The Mandalorian - Star Wars Realserie von Jon Favreau

Alles über Star Wars Bücher, Comics, Filme, Musik und Spiele etc.
Benutzeravatar
Detaleader
......
......
Beiträge: 231
Registriert: Do 22. Mär 2012, 17:53
Kontaktdaten:

Re: The Mandalorian - Star Wars Realserie von Jon Favreau

Beitragvon Detaleader » Sa 30. Nov 2019, 14:11

Ronking hat geschrieben:
Sa 30. Nov 2019, 10:09
Da hab ich mich dann wohl nur punktuell durchgewühlt.
Aber ist es nun so, dass sich jeder, der etwas zu den Folgen sagen kann, bereits mit einem Bein im Gefängnis befindet? :lol2:
Ich meine nein, da sich die Rechtslage vor ein paar Jahren geändert hat. Der Endnutzer wird nicht mehr belangt, sondern der file host. Rechtliche Garantie will ich da aber nicht mit dazugeben.
Durchde hat geschrieben:
Sa 30. Nov 2019, 13:06
Nein, legale Möglichkeit wurde im Thread erwähnt. VPN Dienste, Verwandtschaft/Freunde in Holland echt.pp
Naja selbst das geht ja schon gegen Disneys TOS. Account sharing und VPN sind wenn ich mich nicht irre eigentlich nicht erwünscht, sie machen halt nur nix dagegen.
Bulkhead hat geschrieben:
Sa 30. Nov 2019, 12:55
Ich finde es sollte ein anderes System geben.
Man bezahlt einmal im Monat sagen wir mal 10€ und kann unter allen Streams auswählen.
Wenn ich also einen Monat lang nur Mandalorian schaue, bekommt Disney die 10€.
Wenn ich den nächsten Monat einmal Mandaloian und einmal Gilmore Girls schaue, bekommt Disney 5€ und Netflix 5€.
Eben so, dass es prozentual unter allen geschauten Diensten verteilt wird!
So würde man auch kleinere Dienste unterstützen, die halt sonst keine Chance hätten, weil man da nicht auch noch monatlich Geld für bezahlen möchte wegen eines Films, oder einer Serie.
Das heißt quasi ,ein Monatsticket und letztendlich wird der Dienst am meisten bezahlt der am meisten Zuschauer hat.
Naja, sieh es mal so. Das was du gerade vorschlägst ist ja im Endeffekt wie PayTV. Zahlst einmal, keine Werbung und X viele Kanäle. Nur bekomme ich Sky oder so nicht für 10€ im Monat. Da wird man wahrscheinlich etwas höher ansetzen müssen. Aber prinzipiell geb ich dir vollkommen recht. Die kleinen Streaming Dienste werden sich nicht über Wasser halten können. Netflix macht mehrere Millionen im Jahr Verlust, aber dank Investoren gehen die halt nicht unter.

Wir sind gerade in einer Zeit von Umschwung. Traditionelles TV wird wahrscheinlich nach und nach Relevanz weiter verlieren, Streaming Dienste werden sich aber auch neu formieren müssen um relevant zu bleiben. Das ganze find ich super spannend.

Benutzeravatar
Durchde
...............
...............
Beiträge: 21003
Registriert: So 2. Jan 2005, 12:43

Re: The Mandalorian - Star Wars Realserie von Jon Favreau

Beitragvon Durchde » Sa 30. Nov 2019, 15:44

Ich habe nichts vom Account Sharing geschrieben. Man kann sich doch zb die Serie im Ausland anschauen 👍

Benutzeravatar
Ronking
...........
...........
Beiträge: 6294
Registriert: Mo 8. Mär 2010, 10:31
Wohnort: Franz-Beckenbauer-Region

Re: The Mandalorian - Star Wars Realserie von Jon Favreau

Beitragvon Ronking » Sa 30. Nov 2019, 15:57

Ich bin dann mal weg und mach mich auf den weg nach holland :scratch:

Benutzeravatar
Durchde
...............
...............
Beiträge: 21003
Registriert: So 2. Jan 2005, 12:43

Re: The Mandalorian - Star Wars Realserie von Jon Favreau

Beitragvon Durchde » Sa 30. Nov 2019, 19:18

Ronking hat geschrieben:
Sa 30. Nov 2019, 15:57
Ich bin dann mal weg und mach mich auf den weg nach holland :scratch:
Wo liegt Dein Problem ?

Benutzeravatar
Durchde
...............
...............
Beiträge: 21003
Registriert: So 2. Jan 2005, 12:43

Re: The Mandalorian - Star Wars Realserie von Jon Favreau

Beitragvon Durchde » Sa 30. Nov 2019, 19:19

Durchde hat geschrieben:
Sa 30. Nov 2019, 19:18
Ronking hat geschrieben:
Sa 30. Nov 2019, 15:57
Ich bin dann mal weg und mach mich auf den weg nach holland :scratch:
Ich gebe es auf ....

Benutzeravatar
Detaleader
......
......
Beiträge: 231
Registriert: Do 22. Mär 2012, 17:53
Kontaktdaten:

Re: The Mandalorian - Star Wars Realserie von Jon Favreau

Beitragvon Detaleader » Sa 30. Nov 2019, 19:37

Ja klar, mal in ein anderes Land fahren ums zu schauen :scratch:

Ist ja schön für die Leute die nah an den Niederlanden wohnen, aber das geht ja bei weitem nicht allen so. Ideale Lösung ist das jedenfalls nicht.

Benutzeravatar
Ronking
...........
...........
Beiträge: 6294
Registriert: Mo 8. Mär 2010, 10:31
Wohnort: Franz-Beckenbauer-Region

Re: The Mandalorian - Star Wars Realserie von Jon Favreau

Beitragvon Ronking » Sa 30. Nov 2019, 21:46

Durchde hat geschrieben:
Sa 30. Nov 2019, 15:44
Ich habe nichts vom Account Sharing geschrieben. Man kann sich doch zb die Serie im Ausland anschauen
:dontknow:
Hast du doch so geschrieben...
An sich kann man es drehe und wenden wie man will. Ohne wenigstens zu "tricksen" kommt man nicht an die folgen.

AlrikFassbauer
.............
.............
Beiträge: 9244
Registriert: Mo 1. Mai 2006, 17:45

Re: The Mandalorian - Star Wars Realserie von Jon Favreau

Beitragvon AlrikFassbauer » So 1. Dez 2019, 17:23

Bulkhead hat geschrieben:
Sa 30. Nov 2019, 12:55
Wenn es so weiter geht mit den vielen Anbietern wird das irgendwann nichts mehr.
Habe ich neulich einen Artikel von einem Internet Experten gelesen, der meint das Geschäft würde irgendwann zusammen brechen oder stagnieren, da kaum jemand mehr als 2 Streaming Sender bezahlen möchte und kann.
Da wird jetzt viel Geld verdient, aber irgendwann platzt die Blase.
"Alle wollen ein Stück von dem Kuchen abhaben, aber der Kuchen ist nur so groß." (Aus einem anderen Zusammenhang, betrifft aber genau das gleiche Problem . Etwas wird populär, und schon kommen 10.000 Trittbrettfahrer zusammen und wollen auch Geld verdienen / ein Stück von dem Kuchen abhaben ...)
Ronking hat geschrieben:
Sa 30. Nov 2019, 21:46
An sich kann man es drehe und wenden wie man will. Ohne wenigstens zu "tricksen" kommt man nicht an die folgen.
Dann ist das halt so. Ich kann warten. Wenn Disney nicht bereit ist, die Sachen auch hierzulande zu zeigen, dann werden sie kein Geld von mir bekommen.
Alrik sucht : http://www.lichtgeschwindigkeit.de/viewtopic.php?f=12&t=9037

Benutzeravatar
Ronking
...........
...........
Beiträge: 6294
Registriert: Mo 8. Mär 2010, 10:31
Wohnort: Franz-Beckenbauer-Region

Re: The Mandalorian - Star Wars Realserie von Jon Favreau

Beitragvon Ronking » So 1. Dez 2019, 20:14

Aber dann bekommen sie das geld nur zeitverzögert im märz oder?

Btw: fand folge 1 am besten gefolgt von 2, 3 und 4. Soll nicht heissen dass die kontinuierlich "schlechter" wurden, aber "besser" wurden sie leider auch nicht wirklich

Benutzeravatar
Vokoun
.........
.........
Beiträge: 1737
Registriert: Do 24. Dez 2015, 16:27
Wohnort: Wuppertal

Re: The Mandalorian - Star Wars Realserie von Jon Favreau

Beitragvon Vokoun » Di 3. Dez 2019, 00:33

Ronking hat geschrieben:
So 1. Dez 2019, 20:14
Aber dann bekommen sie das geld nur zeitverzögert im märz oder?

Btw: fand folge 1 am besten gefolgt von 2, 3 und 4. Soll nicht heissen dass die kontinuierlich "schlechter" wurden, aber "besser" wurden sie leider auch nicht wirklich

Habe jetzt erst die vierte Folge gesehen, ja immer noch extrem gut aber ich warte da echt auf eine Steigerung wie bei got.
Kommt vielleicht noch

Benutzeravatar
Ronking
...........
...........
Beiträge: 6294
Registriert: Mo 8. Mär 2010, 10:31
Wohnort: Franz-Beckenbauer-Region

Re: The Mandalorian - Star Wars Realserie von Jon Favreau

Beitragvon Ronking » Di 3. Dez 2019, 06:54

Bei got sprichst du dann aber hoffentlich nicht von staffel 8 :-)
Da steigerte man nur den klamauk

Benutzeravatar
Panzerfuchs
........
........
Beiträge: 907
Registriert: Di 21. Nov 2017, 12:29
Wohnort: Illingen/Saar

Re: The Mandalorian - Star Wars Realserie von Jon Favreau

Beitragvon Panzerfuchs » Di 3. Dez 2019, 21:03

Ich kann da ehrlich gesagt warten, bis die Sachen vielleicht auf DVD rauskommen oder aber ich überlege es mir wirklich bis nächstes Jahr und abonniere mal Disney. Ich und meine Frau sind ja eh Fans vieler Dinge, die Disney als Film bisher herausgebracht hat und könnte mir gut vorstellen, dass ich das dann auch nutze und Disney nicht nur wegen der The Mandalorian Serie beziehen würde.
Im Moment bedauere ich aber nicht, dass ich mir die Serie nicht ansehen kann. Eher im Gegenteil, ich habe im Moment viele andere Dinge um die Ohren und bin eigentlich froh, dass wir die Serie noch nicht haben. Ich freue mich jetzt auf den 20.12.. Dann kann ich mich einige Monate mit dem Star Wars Film beschäftigen und dann kommt ja das Angebot von Disney und dann kann ich mir darüber Gedanken machen. Ist gar nicht so schlecht finde ich.

Außerdem wurde ja gesagt, dass Disney noch Verträge mit Sky hat. Da braucht man dann nicht zu argumentieren, dass wir Kunden 2. Wahl wären, wenn es Verträge gibt, die einen zeitlich aktuellen Auftritt von Disneys Streamingdienst in Deutschland verhindern. Außerdem ist das ja für die Amis ja auch nicht so einfach. Schließlich umfasst ja Europa dutzende Länder und wenn die mal groß in Deutschland einsteigen, bevor sie das auch z.B. in Frankreich, Italien oder Spanien tun, dann dürften sie da auch viele Kunden verlieren, weil die Sachen, die in Deutschland gezeigt werden sich bestimmt sehr viel schneller in Europa verbreiten, als wenn sie nur in den kleinen Niederlanden gezeigt werden. - Wenn wir es in Europa mal hinkriegen würden, uns auf die englische Sprache zu einigen, würden wir eh viele Probleme, auch die der Streamingdienste, aus der Welt schaffen.

Auf der anderen Seite muss ich ehrlich sagen, dass ich mir persönlich auch mehr als ein oder zwei Streaming Dienste vom Preis her leisten könnte! Die große Frage die ich mir aber stelle ist, wie es mit der Kosten-Nutzen Relation aussieht. Ich persönlich denke halt auch daran, wieviel ich persönlich bereit bin, an Zeit vor dem Fernseher zu verbringen bzw. auch verbringen will, oder ob da nicht andere Dinge sind, die mich mehr interessieren und die für mich ganz persönlich wichtiger sind, wie etwa Sport oder Aktivitäten mit meiner Familie und Freunden. Und dazu gehört nun mal auch aus meiner Sicht, dass man auch mal ins Kino geht. - Das wiederum ist für mich selbst auch immer schöner und ein größeres Erlebnis, als wenn ich mir die "beste" oder "geilste" Serie zu Hause am Fernsehen anschaue.
Ich muss auch ehrlich sagen, dass ich mit meinen 47 Jahren schon sau viel gesehen habe und auch früher, wenn ich etwa an Battlestar Galactica (2. Serie) denke, da habe ich mehrere Tage hintereinander vor der Glotze gesessen, wenn eine neue Staffel herauskam und mir die quasi, nur von meiner Arbeit unterbrochen, durchgängig angeschaut habe. Heute schaue ich eher etwas bedauernd auf diese Phase meines Lebens zurück und kann über mich selbst nur den Kopf schütteln. Und so will ich meine Zeit nicht wieder "vergeuden". Also alles in Maßen!

Klar wird es wohl in Zukunft auch so sein, dass sich auch bei den Streamingdiensten ein Konkurrenzkampf entwickelt. Da werden sich die großen, oder die mit den entsprechenden Sponsoren irgendwann durchsetzen und die kleinere verdrängen. - Das ist so, wie heut auch in der Filmindustrie. Neue Techniken, werden dann wieder erlauben, dass neue ""Player" in das Spiel einsteigen und dann können auch "alte" große Firmen wieder stürzen... Das ist das Gesetz des freien Marktes.
Meine Besorgnis geht viel mehr dahin, dass durch die ganzen Anbieter und die diversen Fernsehprogramme das gesellschaftliche Zusammenleben immer mehr leidet und nicht mehr die menschliche Gemeinschaft im Mittelpunkt steht, sondern immer mehr die Ich-AG. Und dann kriege ich das große Kotzen und Zweifel echt an der Menschheit.

Benutzeravatar
Durchde
...............
...............
Beiträge: 21003
Registriert: So 2. Jan 2005, 12:43

Re: The Mandalorian - Star Wars Realserie von Jon Favreau

Beitragvon Durchde » Di 3. Dez 2019, 21:39

Teilweise hast du recht, bzw sehe ich ähnlich

Benutzeravatar
Vokoun
.........
.........
Beiträge: 1737
Registriert: Do 24. Dez 2015, 16:27
Wohnort: Wuppertal

Re: The Mandalorian - Star Wars Realserie von Jon Favreau

Beitragvon Vokoun » Di 3. Dez 2019, 21:43

Ronking hat geschrieben:
Di 3. Dez 2019, 06:54
Bei got sprichst du dann aber hoffentlich nicht von staffel 8 :-)
Da steigerte man nur den klamauk
man steigerte die sprachlosigkeit wie eine epische serie so zuende gebracht werden kann :mrgreen:

AlrikFassbauer
.............
.............
Beiträge: 9244
Registriert: Mo 1. Mai 2006, 17:45

Re: The Mandalorian - Star Wars Realserie von Jon Favreau

Beitragvon AlrikFassbauer » Mi 4. Dez 2019, 19:51

Panzerfuchs hat geschrieben:
Di 3. Dez 2019, 21:03
Meine Besorgnis geht viel mehr dahin, dass durch die ganzen Anbieter und die diversen Fernsehprogramme das gesellschaftliche Zusammenleben immer mehr leidet und nicht mehr die menschliche Gemeinschaft im Mittelpunkt steht, sondern immer mehr die Ich-AG. Und dann kriege ich das große Kotzen und Zweifel echt an der Menschheit.
Nicht nur das : Ich sehe an mir ein Verhalten, daß mir zunehmend unangenehm wird . da ich sehr gerne Abends zur Entspannung SWTOr spiele, ist meine Zeit damit gebunden.

Oder, um es sehr zynisch zu formulieren : "Lenkt sie ab, macht sie süchtig, damit sie nicht kreativ werden können ! Und damit sie auch nichts *eigenes* mehr erfinden / herstellen können !"

Wenn Menschen aufhören, selbst Sachen zu erfinden, dann werden sie so abhängig wie die Eloi von den Morlocks.
Alrik sucht : http://www.lichtgeschwindigkeit.de/viewtopic.php?f=12&t=9037

Benutzeravatar
Detaleader
......
......
Beiträge: 231
Registriert: Do 22. Mär 2012, 17:53
Kontaktdaten:

Re: The Mandalorian - Star Wars Realserie von Jon Favreau

Beitragvon Detaleader » Do 5. Dez 2019, 02:20

Ich sehe jetzt nicht wirklich wie Streaming oder gar Videospiele denn dem gesellschaftlichen zusammenleben mehr schaden würden als herkömmlicher Rundfunk und TV. Das finde ich schon ein wenig übertrieben.

BTT: Ist schon jemandem aufgefallen, dass wohl die 7. Folge am gleichen Tag wie The Rise of Skywalker rauskommen soll, anstatt wie gewohnt Freitags? Ich frage mich was es damit auf sich hat.

Benutzeravatar
Panzerfuchs
........
........
Beiträge: 907
Registriert: Di 21. Nov 2017, 12:29
Wohnort: Illingen/Saar

Re: The Mandalorian - Star Wars Realserie von Jon Favreau

Beitragvon Panzerfuchs » Do 5. Dez 2019, 12:50

Detaleader hat geschrieben:
Do 5. Dez 2019, 02:20
Ich sehe jetzt nicht wirklich wie Streaming oder gar Videospiele denn dem gesellschaftlichen zusammenleben mehr schaden würden als herkömmlicher Rundfunk und TV. Das finde ich schon ein wenig übertrieben.
Ich sehe das Problem einmal darin, dass man davon (wie übrigens auch bei vielem anderen) zu viel konsumiert. Was ja schon nachgewiesenermaßen zu Bewegungsmangel und Übergewicht sowie mangelnden motorischen Fähigkeiten bei den Generationen ab ca. 1990 geführt hat. Da kann man jetzt sicherlich darüber diskutieren, dass das in der Verantwortung jedes einzelnen liegt, aber wie immer, so sollte man hier auch eine gewisse Verantwortung derjenigen, die damit Geld verdienen nicht von der Hand weißen.
Ich war z.B. mal auf einer Informationsveranstaltung eines Professors aus Ulm, der hat klipp und klar gesagt und durch diverse Studien belegt, dass Kinder niemals mit Tabletts oder Mobiltelefonen konfrontiert werden sollten. Erst wenn sie Jugendliche werden, sollte man das machen, weil sie sonst, das was die Generation der heute 40jährigen und Älteren können, niemals lernen werden, was Bewegung und motorische Fähigkeiten anbetrifft. Und wenn ich sehe, welche gesundheitlichen Probleme wir heute schon durch Bewegungsmangel gerade bei der Generation 40+ haben, stimme ich ihm das absolut zu.

Und das große Problem des neuen unterschiedlichen Fernsehprogramme, DVDs, Blue Rays und auch der Streamingdienste ist einfach, dass das Angebot so groß ist, dass es kaum noch gemeinsame Serien oder Filme gibt, die quasi jeder kennt und geschaut hat, die damit eine Gesprächsgrundlage bilden und auch einen gemeinsamen Erfahrungs- und Werteschatz in der Gesellschaft bilden. Klar gibt es da auch Sachen, die viele Menschen schauen, aber selbst dabei sind es bei weitem nicht mehr so viele wie früher.
Ich bin auch der Meinung, dass unseres Gesellschaft immer weiter auseinandertrifftet und eine Unterhaltung oder zumindest ein Streitgespräch gar nicht mehr möglich ist, weil jeder in seiner "Blase" lebt und sich da die Informationen holt, die er für richtig hält, während er andere Meinungen und Darstellungen ausblendet oder sich nicht anschaut. - Früher ging das alles nicht so einfach und jeder, der auch mal was im Fernsehen oder Radio hören wollte, hat sich zwangsläufig mit anderen Meinungen auseinandersetzen müssen. Da waren die Leute aufgeschlossener und auch realitätsnäher als heute. Ist meine Meinung.
Heute beharrt man auf seinem Standpunkt und lehnt alles andere ab, und viele Menschen können noch nicht einmal erklären, was sie da eigentlich ablehnen. Ich bin oft bei Demos auf der Straße und spreche mit den Leuten und da muss ich sagen, dass da viele doch sehr "naiv" sind und wenig bis gar nichts von der "Gegenmeinung" wissen oder ihr Wissen ist schlichtweg falsch oder zumindest stark vereinfacht.

Benutzeravatar
MasterFliessie
...............
...............
Beiträge: 12463
Registriert: Di 29. Jul 2003, 08:27

Re: The Mandalorian - Star Wars Realserie von Jon Favreau

Beitragvon MasterFliessie » Do 5. Dez 2019, 16:19

:obacht: So interessant diese Diskussion sein mag.
Für diesen Thread eher am Thema vorbei:


Bild
...und nun schalten wir um zur Werbung, bitte dranbleiben...
klick hier ---->...Fliessie's Flohmarkt

Benutzeravatar
titusillu
.........
.........
Beiträge: 2148
Registriert: Di 22. Jan 2013, 17:57

Re: The Mandalorian - Star Wars Realserie von Jon Favreau

Beitragvon titusillu » Do 5. Dez 2019, 19:57

AlrikFassbauer hat geschrieben:
Mi 4. Dez 2019, 19:51

Wenn Menschen aufhören, selbst Sachen zu erfinden, dann werden sie so abhängig wie die Eloi von den Morlocks.
Witzig dass Du das erwähnst, den Film hab ich gerade erst auf dem Krabbeltisch erstanden und freu mich total drauf den mit den Kids zu schauen ... pardon, zu "konsumieren" ;-)

Benutzeravatar
Wookie-Treiber
........
........
Beiträge: 1060
Registriert: So 17. Apr 2011, 12:22

Re: The Mandalorian - Star Wars Realserie von Jon Favreau

Beitragvon Wookie-Treiber » Do 5. Dez 2019, 21:14

Der Mandalorian sei "the most pirated series of the year" habe ich im Netz gelesen.
Hat man allen ernstes erwartet, dass die ganze Welt der SW Fans mit "triefendem Mund" zuschaut, wie die Amis jede Folge in ihren Foren feiern? :roll:

Benutzeravatar
Ronking
...........
...........
Beiträge: 6294
Registriert: Mo 8. Mär 2010, 10:31
Wohnort: Franz-Beckenbauer-Region

Re: The Mandalorian - Star Wars Realserie von Jon Favreau

Beitragvon Ronking » Do 5. Dez 2019, 21:53

Wookie-Treiber hat geschrieben:
Do 5. Dez 2019, 21:14
Der Mandalorian sei "the most pirated series of the year" habe ich im Netz gelesen.
Hat man allen ernstes erwartet, dass die ganze Welt der SW Fans mit "triefendem Mund" zuschaut, wie die Amis jede Folge in ihren Foren feiern? :roll:
Eben. Das wurde billigend in kauf genommen bzw befeuert

Benutzeravatar
DarthBane
........
........
Beiträge: 923
Registriert: Do 20. Aug 2015, 17:56
Wohnort: Pfalz

Re: The Mandalorian - Star Wars Realserie von Jon Favreau

Beitragvon DarthBane » Fr 6. Dez 2019, 06:58

Wookie-Treiber hat geschrieben:
Do 5. Dez 2019, 21:14
Der Mandalorian sei "the most pirated series of the year" habe ich im Netz gelesen.
Hat man allen ernstes erwartet, dass die ganze Welt der SW Fans mit "triefendem Mund" zuschaut, wie die Amis jede Folge in ihren Foren feiern? :roll:
Kann ich ehrlich gesagt überhaupt nicht nachvollziehen :dontknow: :lol2: :lol2: :lol2: :lol2: :lol2:
„Es sollen zwei sein, nicht mehr, nicht weniger. Einer, um die Macht zu verkörpern, und einer, der danach giert.“
Handelthread viewtopic.php?f=12&t=11190

Benutzeravatar
Panzerfuchs
........
........
Beiträge: 907
Registriert: Di 21. Nov 2017, 12:29
Wohnort: Illingen/Saar

Re: The Mandalorian - Star Wars Realserie von Jon Favreau

Beitragvon Panzerfuchs » Fr 6. Dez 2019, 12:47

Wookie-Treiber hat geschrieben:
Do 5. Dez 2019, 21:14
Der Mandalorian sei "the most pirated series of the year" habe ich im Netz gelesen.
Hat man allen ernstes erwartet, dass die ganze Welt der SW Fans mit "triefendem Mund" zuschaut, wie die Amis jede Folge in ihren Foren feiern? :roll:
Ja, daran sieht man mal wie klein die Welt geworden ist, und dass Grenzen da keine große Rolle mehr spielen. Aber ich hätte jetzt auch nichts anderes erwartet. - Falsche Planung würde ich da sagen. :twisted:

Benutzeravatar
Durchde
...............
...............
Beiträge: 21003
Registriert: So 2. Jan 2005, 12:43

Re: The Mandalorian - Star Wars Realserie von Jon Favreau

Beitragvon Durchde » Fr 6. Dez 2019, 17:30

Ich habe gerade die fünfte Folge gesehen, der Hammer! Mehr Fan Service geht kaum...

Benutzeravatar
Detaleader
......
......
Beiträge: 231
Registriert: Do 22. Mär 2012, 17:53
Kontaktdaten:

Re: The Mandalorian - Star Wars Realserie von Jon Favreau

Beitragvon Detaleader » Fr 6. Dez 2019, 18:15

Ich fand Folge 5 war bis jetzt die schlechteste. Der Fan Service war cool, ja! Aber leider hab ich das Gefühl, dass diese Folge 99% Filler war :(
Spoiler:Versteckten Text anzeigen
Das was mich halt interessiert sind The Client & Pershing, bzw was deren Pläne mit The Child waren. Die Staffel geht nur noch 3 Folgen und ich hab das Gefühl, dass bisher nur 2/5 Folgen wirklich den Plot vorangetrieben haben.

Benutzeravatar
Ronking
...........
...........
Beiträge: 6294
Registriert: Mo 8. Mär 2010, 10:31
Wohnort: Franz-Beckenbauer-Region

Re: The Mandalorian - Star Wars Realserie von Jon Favreau

Beitragvon Ronking » Sa 7. Dez 2019, 10:46

So gings mir bereits bei nr 4. Bin mal gespannt, was folge 5 betrifft...

Benutzeravatar
Blizzard Force
.........
.........
Beiträge: 1963
Registriert: Mi 4. Jun 2014, 19:39
Wohnort: Blizzard 1 / Jüchen

Re: The Mandalorian - Star Wars Realserie von Jon Favreau

Beitragvon Blizzard Force » Sa 7. Dez 2019, 11:50

Fand Episode 5 wieder großartig :) Ich finde ehrlich gesagt, dass die Serie (jedenfalls für mich) gerade von diesem episodenhaften lebt. Das es nicht primär auf die Fortführung einer großen Story ankommt sieht man ja schon allein an der Optik, insbesondere den ausführlich zelebrierten Landschaftsaufnahmen.

Für mich geht es primär um den „Look & Feel“ - und der war bisher jede einzelne Episode ein absoluter Treffer. :D
Spoiler:Versteckten Text anzeigen
Und als er auf den Planeten zuflog und sich plötzlich Mos Eisley meldet - „yes“!!!! :D :D :D
"The power that we are dealing with here...is immeasurable."

Custom-Seite: https://www.facebook.com/blizzardforcecustoms

Benutzeravatar
Durchde
...............
...............
Beiträge: 21003
Registriert: So 2. Jan 2005, 12:43

Re: The Mandalorian - Star Wars Realserie von Jon Favreau

Beitragvon Durchde » Sa 7. Dez 2019, 22:49

Blizzard Force hat geschrieben:
Sa 7. Dez 2019, 11:50
Fand Episode 5 wieder großartig :) Ich finde ehrlich gesagt, dass die Serie (jedenfalls für mich) gerade von diesem episodenhaften lebt. Das es nicht primär auf die Fortführung einer großen Story ankommt sieht man ja schon allein an der Optik, insbesondere den ausführlich zelebrierten Landschaftsaufnahmen.

Für mich geht es primär um den „Look & Feel“ - und der war bisher jede einzelne Episode ein absoluter Treffer. :D
Spoiler:Versteckten Text anzeigen
Und als er auf den Planeten zuflog und sich plötzlich Mos Eisley meldet - „yes“!!!! :D :D :D
Bezüglich des Spoilers, so ging es mir auch, konnte es kaum fassen!

Benutzeravatar
Ronking
...........
...........
Beiträge: 6294
Registriert: Mo 8. Mär 2010, 10:31
Wohnort: Franz-Beckenbauer-Region

Re: The Mandalorian - Star Wars Realserie von Jon Favreau

Beitragvon Ronking » Sa 7. Dez 2019, 23:51

Die folge war ja nicht der burner... das angesprochene "look and feel" überzeugt ja insgesamt, aber diese folge war für mich, ebenso wie nr 4 nicht so griffig wie die ersten 3

Benutzeravatar
Detaleader
......
......
Beiträge: 231
Registriert: Do 22. Mär 2012, 17:53
Kontaktdaten:

Re: The Mandalorian - Star Wars Realserie von Jon Favreau

Beitragvon Detaleader » So 8. Dez 2019, 00:38

Bei Folge 4 haben mir aber die neuen Charaktere gefallen und man hat noch ein paar interessante Sachen über die Figuren erfahren. In Folge 5 haben mir die neuen Figuren (und deren Schauspieler) großteils leider gar nicht zugesagt und ich hab eher die Augen gerollt als mich gefreut darüber.

Am besten fand ich 3, dann 1, 4, 2, 5.

Hoffe mit Folge 6 kommt dann wieder etwas eher in Richtung der ersten Folgen.


Zurück zu „Mediathek“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 11 Gäste