Buraki's Modellwerkstatt

Alles aus dem Bereich der handelsüblichen & lizensierten Modellbausätze, was noch nicht in den Bereich "Custom-Made" fällt
Cairyn
.......
.......
Beiträge: 473
Registriert: Do 28. Apr 2011, 01:23

Re: Buraki's Modellwerkstatt

Beitragvon Cairyn » Do 22. Mär 2018, 00:38

...noch ein paar, alldieweil die Anzahl der Anhänge begrenzt ist...
P1000590_small.JPG
P1000588_small.JPG
P1000585_small.JPG
P1000578_small.JPG
P1000576_small.JPG
P1000571_small.JPG

Benutzeravatar
Opi Wan
.......
.......
Beiträge: 334
Registriert: Di 23. Sep 2014, 23:17

Re: Buraki's Modellwerkstatt

Beitragvon Opi Wan » Do 22. Mär 2018, 01:36

Ich bin begeistert, die Innenräume sehen fantastisch aus. Deine Ganze Arbeit hat sich gelohnt. :thumbright:

Benutzeravatar
workhard
...........
...........
Beiträge: 5434
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:29
Wohnort: tiefstes Sauerland

Re: Buraki's Modellwerkstatt

Beitragvon workhard » Do 22. Mär 2018, 08:40

Hammermegasupergeil :yay:
...was soll das heißen, einen Auftrag? ... na das kostet...
Mitglied im Club der 6' Black Series Liebhaber :lol2:

Cairyn
.......
.......
Beiträge: 473
Registriert: Do 28. Apr 2011, 01:23

Re: Buraki's Modellwerkstatt

Beitragvon Cairyn » Do 22. Mär 2018, 23:22

Hier ein paar Detailarbeiten
P1000663_small.JPG
P1000640_small.JPG
P1000630_small.JPG
P1000594_small.JPG
P1000593_small.JPG
P1000580_small.JPG
P1000563_small.JPG

Cairyn
.......
.......
Beiträge: 473
Registriert: Do 28. Apr 2011, 01:23

Re: Buraki's Modellwerkstatt

Beitragvon Cairyn » Do 22. Mär 2018, 23:27

Cockpit und weitere Details
P1000561_small.JPG
P1000575_small.JPG
P1000579_small.JPG
P1000584_small.JPG
P1000592_small.JPG
P1000631_small.JPG
P1000632_small.JPG
P1000641_small.JPG
P1000662_small.JPG
Dateianhänge
P1000664_small.JPG

Benutzeravatar
workhard
...........
...........
Beiträge: 5434
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:29
Wohnort: tiefstes Sauerland

Re: Buraki's Modellwerkstatt

Beitragvon workhard » Fr 23. Mär 2018, 07:08

Genial ,das ist nicht mehr zu toppen........ Es sei denn du schließt noch eine Nebelmaschine an und es kommt aus den Auslässen dieser Dampf nach der Landung. :lol2:
...was soll das heißen, einen Auftrag? ... na das kostet...
Mitglied im Club der 6' Black Series Liebhaber :lol2:

Benutzeravatar
Buraki
......
......
Beiträge: 154
Registriert: Mi 20. Jul 2016, 08:15
Wohnort: Halstenbek

Re: Buraki's Modellwerkstatt

Beitragvon Buraki » Sa 24. Mär 2018, 11:10

Vielen dank an Cairyn. Das du vor dem Modell über eine Stunde lang auf
dem Boden rumgerutscht bist hat sich wirklich gelohnt, die Bilder sind
toll geworden.
Ich denke, ich werde alle Fotos, auch deine, in einem Fotobuch verarbeiten.
Der komplette Bau und das Diorama.
In der Zwischenzeit war ich nicht untätig und habe mein neues Projekt
fast vollständig durchgeplant, die ersten Bilder folgen bald.
Nebenher baue ich diverse Modelle munter weiter. Nicht alle Star Wars,
aber die meisten Sci-fi. Hier ein kleiner Blick, ich bitte das abweichen vom
Thema zu entschuldigen, aber ich denke es lohnt sich über den Tellerrand
zu schauen. ;-) Battlestar Galactica:
20180324_094902-1024x768.jpg
20180324_095241-768x1024.jpg
20180324_095010-768x1024.jpg
20180324_094945-1024x768.jpg
Das ist das Modell von Moebius, für ca 90 Flocken erstanden, nur um
dann zu sehen das Revell dasselbe Teil für 30 Euronen anbietet.
Über das Design kann man streiten, mir gefällt es sehr gut.
Bis zu nächsten mal.
Tu es...Oder tu es nicht, es gibt kein versuchen :thumbup:

Benutzeravatar
workhard
...........
...........
Beiträge: 5434
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:29
Wohnort: tiefstes Sauerland

Re: Buraki's Modellwerkstatt

Beitragvon workhard » Sa 24. Mär 2018, 12:42

Sieht aber auch Schick aus. Battlestar Galactica bietet doch was für das Auge.
Ist die Revell Version so ein Snap Kit? Hatte ich überhaupt noch nicht auf dem Schirm! :thumbright:
...was soll das heißen, einen Auftrag? ... na das kostet...
Mitglied im Club der 6' Black Series Liebhaber :lol2:

Benutzeravatar
Buraki
......
......
Beiträge: 154
Registriert: Mi 20. Jul 2016, 08:15
Wohnort: Halstenbek

Re: Buraki's Modellwerkstatt

Beitragvon Buraki » Sa 24. Mär 2018, 12:59

Nein, ein "normales" Modell. Genau das was ich für Star Wars vermisse.
Mehr Auswahl, weniger Licht und Lärm in den Modellen.
Etwas für Modellbauer zum austoben. :mrgreen:

Ps: Die Galactica ist ungefähr im gleichen Maßstab wie der kleinere
Stardestroyer (der mit dem Licht).
Sollte gut aussehen im gleichen Regal.
Tu es...Oder tu es nicht, es gibt kein versuchen :thumbup:

Benutzeravatar
Buraki
......
......
Beiträge: 154
Registriert: Mi 20. Jul 2016, 08:15
Wohnort: Halstenbek

Re: Buraki's Modellwerkstatt

Beitragvon Buraki » Fr 13. Apr 2018, 22:08

Hallo zusammen.
Nach einem kleinen Ausflug zu Battlestar Galactica bin ich jetzt
wieder aus der Versenkung aufgetaucht. Und habe ein neues Projekt
im Gepäck.
Als kleinen Appetitanreger hier nur eine kleine Rauhskizze, nicht
Perspektivisch, ne' simple Draufsicht.
20180413_131626-768x1024.jpg
Ich weiß, ich weiß, nicht besonders aussagekräftig. Daher jetzt einige
Erläuterungen.
Dieses wird ein komplett selbstentwickelter Stardestroyer im gleichen
Maßstab wie der von Revell/Zvezda (1: 2700).
Ein Scratchbuild, denn gekaufte Teile werde ich nicht verwenden.
Insgesamt wird er ca.2,3 Meter lang, genaues kann ich erst beim Bau
sagen, einiges wird sich wieder ändern, wie beim Falcon.
Einige Designelemente aus dem Star Wars Universum übernehme ich und
verändere sie.
Zunächst muss ich ein Stützgerüst bauen, ähnlich wie bei Holzmodellen.
Darauf baue ich Schichtweise die Oberflächenstruktur auf.
Wird also wieder ein Langzeitprojekt. Klein baue ich nicht (mehr). ;-)
Die Styreneplatten werden in 2 Wochen geliefert, danach geht es in die vollen.
Ihr könnt euch also wieder auf interessante Bilder freuen.

Ps.: Falls ihr euch fragt warum ich so groß baue: Weil ich es will. :mrgreen:
Tu es...Oder tu es nicht, es gibt kein versuchen :thumbup:

Benutzeravatar
workhard
...........
...........
Beiträge: 5434
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:29
Wohnort: tiefstes Sauerland

Re: Buraki's Modellwerkstatt

Beitragvon workhard » Sa 14. Apr 2018, 12:20

Yeah
...was soll das heißen, einen Auftrag? ... na das kostet...
Mitglied im Club der 6' Black Series Liebhaber :lol2:

Benutzeravatar
Buraki
......
......
Beiträge: 154
Registriert: Mi 20. Jul 2016, 08:15
Wohnort: Halstenbek

Re: Buraki's Modellwerkstatt

Beitragvon Buraki » Di 17. Apr 2018, 23:40

Es ist soweit, ich habe das nächste Projekt begonnen.
Noch fehlen mir die Styreneplatten, macht aber nichts, dann fange
ich mit dem Brückenaufbau an. Dazu kann ich die Reste vom
Bau des Dioramas verwenden.
20180417_133732-1024x768.jpg
20180417_230458-768x1024.jpg
20180417_230523-1024x768.jpg
Hier ein Vergleich zum Revell- Stardestroyer.
20180417_230720-1024x768.jpg
Die Brücke erhält in den nächsten Tagen die 2. Schicht Platten und
anschließend die Details.
Das waren die ersten Arbeiten an meinem Stardestroyer.
Ich kann noch nicht abschätzen wie lange der Bau dauern wird,
vielleicht 2 Jahre oder mehr. Das hängt davon ab wie alles läuft.
Mit diesem Modell erfülle ich mir einen langgehegten Traum, ich
hoffe er artet nicht zu sehr aus. :mrgreen:
Tu es...Oder tu es nicht, es gibt kein versuchen :thumbup:

Benutzeravatar
workhard
...........
...........
Beiträge: 5434
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:29
Wohnort: tiefstes Sauerland

Re: Buraki's Modellwerkstatt

Beitragvon workhard » Mi 18. Apr 2018, 06:06

Egal wie lange, es gibt kein versuchen :mrgreen:
...was soll das heißen, einen Auftrag? ... na das kostet...
Mitglied im Club der 6' Black Series Liebhaber :lol2:

Benutzeravatar
Biker Scout
..........
..........
Beiträge: 4651
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:31
Wohnort: NRW

Re: Buraki's Modellwerkstatt

Beitragvon Biker Scout » Mi 18. Apr 2018, 11:13

Hast Du überhaupt Platz für dieses Teil?? :-) :drunken: :scratch:
STAR WARS Neo-Sammler :drunken: :toothy7:

Benutzeravatar
Buraki
......
......
Beiträge: 154
Registriert: Mi 20. Jul 2016, 08:15
Wohnort: Halstenbek

Re: Buraki's Modellwerkstatt

Beitragvon Buraki » Mi 18. Apr 2018, 11:54

Tja, der Platz. Meistens ein Problem, aber ich habe eine sehr große
Wohnung. :yay:
Und noch ist genügend Platz vorhanden, aber das ist die 3. Frage
die ich mir immer stelle. 1. Was baue ich. 2. Wie baue ich und 3.
Mist, wohin jetzt damit? :mrgreen:
Wenn der Riesenoschi fertig ist kommt er direkt über den Falcon.
Das wird eine sehr interessante Wand werden, sozusagen der
Star Wars Schrein. Sollte jeder haben.

@ Workhard :mrgreen: Darum habe ich Yodas Ausspruch auch
als Lebensmotto ausgesucht. Man weiß nie was man kann, solange
man es nicht versucht. Selbst aus Fehlschlägen kann man lernen,
siehe meinen Falcon und die Modifikationen. Das Endergebnis zählt.
Tu es...Oder tu es nicht, es gibt kein versuchen :thumbup:

Benutzeravatar
workhard
...........
...........
Beiträge: 5434
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:29
Wohnort: tiefstes Sauerland

Re: Buraki's Modellwerkstatt

Beitragvon workhard » Mi 18. Apr 2018, 12:12

Geil, dann auf auf :lol2:
...was soll das heißen, einen Auftrag? ... na das kostet...
Mitglied im Club der 6' Black Series Liebhaber :lol2:

Benutzeravatar
Buraki
......
......
Beiträge: 154
Registriert: Mi 20. Jul 2016, 08:15
Wohnort: Halstenbek

Re: Buraki's Modellwerkstatt

Beitragvon Buraki » Sa 28. Apr 2018, 23:35

Ich kann kleine Fortschritte vermelden.
Hier ist nochmal die Brücke des Stardestroyers, einige Details fehlen noch,
eigentlich die meisten. Die Grundierung hatte ich aufgetragen um die Wirkung
von Farbe zu testen.
20180428_231502-768x1024.jpg
20180428_231805-1024x768.jpg
20180428_231531-768x1024.jpg
20180428_231630-1024x768.jpg
Man kann aber erkennen wohin die Reise geht. :mrgreen:
Ich komme mir vor wie einer der Modelmaker von '76.
Mit dem Rahmen habe ich auch schon angefangen, dauert aber noch.
Zur Info: im Diorama habe ich 109 Styreneplatten verbaut, für den Destroyer
liegen hier 300 Platten in verschiedenen Stärken.
Das ist ein Stapel von über 30 cm höhe, hoffentlich langt das. ;-)
Tu es...Oder tu es nicht, es gibt kein versuchen :thumbup:

Benutzeravatar
Last Believer
.....
.....
Beiträge: 141
Registriert: Do 14. Feb 2013, 21:59

Re: Buraki's Modellwerkstatt

Beitragvon Last Believer » So 29. Apr 2018, 06:44

Du Freak (im positiven Sinne)! Respekt: 2,3 Meter ist ne Ansage...

Benutzeravatar
Opi Wan
.......
.......
Beiträge: 334
Registriert: Di 23. Sep 2014, 23:17

Re: Buraki's Modellwerkstatt

Beitragvon Opi Wan » So 29. Apr 2018, 17:05

Wahnsinn, 2,30m da ist Jabba‘s Barge (Hasbro) gerade zu ein Winzling. :)

Benutzeravatar
Ronking
...........
...........
Beiträge: 5048
Registriert: Mo 8. Mär 2010, 10:31
Wohnort: Franz-Beckenbauer-Region

Re: Buraki's Modellwerkstatt

Beitragvon Ronking » So 29. Apr 2018, 22:15

Wirst du dieses gigantische Teil in diesem Leben bauen können? Drück dir die Daumen und bin sehr gespannt!!!

Benutzeravatar
Buraki
......
......
Beiträge: 154
Registriert: Mi 20. Jul 2016, 08:15
Wohnort: Halstenbek

Re: Buraki's Modellwerkstatt

Beitragvon Buraki » So 29. Apr 2018, 23:11

Aber sicher doch. Habe schon andere Dinger gewuppt.
Ist aber sehr zeitaufwendig, Teile ausmessen, ausschneiden, Schleifen,
Detailieren, lackieren...
Aber auch hier werde ich nicht kneifen.
Nebenher noch diverse kleinere Projekte.
Ich rechne mit einer Bauzeit von 2 Jahren, inklusive Pausen.
Tu es...Oder tu es nicht, es gibt kein versuchen :thumbup:

Benutzeravatar
Biker Scout
..........
..........
Beiträge: 4651
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:31
Wohnort: NRW

Re: Buraki's Modellwerkstatt

Beitragvon Biker Scout » Mo 30. Apr 2018, 22:46

Echt genial :-)
STAR WARS Neo-Sammler :drunken: :toothy7:

Benutzeravatar
workhard
...........
...........
Beiträge: 5434
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:29
Wohnort: tiefstes Sauerland

Re: Buraki's Modellwerkstatt

Beitragvon workhard » Di 1. Mai 2018, 12:30

Wirklich edel. :salute:
...was soll das heißen, einen Auftrag? ... na das kostet...
Mitglied im Club der 6' Black Series Liebhaber :lol2:

Benutzeravatar
Buraki
......
......
Beiträge: 154
Registriert: Mi 20. Jul 2016, 08:15
Wohnort: Halstenbek

Re: Buraki's Modellwerkstatt

Beitragvon Buraki » Mo 7. Mai 2018, 14:36

Und weiter mit dem Destroyer.
Mit vielen Miniteilen hatte ich die Vorderseite verziert, es fehlen
aber immer noch Teile. Hatte nicht gedacht wie viele es sind.
Und die Bullaugen müssen auch noch gebohrt werden.
Für einen Stardestroyer dieser Größe rechne ich mit etwa 9000
Löchern, wenn ich sie ähnlich verteile wie beim Revellmodell.
Hier erstmal ein Blick auf den Bau.
20180506_175359(0)-1024x768.jpg
Hier alle Teile an ihrem Platz.
20180507_141124-1024x768.jpg
Wird mit Lack natürlich besser aussehen.
Für den Reaktor hatte ich mir was einfallen lassen. Rundungen sind
nicht leicht zu bauen, so werde ich die gelbe Verpackung aus einem
Ü-Ei verwenden. Aber das größere natürlich.
Hier ein Größenvergleich:
20180507_141158(0)-1024x768.jpg
Ich leide augenscheinlich an Gigantomanie. :mrgreen:
Auch hier kommen noch Details.
Viel Spaß beim betrachten der Bilder.
Tu es...Oder tu es nicht, es gibt kein versuchen :thumbup:

Benutzeravatar
workhard
...........
...........
Beiträge: 5434
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:29
Wohnort: tiefstes Sauerland

Re: Buraki's Modellwerkstatt

Beitragvon workhard » Mo 7. Mai 2018, 15:28

Geil :thumbright:
...was soll das heißen, einen Auftrag? ... na das kostet...
Mitglied im Club der 6' Black Series Liebhaber :lol2:

Benutzeravatar
Vokoun
........
........
Beiträge: 1436
Registriert: Do 24. Dez 2015, 16:27
Wohnort: Wuppertal

Re: Buraki's Modellwerkstatt

Beitragvon Vokoun » Di 8. Mai 2018, 14:11

Krass

Benutzeravatar
Biker Scout
..........
..........
Beiträge: 4651
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:31
Wohnort: NRW

Re: Buraki's Modellwerkstatt

Beitragvon Biker Scout » Di 8. Mai 2018, 16:17

Was eine Arbeit :scratch: :D :lol2:
STAR WARS Neo-Sammler :drunken: :toothy7:

Benutzeravatar
Buraki
......
......
Beiträge: 154
Registriert: Mi 20. Jul 2016, 08:15
Wohnort: Halstenbek

Re: Buraki's Modellwerkstatt

Beitragvon Buraki » Di 8. Mai 2018, 17:30

Na klar, sonst macht es doch keinen Spaß. Je mehr Teile umso besser.
In diesem Falle etwa 70- 90.000 Teile und alle handgearbeitet.
Ich sage ja Gigantomanie.
Übrigens, ich suche noch nach einem passenden Schiffsnamen.
Hat jemand eine Idee?
Als Hilfe: der Destroyer ist eher ein Schlachtschiff oder ein Assault Carrier.
Hieraus werden die mittleren Geschütze entstehen, 576 an der Zahl.
20180508_172406-1024x768.jpg
Hoffentlich langen die auch. :mrgreen:
Tu es...Oder tu es nicht, es gibt kein versuchen :thumbup:

Benutzeravatar
Buraki
......
......
Beiträge: 154
Registriert: Mi 20. Jul 2016, 08:15
Wohnort: Halstenbek

Re: Buraki's Modellwerkstatt

Beitragvon Buraki » Mo 21. Mai 2018, 20:39

Ein kleines Update.
Der Brückenaufbau ist nahezu fertig.
Hier noch unlackiert.
20180521_164600-1024x768.jpg
20180521_164622(0)-1024x768.jpg
Und mit Farbe, ein großer Unterschied.
20180521_202002-1024x768.jpg
20180521_201929-1024x768.jpg
20180521_202149-1024x768.jpg
20180521_202115(0)-1024x768.jpg
20180521_202621(0)-1024x768.jpg
Leider hatte wohl niemand eine Idee für einen passenden Namen.
Zufälligerweise fand ich einen Wohlklingenden Namen: SICARII.
Eigentlich Virorum sicariorum, Meuchelmörder. Für ein Imperiales
Schiff angemessen.
Viel Spaß beim betrachten der Bilder.
Tu es...Oder tu es nicht, es gibt kein versuchen :thumbup:

Benutzeravatar
Opi Wan
.......
.......
Beiträge: 334
Registriert: Di 23. Sep 2014, 23:17

Re: Buraki's Modellwerkstatt

Beitragvon Opi Wan » Mo 21. Mai 2018, 22:20

Ich bin hin und weg, so viele Details. SICARII klingt nicht schlecht, die Bedeutung sagt mir für so ein großes Schiff aber nicht so zu. Es müsste etwas Heroischer klingen oder ein Eigenname wie z.B. „Agamemnon“ haben. :)

Wird beim lackieren/bemalen das Holz durch die Feuchtigkeit der Farbe nicht rau?


Zurück zu „Star Wars Modellbau“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste