Buraki's Modellwerkstatt

Alles aus dem Bereich der handelsüblichen & lizensierten Modellbausätze, was noch nicht in den Bereich "Custom-Made" fällt
Benutzeravatar
workhard
...........
...........
Beiträge: 6656
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:29
Wohnort: tiefstes Sauerland

Re: Buraki's Modellwerkstatt

Beitrag von workhard »

Kraaaaaaaaaaas :thumbright:
...was soll das heißen, einen Auftrag? ... na das kostet...
Mitglied im Club der Anonymen 6' Black Series Liebhaber :lol2:
.......und VADER Anhänger mit intensiven Focus :mrgreen:

Benutzeravatar
Buraki
......
......
Beiträge: 240
Registriert: Mi 20. Jul 2016, 08:15
Wohnort: Halstenbek

Re: Buraki's Modellwerkstatt

Beitrag von Buraki »

Hallo zusammen. Ja ich lebe noch. :mrgreen:
Und deAgostini hat endlich mal was geliefert. 2 Getriebe
und die dazugehörigen Motoren. Eines für den R2 und eines
für die Flügel. Hier das kleinere:
20200417_135418_copy_1024x1365.jpg
20200417_140936_copy_1024x1365.jpg
Dann noch der Metallrahmen für den hinteren Teil des Rumpfes.
20200422_122556_copy_1024x768.jpg
Und die Teile für die Protonentorpedos mit dem Magazin.
Dieses war wieder einmal in diesem schönen Ü-Eiergelb.
Kein Problem: etwas Farbe, ein leichtes Weathering und ein wenig
"Dreck", fertig. Die Torpedos selber blieben wie sie waren, sie gefielen mir.
20200422_122655_copy_1024x768.jpg
20200424_110549_copy_1024x768.jpg
Nun kam ein Arbeitsschritt der sich zum Horror entwickelte: das
anschließen der LED's und das montieren der Platine.
Zunächst musste ich die beiden unteren Flügel und das innere Gehäuse
in Position legen.
20200424_112416_copy_1024x768.jpg
Dann die oberen Flügel und das große Getriebe, dann alle Steckverbindungen
hergestellt.
20200424_123227_copy_1024x768.jpg
Leider steckt die Platine 5cm tief in einem 7 x 4cm kleinem Ausschnitt,
und das bei meinen dicken Fingern. Leider sind die Kabel derartig kurz
das ich sie erst NACH dem Einbau der Platine einstecken konnte.
Nach einiger Zeit war aber auch das geschafft.
Was nun folgte war der Gag des Jahrzehnts.
Es kam eine weitere Lieferung an und ich freute mich wie Bolle- zumindest
bis ich im ersten neuen Heft las: Entfernen sie alle Steckverbindungen
wieder und setzen sie die Verlängerungen ein.
WIE BITTE?
Welcher Ar.... plant denn so einen SCHWACHSINN?
Logisch wäre doch erst die Platine, dann die Verlängerungen und dann
die Endstücke. Typisch Sesselfurzer und Schreibtischtheoretiker.
Niemals zuvor war ich so nahe dran ein Modell an die Wand zu werfen.
Aber nachdem ich meinen Sandsack etwa eine halbe Stunde lang verprügelt
habe, ging ich nun entspannter zurück an meine Werkbank.
Zuletzt geändert von Buraki am Do 30. Apr 2020, 22:38, insgesamt 1-mal geändert.
Tu es...Oder tu es nicht, es gibt kein versuchen :thumbup:

Benutzeravatar
Buraki
......
......
Beiträge: 240
Registriert: Mi 20. Jul 2016, 08:15
Wohnort: Halstenbek

Re: Buraki's Modellwerkstatt

Beitrag von Buraki »

Nun folgte das Ausrichten der Flügel, war nötig wie ihr sehen könnt.
20200424_125200_copy_1024x768.jpg
Der Einbau der Achsen.
20200424_125543_copy_1024x768.jpg
20200424_130634_copy_1024x768.jpg
Wenn erst einmal die erste Achse sitzt, ist der Rest einfach.
Durch die Zahnräder richteten die anderen Flügel sich selber aus.
Nun der Rahmen und zusätzliche Verstärkungen.
20200424_163824_copy_1024x768.jpg
Ein Funktionstest zeigte das alles tadellos funktionierte.
Hier noch ein Bild des aktuellen Bauzustandes.
20200424_171704_copy_1024x768.jpg
Momentan bin ich hin und hergerissen von dem Xer.
Das Modell selber ist toll. Aber die Fehler in den Anleitungen,
falsche Beschriftungen auf der Platine und dann der Ärger mit dieser
Firma. Mal sehen mit was mich deAgo noch überraschen wird.
Ich hoffe wenigstens ihr habt euren Spaß.
Bis zum nächsten Mal und bleibt gesund. :thumbright:
Tu es...Oder tu es nicht, es gibt kein versuchen :thumbup:

Benutzeravatar
workhard
...........
...........
Beiträge: 6656
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:29
Wohnort: tiefstes Sauerland

Re: Buraki's Modellwerkstatt

Beitrag von workhard »

Holy shit, was für einen Aufwand du betreiben musst.....
...was soll das heißen, einen Auftrag? ... na das kostet...
Mitglied im Club der Anonymen 6' Black Series Liebhaber :lol2:
.......und VADER Anhänger mit intensiven Focus :mrgreen:

Benutzeravatar
CommanderCody212th
.........
.........
Beiträge: 2386
Registriert: Sa 2. Okt 2010, 22:51
Wohnort: OWL (HQ der 212th / Strategieplanung)

Re: Buraki's Modellwerkstatt

Beitrag von CommanderCody212th »

Buraki hat geschrieben:
Do 30. Apr 2020, 22:34

Ich hoffe wenigstens ihr habt euren Spaß.
Bis zum nächsten Mal und bleibt gesund. :thumbright:

Gleichfalls und ja haben wir !!! :D :thumbright:
Codys SW-Sammlung: Magie der Klone
viewtopic.php?f=22&t=8213


Codys Suchanfragen:
viewtopic.php?f=12&t=8192

Benutzeravatar
BoenKenobi
........
........
Beiträge: 985
Registriert: Di 15. Nov 2011, 00:29
Wohnort: Berlin

Re: Buraki's Modellwerkstatt

Beitrag von BoenKenobi »

Wau !!! Wirklich toller Zwischenstand ! Wusste gar nicht, dass sich die Flügel motorisiert öffnen und schließen ! Super Modell !!!

Benutzeravatar
Biker Scout
...........
...........
Beiträge: 5596
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:31
Wohnort: NRW

Re: Buraki's Modellwerkstatt

Beitrag von Biker Scout »

Toller Bericht :-) Weiter so :-D
STAR WARS Neo-Sammler :drunken: :toothy7:

Benutzeravatar
Buraki
......
......
Beiträge: 240
Registriert: Mi 20. Jul 2016, 08:15
Wohnort: Halstenbek

Re: Buraki's Modellwerkstatt

Beitrag von Buraki »

Ja ist es denn die possibility? Gestern kam die 3. Lieferung in 10 Tagen
von DeAgostini. :mrgreen: Daher jetzt ein kleines Update.
Nun kam der herausnehmbare Teil des Hyperantriebes an die Reihe.
Viele kleine Teile wieder.
20200513_081004_copy_1024x768.jpg
20200513_084502_copy_1024x768.jpg
20200513_090637_copy_1024x768.jpg
20200513_091534_copy_1024x768.jpg
20200513_083957_copy_1024x768.jpg
Die Anleitung war wie üblich, völlig unübersichtlich, hier empfiehlt es sich
sie gründlich durchzulesen und vor allen den Sitz der Teile zu prüfen.
Die Farben werde ich so lassen und nur ein leichtes Weathering auftragen.
Der Lieferung lag aber noch eine Info bei: Aufgrund der Coronakrise,
und der damit einhergehenden Liefer- und Produktionsschwierigkeiten,
werden die nächsten Lieferungen nur 2 anstatt 4 Hefte beinhalten.
Mann, was ein Sch... immerhin gab es diesmal 'ne Info, vielleicht hat DeAgo
vom genörgel der Kunden die Nase voll.
Dann ein anderes Malheur, durch einen Fehler meinerseits zerstörte
ich den Motor, das Getriebe des Klappmechanismus und die Platine.
Ersatz ist bestellt, wird aber dauern, Tipp an alle: entfernt bloß die
Batterien und verlasst euch nicht darauf das der An/Ausschalter
funktioniert. 7 von 8 Plastikzahnrädern (!!!) leiden jetzt an Zahnausfall.
Könnte heulen, bin aber wie gesagt selber Schuld. :banghead:
Weiterhin viel Spaß beim betrachten der Bilder und bleibt gesund.
Tu es...Oder tu es nicht, es gibt kein versuchen :thumbup:

Benutzeravatar
Opi Wan
.......
.......
Beiträge: 581
Registriert: Di 23. Sep 2014, 23:17

Re: Buraki's Modellwerkstatt

Beitrag von Opi Wan »

Schön das es weitergeht. :)
Was ist da mit dem Getriebe passiert? War der Ein- Ausschalter defekt?

Benutzeravatar
Buraki
......
......
Beiträge: 240
Registriert: Mi 20. Jul 2016, 08:15
Wohnort: Halstenbek

Re: Buraki's Modellwerkstatt

Beitrag von Buraki »

Nein, einer der Flügel war blockiert. Ich wollte noch ein paar Fotos
machen mit den Flügeln in geöffneter Position. Als ich den Schalter
betätigte verhakte sich die Kanone in einer meiner Lampen.
Erst knackte es, dann stieg etwas Rauch auf, tja das war das Ende
der Zahnräder und des Motors. Und um die Katastrophe zu
komplettieren zerbrach die Platine beim Ausbau. :crybaby:
Das war also meine eigene Dämlichkeit.
Ersatzteile sind aber schon bestellt.
Und etwas positives gibt es auch: der Einbau des Ersatzes wird
einfach werden, bei der Übung die ich jetzt habe.
Tu es...Oder tu es nicht, es gibt kein versuchen :thumbup:

Antworten

Zurück zu „Star Wars Modellbau“