Star Wars Episode IX - The Rise of Skywalker

Alles über Star Wars Bücher, Comics, Filme, Musik und Spiele etc.
Benutzeravatar
Wookie-Treiber
........
........
Beiträge: 999
Registriert: So 17. Apr 2011, 12:22

Re: Star Wars Episode IX - The Rise of Skywalker

Beitragvon Wookie-Treiber » Sa 13. Apr 2019, 20:58

Und Kylo lötet sich tatsächlich seinen zerdepperten Helm wieder zusammen.
Das ist mal ne positive Botschaft an die Wegwerf-Gesellschaft ;-)

Benutzeravatar
Vokoun
.........
.........
Beiträge: 1665
Registriert: Do 24. Dez 2015, 16:27
Wohnort: Wuppertal

Re: Star Wars Episode IX - The Rise of Skywalker

Beitragvon Vokoun » Sa 13. Apr 2019, 21:15

Wookie-Treiber hat geschrieben:
Sa 13. Apr 2019, 20:58
Und Kylo lötet sich tatsächlich seinen zerdepperten Helm wieder zusammen.
Das ist mal ne positive Botschaft an die Wegwerf-Gesellschaft ;-)
Zusätzlich ist es ein tritt in Johnsons Fresse, Kylo ganz ohne Helm ist Kacke.
Aber daran sieht man was JJ alles Flicken muss

Benutzeravatar
Ronking
...........
...........
Beiträge: 5653
Registriert: Mo 8. Mär 2010, 10:31
Wohnort: Franz-Beckenbauer-Region

Re: Star Wars Episode IX - The Rise of Skywalker

Beitragvon Ronking » Sa 13. Apr 2019, 21:34

Freut mich, Lando zu sehen!

Benutzeravatar
Opi Wan
.......
.......
Beiträge: 480
Registriert: Di 23. Sep 2014, 23:17

Re: Star Wars Episode IX - The Rise of Skywalker

Beitragvon Opi Wan » Sa 13. Apr 2019, 21:59

Wookie-Treiber hat geschrieben:
Sa 13. Apr 2019, 20:58
Und Kylo lötet sich tatsächlich seinen zerdepperten Helm wieder zusammen.
Das ist mal ne positive Botschaft an die Wegwerf-Gesellschaft ;-)
Kylo‘s Helm schweiß jemand anders zusammen. Im Standbild sehen die Hände recht Haarig aus, ich dachte spontan an Chewbacca. Nach Han Solos Tod wird er das sicher nicht für Kylo tun.

Benutzeravatar
veers74
.........
.........
Beiträge: 2545
Registriert: Sa 28. Jan 2012, 06:33
Wohnort: Müllpresse

Re: Star Wars Episode IX - The Rise of Skywalker

Beitragvon veers74 » Sa 13. Apr 2019, 22:57

Ich habe keine Empfindungen beim gucken des Teasers.
Die Zeugen Jehovas durch den Türgucker zu sehen regt mehr Gefühle.
Wie konnte es nur so weit kommen ?! :cry:

Benutzeravatar
Ronking
...........
...........
Beiträge: 5653
Registriert: Mo 8. Mär 2010, 10:31
Wohnort: Franz-Beckenbauer-Region

Re: Star Wars Episode IX - The Rise of Skywalker

Beitragvon Ronking » Sa 13. Apr 2019, 23:06

veers74 hat geschrieben:
Sa 13. Apr 2019, 22:57
Ich habe keine Empfindungen beim gucken des Teasers.
Die Zeugen Jehovas durch den Türgucker zu sehen regt mehr Gefühle.
Wie konnte es nur so weit kommen ?! :cry:
Sind keine gefühle besser als negative?! Oder freust du dich auf einen smalltalk mit jehovas zeugen?

Benutzeravatar
veers74
.........
.........
Beiträge: 2545
Registriert: Sa 28. Jan 2012, 06:33
Wohnort: Müllpresse

Re: Star Wars Episode IX - The Rise of Skywalker

Beitragvon veers74 » Sa 13. Apr 2019, 23:16

Ronking hat geschrieben:
Sa 13. Apr 2019, 23:06
veers74 hat geschrieben:
Sa 13. Apr 2019, 22:57
Ich habe keine Empfindungen beim gucken des Teasers.
Die Zeugen Jehovas durch den Türgucker zu sehen regt mehr Gefühle.
Wie konnte es nur so weit kommen ?! :cry:
Sind keine gefühle besser als negative?! Oder freust du dich auf einen smalltalk mit jehovas zeugen?
Mir wird (noch etwas schmerzhaft) bewusst, daß ich mit der Trilogy abgeschlossen habe.
Und ja, ich ziehe den sehr kurzen Smalltalk vor. ;-)

AlrikFassbauer
.............
.............
Beiträge: 9022
Registriert: Mo 1. Mai 2006, 17:45

Re: Star Wars Episode IX - The Rise of Skywalker

Beitragvon AlrikFassbauer » Sa 13. Apr 2019, 23:41

Mich fragt etwas anderes viel mehr : Wer ist denn nun dieser "Skywalker", der "aufgeht" ?
Sind doch jetzt alle tot, oder nicht ? Oder gibt es da noch einen ... anderen ... Skywalker ... ?
Alrik sucht : http://www.lichtgeschwindigkeit.de/viewtopic.php?f=12&t=9037

Benutzeravatar
MasterFliessie
...............
...............
Beiträge: 12160
Registriert: Di 29. Jul 2003, 08:27

Re: Star Wars Episode IX - The Rise of Skywalker

Beitragvon MasterFliessie » Sa 13. Apr 2019, 23:45

Theoretisch natürlich in Episode IX noch Leia, aber da wissen wir ja aus realweltlichen Gründen, daß da vermutlich nicht so furchtbar viele Filmanteile kommen werden...
...und nun schalten wir um zur Werbung, bitte dranbleiben...
klick hier ---->...Fliessie's Flohmarkt

AlrikFassbauer
.............
.............
Beiträge: 9022
Registriert: Mo 1. Mai 2006, 17:45

Re: Star Wars Episode IX - The Rise of Skywalker

Beitragvon AlrikFassbauer » So 14. Apr 2019, 00:03

Habe gerade auf JTA ein nicht uninteressantes Detail gefunden : http://www.jeditemplearchives.com/2019- ... pisode-ix/

JJ soll dort angeblich George Lucas "konsultiert" haben, für die neue Episode, und in dem Artikel ist auch explizit von einem "reintroducing of Palpatine" (in dieser Wortwahl !) die Rede ...
Alrik sucht : http://www.lichtgeschwindigkeit.de/viewtopic.php?f=12&t=9037

Cairyn
.......
.......
Beiträge: 672
Registriert: Do 28. Apr 2011, 01:23

Re: Star Wars Episode IX - The Rise of Skywalker

Beitragvon Cairyn » So 14. Apr 2019, 00:04

AlrikFassbauer hat geschrieben:
Sa 13. Apr 2019, 23:41
Mich fragt etwas anderes viel mehr : Wer ist denn nun dieser "Skywalker", der "aufgeht" ?
Sind doch jetzt alle tot, oder nicht ? Oder gibt es da noch einen ... anderen ... Skywalker ... ?
Ich sage voraus: Rey ist Lukes Tochter.

Disney hat doch nicht umsonst Luke aus ALLEN Büchern zwischen ROTJ und TFA rausgehalten / raushalten lassen.

AlrikFassbauer
.............
.............
Beiträge: 9022
Registriert: Mo 1. Mai 2006, 17:45

Re: Star Wars Episode IX - The Rise of Skywalker

Beitragvon AlrikFassbauer » So 14. Apr 2019, 00:11

Würde mich nicht wundern.

Noch ein Detail : Wenn 's nicht den 12. April als Datum hätte, dann würde ich es für einen Aprilscherz halten : Angeblich soll die Star Wars Serie danach in einen Ruhezustand (meine Übersetzung) gefahren werden ...

Und daß Star Wars danach größtenteils bei Disney geströmt werden wird ...

http://www.jeditemplearchives.com/2019- ... pisode-ix/
Alrik sucht : http://www.lichtgeschwindigkeit.de/viewtopic.php?f=12&t=9037

Benutzeravatar
Thijs
.........
.........
Beiträge: 1705
Registriert: Di 21. Dez 2010, 03:53
Wohnort: Raxacoricofallapatorius
Kontaktdaten:

Re: Star Wars Episode IX - The Rise of Skywalker

Beitragvon Thijs » So 14. Apr 2019, 12:22

Geil geil geil! Mehr gibts nicht zu sagen.
Hall to the king, baby!

Cairyn
.......
.......
Beiträge: 672
Registriert: Do 28. Apr 2011, 01:23

Re: Star Wars Episode IX - The Rise of Skywalker

Beitragvon Cairyn » So 14. Apr 2019, 12:26

Naja, sie wollen halt mit Gewalt durchsetzen, daß die Leute ihr Streaming abonnieren. Ihre alten Inhalte kennt inzwischen jeder, und auf Fox-Inhalte vertrauen sie anscheinend nicht genug, also muß erst mal Star Wars als Zugpferd ran. Genug Star Wars-Fans scheint es ja noch zu geben.

Für viele Altfans könnte das aber das Ende des Ganzen sein. Die ST war noch nie überzeugend. Rebels hat mir persönlich zwar gefallen, aber die Einführung der Zeitreisedimension war ein Schlag in die Nüßchen. Der mythologische Hintergrund liegt in Scherben, und ich traue JJ nicht zu, das in TROS wieder auf stabile Füße zu stellen. Wichtige Handlungsstränge liegen darben darnieder (Thrawn und Ezra).

Die Marvel-Comics sind arg durchwachsen, Begeisterung kommt bei mir da nicht auf. Die Bücher sind bestenfalls mittelmäßig, und ich habe ins Auge gefaßt, sie gar nicht mehr zu lesen. Resistance (soweit ich es bisher gesehen habe) ist eine Comedy für Achtjährige. The Mandalorian kriege ich dank Streaming nicht zu sehen. Die CGI-Short-Serie, von der ich den Namen vergessen habe (Reboot? Bootstrap? Strap-on?), ist noch vor der Ausstrahlung abgewürgt worden. Das alte EU ist tot.

Vielleicht ist es an der Zeit, sich einzugestehen, daß Disney es endgültig verkackt hat. Der Mangel an großen Erzählern und Weltenbauern - ersetzt durch große Buchhalter und Marketinganalysten - läßt sich nicht kompensieren. Nein, allen Fans hätte man es sicher nicht recht machen können, aber Disney muß endlich einsehen, daß es eine führende Autoren-Hand braucht statt eines PC-Konzepts.

Ich gebe dem Ganzen in Form von TROS noch eine Chance. Vielleicht schafft es JJ, das Ruder herumzureißen und entgegen seiner sonstigen Gewohnheiten mal ein paar Fragen logisch zu beantworten. Dann sehmama.

Benutzeravatar
veers74
.........
.........
Beiträge: 2545
Registriert: Sa 28. Jan 2012, 06:33
Wohnort: Müllpresse

Re: Star Wars Episode IX - The Rise of Skywalker

Beitragvon veers74 » So 14. Apr 2019, 12:54

Cairyn hat geschrieben:
So 14. Apr 2019, 12:26
Vielleicht ist es an der Zeit, sich einzugestehen, daß Disney es endgültig verkackt hat. Der Mangel an großen Erzählern und Weltenbauern - ersetzt durch große Buchhalter und Marketinganalysten - läßt sich nicht kompensieren. Nein, allen Fans hätte man es sicher nicht recht machen können, aber Disney muß endlich einsehen, daß es eine führende Autoren-Hand braucht statt eines PC-Konzepts.
Tja, ohne daß ich darüber glücklich bin, habe ich diesen Punkt wohl schon überschritten.

Meine SW Schlachten sehen so aus.... Baut massig Droidenschiffe mit Hyperraumantrieb.
Droiden auf Happiness & Kamikaze programmiert und rein in die Feindschiffe.
Das wird ein Ressourcen bzw Abnutzungskrieg, wie ihn das Universum nie zuvor gesehen hat. :mrgreen:
Notfalls machen wir einen Zeitsprung.... :roll:

Ich gebe mir wirklich Mühe der Sache noch irgendetwas abzugewinnen. Aber komme aus dieser Blase nicht mehr raus. :cry:

Benutzeravatar
Luke Starkiller
.........
.........
Beiträge: 2173
Registriert: Mo 4. Mai 2015, 18:20
Wohnort: Dortmund

Re: Star Wars Episode IX - The Rise of Skywalker

Beitragvon Luke Starkiller » So 14. Apr 2019, 16:49

Tatsächlich hat sich bei mir zum ersten Mal wieder eine leichte Gänsehaut eingestellt. Hatte ich seit E7 nicht mehr. Ich hoffe, dass es gelungen ist den Scherbenhaufen wenigstens teilweise zu kitten und die Saga zu einem halbwegs versöhnlichen Ende zu führen. Da die Fangemeinde natürlich immer kritischer und skeptischer wird, wird auch der letzte Teil wieder kontrovers bewertet werden. Da ich persönlich mit allen Filmen der Reihe meinen Frieden gemacht habe und meine Erwartungen auch nicht zu überbordent sind, bleibe ich erwartungsfroh.

AlrikFassbauer
.............
.............
Beiträge: 9022
Registriert: Mo 1. Mai 2006, 17:45

Re: Star Wars Episode IX - The Rise of Skywalker

Beitragvon AlrikFassbauer » So 14. Apr 2019, 18:33

Episode 7 : "Es war alles nur ein Traum." :D
Alrik sucht : http://www.lichtgeschwindigkeit.de/viewtopic.php?f=12&t=9037

Tripod
........
........
Beiträge: 833
Registriert: Di 28. Jun 2016, 21:36

Re: Star Wars Episode IX - The Rise of Skywalker

Beitragvon Tripod » So 14. Apr 2019, 21:46

Han in der Dusche …

CaptainTypho
......
......
Beiträge: 218
Registriert: Mo 6. Feb 2017, 00:23

Re: Star Wars Episode IX - The Rise of Skywalker

Beitragvon CaptainTypho » Mo 15. Apr 2019, 10:05

veers74 hat geschrieben:
Sa 13. Apr 2019, 22:57
Ich habe keine Empfindungen beim gucken des Teasers.
Die Zeugen Jehovas durch den Türgucker zu sehen regt mehr Gefühle.
Wie konnte es nur so weit kommen ?! :cry:
GENAU meine Gefühlswelt. Da hat mich dann doch eher Werner Herzog in Mandalorian aufgeschreckt. Da ist evtl. ebbes viel Fanservice drin, aber mal sehen. Ep9 lässt mich ziemlich dröstwlnd zurück.

CaptainTypho
......
......
Beiträge: 218
Registriert: Mo 6. Feb 2017, 00:23

Re: Star Wars Episode IX - The Rise of Skywalker

Beitragvon CaptainTypho » Mo 15. Apr 2019, 10:10

AlrikFassbauer hat geschrieben:
So 14. Apr 2019, 18:33
Episode 7 : "Es war alles nur ein Traum." :D

Tripod hat geschrieben:
So 14. Apr 2019, 21:46
Han in der Dusche …
:lol2: :lol2: :lol2:

Aber müsste das dann nicht eher *schauder* Palpy in der Dusche sein?

Jaja, die Star Wars Gen ist halt auch die Dallas Gen. Wir hatten halt damals nur drei Programme...

Cairyn
.......
.......
Beiträge: 672
Registriert: Do 28. Apr 2011, 01:23

Re: Star Wars Episode IX - The Rise of Skywalker

Beitragvon Cairyn » Mo 15. Apr 2019, 10:18

CaptainTypho hat geschrieben:
Mo 15. Apr 2019, 10:10
Tripod hat geschrieben:
So 14. Apr 2019, 21:46
Han in der Dusche …
:lol2: :lol2: :lol2:

Aber müsste das dann nicht eher *schauder* Palpy in der Dusche sein?

Jaja, die Star Wars Gen ist halt auch die Dallas Gen. Wir hatten halt damals nur drei Programme...
Naja, Han und Luke sind ja auch tot, insofern wird das eine überfüllte Dusche!

Als "Dallas Gen" würde ich mich nun nicht gerade sehen, ich habe nur die erste Folge damals überhaupt gesehen und befunden, daß mich davon rein gar nichts interessiert... aber die "Bobby Ewing unter der Dusche"-Szene löste damals so ein Befremden aus und wurde so oft kolportiert, daß man sie nicht NICHT kennen kann.

Die Ufo-Szene aus Denver Clan war dagegen schon kalter Kaffee.

Benutzeravatar
Sandtrooper-5
..........
..........
Beiträge: 3906
Registriert: Mi 12. Jul 2006, 23:58

Re: Star Wars Episode IX - The Rise of Skywalker

Beitragvon Sandtrooper-5 » Mo 15. Apr 2019, 10:39

Tripod hat geschrieben:
So 14. Apr 2019, 21:46
Han in der Dusche …
Dallas SW :lol2:
VINTAGE VILLA 2019 8)

Benutzeravatar
veers74
.........
.........
Beiträge: 2545
Registriert: Sa 28. Jan 2012, 06:33
Wohnort: Müllpresse

Re: Star Wars Episode IX - The Rise of Skywalker

Beitragvon veers74 » Mo 15. Apr 2019, 15:17

CaptainTypho hat geschrieben:
Mo 15. Apr 2019, 10:10
Wir hatten halt damals nur drei Programme...
Fünf mit DDR1 & DDR2.
"Mach`s mit, machs nach machs besser," oder "Alles Trick", oder so begnadete Komiker wie "Der Schwarze Kanal" :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Benutzeravatar
Path
........
........
Beiträge: 1488
Registriert: Di 24. Aug 2004, 12:21

Re: Star Wars Episode IX - The Rise of Skywalker

Beitragvon Path » Mo 15. Apr 2019, 19:38

Die kurze Szene von Lando und Chewie hat ein Lächeln in mein Gesicht gezaubert. Mit dem Lachen konnte ich erst gar nichts anfangen und haben dann von dem Auftritt des Imperators gelesen. Ich meine, vielleicht hat er nicht umsonst davon geredet, den Tod zu überwinden.
Nach Episode 7 hatte ich die Vermutung, dass Rey die Tochter von Luke ist, und bei Episode 8 heiß es dann: Bullshit. Man kann ja sowieso nur hoffen, dass Episode 9 damit anfängt, dass Bobby Ewing unter der Dusche steht und meint, was für einen komischen Traum er von Episode 8 hatte.
Nach EP8 dachte ich, ich würde mir EP9 nicht im Kino antun. Nach dem Trailer zieht es mich wieder eher ins Kino. Hoffe bloss, dass nicht wieder die Erwartungen enttäuscht werden.
[url]http://community.webshots.com/user/path_de[/url]

(\_/) Das ist Hase.
(O.o) Kopiere Hase in deine Signatur
(>< ) und hilf ihm so auf seinem Weg zur Weltherrschaft.

Benutzeravatar
Ronking
...........
...........
Beiträge: 5653
Registriert: Mo 8. Mär 2010, 10:31
Wohnort: Franz-Beckenbauer-Region

Re: Star Wars Episode IX - The Rise of Skywalker

Beitragvon Ronking » Mo 15. Apr 2019, 20:04

Rey und Kylo sind Geschwister und errichten die Skywalker Dynastie neu

Tripod
........
........
Beiträge: 833
Registriert: Di 28. Jun 2016, 21:36

Re: Star Wars Episode IX - The Rise of Skywalker

Beitragvon Tripod » Mo 15. Apr 2019, 21:34

Dallas habe ich als Kind nicht so richtig verstanden, fand es aber super … habe vor einiger Zeit dann mal alle Folgen auf DVD erworben … krasser Film, kann ich nur empfelen …

kelejedi
......
......
Beiträge: 291
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 22:43

Re: Star Wars Episode IX - The Rise of Skywalker

Beitragvon kelejedi » Mo 15. Apr 2019, 21:57

Ich spoiler Euch jetzt EP9 und den ganzen Zusammenhang!!!

Kylo ist nicht der Sohn von Han und Leia, sondern der Vater von Anakin, der Unbekannte Erzeuger. Durch die Zeitreise ist er nun wieder mit seinem TIE-DeLorean und den 1.21 Gigawatt in die Zukunft gesprungen, hatte es leider geschrottet (ist gegen die Fratze von Snoke geflogen, daher auch das Matsche-Gesicht von Snoke) und kann nicht wieder zurück. Durch die Verschiebung des Raum-Zeit-Kontinuums ist natürlich Luke am Ende von EP8 "verschwunden" (völlig logisch!!!).

... und Rey ist seine einzig wahre Liebe (die junge Shmi Skywalker die er als Kind mitgenommen hatte und auf Jakku ausgesetzt hatte, damit Sie sich an nichts mehr erinnern kann) mit der er einen Neubeginn versucht.

Und jetzt gründen Sie die Skywalker-Ära, weil Kylo mitbekommen hatte, dass Anakin/Darthi das ziemlich verbockt hat. Nur der Imperator, der doch am Leben ist (siehe Raum-Zeit-Kontinuum) hat was dagegen und nun gibt es das "Endgame"...

ich finde das ist die plausiblste Erklärung von allen! :)

Benutzeravatar
MasterFliessie
...............
...............
Beiträge: 12160
Registriert: Di 29. Jul 2003, 08:27

Re: Star Wars Episode IX - The Rise of Skywalker

Beitragvon MasterFliessie » Mo 15. Apr 2019, 22:41

Kauf ich sofort auf Blu-Ray...
...und nun schalten wir um zur Werbung, bitte dranbleiben...
klick hier ---->...Fliessie's Flohmarkt

Cairyn
.......
.......
Beiträge: 672
Registriert: Do 28. Apr 2011, 01:23

Re: Star Wars Episode IX - The Rise of Skywalker

Beitragvon Cairyn » Di 16. Apr 2019, 00:55

Das große Problem hinter allem ist, daß es nie eine zusammenhängende Mythologie GAB, an der sich die einzelnen Geschichten hätten ausrichten können und aus der die Charakterbögen erwachsen könnten. Zeit genug gab's, das zu entwickeln, aber alle Autoren waren mehr daran interessiert, ihre eigenen Versatzstücke reinzuquetschen, als Kontinuität zu erzeugen.

Manchmal ist weniger dann doch mehr, siehe Zeitreisen und teleportierende Wölfe (Rebels) oder Hyperkräfte (The Force Unleashed) oder komische Planeten, auf denen die Priesterinnen der Macht weise Ratschläge geben (Wellspring of Life in Clone Wars) oder komische Planeten, auf denen Celestials - sorry, Force Wielders - hausen (Mortis in Clone Wars).

Kann man alles machen, sollte man sich aber vorher gut überlegen und vor allem eine Grundlage schaffen, die alles verbindet.

Mal sehen, wie würde ich das große Ganze aufziehen, das dann in Episode 9 enthüllt wird? (Achtung, Ernstgemeinte Fan Fiction Alert!!)

- Am Anfang kannten die ersten Jedi sowohl die dunkle als auch die helle Seite der Macht. (Siehe auch das Bodenmosaik im Tempel in TLJ!) Zwar repräsentiert die dunkle Seite Zerfall, Tod und Auflösung, doch ist sie als Gegenstück der hellen Seite für die Existenz des Lebens notwendig (Yin-Yang-Zeugs). Der Kreis des Lebens ist nur vollständig durch Erneuerung: helle Seite auf der einen, dunkle Seite auf der anderen. Zwischen beiden muß es eine Balance geben, damit das Leben einerseits nicht an sich selbst erstickt und andererseits nicht komplett vernichtet wird.

- Im Laufe der Zeit erfuhren einige Jedi, daß die Nutzung allein der dunklen Seite ihre persönlichen Gelüste "schneller und einfacher" befriedigt und ihnen zu Macht (*hust* Synonymwörterbuch) verhelfen kann. Sie verloren das Gleichgewicht in sich selbst und wurden zu Sith.

- Die verbliebenen Jedi bekamen Angst vor der dunklen Seite und befürchteten, von ihr beherrscht zu werden. Sie entwickelten die Philosophie, daß nur die helle Seite "das Gute" darstellt, und die dunkle Seite gemieden, bekämpft und verdammt werden muß. Dadurch wurden sie zum Gegenstück der Sith, den Jedi der Alten Republik - doch sie verloren die Fähigkeit, mit der dunklen Seite umgehen zu können. Sie entwickelten einen blinden Fleck.

(Der Kram mit Midichlorianern, dem Wellspring, der lebendigen und der kosmischen Macht läßt sich sicher in das Ganze einbauen, ich lasse es aber mal weg - für einen Film ist das schon eine Menge Holz an Hintergrundinfos. Das hätte man dann über viele, viele separate Episoden aufbauen müssen.)

- Einige der alten Jedi, die sich noch an die ursprünglichen Lehren erinnerten, sprachen die Prophezeihung vom Auserwählten aus - einer müsse kommen, der die gespaltenen Teile der Macht (in ihren Inkarnationen als Jedi und Sith) wieder zusammenführe. ("Immer in Bewegung die Zukunft ist", so daß die Prophezeihung immer unklar blieb - vielleicht sogar nur Wunschdenken war.) Im Laufe der Zeit gingen jedoch sowohl die Bedeutung der Prophezeihung als auch die alten Lehren verloren, und die Jedi interpretierten die Prophezeihung so, daß die Sith vernichtet und die dunkle Seite besiegt werden müsse.

- Solange Jedi und Sith ihren ewigen Krieg fochten, war das Gleichgewicht - wenngleich schwankend - noch nicht bedroht. Doch die Jedi besiegten die Sith vor tausend Jahren, und die Überlebenden unter Darth Bane erfanden die Regel der Zwei, um ihre Macht auf wenige Individuen zu konzentrieren. Sie folgten dem Pfad der dunklen Seite im Untergrund, bis hin zum Mächtigsten aller Sith: Sheev Palpatine (Sheev... um Himmels Willen... wenn Autoren witzig sein wollen...)

- Die Konzentration der Mächte der dunklen Seite auf ein einziges Individuum bedrohte das Gleichgewicht selbst und brachte die Macht dazu, die Prophezeihung zu erfüllen: sie erzeugte den Auserwählten (über die Midichlorianer, schauder) in Form von Anakin Skywalker, dessen Bestimmung es sein sollte, den Konflikt aufzulösen und helle und dunkle Kräfte wieder zu vereinen - ins Gleichgewicht zu bringen.

(Nein, Anakin ist nicht Sheevs geheimer Sohn. Auch nicht der von Darth Plagueis.)

DIE SAGA BEGINNT HIER...

- Dummerweise finden die Jedi Anakin und versuchen, ihm ihre im Kern fehlerhafte Lehre aufzuprägen. "Ich bin nicht der Jedi, der ich sein sollte" - in der Tat, denn die Jedi verhindern die Erfüllung seines Schicksals und bringen Anakin in einen fatalen Konflikt. Er kann die dunkle Seite in sich mangels Anleitung durch die Jedi nicht unterdrücken oder kontrollieren oder leiten, meuchelt Tusken und lauscht Palpatines Lehren, statt ihn als Sith zu erkennen. Was die Jedi auch nicht können, dank ihres blinden Flecks gegenüber der dunklen Seite.

- Auf Mortis hat Anakin eine letzte Chance, zum Avatar des Gleichgewichts zu werden und den Konflikt von einer "höheren Warte der Macht" aus zu lösen. Doch die Episode endet mit dem Tod aller Force Wielders, und Anakin verliert endgültig seine Bestimmung (in einer Vision sieht er sich bereits als Darth Vader, ebenso später in einer Episode der Tartakovsky-Zeichentrickserie). Anakin kehrt ins "wirkliche" Universum zurück.

- Anakin zeugt ein Kind, auf das seine Bestimmung (in Form von Midiohweias oder so) übergeht. Doch selbst die Macht kann nicht im Detail kontrollieren, wie die Dinge sich entwickeln, und statt einem Kind gibt es zwei: Luke und Leia, beide Kinder einer "halben Bestimmung". Anakin selbst, seines Schicksals beraubt, fällt dem Sith zum Opfer, wird zu Darth Vader und kann niemals das erwünschte Gleichgewicht erlangen.

- Die Prophezeihung entgleist. Luke rettet Anakin (indem er im Kampf dem Zorn nachgibt, also der dunklen Seite), und Anakin wirft den Imperator in den Schacht, um wiederum Luke zu retten. Doch Palpatine stirbt nicht wirklich. Er hat unter Plagueis "in gewisser Weise" das Geheimnis der Unsterblichkeit bereits erlernt und existiert als Machtgeist weiter. Die Prophezeihung ist noch nicht erfüllt, und die dunkle Seite ist weiterhin in Palpatine konzentriert.

JETZT SIND WIR IM DISNEY-UNIVERSUM...

- Leia erlernt nie die Macht - bis zu TLJs Mary Poppins-Moment - und realisiert "ihre Hälfte der Prophezeihung" nicht. Als sie Ben bekommt, geht ihre Bestimmung auf ihn über.

- Luke lernt später jemanden kennen und bekommt eine Tochter (in den Büchern wird um Luke großzügig herumlaviert). Na, wer das wohl sein mag? Und diese Tochter erbt Lukes andere Hälfte der Bestimmung. Luke und Leia sind jetzt sozusagen aus der Prophezeihung entlassen, nicht zu ihrem Vorteil...

- Doch Palpatine arbeitet weiter aus seinem Spukschloß "Todessternruine" heraus. Er findet Machtnutzer in den Unbekannten Regionen - Snoke und seine Ritter von Ren - und korrumpiert sie. Mit Snoke als seiner Puppe, seinem Avatar, eint er die Reste des Imperiums und die Gierigen der Galaxis, um die Erste Ordnung zu gründen / zu übernehmen.

- Palpatine wird sich langsam dessen bewußt, daß die Strömungen der Macht gegen ihn arbeiten. Er schickt einen Ritter von Ren aus, um Lukes Frau und Tochter zu töten, doch der Ritter bringt es nicht über sich (Schneewittchen-Motiv) und setzt die Tochter auf Jakku aus, in den Händen des liebevollen Ersatzvaters, eh, Sklavenhalters Unkar Plutt. Die Frau kommt jedoch ums Leben, und der Verlust läßt Luke zu dem verbitterten Mann werden, den wir aus TLJ kennen.

- Durch Snoke versucht Palpatine, auch Ben zu korrumpieren. Am Ende ist es Luke, der die Tat vollbringt und angesichts Bens Neigung zur dunklen Seite (die von der Macht durchaus gewollt ist) zum Lichtschwert greift. Ben gerät vollends in die Fänge Snokes, ohne sich jemals seiner Bestimmung bewußt zu werden. Cue TFA.

- Auf Ahch-To gibt Luke die Suche nach Antworten in der Macht auf, igelt sich ein und versenkt seinen X-Wing. (Frag mich jetzt keiner, wie die Sache mit der Karte eigentlich abgelaufen ist.)

- Palpatine glaubt noch, daß Luke sein Endgegner ist, doch als er Rey in der Macht spürt, fügen sich für ihn die Puzzleteile zusammen. Er manövriert Ben und Rey herum in der Absicht, sie sich gegenseitig auslöschen zu lassen und dadurch die Kräfte, die die Macht gegen ihn in Stellung gebracht hat, loszuwerden.

- Luke erkennt Rey auf Ahch-To zunächst nicht als seine Tochter, da er sich von der Macht gelöst hat. Als er die Wahrheit erkennt, verläßt Rey ihn bereits wieder und fliegt nach Crait bzw. zu Kylo Ren, den sie instinktiv als ihre "zweite Hälfte" erkennt und den sie aus den Fängen Snokes befreien will.

(Alles, was Luke in TLJ gesagt hat, ist wahr. Die Jedi haben versagt, doch nicht nur in Form von Darth Sidious, sondern bereits Jahrtausende früher. Sidious hat immer den blinden Fleck der Jedi ausgenutzt, um sich im Zentrum der Aufmerksamkeit zu verbergen. Der Jedi-Tempel auf Ahch-To enthält die Antworten, doch Luke hat sie in seiner Blindheit noch nicht gefunden und war lieber angeln.)

- Nachdem Rey fort ist, erkennen Luke und Yoda die Wahrheit um den Ursprung der Jedi, und Luke projiziert sich schließlich nach Crait, um seine Freunde zu retten. Er tut es auf eine Weise, die Kylo nicht tötet, um die Prophezeihung nicht zu gefährden. Noch weiß er nicht, daß Snoke Palpatine ist, sondern hält ihn nur für die neueste Inkarnation der konzentrierten dunklen Seite.

- Daß Kylo Ren Snoke tötet, ist letztlich belanglos (genau wie Rian Johnson sagte... Snoke spielt keine Rolle, er ist nur die Puppe, hinter der sich der Meister verbirgt). Genau wie eigentlich die Ritter von Ren oder die Prätorianer.

THE RISE OF SKYWALKER BEGINNT...

- Luke und die anderen Machtgeister besuchen Rey, um ihr die schließlich doch noch enthüllte Wahrheit hinter der Geschichte der Jedi beizubringen. Trotz Snokes Tod spüren sie noch immer die Hand der konzentrierten dunklen Seite. Schließlich wird Palpatine enttarnt.

- Rey duelliert sich mit Kylo und siegt (natürlich kann sie ihn nicht töten). Gedemütigt sieht Kylo, daß er noch immer nicht der Meister der dunklen Seite und der Ersten Ordnung ist, für den er sich ausgibt. Auch er sieht endlich die Hand von Palpatine. Der ehemalige Imperator erkennt, daß er sein Werkzeug zu verlieren droht, und greift zu den Waffen - er sendet die Ritter von Ren gegen Kylo.

- Nach diversen Zwischenquesten für den Rest der Besetzung sucht Rey die Ruinen des Todessterns auf Endor auf. Dort stellt sie sich Palpatine, aber die konzentrierte dunkle Seite ist zu stark für die "Hälfte der Bestimmung". Im letzten Moment (ist halt so in diesen Filmen) erscheint Kylo, der die Ritter von Ren im Alleingang besiegt hat. Um Palpatine zu besiegen, opfert er sein Leben und verschmilzt mit Rey, um zum "Skywalker" zu werden - die beiden Hälften der Bestimmung sind wieder vereint, und dank der überlegenen Kräfte, die ihnen die Macht verliehen hat (schon seit TFA), wird Palps endgültig vernichtet.

- Rey repräsentiert nun die helle und die dunkle Seite, und wird die Jedi der Zukunft (die Skywalkers?) wie in einstigen Zeiten lehren, auch mit der dunklen Seite zurechtzukommen, um nie wieder das Gleichgewicht zu gefährden.

- Von da aus kann das Disney-Universum interessantere Geschichten erzählen als immer nur "die Guten" gegen "die Bösen". *hust* Zukünftige Jedi (oder generell Machtnutzer) können "aus dem Volk heraus" entstehen und kommen mit ihren eigenen Stories und Charakteren daher und sind immer nur "etwas" gut und "etwas" böse. Es gibt keine Einschränkungen durch Jedi-Lehren oder Sith-Gemeinheiten mehr. Juchhuu.

Wer das bis zum Ende gelesen hat, bekommt einen Bonbon.

Tripod
........
........
Beiträge: 833
Registriert: Di 28. Jun 2016, 21:36

Re: Star Wars Episode IX - The Rise of Skywalker

Beitragvon Tripod » Di 16. Apr 2019, 01:26

Dann bekomme ich keines …


Zurück zu „Mediathek“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste