Neue Star Wars Trilogie angekündigt

Alles über Star Wars Bücher, Comics, Filme, Musik und Spiele etc.
Benutzeravatar
Bulkhead
......
......
Beiträge: 211
Registriert: Mo 9. Okt 2017, 13:56
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Neue Star Wars Trilogie angekündigt

Beitragvon Bulkhead » Sa 11. Mai 2019, 18:17

Thijs hat geschrieben:
Sa 11. Mai 2019, 16:06
Mitgrund warum die Jugend heute so furchtbar abgestumpft ist, ist sicherlich auch die Gewalt- und Drogenverherlichende möchtegern pseudo Rapmusik die die Kids heutzutage hören. Mit echter Rapmusik wie inden 80ern und 90ern hat das nunmehr zu tun. Wen. Ich das halte bekomm ich auch Agressionen jedenfalls. Oder schaut mal, jeder 10 bis 12 Jährige heutzutage spielt Gta. Die Eltern haben überhaupt keinerlei Aufsichtsbewusstsein oder Kontrolle mehr. Oder es ist ihnen einfach schlichtweg egal. Ich hab in meinem Job mit sehr viel Jugendlichen zu tun, und es wird nicht besser. Es wird einfach immer schlimmer.

Ja, das liegt leider auch an Hollywood.
Ich bleibe mal gerade bei Deadpool, der Film wäre einfach auch klasse wenn einfach weniger Blut käme und er hätte sicher genau so viele Kinogänger gehabt.
Hellboy 1 war irgendwie brutal und gruselig, Hellboy 2 war ab 12 und auch ganz schon düster aber mit einer Prise Humor.
Der Hellboy Reboot (habe ihn noch nicht gesehen) ist, wie es die Trailer vermuten lassen, eine Komödie, aber ohne Blut wäre er ab 12 und sicher auch gut, ohne etwas zu verlieren.
Mich stört es einfach dass heute überall Blut fließen muss.
Selbst die Tatorte werden immer blutiger und Brutaler, da gab es einen mit Drogenkurieren in dem sie einen in der Badewanne ausgeweidet haben um an die Drogen im Darm zu kommen, da habe ich abgeschaltet, wirklich, ein Tatort mit FSK 12 um 20:15 mit so einer Szene zu zeigen ist Kriminell!!! Wo bleiben die guten alten Gustl Bayrhammer Tatorte!
Mein Fazit: Weniger Blut ist mehr guter Film!
Hollywood, nehmt euch das doch bitte zu Herzen!!!

Tripod
........
........
Beiträge: 837
Registriert: Di 28. Jun 2016, 21:36

Re: Neue Star Wars Trilogie angekündigt

Beitragvon Tripod » So 12. Mai 2019, 00:54

Rap/Hip-Hop waren auch damals schon gewaltverherrlichend, Gangsta-Rap etc … nur eine wenig intelligenter als momentan …

Benutzeravatar
Thijs
.........
.........
Beiträge: 1745
Registriert: Di 21. Dez 2010, 03:53
Wohnort: Raxacoricofallapatorius
Kontaktdaten:

Re: Neue Star Wars Trilogie angekündigt

Beitragvon Thijs » So 12. Mai 2019, 01:01

Da hat man wenigstens die Texte nicht verstanden 😂😂😂 heutzutage beim Deutschrap oh weia 😕
Hall to the king, baby!

Benutzeravatar
beginner+
......
......
Beiträge: 167
Registriert: Sa 13. Apr 2019, 13:04
Wohnort: RLP bei Koblenz

Re: Neue Star Wars Trilogie angekündigt

Beitragvon beginner+ » So 12. Mai 2019, 12:41

Thijs hat geschrieben:
So 12. Mai 2019, 01:01
Da hat man wenigstens die Texte nicht verstanden 😂😂😂 heutzutage beim Deutschrap oh weia 😕
Tripod hat geschrieben:
So 12. Mai 2019, 00:54
Rap/Hip-Hop waren auch damals schon gewaltverherrlichend, Gangsta-Rap etc … nur eine wenig intelligenter als momentan …
wo bei, das kann man so auch nicht sagen, heute nuscheln die alle beim Rappen so als wären Sie im Vollrausch, da ist auch nicht mehr viel von verstehen übrig geblieben... :mrgreen: :obacht:
So sprach der Hund von Yoda: ,, In dein schuh gekakt ich habe."

Benutzeravatar
Thijs
.........
.........
Beiträge: 1745
Registriert: Di 21. Dez 2010, 03:53
Wohnort: Raxacoricofallapatorius
Kontaktdaten:

Re: Neue Star Wars Trilogie angekündigt

Beitragvon Thijs » So 12. Mai 2019, 12:45

Ok, das unterschreibe ich sofort 😂
Hall to the king, baby!

AlrikFassbauer
.............
.............
Beiträge: 9032
Registriert: Mo 1. Mai 2006, 17:45

Re: Neue Star Wars Trilogie angekündigt

Beitragvon AlrikFassbauer » So 12. Mai 2019, 14:00

Thijs hat geschrieben:
Sa 11. Mai 2019, 16:06
Mitgrund warum die Jugend heute so furchtbar abgestumpft ist, ist sicherlich auch die Gewalt- und Drogenverherlichende möchtegern pseudo Rapmusik die die Kids heutzutage hören.
Im Kölner Stadt-Anzeiger war neulich eine Serie zu Clan-Kriminalität, speziell im Ruhrgebiet, aber auch anderswo.

Und es ist demnach so, daß diese kriminellen Clans die deutschen Gangsta-Rapper direkt unterstützen, damit denen ihre kriminelle Energie verherrlicht wird. So, wie Al Capone, zum Beispiel.
Hier der Artikel dazu : https://www.ksta.de/region/knarren--kok ... p-32339764

Weitere Artikel :

https://www.ksta.de/politik/reul-ueber- ... --32364406

https://www.ksta.de/koeln/raubueberfael ... n-32382452

Offenbar sins Sicherheitsfirmen sehr lukrativ für kriminelle Clans : https://www.ksta.de/panorama/vertraulic ... n-32513984

Bulkhead hat geschrieben:
Sa 11. Mai 2019, 18:17
Ja, das liegt leider auch an Hollywood.
Ich bleibe mal gerade bei Deadpool, der Film wäre einfach auch klasse wenn einfach weniger Blut käme und er hätte sicher genau so viele Kinogänger gehabt.
Hellboy 1 war irgendwie brutal und gruselig, Hellboy 2 war ab 12 und auch ganz schon düster aber mit einer Prise Humor.
Der Hellboy Reboot (habe ihn noch nicht gesehen) ist, wie es die Trailer vermuten lassen, eine Komödie, aber ohne Blut wäre er ab 12 und sicher auch gut, ohne etwas zu verlieren.
Mich stört es einfach dass heute überall Blut fließen muss.
Selbst die Tatorte werden immer blutiger und Brutaler, da gab es einen mit Drogenkurieren in dem sie einen in der Badewanne ausgeweidet haben um an die Drogen im Darm zu kommen, da habe ich abgeschaltet, wirklich, ein Tatort mit FSK 12 um 20:15 mit so einer Szene zu zeigen ist Kriminell!!! Wo bleiben die guten alten Gustl Bayrhammer Tatorte!
Mein Fazit: Weniger Blut ist mehr guter Film!
Hollywood, nehmt euch das doch bitte zu Herzen!!!
Das ist genau das, was ich mit "heavymetalisierung der Medien" meine. Alles muß noch düsterer, noch brutaler werden, weil sich das so schnell abnutzt. Und was macht man, wenn sich etwas abnutzt ß Ein noch größerer Reiz muß her !

Und ich bin zu der Annahme gekommen, daß das alles hauptsächlich extrovertierte Menschen betrifft. Ich denke inzwischen nicht, daß introvdertierte Menschen Nutznießer dieser Überreizung sind - aber natürlich kann ich mich auch irren, ist halt so ein Gedanke von mir.

In den USA jedenfalls wird INtrovertiertheit als zumindest "seltsam" angesehen. Ich bin mkir sogar ziemlich sicher, daß in jenem sehr extrovertieren Land ( "Think big" - "bigger, better more" - "größer als das Leben" - "I want everything, and I want it now" ["Ich will alles, und ich will es jetzt"] ) "Introversion" inzwischen von vielen Menschen als eine art "Krankheit" angesehen wird.
Alrik sucht : http://www.lichtgeschwindigkeit.de/viewtopic.php?f=12&t=9037

Benutzeravatar
Thijs
.........
.........
Beiträge: 1745
Registriert: Di 21. Dez 2010, 03:53
Wohnort: Raxacoricofallapatorius
Kontaktdaten:

Re: Neue Star Wars Trilogie angekündigt

Beitragvon Thijs » So 12. Mai 2019, 16:41

Der Artikel ist schon sehr interessant. Macht durchaus alles Sinn. Ich weiss auch nicht wohin das noch alles führen soll mittlerweile.
Hall to the king, baby!

kelejedi
......
......
Beiträge: 297
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 22:43

Re: Neue Star Wars Trilogie angekündigt

Beitragvon kelejedi » Fr 17. Mai 2019, 19:51

I have a dream:

habe mir heute das Buch Thrawn Alliances geholt. Darth Vader und Thrawn haben eine gemeinsame Mission auf Baatu...oder....Batuu...? Habe ich irgendwo letztens gehört...???? Wo war das nochmal? Genau Disneyland Galaxy Edge Orlando und L.A....

Wieso baut gerade Disney mit der größten Erweiterung aller Zeiten eine Welt, die nur mal kurz in Clone Wars vorkam??? Genau... es wird in der neuen Trilogie eine große Rolle spielen...und wer spielt mit? Thrawn... es wird eine Trilogie um Thrawn werden...

Geiler Traum oder? 😉

Benutzeravatar
workhard
...........
...........
Beiträge: 6175
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:29
Wohnort: tiefstes Sauerland

Re: Neue Star Wars Trilogie angekündigt

Beitragvon workhard » Fr 17. Mai 2019, 20:08

Boah das würde ich feiern.......

Vielleicht deshalb auch die neuen Panini Comics, die Vader und Thrawn Storys beinhalten....
...was soll das heißen, einen Auftrag? ... na das kostet...
Mitglied im Club der Anonymen 6' Black Series Liebhaber :lol2:
.......und VADER Anhänger mit intensiven Focus :mrgreen:

Cairyn
.......
.......
Beiträge: 678
Registriert: Do 28. Apr 2011, 01:23

Re: Neue Star Wars Trilogie angekündigt

Beitragvon Cairyn » Sa 18. Mai 2019, 08:07

Ohne jetzt die Laune verderben zu wollen, aber der Marketing-Gig ist wohl eher, Batuu an allen nur denkbaren Stellen zu platzieren. Die Thrawn-Trilogie ist nur eine davon. Es gibt eine ganze Comicserie zu Batuu, in einem One-Shot besucht Rey Batuu, und Bücher zu Batuu kommen auch noch...

Galaxy's Edge: https://www.amazon.de/Star-Wars-Galaxys ... 1302917862
Flight of the Falcon: https://starwars.fandom.com/wiki/Star_W ... the_Falcon
A Crash of Fate: https://www.amazon.de/dp/1368048536
Black Spire: https://www.amazon.de/Galaxys-Edge-Blac ... 0593128389

So, wie sich die galaktische Geschichte zur Zeit gestaltet, dürfte Thrawn auch schwierig in einen Kinofilm einzubetten sein.
Es ist nicht unmöglich, daß Batuu in einem Film auch mal einen Auftritt hat, allerdings halte ich es für wahrscheinlich, daß Disney dort keine großen Aktionen stattfinden lassen wird, um die Lokation für alle SW-Zeitalter und Figurenkonstellationen offenzuhalten.

Benutzeravatar
very-crazy-auction
.........
.........
Beiträge: 2927
Registriert: So 23. Jan 2005, 14:51
Wohnort: Black Forest
Kontaktdaten:

Re: Neue Star Wars Trilogie angekündigt

Beitragvon very-crazy-auction » Sa 18. Mai 2019, 10:15

Wenn bei Marvel Multiversen nun da sind...
Vieleicht überdenkt Disney nun doch das Expanded Universe ;)

Benutzeravatar
workhard
...........
...........
Beiträge: 6175
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:29
Wohnort: tiefstes Sauerland

Re: Neue Star Wars Trilogie angekündigt

Beitragvon workhard » Sa 18. Mai 2019, 10:37

Ich bin vorsichtig, aber träume davon trotzdem ;-)
...was soll das heißen, einen Auftrag? ... na das kostet...
Mitglied im Club der Anonymen 6' Black Series Liebhaber :lol2:
.......und VADER Anhänger mit intensiven Focus :mrgreen:

Benutzeravatar
beginner+
......
......
Beiträge: 167
Registriert: Sa 13. Apr 2019, 13:04
Wohnort: RLP bei Koblenz

Re: Neue Star Wars Trilogie angekündigt

Beitragvon beginner+ » Sa 18. Mai 2019, 12:56

:mrgreen: :mrgreen: es war einmal...….wer weiss
So sprach der Hund von Yoda: ,, In dein schuh gekakt ich habe."


Zurück zu „Mediathek“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste