Deutsche & Palitoy MOCs massenhaft gefaked ?

Alles über die Kenner Figuren, Fahrzeuge, Playsets, aus der vintage Serie von 1977-1985
Benutzeravatar
battletank
..........
..........
Beiträge: 3343
Registriert: Do 27. Sep 2007, 19:40

Re: Deutsche & Palitoy MOCs massenhaft gefaked ?

Beitragvon battletank » So 1. Okt 2017, 16:34

nein, ist nicht bekannt.

Benutzeravatar
Darkside
...........
...........
Beiträge: 5937
Registriert: Mi 1. Nov 2006, 16:33
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Deutsche & Palitoy MOCs massenhaft gefaked ?

Beitragvon Darkside » So 1. Okt 2017, 21:04

Ich meine nicht ..
nein, ist nicht bekannt.
Dankeschön!
...seit dem 30.03.2011 im 96er Vintage MOC-Club... :drunken:

Benutzeravatar
schmugglerparadis
........
........
Beiträge: 1015
Registriert: Do 23. Mär 2006, 23:40

Re: Deutsche & Palitoy MOCs massenhaft gefaked ?

Beitragvon schmugglerparadis » Fr 1. Dez 2017, 03:09

Mal eine bescheidene Frage...hatte TT auch TRI-Logo-Blister zum Zusammenbauen seiner ROTJ-Karten, nicht nur deutsche, sondern auch UK, verwendet?
Es wäre überhaupt interessant zu wissen, ob Toni Tri Logo Blister und Cardbacks auch hatte/hat?
Es fehlt ja noch die 2. Liste mit über 12.000 angeblichen Mocs. Nur JJ und die anderen Händler, denen Arthur die Listen angeblich zugeschickt hat, wissen was alles im Paket war.

Benutzeravatar
bluesnaggletooth-de
.
.
Beiträge: 1
Registriert: Sa 26. Nov 2005, 00:06

Re: Deutsche & Palitoy MOCs massenhaft gefaked ?

Beitragvon bluesnaggletooth-de » So 3. Dez 2017, 18:20

Hallo zusammen,
ich weiß nicht wie der momentane Erkenntnisstand der TT-MOC's ist und ob's jemand interessiert noch Vergleiche anzustellen?
Auf jeden Fall hab ich festgestellt Okt2003 zwei Karten auf eBay direkt von 'marsking' gekauft zu haben, eine Trilogo-Dengar und einen
German ESB-45bk-Bossk.
Da ich meine in Kindheitstagen selbst gekauften Cardbacks alle aufgehoben hab, ist zufällig auch eine ESB-45bk-Bossk dabei,
(welche aus dem Grund natürlich 100,00% authentisch ist.)

Hiermal beide gegenübergestellt...
a) Der erste Gedanke, von der Wahrscheinlichkeit her (und vom Zustand) muß es ein TT-MOC sein.
b) Dann sah ich die 03 unten im Bubble, allerdings hatte er wohl neben den üblichen ohne Nummer auch welche mit '03'
(Bei meiner 80er-Karte kann man sogar noch die Nummer '01' erkennen.)
c) die Karte ist zwar leicht wellig hinten, aber ein richtiger Bubble-Abdruck eher nicht vorhanden.
d) Ob da jetzt ein englischer Text sein soll oder nicht, ist mir noch nicht ganz klar, mein Cardback aus den 80ern ist hinten
von der Ausführung her jedenfalls genau identisch.
e) Und nach den Mittenachsenbeschreibung ist der Bubble aus zu weit rechts, man sieht auf der 80er Karte oben rechts
wunderbar den Abdruck vom entfernten Bubble ... der ist deutlich weiter links.

Gibts auch factorysealed ESB-Karten auf denen der Bubble zu weit rechts ist?
(hab da z.B. noch einen ESB-Yoda orange snake in Topzustand mit Bubble rechts)
>
Dateianhänge
Bossk_TT_1.jpg
Bossk_TT_2.jpg
Bossk_TT_3.jpg
Bossk_TT_4.jpg
Bossk_TT_5.jpg

mudo
......
......
Beiträge: 232
Registriert: Mi 24. Sep 2008, 12:26
Wohnort: Franken (Bayern)

Re: Deutsche & Palitoy MOCs massenhaft gefaked ?

Beitragvon mudo » Mo 4. Dez 2017, 16:11

Habe mal meine originale Bossk-Karte verglichen (also mein loses cardback): Sieht vom Abriss her genau aus wie deine oben abgebildete...
Suche:
-> alles mit "Krieg der Sterne" Aufdruck
-> ISP-6, PDT-8, MTV-7 in Bi-Logo Box
-> B-Wing u MTV-7 in Tri-Logo Box
-> dt. ESB cardbacks
-> Senfglas "C3PO"

Benutzeravatar
Plastikheld
..........
..........
Beiträge: 3214
Registriert: Mi 23. Aug 2006, 23:04
Wohnort: Ückerbronx
Kontaktdaten:

Re: Deutsche & Palitoy MOCs massenhaft gefaked ?

Beitragvon Plastikheld » Mo 4. Dez 2017, 16:45

Deine Ausführungenbestätigen exakt die damals zu Tage geführten Indizien.
Somit leider zu 100% TT.
Der englische Text oberhalb der Figurenübersicht ist auf den 45A Karten noch zu lesen, bei der 45B-Variante fehlt dieser auf den deutschen Cardbacks.
http://www.condition10.de | Tagebuch eines Star Wars Action-Figuren Sammlers | Follow me on Bild

SimLord18
_
_
Beiträge: 79
Registriert: So 22. Jul 2018, 22:20

Re: Suche - ESB Vintage At At Driver auf Karte

Beitragvon SimLord18 » Sa 25. Aug 2018, 22:00

Hallo. Bin noch etwas unerfahren bzgl. Prüfung der Echtheit. Daher meine Frage, was es genau mit diesen Toy Toni Karten auf sich hat. Woran erkenne ich diese Karten/Fälschungen?

Benutzeravatar
MasterFliessie
...............
...............
Beiträge: 11879
Registriert: Di 29. Jul 2003, 08:27

Re: Suche - ESB Vintage At At Driver auf Karte

Beitragvon MasterFliessie » Sa 25. Aug 2018, 22:05

Hallo. Bin noch etwas unerfahren bzgl. Prüfung der Echtheit. Daher meine Frage, was es genau mit diesen Toy Toni Karten auf sich hat. Woran erkenne ich diese Karten/Fälschungen?
Habe deine Frage mal in den passenden Thread geschoben, hier dürftest du einiges an Fachwissen, Informationen und Meinungsäußerungen zu dem Thema finden.
...und nun schalten wir um zur Werbung, bitte dranbleiben...
klick hier ---->...Fliessie's Flohmarkt

Benutzeravatar
Plastikheld
..........
..........
Beiträge: 3214
Registriert: Mi 23. Aug 2006, 23:04
Wohnort: Ückerbronx
Kontaktdaten:

Re: Suche - ESB Vintage At At Driver auf Karte

Beitragvon Plastikheld » So 26. Aug 2018, 09:10

Hallo. Bin noch etwas unerfahren bzgl. Prüfung der Echtheit. Daher meine Frage, was es genau mit diesen Toy Toni Karten auf sich hat. Woran erkenne ich diese Karten/Fälschungen?
Toy Toni hat mit "Originalteilen" (Cardabacks, Blister), die er im großen Stil aufgekauft hat, MOCS nachgebaut.
Dafür hat er lose Figuren aufgekauft und als MOC wieder verkauft. ebay-Name: marsking
Betroffen sind nur europäische Karten - in erster Linie ESB Palitoy und dt. Karten (45b backs) sowie ROTJ Palitoy (45c backs)
Die MOCs können mittlerweile relativ gut identifiziert werden, dafür muss man sich aber ein bisschen in die Materie reinlesen:
https://www.freewebs.com/mrpalitoy/
http://www.starwarsforum.co.uk/viewtopic.php?t=19044
http://www.imperialgunneryforum.com/t65 ... discussion

Kurze Doku:
https://www.youtube.com/watch?time_cont ... tBnfEJIAyI
http://www.condition10.de | Tagebuch eines Star Wars Action-Figuren Sammlers | Follow me on Bild

SimLord18
_
_
Beiträge: 79
Registriert: So 22. Jul 2018, 22:20

Re: Deutsche & Palitoy MOCs massenhaft gefaked ?

Beitragvon SimLord18 » So 26. Aug 2018, 09:15

Hey, vielen Dank. Auch für die Links. Hoffentlich passt bei meinen wenigen MOCs alles ;)

SimLord18
_
_
Beiträge: 79
Registriert: So 22. Jul 2018, 22:20

Re: Deutsche & Palitoy MOCs massenhaft gefaked ?

Beitragvon SimLord18 » So 26. Aug 2018, 09:27

Das heißt, bei den "normalen" Kenner ESB und ROTJ sind keine größeren Schummlereien bekannt, ja?

Benutzeravatar
Plastikheld
..........
..........
Beiträge: 3214
Registriert: Mi 23. Aug 2006, 23:04
Wohnort: Ückerbronx
Kontaktdaten:

Re: Deutsche & Palitoy MOCs massenhaft gefaked ?

Beitragvon Plastikheld » So 26. Aug 2018, 10:26

Das heißt, bei den "normalen" Kenner ESB und ROTJ sind keine größeren Schummlereien bekannt, ja?
Zumindest sind das keine Toy Tonis
http://www.condition10.de | Tagebuch eines Star Wars Action-Figuren Sammlers | Follow me on Bild


Zurück zu „Vintage 1977-1985 (SW, TESB, ROTJ, POTF, Droids, Ewoks)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste