe und es ein Festetes Kontingent an Karten gäbe, bin ich bei dir.
Auch ein ehrlicher Umgang welcher Star kommt wäre schön. Habe hier das Gefühl das Ankündigungen gemacht werden, bevor Vertäge unterzeichnet wurden. Auch Standpreise ein ein bisschen billiger sind, so das auch kleinere Händler sich das leisten können wären schön.

Dann zahle ich auch gerne 25€ Eintritt. Ich würde dann sogar 30€ zahlen.

Aber so finde ich das nicht gerechtfertigt.

Oh-Buy-One Kenobi
....
....
Beiträge: 55
Registriert: Mo 28. Aug 2017, 21:54
Wohnort: Bochum

Re: Comic Con Dortmund 2017

Beitragvon Oh-Buy-One Kenobi » So 10. Dez 2017, 19:52

Bin gerade eben aus Dortmund zurück gekommen. Gemessen an den Comic Con des vergangenen Jahres war es für mich ernüchternd bis enttäuschend.

Wir kamen gegen 11:00 Uhr an und mußten zum Glück nicht draußen warten, sondern durften direkt in die Hallen. Drinnen war das Gedränge allerdings nervig. Ich hatte den Eindruck, daß die Gänge zwischen den Ständen viel schmaler als wie beim letzten Mal waren. Womöglich war dies auch eine Konsequenz der Tatsache, daß man die Gesamtfläche von dreieinhalb auf zwei Hallen reduziert hat.
Auch finde ich es vom Veranstalter sehr ungeschickt, den Eingangsbereich einer Halle direkt mit Verkaufsständen vollzupflastern. Auf diese Weise wirken die Verkaufsstände fast wie eine Staumauer für den Besucherstrom. Ein bißchen mehr Platz hinter den Türen wäre hilfreich gewesen.

Leider waren nur sehr wenige Star Wars Toy-Händler anwesend, so daß ich nicht wirklich gut einkaufen konnte. Etwas frappierend ist, wie steil die Preise inzwischen für's ältere Neo Repertoire anziehen, während Figuren aus The Force Awakens regelrecht auf dem Grabbeltisch verramscht werden.
Darüber hinaus fiel mir unangenehm auf, daß es viel zu viele Händler gibt, die alle dieselben T-Shirts verkaufen. Man läuft von Stand zu Stand und findet viel zu oft die gleiche Auslage vor.

Hab' mir dann am Ende das Turret & Probe Droid Set (gebraucht, Vintage, ohne Box) bei einem holländischen (?) Händler gegönnt. Mit dem selben Verkäufer hatte ich dann noch eine besonders kurioses bis ärgerliches Verkaufsgespräch. Er hatte nämlich auch das Sears Cantina Adventure Playset (Vintage, mit Box) im Sortiment. Der Preis war akzeptabel und ich zückte bereits die Brieftasche.
Allerdings wollte ich die Ware vor dem Kauf sehen, um sie auf Unversehrtheit zu prüfen. Die Seiten der Schachtel waren nur eingesteckt und nicht verklebt. Man hätte dieses Papp-Diorama also kurz mühelos herausnehmen und präsentieren können. Der Händler argumentierte aber immer nur: "I can't open it. It is sealed." Ich antworte, daß es eben NICHT versiegelt, sondern nur eingesteckt sei und daß ich vor dem Kauf sehen möchte, ob das Diorama nicht zerkratzt, verblichen oder geknickt sei. Er öffnete darauf hin die Seite vom Karton und zeigt mir das Pappstück im Inneren. Dann fing er wieder zu zetern an: "We cannot take it out. It must stay in the box."
Ich brach daraufhin die Verhandlung ab. Wenn ich XXX € für ein Stück Pappe bezahle, dann möchte ich gerne vor dem Kauf sehen, ob ich mein Geld für das RICHTIGE Stück Pappe ausgebe und nicht über's Ohr genauen werde. Daß ich ein seriöser Kunde mit Kaufabsicht bin, habe ich doch bewiesen, indem ich das Turret & Probe Droid Set gekauft habe. Insofern fand ich fand das Verhalten des Händlers regelrecht unverschämt. Vermutlich ist er auf dem Cantina Adventure Playset letztlich sitzen geblieben, denn eine halbe Stunde vor dem Ende der Veranstaltung war es noch immer auf seinem Tisch.

Der etwas ambivalente Tag wurde am Ende noch durch eine unangenehme Erfahrung bereichert. Zwar scheuen sich die Westfallenhallen nicht, den Besuchern 5,- € für's Parken abzuknöpfen, aber dafür spart man sich gerne die Mühe, bei Schnee und Eis die Fußwege zu den Parkplätzen zu räumen und zu streuen. Der Fußmarsch zum Glück zum Auto wurde auf dem festgetretenen und vereisten Schneematsch zu einer ekligen und gar nicht mal ungefährlichen Schlitterpartie.

Ob ich zur nächsten Comic Con in Dortmund wieder hinfahre, ist mehr als fraglich.
Opportunity may only knock once, but temptation leans on the doorbell.


Zurück zu „Allgemeines/Sonstiges/Rebel Con/Jahrestreffen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste