Star Wars Lexikon der Actionfiguren von Steve Sansweet

Alles über Star Wars Bücher, Comics, Filme, Musik und Spiele etc.
Benutzeravatar
Ronking
...........
...........
Beiträge: 5324
Registriert: Mo 8. Mär 2010, 10:31
Wohnort: Franz-Beckenbauer-Region

Re: Star Wars Lexikon der Actionfiguren von Steve Sansweet

Beitragvon Ronking » Mi 20. Aug 2014, 20:49

Ich hatte mir das Buch zum release gekauft und finde es gar nicht mal so schlecht. Lässt mich jedenfalls nen besseren Bezug zu Neo Figuren herstellen... beim Durchblättern bekomm ich manchmal nen Anfall und kauf wahllos Neo-Mocs :twisted:

Benutzeravatar
niffum73
........
........
Beiträge: 773
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 19:22
Wohnort: Aschaffenburg

Re: Star Wars Lexikon der Actionfiguren von Steve Sansweet

Beitragvon niffum73 » Mi 20. Aug 2014, 22:15

Ich habe das Buch seit ca. einem halben Jahr und ich muss sagen, das ich es wirklich oft zur Hand nehme um darin zu blättern.

Und unter Zurhilfenahme der grünen Klebepunkte ist es ein super Tool um einen Überblick des eigenen "Bestandes" zu veranschaulichen!

Ha,- die Chewies sind fast komplett (2 der im Buch gelisteten fehlen noch ... wobei sich das durch etliche - nicht im Buch erfasste,- aber in meiner Sammlung vorhandenen - wieder ausgleicht ;-) )
P1090289.jpg
P1090289.jpg (70.36 KiB) 2904 mal betrachtet
Aber ich schließe mich der Meinung an, das die Abbildung der zur Figur gehörenden Karte einen großen Mehrwert dargestellt hätte!

Aber auch so mag ich das Buch sehr gerne!

Grüße, Marcus
Einen Wookiee ärgert man besser nicht!

Benutzeravatar
titusillu
.........
.........
Beiträge: 1736
Registriert: Di 22. Jan 2013, 17:57

Re: Star Wars Lexikon der Actionfiguren von Steve Sansweet

Beitragvon titusillu » Do 21. Aug 2014, 10:49

(2 der im Buch gelisteten fehlen noch ... wobei sich das durch etliche - nicht im Buch erfasste,- aber in meiner Sammlung vorhandenen - wieder ausgleicht ;-) )

@niffum: tatsache? Sind das echte "Fehler" dass die da fehlen oder Minivarianten im repaint? Würd mich mal interessieren ob olle Sansweet da geschlabbert hat ... ?

@ stormtrooper: das ist ja auch mein Thema: das find ich auch superschick: Luke Farmboy oder Leia in weiss über die 30 Jahre - da spiegelt sich nicht nur die Leistungsfähigkeit der Maschinen wieder, Stichwort "Tampondruck", sondern auch die sich verändernde Aesthetik. Momentan ist ja wieder so ne "Gezeitenwende" (?), mit dem Umstellen auf 5 PoA. Es bleibt spannend.

Und an alle: vielen Dank für das konstruktive Feedback und Eure persönlichen Eindrücke!!!

Benutzeravatar
niffum73
........
........
Beiträge: 773
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 19:22
Wohnort: Aschaffenburg

Re: Star Wars Lexikon der Actionfiguren von Steve Sansweet

Beitragvon niffum73 » Do 21. Aug 2014, 11:45

[quote="titusillu"](2 der im Buch gelisteten fehlen noch ... wobei sich das durch etliche - nicht im Buch erfasste,- aber in meiner Sammlung vorhandenen - wieder ausgleicht ;-) )

@niffum: tatsache? Sind das echte "Fehler" dass die da fehlen oder Minivarianten im repaint? Würd mich mal interessieren ob olle Sansweet da geschlabbert hat ... ?


Hi Titus, ich werde das bei Gelegenheit mal genau aufdröseln welche Chewies fehlen. Aber es sind nicht nur Chewies die fehlen,- sondern auch einige Figuren der Vintage Collection von 2010 – 2013. Ist das Buch entstanden während die Vintage Collection noch in der Auslieferung war? Ich schaue heute Abend mal nach um ein konkretes Beispiel nennen zu können ...

Viele Grüße, Marcus
Einen Wookiee ärgert man besser nicht!

Benutzeravatar
titusillu
.........
.........
Beiträge: 1736
Registriert: Di 22. Jan 2013, 17:57

Re: Star Wars Lexikon der Actionfiguren von Steve Sansweet

Beitragvon titusillu » Do 21. Aug 2014, 12:50

Ist das Buch entstanden während die Vintage Collection noch in der Auslieferung war?

Yep. Mittendrin. Das Weihnachtsgeschäft 2013 sollte noch mitgenommen werden, deswegen haben die da in USA irgendwo das Messer angesetzt. AUCH nicht so clever, auch wenn ich das von der geschäftlichen Seite her nachvollziehen kann. Ich hätte vielleicht eher bis zur letzten komplett tip top abgeschlossenen Line gemacht, aber naja. Kommt ja immer was nach (zum Glück).

Benutzeravatar
vlix
........
........
Beiträge: 1294
Registriert: Mo 18. Jul 2005, 22:33
Wohnort: ZÜRICH

Re: Star Wars Lexikon der Actionfiguren von Steve Sansweet

Beitragvon vlix » So 12. Okt 2014, 18:48

Der Starkiller TVC Nr.100 kenne ich nur mit Blauen Lichtschwertern.Im Buch(S.154) ist er aber mit Roten Lichtschwertern abgebildet.Falsch oder gits eine Vari mit Roten Lichtschwertern? :dontknow:

Benutzeravatar
Horst-Wan-Kenobi
...............
...............
Beiträge: 17692
Registriert: Mo 18. Okt 2004, 06:24
Wohnort: Schmitten
Kontaktdaten:

Re: Star Wars Lexikon der Actionfiguren von Steve Sansweet

Beitragvon Horst-Wan-Kenobi » So 12. Okt 2014, 20:09

"Du willst mir keine Killersticks verkaufen - Du willst nach Hause gehen und Dein Leben überdenken"
Bild

:idea: https://www.instagram.com/orti2706/

Benutzeravatar
stormtrooper1980
...........
...........
Beiträge: 5484
Registriert: Do 1. Jun 2006, 00:04
Wohnort: Hagen

Re: Star Wars Lexikon der Actionfiguren von Steve Sansweet

Beitragvon stormtrooper1980 » Mo 13. Okt 2014, 17:10

Das ist aber trotzdem nicht falsch ihn mit rotem Lichtschwert abzubilden.
Es gab in der Legacy Reihe ein Force Unleashed Evolutions Set in dem er ein rotes Lichtschwert hatte.

Hier der Link:
http://www.rebelscum.com/tlcEVOSecretApprentice.asp
Join the dark Side

Benutzeravatar
geisT
..........
..........
Beiträge: 3073
Registriert: Fr 18. Nov 2011, 10:16

Re: Star Wars Lexikon der Actionfiguren von Steve Sansweet

Beitragvon geisT » Mo 13. Okt 2014, 17:40

Das ist aber trotzdem nicht falsch ihn mit rotem Lichtschwert abzubilden.
Es gab in der Legacy Reihe ein Force Unleashed Evolutions Set in dem er ein rotes Lichtschwert hatte.

Hier der Link:
http://www.rebelscum.com/tlcEVOSecretApprentice.asp
Doch ist es, da es
A) diese Starkiller Version nur mit blauen Lichtschwert gibt
B) dieses Starkiller Design, aus TFU 2 stammt, wo er ein kein Sith Anwärter ist

Die anderen Starkiller (aus den beiden 5er Sets und das 5er Pack mit Starkiller Sithrobe und Darth Phobos)
hatten alle ein rotes Lichtschwert (da Vader`s Apprentice), außer halt der "Jedi Ending" Starkiller mit seinem grünen LS...

Also fett geschlampt, da es diesen Starkiller nur mit blauen LS gibt...
„Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dafür dankbar sein,
dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen.“– Dieter Hildebrandt.

Benutzeravatar
titusillu
.........
.........
Beiträge: 1736
Registriert: Di 22. Jan 2013, 17:57

Re: Star Wars Lexikon der Actionfiguren von Steve Sansweet

Beitragvon titusillu » Sa 1. Nov 2014, 16:52

"BOBA fett geschlampt" haha.

Aber mal im Ernst - nachdem das Buch jetzt 1 gutes Jahr draussen ist finde ich schon auch dass es doch eine gewisse "Schnitzer" Anzahl gibt die etwas über dem liegt was ein ordentliches Samlerbuch (von Sammler für Sammler) halten sollte. Hab jetzt auch schon mal bei der einen oder anderen Figur nicht sicher sagen können welche Version ich habe / welche genau abgebildet ist ... das geht auf jeden Fall etwas liebevoller denke ich.

@Geist: ist das bei Dir Spartenwissen dh bist Du der OBER-Starkiller Geek oder bist Du bei allen 2500 Figuren Sattelfest?

Ich finds vor allem kniffelig wenn es zum Beispiel um die in den letzten Jahren häufig aufgelegten Figuren geht, Clone, Stormies, Snowtrooper, Battle Droiden, aber auch Obi, C3PO, Maul und Chewbacca, da hab ich meine Losen zum Glück damals beim Auspacken gleich sortiert / markiert beim Einordnen, sonst wüsste ich, auch mit diesem Buch, oftmals nicht wo unten und oben ist ... da ist der Griff bei losen zu Rebelscum oftmals erste Wahl ...

Benutzeravatar
alfgrau
.......
.......
Beiträge: 685
Registriert: Di 26. Mai 2015, 21:23
Wohnort: Oberpfalz in Bayern

Re: Star Wars Lexikon der Actionfiguren von Steve Sansweet

Beitragvon alfgrau » Sa 15. Apr 2017, 18:01

..zwar ein älterer Thread, aber ich hol ihn für meine Frage mal nach oben...

Für mich ist dieses Buch meine "persönliche Bibel", mit der ich schon viel Zeit verbracht habe, die mir schon viel Spaß bereitet hat, mir viele Fragen beantwortet hat und so einige Anregungen mitgegeben hat.
Allerdings frage ich mich, ob es dieses Buch auch als Version für den PC oder noch besser fürs iPad (für unterwegs) gibt (eBook, PDF o. ä .).
Weiß das zufällig jemand? Ich konnte nichts finden. Danke im Voraus! :thumbup:
„90jährige in Begleitung ihrer Eltern haben freien Eintritt...“

Benutzeravatar
workhard
...........
...........
Beiträge: 5771
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:29
Wohnort: tiefstes Sauerland

Re: Star Wars Lexikon der Actionfiguren von Steve Sansweet

Beitragvon workhard » Sa 15. Apr 2017, 19:22

Soweit ich weiss, gibts nur die gedruckte Version in Deutschland herausgegeben von Panini.
E book oder so ist mir nicht bekannt.
...was soll das heißen, einen Auftrag? ... na das kostet...
Mitglied im Club der Anonymen 6' Black Series Liebhaber :lol2:
.......und VADER Anhänger mit intensiven Focus :mrgreen:

Benutzeravatar
Panzerfuchs
.......
.......
Beiträge: 535
Registriert: Di 21. Nov 2017, 12:29
Wohnort: Illingen/Saar

Re: Star Wars Lexikon der Actionfiguren von Steve Sansweet

Beitragvon Panzerfuchs » So 4. Mär 2018, 13:32

So. Ich habe das Buch letzte Woche bekommen. Hatte ja schon einiges darüber gelesen und wollte es mir trotzdem mal kaufen. Habe es für umgerechnet 20 Euro einschließlich Versand in super Zustand ersteigert. Jetzt wo es da ist, habe ich natürlich schon diverse Stunden darin geblättert. Ich finde es für den Preis und die Arbeit die dahinter steckt absolut o.k. Da könnte ich jetzt nicht sagen, dass es seinen Preis nicht wert ist! - Diesbezüglich finde ich oft, dass wir in Deutschland mit Buchpreisen oft viel zu verwöhnt sind! Ich habe aus anderen Bereichen Bücher, die locker mal 100 Euro und mehr kosten und das sind dann international gesehen auch angemessene Preise. - Soweit mal dazu!
Ich finde auch, dass wohl einige kleinere Fehler darin sind und dass die Figuren hätten besser beschrieben werden können, gerade wenn es darum geht, dass es sich um eine Repaint einer älteren Figur handelt, hätte man angeben sollen, welche Figur das ist.
Insgesamt finde ich aber, dass man z.B. nicht immer sagen kann, wie es hier oder auch im Buch getan wird, der Körper stammt von dieser Figur! Das ist meiner Meinung nach bei Größeren Gruppen von Figuren nichtssagend! Gerade bei den Troopern oder Astromechs gibt es Dutzende, die absolut gleich sind, aber anders bemalt wurden. Da kann ich nicht sagen, der Körper stammt von der Figur x! Da würde ich sagen, der Körper stammt aus der Version von 20... Das auf die erste Figur zu beziehen, die diesen Köper verwendet finde ich dumm. Als Beispiel mal die The Clone Wars Trooper. Da gibt es drei Versionen von Körpern, bei einer Figur von Yoda z.B. die dann nochmal den gleichen Körper verwendet, kann man das ja sagen.
Auch muss ich hier mal sagen, dass mich die Angaben, die hier im Forum für das Buch gefordert werden, teilweise gar nicht interessieren! Wenn ich Figuren auf Karten sammele ist es doch ziemlich egal, auf welcher Figur die Figur auf der Karte beruht. Also ich sehe das zumindest so. Wenn ich Figuren auspacke, ist es aber klar, dass man wissen sollte, auf welcher Figur die aktuelle Figur beruht, weil ich sie mir dann ggf. gar nicht kaufe, oder eine andere kaufe, die besser artikuliert ist. Wenn ich eine Figur mit Karte kaufe, geht es mir entweder darum, einfach die Figur aus dieser Serie zu haben, oder aber überhaupt eine Figur dieses Charakters zu haben. Zumindest sehe ich das so.

Ja, das Buch hätte man besser machen können. Ich hätte mir direkt neben dem Bild der ausgepackten Figur auch noch ein Bild der Kartenversion gewünscht. - Dafür hätte man noch Platz gehabt und dafür die unnötigen, aber schönen Bilder aus den Filmen und Comis weglassen können. Auch die Beschreibungen hätte man besser direkt auf die Figuren bezogen und nicht, wie teilweise geschehen, die Geschichte der Filmfigur erzählen sollen! Da ist der Autor etwas ins falsche Genre gerutscht.
Daneben muss ich mal meine Kritik an den Benennungen der Serien loswerden! Was soll bitteschön SOTDS, TPM 3D MH, TPM 3D DTF sein? Totaler Quatsch! - Wenn man schon mit Rebelscum zusammenarbeitet, dann sollte man auch deren Bezeichnung benutzen!
An einigen Stellen merkt man auch die schlechte Übersetzung. Aber das ist ja eher Durchschnitt, wenn die Bücher übersetzt werden müssen.

Abschließend würde ich sagen, ein ganz gutes Buch, als Nachschlagewerk um sich einige Figuren mal anzusehen oder Figuren auch einordnen zu können und nicht ständig Rebelscum öffnen zu müssen. Man kann so auch ganz gut Kaufentscheidungen treffen, wenn man z.B. nach einer guten Artikulation der Figur sucht, oder aber insgesamt mal wissen will, was für Versionen es überhaupt gibt. Man braucht ja nicht nach einer gut artikulierten Labria Figur zu suchen, wenn man sieht, dass es nur eine Version davon gibt. Farbvariante ausgenommen. Auch ist es mal gut, einen anderen Aufbau zu haben und z.B. gleich alle Versionen nebeneinander zu finden. So kann man bei den Troopern oder Astromechs z.B. eher mal sehen, welche Version man noch nicht hat!
Als Lexikon würde ich es aber auch nicht unbedingt bezeichnen, dafür hätte man den Platz, der im Buch einfach nur aus weißem Papier besteht viel besser nutzen können!

Außerdem finde ich, dass es mal an der Zeit wäre eine aktualisierte Version heraus zu bringen!

Wenn man es besser machen wollte, müsste man wohl zu jeder Serie ein eigenes Heft oder Buch (je nach Größe der Serie) herausbringen! In einem Buch ist das wohl nicht mehr zu schaffen! - Eine grundsätzliche Trennung nach Vintage (1970er und 80er) und NEO wäre zumindest mal angeraten!

Benutzeravatar
titusillu
.........
.........
Beiträge: 1736
Registriert: Di 22. Jan 2013, 17:57

Re: Star Wars Lexikon der Actionfiguren von Steve Sansweet

Beitragvon titusillu » So 4. Mär 2018, 14:02

So. Ich habe das Buch letzte Woche bekommen. Hatte ja schon einiges darüber gelesen und wollte es mir trotzdem mal kaufen.
Ja mein lieber, da hast Du /(wie auch einige Deiner Vorschreiber) natürlich einige unzweifelhaften Punkte identifiziert.

Soweit ich in der Lage bin versuche ich 2 oder 3 Punkte zu beantworten: es wird ja von vielen bei SW Büchern immer auch nach einer deutschsprachigen Ausgabe gehofft gebeten. Und obwohl deutsch und eglisch praktisch zeithleich erschienen haben sich dann viele die englische Version geholt. Durch Amazon und fehlende Buchpreisbindung konnt man in der Tat damals ein paar Euro sparen. Ich verurteile das nicht, ist aber mit ein Grund warum dieses Buch, zumindest bei Panini, das erste und letzte seiner Art war - es hat sich nicht gut verkauft. Ich habe viele viele Ideen geäußert und bin auch wegen der neuen Filme und Disney noch diversen Panini Leuten auf die Nerven gefallen, aber nein, solch eine Publikation werden wir wohl nicht mehr erleben, bzw wieder auf US Bücher zurück greifen müssen. Egal.

Auch denke ich man hätte ein besseres System erarbeiten können zur Identifikation der Herkunft - vergebene Chance. Zubehör hätte man extra listen sollen / müssen.

Die Filmbilder finde ich persönlich gut, erinnert mich etwas an das "Action Figure Archive" von Sansweet (als Herausgeben, erstellt wurde auch dieses von "verrückten" Japanern). Das deckte damals ja leider "nur" Vintage und PotF2 ab.

Übersetzungen sind ein grosses Manko an dem Buch. ich hab selber ungefähr gefühlte 1000 Fehler lektoriert, und es sind immer noch einige unglückliche drin. Das liegt an der Übersetzung durch "Fach"fremde, und an den Amis die uns ganz wenig Zeit gegeben haben, Ihre Daten viel zu spät fertig hatten und wir dann hoplahopp unsere Daten liefern mussten. Bildfehler auf die wir hingewiesen haben wurden ignoriert, es musste schnell gedruckt werden. Ist wirtschaftlich nachvollziehbar, einerseits, schadet aber einem sogenannten "Lexikon" dann doch enorm - langfristig.

ABER wie so oft, es gibt auch von vielen Sammlern sehr unterschiedliche Vorstellungen wie ihr persönliches Traumbuch auszusehen hat. Ich hätte da auch vieles anders gemacht, aber ich mag das Buch dennoch sehr gerne.

Benutzeravatar
workhard
...........
...........
Beiträge: 5771
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:29
Wohnort: tiefstes Sauerland

Re: Star Wars Lexikon der Actionfiguren von Steve Sansweet

Beitragvon workhard » So 4. Mär 2018, 14:10

Ich finde das Werk auch klasse, blättere immer wieder darin.
...was soll das heißen, einen Auftrag? ... na das kostet...
Mitglied im Club der Anonymen 6' Black Series Liebhaber :lol2:
.......und VADER Anhänger mit intensiven Focus :mrgreen:

Benutzeravatar
Panzerfuchs
.......
.......
Beiträge: 535
Registriert: Di 21. Nov 2017, 12:29
Wohnort: Illingen/Saar

Re: Star Wars Lexikon der Actionfiguren von Steve Sansweet

Beitragvon Panzerfuchs » So 4. Mär 2018, 14:18

Hi. Aha, du hast da also Verknüpfungen zu Panini! :-) Ja, wie gesagt, das Buch ist o.k. Hätte ich es besser gekannt, hätte ich es mir früher zugelegt. Wurde etwas negativ bewertet und ich wusste gar nicht, dass es eine deutsche Version gibt. Als Jahrgang 1972 und Saarländer hab ich in der Schule zuerst mal kein Englisch gehabt! Sondern Französisch! Daher kaufe ich eher keine englischsprachigen Bücher! - Wie gesagt könnte man sich über das Verhalten der deutschen Buchkäufer öfter mal aufregen, aber das ist in meinem angestammten Bereich der Militärliteratur noch viel schlimmer! - Ich sag mal so, Fehler können vorkommen, ist halt nur dumm, wenn darunter der Aussagewert des ganzen Buches leidet! Es gibt da im Militärbereich ein Buch, das hatte in einer Version hunderte!!!! Rechtschreibfehler! Wegen der einzigartigen Geschichte und Aussagekraft ist es aber eines der beliebtesten Bücher überhaupt.
Natürlich kann man immer unterschiedlicher Meinung über den Aufbau sein! Mein Hauptkritikpunkt ist eher, dass das Buch viel Platz verschenkt und in dem Zusammenhang, dann die wenigen Aussagen oder Texte nicht besonders hilfreich sind.

Benutzeravatar
Panzerfuchs
.......
.......
Beiträge: 535
Registriert: Di 21. Nov 2017, 12:29
Wohnort: Illingen/Saar

Re: Star Wars Lexikon der Actionfiguren von Steve Sansweet

Beitragvon Panzerfuchs » Mo 20. Aug 2018, 17:12

Ich muss mich nochmal melden, und das Buch einfach nochmal loben. Ich habe es ja jetzt fast ein Jahr und blättere jede Woche darin. Sehe mir an, welche Versionen es von einer Figur gibt und wie die Figur heißt. - Es ist für mich absolut zu einem Leitfaden für den Kauf von losen Figuren geworden. - Wie ich oben schon mal erwähnt habe, schaue ich mir im Lexikon an, welche Version es von einer Figur gibt und kaufe dann die, die am Besten artikuliert ist, oder die, die mir am Besten gefällt.
Bei den Astromechs, die ich nun fast alle habe, war mir das Buch auch eine große Hilfe, weil ich da die verschiedenen Versionen von R2-D2 nebeneinander sehen konnte und mich so für die entscheiden konnte, die für mich interessant waren. Oder ich konnte die Namen von den Astromechs finden, die ich noch nicht hatte und gezielt nach diesen Namen suchen.
Echt eine riesige Hilfe das Buch! - Unverzichtbar sage ich heute!
Natürlich ist das Buch noch besser zu gebrauchen, wenn man schon mal viele Figuren selbst gesehen hat, dann fallen einem auch die kleinsten Unterschiede auf den Bildern des Buches auf. Das ist etwas, was ich erst in den letzten Wochen bemerkt habe.

Benutzeravatar
Ronking
...........
...........
Beiträge: 5324
Registriert: Mo 8. Mär 2010, 10:31
Wohnort: Franz-Beckenbauer-Region

Re: Star Wars Lexikon der Actionfiguren von Steve Sansweet

Beitragvon Ronking » Mo 20. Aug 2018, 19:51

Ich sollte auch mal wieder darin blättern! Das mache ich doch jetzt glatt mal... :-)


Zurück zu „Mediathek“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste