TVC / HasLab: Jabba's Sail Barge (The Khetanna)

Alles über die Figuren, Fahrzeuge, Playsets, aus der Vintage Collection
Benutzeravatar
Opi Wan
.......
.......
Beiträge: 370
Registriert: Di 23. Sep 2014, 23:17

Re: TVC / HasLab: Jabba's Sail Barge (The Khetanna)

Beitragvon Opi Wan » Do 29. Mär 2018, 19:52

Die Barge wird jetzt schon auf ebay. Us angeboten. :shock:

Für mich ist es nichts, zumal die Versandkosten nicht angezeigt werden. So kann man sich die eigene Barke Finanzieren.

Benutzeravatar
workhard
...........
...........
Beiträge: 5637
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:29
Wohnort: tiefstes Sauerland

Re: TVC / HasLab: Jabba's Sail Barge (The Khetanna)

Beitragvon workhard » Do 29. Mär 2018, 20:49

Jedes mal wenn es neue Bilder gibt höre ich die Max Reeboo Band im Kopf spielen :lol2:
...was soll das heißen, einen Auftrag? ... na das kostet...
Mitglied im Club der Anonymen 6' Black Series Liebhaber :lol2:
.......und VADER Anhänger mit intensiven Focus :mrgreen:

Benutzeravatar
LograytheMagician
_
_
Beiträge: 85
Registriert: Mo 26. Okt 2015, 18:05

Re: TVC / HasLab: Jabba's Sail Barge (The Khetanna)

Beitragvon LograytheMagician » Do 29. Mär 2018, 22:54

Bei den langen Vorlaufzeiten bzw. Produktionszeiträumen lagern die ganzen Sail Barges vermutlich schon in irgendeiner Lagerhalle und warten auf ihre Auslieferung nächstes Jahr. ;-) Das ganze TamTam ist wahrscheinlich schlicht und einfach Werbung um den Umsatz anzukurbeln und Aufmerksamkeit zu erregen bzw. um die Kaufgier zu wecken. ;-)

Cairyn
.......
.......
Beiträge: 513
Registriert: Do 28. Apr 2011, 01:23

Re: TVC / HasLab: Jabba's Sail Barge (The Khetanna)

Beitragvon Cairyn » Do 29. Mär 2018, 23:09

Bei den langen Vorlaufzeiten bzw. Produktionszeiträumen lagern die ganzen Sail Barges vermutlich schon in irgendeiner Lagerhalle und warten auf ihre Auslieferung nächstes Jahr. ;-) Das ganze TamTam ist wahrscheinlich schlicht und einfach Werbung um den Umsatz anzukurbeln und Aufmerksamkeit zu erregen bzw. um die Kaufgier zu wecken. ;-)
Das bezweifle ich. Wäre ja schön blöd, wenn die Barke dann 20 000 pledges erhalten hätte, und es wären vorab nur 5000 produziert worden. Klar, man kann dann 15 000 nachproduzieren, aber der Aufwand wäre ja größer, als hätte man alle zusammen produziert (plus, größere Menge heißt niedrigerer Preis...). Dazu kämen die Lagerkosten für ein Jahr, wozu sollte man sich das aufbürden?

Ein Teil des Produktionszeitraums geht ja für den Prototypen und die Planung drauf, das ist ja schon mal abzuziehen. In einem Jahr die Dinger aus der Fabrik zu rollen sollte keine Sache sein.

Benutzeravatar
Biker Scout
..........
..........
Beiträge: 4781
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:31
Wohnort: NRW

Re: TVC / HasLab: Jabba's Sail Barge (The Khetanna)

Beitragvon Biker Scout » Fr 30. Mär 2018, 00:18

Die neuen Bilder sind echt vielversprechend :-)
STAR WARS Neo-Sammler :drunken: :toothy7:

Benutzeravatar
Vokoun
.........
.........
Beiträge: 1522
Registriert: Do 24. Dez 2015, 16:27
Wohnort: Wuppertal

Re: TVC / HasLab: Jabba's Sail Barge (The Khetanna)

Beitragvon Vokoun » Fr 30. Mär 2018, 07:43

Bei den langen Vorlaufzeiten bzw. Produktionszeiträumen lagern die ganzen Sail Barges vermutlich schon in irgendeiner Lagerhalle und warten auf ihre Auslieferung nächstes Jahr. ;-) Das ganze TamTam ist wahrscheinlich schlicht und einfach Werbung um den Umsatz anzukurbeln und Aufmerksamkeit zu erregen bzw. um die Kaufgier zu wecken. ;-)
Gut möglich, den wenn die Amerikaner eine können ist es eine Show um etwas zu veranstalten :D

BossK
.....
.....
Beiträge: 133
Registriert: Sa 26. Dez 2015, 19:02

Re: TVC / HasLab: Jabba's Sail Barge (The Khetanna)

Beitragvon BossK » Fr 30. Mär 2018, 09:34

Die Barge wird kommen, die Zahlen sehen gut aus.

Falls (!) Hasbro Wort hält und sie auch uns Europäern angeboten wird, schlage ich zu. Jedoch liegt meine Schmerzgrenze bei 650 Euro all inclusive. Wenn sie die nicht bei uns anbieten, kaufe ich nie wieder ein neues Hasbro-Produkt.

Benutzeravatar
Ronking
...........
...........
Beiträge: 5196
Registriert: Mo 8. Mär 2010, 10:31
Wohnort: Franz-Beckenbauer-Region

Re: TVC / HasLab: Jabba's Sail Barge (The Khetanna)

Beitragvon Ronking » Fr 30. Mär 2018, 10:03

Bei den langen Vorlaufzeiten bzw. Produktionszeiträumen lagern die ganzen Sail Barges vermutlich schon in irgendeiner Lagerhalle und warten auf ihre Auslieferung nächstes Jahr. ;-) Das ganze TamTam ist wahrscheinlich schlicht und einfach Werbung um den Umsatz anzukurbeln und Aufmerksamkeit zu erregen bzw. um die Kaufgier zu wecken. ;-)
Gut möglich, den wenn die Amerikaner eine können ist es eine Show um etwas zu veranstalten :D
Genauso ist es!
Ich denke schon, dass da viel Image im Spiel ist: Wollen und nicht können wär schon heftig...andererseits gibts viel Prestige wenn das Teil tatsächlich produziert wird

Benutzeravatar
workhard
...........
...........
Beiträge: 5637
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:29
Wohnort: tiefstes Sauerland

Re: TVC / HasLab: Jabba's Sail Barge (The Khetanna)

Beitragvon workhard » Fr 30. Mär 2018, 10:11

4538.......4Tage..... Das macht ja Sprünge. Sieht echt so langsam nach purer PR Maschinerie aus.
...was soll das heißen, einen Auftrag? ... na das kostet...
Mitglied im Club der Anonymen 6' Black Series Liebhaber :lol2:
.......und VADER Anhänger mit intensiven Focus :mrgreen:

Benutzeravatar
Blizzard Force
.........
.........
Beiträge: 1882
Registriert: Mi 4. Jun 2014, 19:39
Wohnort: Blizzard 1 / Jüchen

Re: TVC / HasLab: Jabba's Sail Barge (The Khetanna)

Beitragvon Blizzard Force » Fr 30. Mär 2018, 10:49

Ist aber eigentlich eher ein klassisches Phänomen, auch bei Kickstarterkampagnen. Die meisten Unterstützer kommen am Anfang und kurz vor Schluss...
"The power that we are dealing with here...is immeasurable."

Custom-Seite: https://www.facebook.com/blizzardforcecustoms

Benutzeravatar
titusillu
.........
.........
Beiträge: 1675
Registriert: Di 22. Jan 2013, 17:57

Re: TVC / HasLab: Jabba's Sail Barge (The Khetanna)

Beitragvon titusillu » Fr 30. Mär 2018, 11:03

um mal das Thema ein wenig zurück zur Barge zu drehen: habt ihr die Box schon mal gesehen? Vlt hab ich sie übersehen irgendwo, aber worauf ich hinaus will, wer sagt denn dass das Teil am Stück verpackt ist? In USA gibt es ja bestimmt auch Versandbeschränkungen, kann mir schwer vorstellen dass Hasbro 5000 mal Sperrgut zahlen will. Also vlt steckt man Spitze und Schwanz dran und der Karton ist ca 80 oder 90 cm lang ... frei nach dem int. Standard 60 x 60 x 120 ...
Oder ist das bereits bekannt und ich trage hier "Eulen nach Athen" ?

Benutzeravatar
captain-harlock
........
........
Beiträge: 1452
Registriert: Do 22. Mär 2007, 21:42
Wohnort: Stuttgart

Re: TVC / HasLab: Jabba's Sail Barge (The Khetanna)

Beitragvon captain-harlock » Fr 30. Mär 2018, 11:06

Also ich hatte gehofft, die Barke würde nicht genug Käufer finden.
Einfach zu teuer.
Ihr wißt, was als nächstes passiert, ein Todesstern für 1000,-$.
Wenn es nicht genug Käufer gegeben hätte, hätte Hasbro nochmal die Preispolitik überprüfen müssen, aber so...

Benutzeravatar
titusillu
.........
.........
Beiträge: 1675
Registriert: Di 22. Jan 2013, 17:57

Re: TVC / HasLab: Jabba's Sail Barge (The Khetanna)

Beitragvon titusillu » Fr 30. Mär 2018, 11:23

Also ich hatte gehofft, die Barke würde nicht genug Käufer finden.
Einfach zu teuer.
Ihr wißt, was als nächstes passiert, ein Todesstern für 1000,-$.
Wenn es nicht genug Käufer gegeben hätte, hätte Hasbro nochmal die Preispolitik überprüfen müssen, aber so...
naja - EINE Sache wird auch dem doofsten Hasbro Menschen langsam aufgehen: dass man die Europäer nicht melken kann bis Blut kommt. Denn wenn sie in den USA plusminus 5000 loswerden können wären für Europa auch um die 1000 - 2000 drin gewesen, davon bin ich überzeugt. Na mal sehen wie es sich jetzt in der Folge entwickelt ... finde es auf jeden Fall sehr interessant dass es in Europa doch eine sehr große Zurückhaltung gibt sich die Barge auf Biegen und Brechen zuzulegen ...

Benutzeravatar
workhard
...........
...........
Beiträge: 5637
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:29
Wohnort: tiefstes Sauerland

Re: TVC / HasLab: Jabba's Sail Barge (The Khetanna)

Beitragvon workhard » Fr 30. Mär 2018, 12:11

.........
Dateianhänge
2018-03-30 12.10.44.png
...was soll das heißen, einen Auftrag? ... na das kostet...
Mitglied im Club der Anonymen 6' Black Series Liebhaber :lol2:
.......und VADER Anhänger mit intensiven Focus :mrgreen:

Cairyn
.......
.......
Beiträge: 513
Registriert: Do 28. Apr 2011, 01:23

Re: TVC / HasLab: Jabba's Sail Barge (The Khetanna)

Beitragvon Cairyn » Fr 30. Mär 2018, 12:33

naja - EINE Sache wird auch dem doofsten Hasbro Menschen langsam aufgehen: dass man die Europäer nicht melken kann bis Blut kommt. Denn wenn sie in den USA plusminus 5000 loswerden können wären für Europa auch um die 1000 - 2000 drin gewesen, davon bin ich überzeugt. Na mal sehen wie es sich jetzt in der Folge entwickelt ... finde es auf jeden Fall sehr interessant dass es in Europa doch eine sehr große Zurückhaltung gibt sich die Barge auf Biegen und Brechen zuzulegen ...
Frage: Gibt es wirklich eine vertrauenswürdige Statistik darüber, wie viele Europäer die Barke bestellt haben / bestellen würden / nicht wollen?

Ich sehe da bisher nur die Zahl von 131 Orders in diesem UK-Shop, und eine "Umfrage" weiter hinten in diesem Thread, mehr nicht. Wenn ich meine Barke via MyUS oder Freunden in den USA bestelle, weiß das doch keiner? Das erinnert mich so ein bißchen an die Beteuerungen, daß es noch soundsoviele Sammler gäbe, die alle doch Produkt X kaufen würden... alles sehr spekulativ.

Die Tatsache, daß sich die Barke schon mit 5000 Exemplaren schwertut (US vs. Europa mal ungeachtet) zeigt mir doch, daß es viel, viel weniger aktive Sammler gibt, als in Sammlerkreisen angenommen. Die Barke war mal das meistgewünschte Fahrzeug, zumindest wurde das rauf und runter gebetet. Die Barke ist aus der OT; es gibt bereits eine Besatzung; es gibt bereits Skiffs. Das ist im Grunde der Idealfall für Hasbro, um sie dem erwachsenen Sammler anzubieten - der ja, glaubt man den Foren, umpfzehnmal so viel Geld hat und ausgibt als so ein 10-jähriger Neufan.

Aber was passiert? Die 5000 werden gerade mal so voll (nicht auszuschließen, daß Hasbro da selbst noch ein paar Pledges faked); auf den Foren höre ich nur "zu teuer" und "kann ich mir nicht leisten" und "Preispolitik überdenken" und "meine Frau erlaubt mir nicht" und anderes Mimimi. Ob der Preis angemessen ist, sei dahingestellt - der BAT-AT kostete auch schon 169 Euronen. Aber es ist klar, daß die Sammlergemeinde ihre kollektive Kaufkraft (zumindest was Neo angeht) seit Dekaden maßlos überschätzt. Wenn es selbst die Barke gerade mal mit Ach und Krach über die Ziellinie schafft, wie würden sich dann exotischere und weniger ikonische Fahrzeuge verkaufen? Wie stehen die Chancen für (nehmen wir mal ein weniger platzraubendes Beispiel) Figuren aus dem alten EU? Aus Comics womöglich, die gegenüber den Filmen schon prinzipiell von viel weniger Fans konsumiert werden? Ich bin wirklich gespannt, was Haslab in Zukunft anbieten will...

Einen Todesstern zu 1000$ braucht man jedenfalls nicht zu fürchten. Den wird es nicht geben; der würde gnadenlos durch das Funding durchfallen.

Benutzeravatar
Wookie-Treiber
........
........
Beiträge: 937
Registriert: So 17. Apr 2011, 12:22

Re: TVC / HasLab: Jabba's Sail Barge (The Khetanna)

Beitragvon Wookie-Treiber » Fr 30. Mär 2018, 13:05

... finde es auf jeden Fall sehr interessant dass es in Europa doch eine sehr große Zurückhaltung gibt sich die Barge auf Biegen und Brechen zuzulegen ...

Hasbro hat in der Q&A Sitzung mit den anglo-amerikanischen Seiten verkündet, dass die Barke auch nach Europa kommt, falls die 5000er Marke
erreicht wird. (den Link dazu habe ich hier im Verlauf schon gepostet)
Ich habe momentan keine Zweifel, dass die Marke erreicht wird. Wenn noch was fehlen sollte, wird das Hasbro selbst auffüllen. Es ist immens
wichtig für sie das Haslab Projekt mit einem Erfolg zu beginnnen.

Benutzeravatar
very-crazy-auction
.........
.........
Beiträge: 2761
Registriert: So 23. Jan 2005, 14:51
Wohnort: Black Forest
Kontaktdaten:

Re: TVC / HasLab: Jabba's Sail Barge (The Khetanna)

Beitragvon very-crazy-auction » Fr 30. Mär 2018, 13:12

bei dem Versandkarton habe ich zarte zweifel das alles heile ankommt ....
Ohne weiteren Umkarton?
Die Ecken kanns da schnell entschärfen.
und Umtausch ala AMAZON dürffte schwierig werden ^^

Benutzeravatar
geisT
..........
..........
Beiträge: 3069
Registriert: Fr 18. Nov 2011, 10:16

Re: TVC / HasLab: Jabba's Sail Barge (The Khetanna)

Beitragvon geisT » Fr 30. Mär 2018, 13:23

naja - EINE Sache wird auch dem doofsten Hasbro Menschen langsam aufgehen: dass man die Europäer nicht melken kann bis Blut kommt. Denn wenn sie in den USA plusminus 5000 loswerden können wären für Europa auch um die 1000 - 2000 drin gewesen, davon bin ich überzeugt. Na mal sehen wie es sich jetzt in der Folge entwickelt ... finde es auf jeden Fall sehr interessant dass es in Europa doch eine sehr große Zurückhaltung gibt sich die Barge auf Biegen und Brechen zuzulegen ...
Frage: Gibt es wirklich eine vertrauenswürdige Statistik darüber, wie viele Europäer die Barke bestellt haben / bestellen würden / nicht wollen?

Ich sehe da bisher nur die Zahl von 131 Orders in diesem UK-Shop, und eine "Umfrage" weiter hinten in diesem Thread, mehr nicht. Wenn ich meine Barke via MyUS oder Freunden in den USA bestelle, weiß das doch keiner? Das erinnert mich so ein bißchen an die Beteuerungen, daß es noch soundsoviele Sammler gäbe, die alle doch Produkt X kaufen würden... alles sehr spekulativ.

Die Tatsache, daß sich die Barke schon mit 5000 Exemplaren schwertut (US vs. Europa mal ungeachtet) zeigt mir doch, daß es viel, viel weniger aktive Sammler gibt, als in Sammlerkreisen angenommen. Die Barke war mal das meistgewünschte Fahrzeug, zumindest wurde das rauf und runter gebetet. Die Barke ist aus der OT; es gibt bereits eine Besatzung; es gibt bereits Skiffs. Das ist im Grunde der Idealfall für Hasbro, um sie dem erwachsenen Sammler anzubieten - der ja, glaubt man den Foren, umpfzehnmal so viel Geld hat und ausgibt als so ein 10-jähriger Neufan.

Aber was passiert? Die 5000 werden gerade mal so voll (nicht auszuschließen, daß Hasbro da selbst noch ein paar Pledges faked); auf den Foren höre ich nur "zu teuer" und "kann ich mir nicht leisten" und "Preispolitik überdenken" und "meine Frau erlaubt mir nicht" und anderes Mimimi. Ob der Preis angemessen ist, sei dahingestellt - der BAT-AT kostete auch schon 169 Euronen. Aber es ist klar, daß die Sammlergemeinde ihre kollektive Kaufkraft (zumindest was Neo angeht) seit Dekaden maßlos überschätzt. Wenn es selbst die Barke gerade mal mit Ach und Krach über die Ziellinie schafft, wie würden sich dann exotischere und weniger ikonische Fahrzeuge verkaufen? Wie stehen die Chancen für (nehmen wir mal ein weniger platzraubendes Beispiel) Figuren aus dem alten EU? Aus Comics womöglich, die gegenüber den Filmen schon prinzipiell von viel weniger Fans konsumiert werden? Ich bin wirklich gespannt, was Haslab in Zukunft anbieten will...

Einen Todesstern zu 1000$ braucht man jedenfalls nicht zu fürchten. Den wird es nicht geben; der würde gnadenlos durch das Funding durchfallen.
Absolute Zustimmung!

Aber H hat in den letzten Jahren aber auch alles getan um den Markt der erwachsenen Neo Sammler kaputt zumachen!

Ich selber bin damals über die T30AC wieder "reaktiviert" worden und was waren das damals (rückblickend die TSC,T30AC, TLC und dann die TVC)
für tolle Produkte zu fairen Preisen, die H rausgehauen hat, als Beispiel kann man damals fast alle vollgepackten Battlepacks (zb.Endor/Hoth) die ganzen Multipacks wie die Comic Packs oder Evolutions Sets (Sith,Jedi, Rebel Pilots usw), tolle Vehikel wie big wing Tie, BMF, A/B/Y-Wings, large X-Wing, big Slave 1,große AT-ST und AT-AT, etc. nennen...und super artikuliert und tolle Paintjobs hatten die Sachen auch noch standartmäßig am Start....da hat das sammeln einfach noch Spaß gemacht!

In den letzten Jahren gab es für "uns" dann unterscalierte (dafür überteuerte) Vehikel, 5POA Mist, fokusierung auf 6 Inch für die Sammlergemeinde, grenzwertige Paintjobs (Banana Visor anyone?), Exclusives die man sich teuer besorgen musste, Casesortierungen aus der Hölle, kaum noch tolle Sets und generell wurden die guten Sachen unterproduziert oder die Scalper haben sich überproportional vermehrt...

Ergebnis: Viele Sammler (wie ich...alles irgenwann aus Frust hier im Forum verkauft und vom Erlös meine 3A Sammlung gestartet) hörten genervt auf oder (besonders in den USA) warteten auf den nächsten Wallmart, Target, TRU Rammschverkauf (die sind ja auch nicht doof, wenn sie aus Erfahrung wissen, das man mit Geduld ne Menge sparen kann)....nene, da hat big H sich schon ganz gut das halbe Grab selbst ausgeschauffelt....

Bin wirklich gespannt wie die neue TVC Linie verkaufstechnisch angenommen wird?
Gerade bei Preisen von um die 20€ für ein kleines TVC Figürchen...good luck, Hasbro!

Zumindest mich hat H unwiederbringlich verloren...
„Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dafür dankbar sein,
dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen.“– Dieter Hildebrandt.

Benutzeravatar
titusillu
.........
.........
Beiträge: 1675
Registriert: Di 22. Jan 2013, 17:57

Re: TVC / HasLab: Jabba's Sail Barge (The Khetanna)

Beitragvon titusillu » Fr 30. Mär 2018, 13:25

.........
haha okay, na danke. na ich bin gespannt. ich hatte das Royal starship im Sinn, da war die Box ja auch schon recht groß und dennoch musste man die 20 cm Spitze vorne aufstecken. Insofern mein Gedanke. :-)

Benutzeravatar
titusillu
.........
.........
Beiträge: 1675
Registriert: Di 22. Jan 2013, 17:57

Re: TVC / HasLab: Jabba's Sail Barge (The Khetanna)

Beitragvon titusillu » Fr 30. Mär 2018, 13:59

naja - EINE Sache wird auch dem doofsten Hasbro Menschen langsam aufgehen: dass man die Europäer nicht melken kann bis Blut kommt. Denn wenn sie in den USA plusminus 5000 loswerden können wären für Europa auch um die 1000 - 2000 drin gewesen, davon bin ich überzeugt. Na mal sehen wie es sich jetzt in der Folge entwickelt ... finde es auf jeden Fall sehr interessant dass es in Europa doch eine sehr große Zurückhaltung gibt sich die Barge auf Biegen und Brechen zuzulegen ...
Frage: Gibt es wirklich eine vertrauenswürdige Statistik darüber, wie viele Europäer die Barke bestellt haben / bestellen würden / nicht wollen?

Ich sehe da bisher nur die Zahl von 131 Orders in diesem UK-Shop, und eine "Umfrage" weiter hinten in diesem Thread, mehr nicht. Wenn ich meine Barke via MyUS oder Freunden in den USA bestelle, weiß das doch keiner? Das erinnert mich so ein bißchen an die Beteuerungen, daß es noch soundsoviele Sammler gäbe, die alle doch Produkt X kaufen würden... alles sehr spekulativ.

Die Tatsache, daß sich die Barke schon mit 5000 Exemplaren schwertut (US vs. Europa mal ungeachtet) zeigt mir doch, daß es viel, viel weniger aktive Sammler gibt, als in Sammlerkreisen angenommen. Die Barke war mal das meistgewünschte Fahrzeug, zumindest wurde das rauf und runter gebetet. Die Barke ist aus der OT; es gibt bereits eine Besatzung; es gibt bereits Skiffs. Das ist im Grunde der Idealfall für Hasbro, um sie dem erwachsenen Sammler anzubieten - der ja, glaubt man den Foren, umpfzehnmal so viel Geld hat und ausgibt als so ein 10-jähriger Neufan.

Aber was passiert? Die 5000 werden gerade mal so voll (nicht auszuschließen, daß Hasbro da selbst noch ein paar Pledges faked); auf den Foren höre ich nur "zu teuer" und "kann ich mir nicht leisten" und "Preispolitik überdenken" und "meine Frau erlaubt mir nicht" und anderes Mimimi. Ob der Preis angemessen ist, sei dahingestellt - der BAT-AT kostete auch schon 169 Euronen. Aber es ist klar, daß die Sammlergemeinde ihre kollektive Kaufkraft (zumindest was Neo angeht) seit Dekaden maßlos überschätzt. Wenn es selbst die Barke gerade mal mit Ach und Krach über die Ziellinie schafft, wie würden sich dann exotischere und weniger ikonische Fahrzeuge verkaufen? Wie stehen die Chancen für (nehmen wir mal ein weniger platzraubendes Beispiel) Figuren aus dem alten EU? Aus Comics womöglich, die gegenüber den Filmen schon prinzipiell von viel weniger Fans konsumiert werden? Ich bin wirklich gespannt, was Haslab in Zukunft anbieten will...

Einen Todesstern zu 1000$ braucht man jedenfalls nicht zu fürchten. Den wird es nicht geben; der würde gnadenlos durch das Funding durchfallen.
Statistik:
Nein natürlich nicht - das ist erstmal eine grobe Annahme. Aber wenn die Amis nicht von 0 auf 5000 springen, und Darksidetoys nicht innerhalb von 2 Tagen seine 100 Slots voll hatte lässt das meiner Meinung nach Rückschlüsse zu, wie begeisterungsfähig / finanzstark der angepeilte Markt ist, sei es in US oder in EU. Darüberhinaus haben wir zwar einen 300 Mio vs 500 Mio Markt, aber natürlich hinkt der Vergleich gewaltig, weil EU nicht so homogen ist. Aber man kann bei (Hasbro) den Toys von grob 1/3 Absatz in EU vs US ausgehen, ich hatte mir das mal vor ein paar Jahren anhand der Absatzzahlen in den diversen Bereichen angeschaut. Ganz grob.

Kaufkraft vs Mimimi:
Das sieht so aus, muss aber tatsächlich überhaupt gar nicht so sein. Zuallererst ist es ein Neo Vec, OT hin oder her. Das heisst dass die meisten Vintage Sammler schon mal eh wegfallen. Dann reden wir ja auch von 550 Dollar oder mehr (850 bei Darksidetoys?). Das ist kein "Mimimi" wenn man das als viel Geld findet, oder es sich nicht leisten kann. Und es gibt auch ne Menge Sammler die sich vielleicht stattdessen lieber 5 oder 10 andere begehrte Objekte Ihrer Begierde rauslassen.
Und (wenn man wie ich eine Familie hat, weiss ja nicht wie das bei anderen ist) überlegt man natürlich WO man so ein geiles Teil aufstellt bzw ob man es aufstellen kann. Was bitteschön hat das mit "Mimimi" zu tuen? Kann den Gedanken nicht ganz nachvollziehen.

Prognose Haslab:
Nun, die Vergangenheit hat gezeigt dass sich exotische Sets ganz gut verkaufen können, ca 60 (!) Comic 2er Packs zum Beispiel, mit vielen Charakteren die nur Die Hard Fans kennen. Sicher hat man keine 60 Sets produziert weil sie echt schlecht liefen, diese spezielle Line lief immerhin von 2006 - 10. Dies aber nur exemplarisch. Insofern - wenn Hasbro den Sammlermarkt klug und mit Augenmass ansteuert sehe ich im Grunde nichts was gegen einen weltweiten online Vertrieb von Haslab Produkten à la "Order on demand" sprechen würde. Sie haben es halt nur (mal wieder) komplett falsch aufgezäumt. Aber das ist natürlich nur meine Meinung.

Cairyn
.......
.......
Beiträge: 513
Registriert: Do 28. Apr 2011, 01:23

Re: TVC / HasLab: Jabba's Sail Barge (The Khetanna)

Beitragvon Cairyn » Fr 30. Mär 2018, 16:03

Das sieht so aus, muss aber tatsächlich überhaupt gar nicht so sein. Zuallererst ist es ein Neo Vec, OT hin oder her. Das heisst dass die meisten Vintage Sammler schon mal eh wegfallen.
Vintage lasse ich sowieso außen vor, da Vintage naturgemäß nicht mehr produziert werden kann, d.h. es ist immer ein Sekundärmarkt, noch dazu nostalgiegetrieben. Damit entfallen Vintagesammler für Hasbro eh komplett - sie kaufen ja nichts Neues mehr, und Hasbro profitiert auch nicht von den Gebrauchtkäufen.
Dann reden wir ja auch von 550 Dollar oder mehr (850 bei Darksidetoys?). Das ist kein "Mimimi" wenn man das als viel Geld findet, oder es sich nicht leisten kann. Und es gibt auch ne Menge Sammler die sich vielleicht stattdessen lieber 5 oder 10 andere begehrte Objekte Ihrer Begierde rauslassen.
Und (wenn man wie ich eine Familie hat, weiss ja nicht wie das bei anderen ist) überlegt man natürlich WO man so ein geiles Teil aufstellt bzw ob man es aufstellen kann. Was bitteschön hat das mit "Mimimi" zu tuen? Kann den Gedanken nicht ganz nachvollziehen.
Für den einzelnen sind das natürlich valide Argumente. Ich habe auch noch keinen Plan, wo ich das Teil aufstellen sollte. Der Preis relativiert sich aber schon dadurch, daß es kaum noch begeisternde Alternativen bei Hasbro gibt. Und was kostet zur Zeit eine Hot Toys-Figur, das ist ja unter 300€ auch kaum mehr zu machen.

Aber ich denke vornehmlich an die großen Diskussionen (okay, das war vornehmlich auf Rebelscum), in denen es darum ging, was Hasbro denn alles für die Sammler tun sollte - unter anderem war damals schon die Barke im Gespräch. Damals hieß es, daß der Sammlermarkt riesig groß wäre (sans Vintage, natürlich) und gegenüber dem Kindermarkt ein gewichtiger Faktor wäre, und Hasbro sei besser beraten damit, für Sammler fleißig zu produzieren, denn die Sammler hätten fett Geld.

Demgegenüber ist die Realität doch etwas anders: Die Barke wird angeboten, und die Kampagne müht sich ab, die 5000 zu erreichen. (Okay, im Moment ist es kaum zu bezweifeln, daß die Marke geknackt wird, und die Pledges trudeln recht fix ein, aber vor drei Tagen sah es noch so aus, als könnte das Ganze noch scheitern!) Und allüberall die Aussagen, man hätte ja kein Geld. Wo ist da der riesige Sammlermarkt? Selbst bei einem hochpreisigen Item (und ganz im Ernst, was denken die Leute, was es kosten sollte? 35$ in der Ramschkiste?) müßte es genug Sammler geben, die es sich unbedingt ins Zimmer stellen wollen. Das war doch die Aussage - alte Fans haben gute Jobs und können sich so was leisten. Und 3.75" ist doch mengenmäßig noch der größte Sammelbereich, oder? Zumal die Barke sogar zusammen mit losem Vintage zu verwenden ist.

Individuell mögen es gute Gründe sein, die Barke nicht zu bestellen, aber kollektiv ist es mimimi, weil es im kompletten Gegensatz zu den vorigen Aussagen steht, der Sammlermarkt hätte Geld. Und viele der "ist mir zu teuer"-Aussagen klingen auch stark nach "würgen wir Hasbro noch eins rein, hab schon die ganze Woche nicht mehr gemeckert" - wobei in meinen Augen die Barke schon die ideale Wahl für ein großes Modell ist, und bis auf die Nichterhältlichkeit außerhalb USA/Kanada auch kaum Anlaß zur Kritik gibt.
Nun, die Vergangenheit hat gezeigt dass sich exotische Sets ganz gut verkaufen können, ca 60 (!) Comic 2er Packs zum Beispiel, mit vielen Charakteren die nur Die Hard Fans kennen. Sicher hat man keine 60 Sets produziert weil sie echt schlecht liefen, diese spezielle Line lief immerhin von 2006 - 10. Dies aber nur exemplarisch. Insofern - wenn Hasbro den Sammlermarkt klug und mit Augenmass ansteuert sehe ich im Grunde nichts was gegen einen weltweiten online Vertrieb von Haslab Produkten à la "Order on demand" sprechen würde.
Die Frage wird sein, wie man die Ergebnisse der Barkenkampagne interpretiert. "Das Minimum wurde erreicht, also ein voller Erfolg" vs. "offenbar doch nicht genug Sammler mit Geld vorhanden". Hängt davon ab, welche Profite Hasbro im Vorfeld erwartet hat.

Dazu: Wenn es nur noch wenige Sammler gibt, warum ist das so? Nur noch Vintagesammler unterwegs, die ihr Geld woandershin tragen? Sind Hasbro-Sammler abgesprungen und sammeln jetzt nichts mehr oder haben sich anderweitig ausgerichtet? Warten Sammler nur auf die Wiedergeburt der Vintage-Reihe? Kann man abgesprungene Sammler mit solchen Aktionen noch mal erreichen?

Die Comic-Packs mögen sich damals verkauft haben, aber im Endeffekt wurde die Serie doch eingestellt. Ebenso wie praktisch alle Prequel-Produkte. Selbst OT-Figuren finden sich unter den "Neuer Film der Woche"-Sortimenten nur noch eingesprengt. Für die im Laden vermarkteten Produkte ist das eine deutlich eingeschränkte Marschrichtung. Die Zeiten des Überflusses und der Vielfalt sind (im 3.75" Neo-Bereich) vorbei.

Haslabs Crowdfunding ist vermutlich ein Ansatz, die Verramschung von "limited interest"-Produkten einzuschränken; durch die Vorabfinanzierung ist die Methode natürlich besser geeignet, um Figuren rauszubringen, die im Ladengeschäft keine Chance hätten. Insofern stimme ich zu, daß Haslab für Exotika ein Erfolgsmodell werden könnte, vorausgesetzt, die Sammler lassen sich noch einmal aktivieren.

Benutzeravatar
Wookie-Treiber
........
........
Beiträge: 937
Registriert: So 17. Apr 2011, 12:22

Re: TVC / HasLab: Jabba's Sail Barge (The Khetanna)

Beitragvon Wookie-Treiber » Fr 30. Mär 2018, 17:14

bei dem Versandkarton habe ich zarte zweifel das alles heile ankommt ....
Ohne weiteren Umkarton?

Steht doch in dem Foto zwei posts vorher drin: es gibt eine Barge Box (im Vintage Design) und darüber einen Shipping Carton.

Benutzeravatar
BrainDrain
.........
.........
Beiträge: 2191
Registriert: So 9. Jan 2011, 17:48
Wohnort: Herborn
Kontaktdaten:

Re: TVC / HasLab: Jabba's Sail Barge (The Khetanna)

Beitragvon BrainDrain » Fr 30. Mär 2018, 19:29

So nun ist es nur noch zweistellig....89 fehlen. Die Zahlen fallen im Sekundentakt.
Erst wenn der letzte Spielwarenhändler, der letzte Comic-& Collectorshop geschlossen hat, werdet Ihr merken, dass Drogerien, Supermärkte & Konsorten kein Spielwarenfachhandel sind.

Benutzeravatar
BrainDrain
.........
.........
Beiträge: 2191
Registriert: So 9. Jan 2011, 17:48
Wohnort: Herborn
Kontaktdaten:

Re: TVC / HasLab: Jabba's Sail Barge (The Khetanna)

Beitragvon BrainDrain » Fr 30. Mär 2018, 19:46

Erreicht: 5036. Nu bin ich gespannt ob und wie Europa sie wirklich bekommt.
Erst wenn der letzte Spielwarenhändler, der letzte Comic-& Collectorshop geschlossen hat, werdet Ihr merken, dass Drogerien, Supermärkte & Konsorten kein Spielwarenfachhandel sind.

Benutzeravatar
Panzerfuchs
.......
.......
Beiträge: 436
Registriert: Di 21. Nov 2017, 12:29
Wohnort: Illingen/Saar

Re: TVC / HasLab: Jabba's Sail Barge (The Khetanna)

Beitragvon Panzerfuchs » Fr 30. Mär 2018, 20:06

Finde es etwas komisch, wie die Zahlen sich entwickelt haben. Aber gut, kann ja sein, dass viele sich das Geld erst ansparen mussten, da braucht man vielleicht 2 Monate dazu. Dieses Osterwochenende fällt ja auf den Monatswechsel. Da gibt es Geld, so dass viele wohl gerade das Geld zusammen bekommen um bestellen zu können und möglicherweise hat die ein oder andere Frau zu Ostern dem Kauf auch zugestimmt. :mrgreen:

Benutzeravatar
workhard
...........
...........
Beiträge: 5637
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:29
Wohnort: tiefstes Sauerland

Re: TVC / HasLab: Jabba's Sail Barge (The Khetanna)

Beitragvon workhard » Fr 30. Mär 2018, 20:10

Ich sag doch : Ein Fall für Moulder und Scully...
...was soll das heißen, einen Auftrag? ... na das kostet...
Mitglied im Club der Anonymen 6' Black Series Liebhaber :lol2:
.......und VADER Anhänger mit intensiven Focus :mrgreen:

Benutzeravatar
Panzerfuchs
.......
.......
Beiträge: 436
Registriert: Di 21. Nov 2017, 12:29
Wohnort: Illingen/Saar

Re: TVC / HasLab: Jabba's Sail Barge (The Khetanna)

Beitragvon Panzerfuchs » Fr 30. Mär 2018, 20:30


Statistik:
Nein natürlich nicht - das ist erstmal eine grobe Annahme. Aber wenn die Amis nicht von 0 auf 5000 springen, und Darksidetoys nicht innerhalb von 2 Tagen seine 100 Slots voll hatte lässt das meiner Meinung nach Rückschlüsse zu, wie begeisterungsfähig / finanzstark der angepeilte Markt ist, sei es in US oder in EU. Darüberhinaus haben wir zwar einen 300 Mio vs 500 Mio Markt, aber natürlich hinkt der Vergleich gewaltig, weil EU nicht so homogen ist. Aber man kann bei (Hasbro) den Toys von grob 1/3 Absatz in EU vs US ausgehen, ich hatte mir das mal vor ein paar Jahren anhand der Absatzzahlen in den diversen Bereichen angeschaut. Ganz grob.

Kaufkraft vs Mimimi:
Das sieht so aus, muss aber tatsächlich überhaupt gar nicht so sein. Zuallererst ist es ein Neo Vec, OT hin oder her. Das heisst dass die meisten Vintage Sammler schon mal eh wegfallen. Dann reden wir ja auch von 550 Dollar oder mehr (850 bei Darksidetoys?). Das ist kein "Mimimi" wenn man das als viel Geld findet, oder es sich nicht leisten kann. Und es gibt auch ne Menge Sammler die sich vielleicht stattdessen lieber 5 oder 10 andere begehrte Objekte Ihrer Begierde rauslassen.
Und (wenn man wie ich eine Familie hat, weiss ja nicht wie das bei anderen ist) überlegt man natürlich WO man so ein geiles Teil aufstellt bzw ob man es aufstellen kann. Was bitteschön hat das mit "Mimimi" zu tuen? Kann den Gedanken nicht ganz nachvollziehen.

Prognose Haslab:
Nun, die Vergangenheit hat gezeigt dass sich exotische Sets ganz gut verkaufen können, ca 60 (!) Comic 2er Packs zum Beispiel, mit vielen Charakteren die nur Die Hard Fans kennen. Sicher hat man keine 60 Sets produziert weil sie echt schlecht liefen, diese spezielle Line lief immerhin von 2006 - 10. Dies aber nur exemplarisch. Insofern - wenn Hasbro den Sammlermarkt klug und mit Augenmass ansteuert sehe ich im Grunde nichts was gegen einen weltweiten online Vertrieb von Haslab Produkten à la "Order on demand" sprechen würde. Sie haben es halt nur (mal wieder) komplett falsch aufgezäumt. Aber das ist natürlich nur meine Meinung.
Statistik: Ja, da stimme ich voll und ganz zu. Ich weiß auch nicht, wie die Zahlen im ehemaligen europäischen Ostblock sind. Ich denke, da wird es nicht viele Sammler geben, da der ganze Star Wars Hipe nicht so einfach über den Eisernen Vorhang geschwappt ist und auch heute noch die finanziellen Möglichkeiten in diesen Ländern weit unter denen von Deutschland oder UK liegen. Ich sehe es eher so, dass UK und Deutschland die großen Märkte in Europa sein dürften. Die anderen Länder haben entweder weit weniger Kaufkraft oder weit weniger Einwohner.

Mimimi und Statistik: Da stimme ich auch voll zu. Ich selbst würde die Barke einerseits schon kaufen, andererseits sehe ich aber Platzprobleme und die sind nun mal nicht einfach zu lösen. Es kommt hierbei aber auch darauf an, dass es wie ich z.B. auch Sammler gibt, die nicht auspacken. - Oder doppelt sammeln, eins zum Auspacken und eins zum nicht auspacken. Da wären wir dann schon bei 1300,- Dollar oder Euro, je nach dem tatsächlichen Preis. Und zwei Dinger von dem Kaliber unterzubringen geht schon gar nicht. - Also klare und logische Überlegungen. Außerdem muss ich auch sagen, dass die ganzen Außerirdischen und gerade das Thema Jabba bei mir nicht im Focus stehen. Ich stehe halt auf was anderes.
Ich denke, dass die Barke ja auch von der Aufmachung her für NEO- und für Vintage-Sammler ein Thema ist. Nun, mit Vintage kenne ich mich nicht so aus, auch nicht mit den ganzen Abarten usw. Aber wenn man NEO - Verpackt sammelt, dann braucht man verdammt viel Platz und viel Geld, da brauche ich so ein Teil wie die Barke nicht wirklich. Wurde ja ausführlich dargestellt, was es bei Neo alles gibt! - Also sind wir auch wieder beim Platzproblem.

Prognose:
Ich habe erst mit TFA wieder mit dem Sammeln angefangen. Ich bin halt von den Figuren der Serien ab TSC bis TLC absolut begeistert. Sie sind gut und detailreich gestaltet und die Beweglichkeit hat sich immer weiter gesteigert, so dass man auch mit ausgepackten Figuren was anfangen kann und sie nicht da stehen wie Ölgötzen. Sorry, aber genau deswegen gehen mir viele Figuren der neuen Serien zu den neuen Filmen oder der POTF2, POTJ, Episode I, oder Saga gar nicht ab! Daher bin ich auch kein Vintage-Sammler! Klar gibt es immer einige gut modellierte Figuren mit 5 Gelenken, aber das sind eher wenige. - Daher habe ich meinen Schwerpunkt auf die Figurenserien gelegt, die sehr bewegliche Figuren hatten. Daher ist auch die TVC eine meiner Lieblingsserien und da hoffe ich auf viele neue Figuren! Die werde ich mir auch für 20 Euro kaufen. Kann mir das auch finanzielle erlauben. Für die Figuren mit 5 Gelenken ist der Preis von stellenweise 15 Euro aber schon zu hoch. Die kaufe ich mir vielleicht einmal, und kaum eine ausgepackt.

Einen wichtige Punkt, den vielleicht einige auch vergessen ist die allgemeine Entwicklung der Gesellschaft! - Da ist bei vielen heute ja schon im Kindesalter ein Handy angesagt, wo wir früher noch draußen Fußball gespielt oder mit Figuren gespielt haben, sind die Kinder da heute nicht mehr so dran interessiert. - Teilweise mit fatalen Entwicklungsschäden im Alter!
Außerdem gibt es immer weniger Kinder in den Industriestaaten und die "Zuwanderer" haben andere Interessen, als Star Wars. Daher wird der Markt für Star Wars Artikel nicht größer werden.

Cairyn
.......
.......
Beiträge: 513
Registriert: Do 28. Apr 2011, 01:23

Re: TVC / HasLab: Jabba's Sail Barge (The Khetanna)

Beitragvon Cairyn » Fr 30. Mär 2018, 21:42

Über 5250 Pledges. Das sind vor Ende des US-Tages 800 Pledges allein für heute, wahrscheinlich mehr, es kommen minütlich neue rein. 4 Tage vor Ende der Kampagne... nachdem es grad noch so aussah, als würde sich die Barke im Kriechgang über die Ziellinie schleppen, explodieren die Zahlen.

WTF? Was passiert hier?

Mantis84
......
......
Beiträge: 278
Registriert: Sa 11. Feb 2017, 20:57

Re: TVC / HasLab: Jabba's Sail Barge (The Khetanna)

Beitragvon Mantis84 » Fr 30. Mär 2018, 21:52

Dieser Countdown ist doch mehr Show als alles andere ;-) Kann doch kein Mensch wirklich nachvollziehen.

Ich werde Jabbas Stil Berge auf jeden Fall kaufen...also falls sie hier regulär angeboten wird. Falls dies nicht der Fall sein sollte bin ich aber auch nicht traurig oder böse, bringt ja nichts .....

Euch einen schönen Abend

Benutzeravatar
Vokoun
.........
.........
Beiträge: 1522
Registriert: Do 24. Dez 2015, 16:27
Wohnort: Wuppertal

Re: TVC / HasLab: Jabba's Sail Barge (The Khetanna)

Beitragvon Vokoun » Fr 30. Mär 2018, 22:45

Dieser Countdown ist doch mehr Show als alles andere ;-) Kann doch kein Mensch wirklich nachvollziehen.

Ich werde Jabbas Stil Berge auf jeden Fall kaufen...also falls sie hier regulär angeboten wird. Falls dies nicht der Fall sein sollte bin ich aber auch nicht traurig oder böse, bringt ja nichts .....

Euch einen schönen Abend
Ich halte das genauso


Zurück zu „The Vintage Collection / TVC (2010 - )“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste