MyUS.com

Alles zum Thema Statuen, Büsten, Großfiguren ect.
Antworten
Benutzeravatar
rolletho
......
......
Beiträge: 272
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 10:40
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis

MyUS.com

Beitrag von rolletho »

Hallo Zusammen,
hat schon Jemand von Euch Erfahrungen mit dem Dienstleister myus.com oder ähnlichen Unternehmen gemacht?
Ich kaufe recht regelmäßig über Ebay Sachen aus den USA und ärgere mich regelmäßig über das Global Shipping Program. Wegen diesem funktioniert das Kombinieren des Versands von mehreren Artikeln kaum noch. Nun bin ich über Werbebanner auf das Unternehmen MyUS.com aufmerksam geworden. Die werben damit die Artikel für Dich in den USA anzunehmen, bis zu 30 Tagen zu lagern und dann kombiniert an Dich zu schicken.
Mich würde vor allem interessieren ob Ihr zufrieden seit und ob / wie die das mit dem Verzollen hinbekommen.
Danke im Voraus.
LG
Holger
Nun, er hielt wohl einen Überraschungsangriff für das Klügste.

Benutzeravatar
Biker Scout
...........
...........
Beiträge: 5665
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:31
Wohnort: NRW

Re: MyUS.com

Beitrag von Biker Scout »

Hallo Holger,

ein Freund und ich haben gemeinsam den dortigen Premium-Account und bestellen regelmäßig in den Staaten. Die ersten 30 Tage ist die Lagerung der dort ankommenden Pakete kostenfrei, danach wird man mit je $ 1 pro Paket / Tag zur Kasse gebeten. Sobald ein Paket bei MyUs ankommt, bekommt man eine Benachrichtigung. Anschließend musst Du dort eine Rechnung / Paypal Auszug etc. hochladen. Auf Grundlage dessen erstellt Dir MyUS eine finale Abrechnung aller dort eingehenden Positionen, welche der Zoll dann nutzt, um Zollgebühren und Einfuhrumsatzsteuer zu berechnen. Inzwischen kann man auch einige Optionen buchen, wie zB extra Polstermaterial, Ware in einem zusätzlichen Paket verschicken etc. Denke, dass MyUs gemerkt hat, dass viele Sammler den Service nutzen.
STAR WARS Neo-Sammler :drunken: :toothy7:

Benutzeravatar
rolletho
......
......
Beiträge: 272
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 10:40
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis

Re: MyUS.com

Beitrag von rolletho »

Biker Scout hat geschrieben:
Mo 11. Mai 2020, 10:06
Hallo Holger,

ein Freund und ich haben gemeinsam den dortigen Premium-Account und bestellen regelmäßig in den Staaten. Die ersten 30 Tage ist die Lagerung der dort ankommenden Pakete kostenfrei, danach wird man mit je $ 1 pro Paket / Tag zur Kasse gebeten. Sobald ein Paket bei MyUs ankommt, bekommt man eine Benachrichtigung. Anschließend musst Du dort eine Rechnung / Paypal Auszug etc. hochladen. Auf Grundlage dessen erstellt Dir MyUS eine finale Abrechnung aller dort eingehenden Positionen, welche der Zoll dann nutzt, um Zollgebühren und Einfuhrumsatzsteuer zu berechnen. Inzwischen kann man auch einige Optionen buchen, wie zB extra Polstermaterial, Ware in einem zusätzlichen Paket verschicken etc. Denke, dass MyUs gemerkt hat, dass viele Sammler den Service nutzen.
Tausend Dank :!: Das war genau die Antwort die ich mir erhofft hatte. Premium Account bedeutet, den 10 USD im Monat Zugang oder den für 7 USD? Hört sich alles ziemlich gut an - Verzollung, die zusätzliche Sicherheit usw. Die Verzollung erfolgt ja grundsätzlich auf die Summe Kaufpreis + Versand. Wie ist das bei Einschaltung von MyUS: Kaufpreis + deren Versandkosten, oder Kaufpreis + Versand (USA intern) + Versand (MyUS zu mir)??
Noch eine Frage, wie machst Du das zum mit Ebay? Hast Du die MYUS-Adresse als Zweitadresse angegeben? Nochmals vielen Dank! Man lernt nie aus ;-)
Nun, er hielt wohl einen Überraschungsangriff für das Klügste.

Benutzeravatar
Schneider
..........
..........
Beiträge: 3199
Registriert: Fr 17. Aug 2007, 20:14

Re: MyUS.com

Beitrag von Schneider »

Da ich nur wenig aus den USA bestelle, nutze ich den kostenlosen Account und bin bisher sehr zufrieden.

Liegen keine Dokumente bei der Bestellung bei, hat MyUS den Betrag eigenständig geschätzt — und das sehr niedrig ;-)
Zumindest musste ich bisher keine Belege hochladen o. ä.

Die Berechnung besteht aus Kaufpreis + Versand zu MyUS + Abwicklung MyUS + Versand nach D + Zoll. Alle Pakete sind direkt vor meiner Haustür gelandet, ohne dass der deutsche Zoll sich eingemischt hätte (bis auf die obligatorischen Aufkleber aus Frankfurt).

Die zugeteilte MyUS-Adresse (praktisch ein Postfach) hinterlegst Du einfach bei ebay, Paypal etc.
“Everyone has a plan until they get punched in the mouth.” Mike Tyson

Benutzeravatar
rolletho
......
......
Beiträge: 272
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 10:40
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis

Re: MyUS.com

Beitrag von rolletho »

Schneider hat geschrieben:
Di 12. Mai 2020, 14:59
Da ich nur wenig aus den USA bestelle, nutze ich den kostenlosen Account und bin bisher sehr zufrieden.

Liegen keine Dokumente bei der Bestellung bei, hat MyUS den Betrag eigenständig geschätzt — und das sehr niedrig ;-)
Zumindest musste ich bisher keine Belege hochladen o. ä.

Die Berechnung besteht aus Kaufpreis + Versand zu MyUS + Abwicklung MyUS + Versand nach D + Zoll. Alle Pakete sind direkt vor meiner Haustür gelandet, ohne dass der deutsche Zoll sich eingemischt hätte (bis auf die obligatorischen Aufkleber aus Frankfurt).

Die zugeteilte MyUS-Adresse (praktisch ein Postfach) hinterlegst Du einfach bei ebay, Paypal etc.
Auch Dir ein großes Danke. Vielleicht fange ich erstmal mit dem kostenlosen Account an und schaue dann ob ein Upgrade Sinn macht.
Nun, er hielt wohl einen Überraschungsangriff für das Klügste.

Antworten

Zurück zu „Allgemeine Diskussionen“