Deutsche & Palitoy MOCs massenhaft gefaked ?

Alles über die Kenner Figuren, Fahrzeuge, Playsets, aus der vintage Serie von 1977-1985
Benutzeravatar
Spearhead24
...............
...............
Beiträge: 10824
Registriert: Fr 4. Aug 2006, 16:58

Re: Deutsche & Palitoy MOCs massenhaft gefaked ?

Beitragvon Spearhead24 » Do 19. Dez 2013, 22:03

Also ich habe meinen Han Bespin HIER für den REWE-Preis vertickt...(Eigenlobmodus aus)... :roll:
du warst ja auch nicht gemeint ;)

aber das "alle Sammler in einem Boot"-Thema ist vielleicht auch eher was für einen anderen Thread...
My (Expanded) STAR WARS Universe:
TPM, AOTC, CW, ROTS, R1, ANH, ESB, SOTE, ROTJ, Thrawn-Trilogie, Dark Empire, Crimson Empire, Legacy I


"Star Wars Legends" = Bantha Poodoo!

Benutzeravatar
Durchde
...............
...............
Beiträge: 20834
Registriert: So 2. Jan 2005, 12:43

Re: Deutsche & Palitoy MOCs massenhaft gefaked ?

Beitragvon Durchde » Fr 20. Dez 2013, 09:05

Deshalb habe ich sollte "geschrieben" ;-)

Benutzeravatar
No0be
.........
.........
Beiträge: 2401
Registriert: Fr 21. Jul 2006, 16:11

Re: Deutsche & Palitoy MOCs massenhaft gefaked ?

Beitragvon No0be » Fr 20. Dez 2013, 09:59

Wer noch nen Boba auf schöner TT Custom Karte hat, ich nehm se für nen guten Kurs. :D

Ich weiss nicht wie oft das schon diskutiert wurde, aber ich komm immer wieder zurück zu meiner Meinung übers Sammeln: Das ist keine Geldanlage, wer sammelt um wieder verkaufen zu können, sollte Gold sammeln ;-)

Fast jeder (oder jeder) Sammlermarkt wurde von Fälschungen durchgerüttelt, dann kommt das große Erwachen und bumm unten sind se die Preise. Worum gehts da eigentlich, geht es um ein Objekt das schön anzusehen ist, und in einer Vitrine präsentiert wird weils schön ist, oder geht es nur um ein Objekt das viel Geld (oder auch nicht :) wert ist und so eindruck schinden soll?

Wenn die Fälschung nicht mehr als Fälschung enttarnt werden kann ist s doch OK, IMO.
Action-Figuren...das ist doch was für Kinder...

Benutzeravatar
Darkside
...........
...........
Beiträge: 5991
Registriert: Mi 1. Nov 2006, 16:33
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Deutsche & Palitoy MOCs massenhaft gefaked ?

Beitragvon Darkside » Fr 20. Dez 2013, 11:49

....Wenn die Fälschung nicht mehr als Fälschung enttarnt werden kann ist s doch OK, IMO.
Grundsätzlich ja, in diesem Fall hier weiß bzw. vermutet man jedoch stark, dass es Fälschungen sind, die aber zum Preis eines echten Stücks verkauft wurden...da bleibt halt dann das Gefühl, doch nix echtes zu haben...bei einer Mona Lisa im Wohnzimmer kann ich damit umgehen, da es ein Einzelstück ist und ich weiß, das Original hängt im Lovre...aber eine SW-Figur, die als Massenprdoukt erhältlich war, möchte ich, wenn ich denn MOCs factory sealed sammle, doch bitte im Original haben...

oder mit anderen Worten:
Factory sealed ist mir schon wichtig. Habe ca20 MOCs, 90% gekauft in den 90ern.
Irgendwie habe ich die in den letzten Tagen mit Ehrfurcht betrachtet und ihnen zugeflüstert: ihr seit echt.
Das Wissen darum, dass sie zu Vintage Zeiten vielleicht noch im Regal hingen bzw die Figuren 100% unbespielt sind, gibt einer MOC seine Faszination.
...seit dem 30.03.2011 im 96er Vintage MOC-Club... :drunken:

Benutzeravatar
Yargh Oshca Craam
...........
...........
Beiträge: 6027
Registriert: Di 28. Sep 2010, 08:36
Wohnort: Lower Saxony
Kontaktdaten:

Re: Deutsche & Palitoy MOCs massenhaft gefaked ?

Beitragvon Yargh Oshca Craam » Fr 20. Dez 2013, 12:27

Zu "ob ein Objekt falsch ist oder echt: hauptsache es ist schön anzuschauen":

Wenn jemand bewusst einen unechten Artikel zum angemessenen Preis
kauft, sei es ein van Gogh oder eine Star Wars MOC, ist dem jenigen be-
wusst, das es sich um kein Original handelt. Es dient, teils bewusst, größ-
tenteils jedoch unbewusst, dem Wunschtraum, auch wenn er bei erst-
genanntem Beispiel eher unerreicht bleiben wird, irgendwann einmal das
Original zu besitzen.

Wenn jemandem jedoch ein Original angedreht wurde, welche sich später
als Fälschung entpuppt, verliert das Objekt sehr stark an Bedeutung, in
gewisser Weise wiedert es einen sogar an, sodass es früher oder später
aus dem Blickfeld verbannt wird. Und sei es noch so schön anzuschauen.

Mir wurde vor ein paar Jahren eine MOC verkauft, man kann auch sagen
ich habe vor einigen Jahren eine MOC gekauft, die ich nach erhalt nicht
bis ins Detail prüfte. Es war nichts Wertvolles, da ich diese für ein Auto-
gramm nutzen wollte. Jedoch kommt es hierbei nicht auf den Wert des
Objektes an. Ich kam also die Karte, lies sie im Star Case und warf nur
einen kurzen Blick darauf. Hey, es war meine erste MOC und dem Verkäu-
fer konnte man schließlich vertrauen. Warum also sollte ich diese Karte
einer genauen Untersuchung unterziehen?

Es kam der Tag als ich sie in Person unterschreiben ließ, irgendwer hinter
mir sagte zu seiner Freundin "die ist ja sogar Unpunshed (und erklärte ihr
die Bedeutung)" und ich dachte mir "ja genau und es ist MEINE :D".

Zuhause angekommen wollte ich nun ein vorher nachher Vergleichsbild pos-
ten und zog beide Dateien ins Bildbearbeitungsprogramm. Und erst da fiel
mir auf, dass auf dem Versandweg aus einer Palitoy eine Kenner MOC wur-
de. Allerdings empfand ich das eher als positiv, da mich der schwarze Bal-
ken unter dem Schriftzug eh störte.

Am Bildschirm fiel mir jedoch noch was anderes auf. Durch die hohe Auf-
lösung der Datei war sie bei 100% Bildgröße um ein vielfaches größer zu
sehen und ich für die Karte ohne einen Hintergedanken ein wenig ab, da
ich mir das nun erkennbare Druckraster anschauen wollte. Und dann kip-
te die positive Stimmung, als ich am Blister angekommen war und den
hervortretenden Kleber sah. Und das war es dann. Die Karte war nicht
mehr die gleiche, die sie zwei Minuten vorher war, auch wenn man spä-
ter einen Kompromiss mit dem Verkäufer eingehen konnte.

Das Gefühl war ähnlich wie das, als mir mein KFZ aufgebrochen wurde,
jemand meine Wohnungstür knackte oder meine damals noch nicht Ex
meinte, sich anderweitig begnügen so müssen. Betrogen, hintergangen;
es gibt viele Worte, die diesen Zustand beschreiben können.

Klar, alles war noch immer das gleiche wie vor der Entdeckung geblieben.
Alles war noch immer schön anzuschauen für den Aussenstehenden. Der
Betroffene empfindet dies jedoch ein wenig anders.
Der Inhalt der Signatur wurde aufgrund der DSGVO entfernt.
Yargh

Benutzeravatar
veers74
.........
.........
Beiträge: 2386
Registriert: Sa 28. Jan 2012, 06:33
Wohnort: Müllpresse

Re: Deutsche & Palitoy MOCs massenhaft gefaked ?

Beitragvon veers74 » Fr 20. Dez 2013, 15:59

Genau so empfinde ich das auch.
Irgendwie wurde man hintergangen...

Der Film "Das Boot" hat bei mir ähnliches hinterlassen wie SW.
Sammle also auch U-Boot Utensilien, am liebsten von Deutschen VIIer und IXer Booten, ein Enigma Gerät... Will Euch nicht langweilen.
Dieser Markt ist auch äußerst "heiß".

Es gab ein Schulungsboot welches auch einige Feindfahrten überstanden hatte und 1944 von den Alliierten versenkt wurde. U-107.
Naja, aus Schulungszeiten existierten angeblich Munitionskisten und weiteres Inventar (Geschirr etc...)

Gutes Geld dafür hingelegt, bis eine Russische Organisation aufgedeckt wurde, die sich nur darauf spezialisiert hat U-Boot Equipment zu fälschen, um Hirnlose wie mich
auszunehmen... gelungen. Jut gemacht Jungs.
Bin selber schuld. Aber auch hier waren die "Experten" sich zuerst nicht einig.
Das Leiden eines Sammlers. ;-)

Benutzeravatar
geisT
..........
..........
Beiträge: 3073
Registriert: Fr 18. Nov 2011, 10:16

Re: Deutsche & Palitoy MOCs massenhaft gefaked ?

Beitragvon geisT » Fr 20. Dez 2013, 16:23

Tja, wo Geld im Spiel ist, ist auch die Kriminalität nicht weit, und für mich (als Außenstehender) ist das ganz klar Betrug (mindestens arglistige Täuschung), wenn die Karten als factory sealed MOC deklariert und zu dem entsprechenden Preisen verkauft wurden....aber wahrscheinlich gibts da auch wieder irgendwelche Schlupflöcher? (fehlende AGBs, kein schriftlicher Vertrag/Rechnung, Privathandel, Customausrede...)
„Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dafür dankbar sein,
dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen.“– Dieter Hildebrandt.

Benutzeravatar
Yargh Oshca Craam
...........
...........
Beiträge: 6027
Registriert: Di 28. Sep 2010, 08:36
Wohnort: Lower Saxony
Kontaktdaten:

Re: Deutsche & Palitoy MOCs massenhaft gefaked ?

Beitragvon Yargh Oshca Craam » Fr 20. Dez 2013, 17:40

@ Veers: Witzig (in der Bedeutung von Interessant), hatte gerade mit
meinem Vater über die SW MOCs gesprochen und er nannte mir ähnliches
als Beispiel. WK II EKs, welche auf original Maschinen in Russland nachpro-
duziert und für gutes Geld an Sammler veräußert wurden.

@ geisT: Das war der Kern des o.a. Gesprächs.
Der Inhalt der Signatur wurde aufgrund der DSGVO entfernt.
Yargh

Benutzeravatar
geisT
..........
..........
Beiträge: 3073
Registriert: Fr 18. Nov 2011, 10:16

Re: Deutsche & Palitoy MOCs massenhaft gefaked ?

Beitragvon geisT » Fr 20. Dez 2013, 18:22

@Yargh
Ich war nur etwas verwundert, das die "Wellen der Empörung" relativ
gesittet sind, deswegen wusste ich nicht ob ich da (als Vintage MOC Nichtkenner,
weil "damals Auspacker" ;-) ) was falsch verstanden habe...

Naja, das war das dann auch in diesem Thread von mir..
Viel Glück an alle Betroffenen, das vielleicht dann ein paar Schätze das sind, was sie vorgeben
zu sein!
„Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dafür dankbar sein,
dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen.“– Dieter Hildebrandt.

Benutzeravatar
Schmendrik
..........
..........
Beiträge: 3721
Registriert: So 30. Dez 2007, 21:05

Re: Deutsche & Palitoy MOCs massenhaft gefaked ?

Beitragvon Schmendrik » Fr 20. Dez 2013, 18:41

Was sagt denn unser Justiziar dazu?
Gibt es eine Chance wieder an sein Geld heranzukommen?
Es geht hier ja nicht um peanuts.
Ich konnte mittlerweile zwei mittlere Deals über 500 und 800€ in 2011 nachverfolgen.

Benutzeravatar
Protocoldroid
........
........
Beiträge: 757
Registriert: Fr 26. Mär 2010, 19:39
Wohnort: BI - Die Stadt, die es nicht gibt.

Re: Deutsche & Palitoy MOCs massenhaft gefaked ?

Beitragvon Protocoldroid » Fr 20. Dez 2013, 18:50

Fälschen lässt sich fast alles. Ist immer eine Frage des Aufwandes. Vielleicht steigen ja jetzt gerade Mocs mit Preisstickern oder gelblichen Blistern, die ja vorher eher weniger Wert waren, in der Gunst der Sammler?!?

v8freak
_
_
Beiträge: 90
Registriert: Di 24. Mai 2011, 16:31

Re: Deutsche & Palitoy MOCs massenhaft gefaked ?

Beitragvon v8freak » Fr 20. Dez 2013, 19:09

wenn jemand ein paar hundert tausend weltweit machen kann, ist das nicht mehr homemade mit Bügeleisen. da sind dann 2-5 tausend für eine blöde blistermaschine nichts.

siehe Google.

also lohnt wohl so ein teil.
10 bobas verticken ist die Maschine wieder drin.

war ja klaro wofür der tt die ganzen mint Figuren lose in zahlung genommen hat. mist man hätte die dinger markieren sollen.

Benutzeravatar
Yargh Oshca Craam
...........
...........
Beiträge: 6027
Registriert: Di 28. Sep 2010, 08:36
Wohnort: Lower Saxony
Kontaktdaten:

Re: Deutsche & Palitoy MOCs massenhaft gefaked ?

Beitragvon Yargh Oshca Craam » Fr 20. Dez 2013, 19:19

Na klar war das klar, das konnte man durch die klaren Blister jederzeit ganz klar erkennen, so klar war das...
Der Inhalt der Signatur wurde aufgrund der DSGVO entfernt.
Yargh

v8freak
_
_
Beiträge: 90
Registriert: Di 24. Mai 2011, 16:31

Re: Deutsche & Palitoy MOCs massenhaft gefaked ?

Beitragvon v8freak » Fr 20. Dez 2013, 20:09

so klaro wie das ne olle fremgeht wenn man nur im netz hängt und postings sammelt. echt nett, keine Ahnung aber schrott schreiben,

Benutzeravatar
RavynNoir
.......
.......
Beiträge: 383
Registriert: Mo 28. Nov 2011, 13:12
Wohnort: Limburg

Re: Deutsche & Palitoy MOCs massenhaft gefaked ?

Beitragvon RavynNoir » Fr 20. Dez 2013, 20:14

Hola,

also ich sag direkt ich hab mit Vintage nix zu tun und sammel dich auch nicht jedoch frag ich mich gerade. Wir haben Zeiten wo wir Xing und Linkedin whatever nutzen können. Kann ned einfach mal jemand rausfinden wer da irgendwann mal was zu melden haben (bei der Factory) und sich da ein Statement holen ... oder sind die alle 6 Feet under?

Cheers,
M.

Benutzeravatar
Yargh Oshca Craam
...........
...........
Beiträge: 6027
Registriert: Di 28. Sep 2010, 08:36
Wohnort: Lower Saxony
Kontaktdaten:

Re: Deutsche & Palitoy MOCs massenhaft gefaked ?

Beitragvon Yargh Oshca Craam » Fr 20. Dez 2013, 20:15

@ v2freak: Das war vor 2010, Hase. ;)
Der Inhalt der Signatur wurde aufgrund der DSGVO entfernt.
Yargh

Benutzeravatar
guanabatz
..........
..........
Beiträge: 3934
Registriert: Mi 17. Mai 2006, 00:33
Wohnort: Siegen

Re: Deutsche & Palitoy MOCs massenhaft gefaked ?

Beitragvon guanabatz » Fr 20. Dez 2013, 20:51

Nun ja,- was mich interessiert ist doch nun,

wie die selbst ernannte Zertifizierungs-Zentralen álla AFA, PAFFA & PUFFI,

nun ein seriöses fortbestehen erklären werden, da wünsche ich

denen viel Spaß. Bei einer richtigen Auditierung, würden die doch gnadenlos durchfallen.


Eventuelles Resümee:


Vintage Figuren von GM nur noch lose sammeln.

Für die Sammler welche Deals hatten, ist das wirklich sehr ärgerlich und ein

"der Sache auf den Grund gehen" sollte angestrebt werden, wie auch immer,

vielleicht mit US amerikanischen und UK-Foren zusammen.

Gaaaanz doofe Situation
We need: A BIG XXL Y-Wing Fighter [Die Hoffnung stirbt zuletzt]....and never again Leukemia.

Benutzeravatar
anoone
.......
.......
Beiträge: 640
Registriert: So 6. Dez 2009, 15:10

Re: Deutsche & Palitoy MOCs massenhaft gefaked ?

Beitragvon anoone » Fr 20. Dez 2013, 20:59

Was ich als "Nicht MOC Sammler" nicht verstehe ist, warum nicht schon vor Jahren mal jemand genau nachgeforscht hat. Denn Zweifel gab es ja anscheinend auch in der Vergangenheit hin und wieder mal wenn ich das richtig verstanden habe... :dontknow: Gerade bei solchen Sachen die teilweise richtig Kohle kosten ist mir das absolut rätselhaft...

Was sagen denn die Spezialisten der deutschen MOC´s dazu?
Das ist ne gute Frage...
Die sind anscheinend alle vernichtet vom Imperium.. Aber wer genau soll das sein oder mag sich anhand dieser Geschichte noch gerne ernsthaft als solcher bezeichnen, ohne dass "Betriebsblindheit" vorgeworfen wird?

Ich kann mich noch erinnern, dass bei den gefälschten Troopern der Aufschrei hier größer war...es gab auch schon Zeiten da reichte der Begriff Bootleg um sich bis aufs Messer zu bekriegen. Vintage vs Neo endete meist in Stellungskriegen...

Eigentlich lese ich im Forum ja generell lieber mit als zu posten....
Aber irgendwas stimmt hier doch nicht? Kein orkanartiger Aufschrei, eher ein lauhes Lüftchen... Ist das Ratlosigkeit? Betretenes Schweigen? Oder gar Scham ein faules Ei in der eigenen Sammlung zu haben? Ich mag mich täuschen, aber Aufklärungsarbeit müsste doch anders aussehen!?

Apropos Experten... AFA bzw. UKG etwa? Das Thema scheint bei denen noch gar nicht angekommen zu sein...Oder hat irgend jemand schon auf deren Homepages was Nützliches zu diesem Thema entdeckt? Firmen die Spielzeug auf Echtheit, Vollständigkeit und was weiß ich nicht noch alles bewerten, rühren sich nicht!? Wundert nur mich das eigentlich? Bammel vor Geld-zurück-Forderungen? Könnte ich verstehen... Aber ist das schlimmer als dann auch noch die Glaubwürdigkeit zu verlieren?

Bei diesem aktuellen Fall hätte ich fast erwartet, dass sich Massen zusammen rotten, nen Flieger chartern, um die AFA und UKG Hallen nieder zu brennen und TT auf nem Scheiterhaufen MOCs abzufackeln...

Alles in allem kann aber alles nicht so schlimm sein, die Aufregung hält sich (für mich persönlich) überraschenderweise sehr in Grenzen...was vielleicht damit zusammenhängen mag das noch nix wirklich bewiesen ist...niemand postet Fotos von Figuren um sich Rat über die Echtheit (oder im schlimmsten Falle der Unechtheit) seiner Karten zu holen...Natürlich kann das per PN erfolgen um sich "Expertenmeinungen" einzuholen.
Aber das trägt doch nicht zur Auflösung des ganzen Ausmaßes bei. Was vielleicht auch ganz gut ist, wenn man sich die Freude an seinem Schätzchen nicht ganz vermiesen möchte...
Zum Glück sammle ich die Figuren nur lose zum Anfassen. Es tut mir aber für jeden hier leid der nun schlaflose Nächte hat...
Wenn es NUR ein Spiel ist, warum zählt man dann die Punkte?

Benutzeravatar
Darkside
...........
...........
Beiträge: 5991
Registriert: Mi 1. Nov 2006, 16:33
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Deutsche & Palitoy MOCs massenhaft gefaked ?

Beitragvon Darkside » Fr 20. Dez 2013, 21:12

Naja, 8 Seiten und schon 228 Beiträge sind schon eine Menge...evtl. hat nicht jeder diese Sorte von MOCs...sind ja auch nicht die billigsten auf dem Markt gewesen...
...seit dem 30.03.2011 im 96er Vintage MOC-Club... :drunken:

Benutzeravatar
Yargh Oshca Craam
...........
...........
Beiträge: 6027
Registriert: Di 28. Sep 2010, 08:36
Wohnort: Lower Saxony
Kontaktdaten:

Re: Deutsche & Palitoy MOCs massenhaft gefaked ?

Beitragvon Yargh Oshca Craam » Fr 20. Dez 2013, 21:16

Ich lese aus anoones Beitrag eher, dass bei den China Poon Stormies
die Agressionen aus jedem getippten Satzzeichen trieften und hier,
gerade wo es um einen riesen batxen Kohle geht, eher betretendes
Schweigen herrscht.
Der Inhalt der Signatur wurde aufgrund der DSGVO entfernt.
Yargh

Benutzeravatar
Darkside
...........
...........
Beiträge: 5991
Registriert: Mi 1. Nov 2006, 16:33
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Deutsche & Palitoy MOCs massenhaft gefaked ?

Beitragvon Darkside » Fr 20. Dez 2013, 21:20

Ich lese aus anoones Beitrag eher, dass bei den China Poon Stormies
die Agressionen aus jedem getippten Satzzeichen trieften und hier,
gerade wo es um einen riesen batxen Kohle geht, eher betretendes
Schweigen herrscht.

Schon klar, die Chinadinger waren ja definitiv eine Fälschung...hier :scratch: ist man sich absolut nicht sicher...hat er oder hat er nicht...da will man niemanden voreilig ans Kreuz nageln...ich habe mir aber für alle Fälle mal die Adresse von TT aufgehoben (hatte die warum auch immer mal von einem Paket gekratzt und aufgehoben) :mrgreen: vielleicht brauch ich die ja noch "wenn ich fahre gegen Engeland... :twisted: " Bild
Zuletzt geändert von Darkside am Fr 20. Dez 2013, 21:28, insgesamt 2-mal geändert.
...seit dem 30.03.2011 im 96er Vintage MOC-Club... :drunken:

Benutzeravatar
Yargh Oshca Craam
...........
...........
Beiträge: 6027
Registriert: Di 28. Sep 2010, 08:36
Wohnort: Lower Saxony
Kontaktdaten:

Re: Deutsche & Palitoy MOCs massenhaft gefaked ?

Beitragvon Yargh Oshca Craam » Fr 20. Dez 2013, 21:26

Und wie er so warf die erste MOC

Bild
Quelle: http://www.wallpaperno.com/Humor/Monty_ ... aper_10603
Der Inhalt der Signatur wurde aufgrund der DSGVO entfernt.
Yargh

Benutzeravatar
MasterFliessie
...............
...............
Beiträge: 11924
Registriert: Di 29. Jul 2003, 08:27

Re: Deutsche & Palitoy MOCs massenhaft gefaked ?

Beitragvon MasterFliessie » Fr 20. Dez 2013, 23:15

Zu den letzten Beiträgen bezüglich Aufregung oder nicht:

Ich bin den Teilnehmern dieser Diskussion, sehr dankbar, daß es hier so gesittet , bedächtig und geradezu fair zugeht.

Denn ihr habt recht:
bei dem Thema und der Kohle um die es hier z.T. geht, müßte man für jeden bösen Beitrag fast Verständnis haben (nein, das ist keine Aufforderung ;-) ).

Diese Diskussionskultur - die wir nicht immer an den Tag legen, wie die Vorredner schon erwähnt haben ;-) - spricht in dem Fall für uns,
aus welchen Gründen auch immer es so sein mag...
ob nun aus Fairness, Schock, betretenem Schweigen oder sprachloser Wut ist mir (als Mod) in dem Fall schnuppe.

Ich als Nicht-Betroffener, wünsche allen potentiell Geschädigten, jedenfalls eine - so weit überhaupt möglich - einigermaßen akzeptable Lösung der Situation.
...und nun schalten wir um zur Werbung, bitte dranbleiben...
klick hier ---->...Fliessie's Flohmarkt

Benutzeravatar
veers74
.........
.........
Beiträge: 2386
Registriert: Sa 28. Jan 2012, 06:33
Wohnort: Müllpresse

Re: Deutsche & Palitoy MOCs massenhaft gefaked ?

Beitragvon veers74 » Fr 20. Dez 2013, 23:31

... vielleicht brauch ich die ja noch "wenn ich fahre gegen Engeland... :twisted: " Bild
Jawohl, Herr Kaleun! Rudergänger, vorne oben 15, hinten oben 10! :laughing6:

Benutzeravatar
Lafos
...............
...............
Beiträge: 10752
Registriert: So 12. Mär 2006, 17:44
Kontaktdaten:

Re: Deutsche & Palitoy MOCs massenhaft gefaked ?

Beitragvon Lafos » Sa 21. Dez 2013, 00:49

Soviel zum Thema AFA statement ...
Hello Erik,

Thank you for contacting us. We are aware of the posts. Unfortunately, we cannot make a statement based on speculations in a forum.


Happy holidays.


Sincerely,
Kim

Benutzeravatar
Jawa61274
...............
...............
Beiträge: 11579
Registriert: Fr 4. Apr 2008, 13:19
Wohnort: Fangorn

Re: Deutsche & Palitoy MOCs massenhaft gefaked ?

Beitragvon Jawa61274 » Sa 21. Dez 2013, 00:52

Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus.
Gründer der Vintage Villa 2015
Es geht weiter Part 4 Juni 2019

Benutzeravatar
mike-skywalker
.............
.............
Beiträge: 7456
Registriert: Fr 8. Jul 2005, 15:21
Wohnort: Porta Coeli

Re: Deutsche & Palitoy MOCs massenhaft gefaked ?

Beitragvon mike-skywalker » Sa 21. Dez 2013, 02:17

So lange da nix fix ist, werden Tom Derby und Stephen Ward sich zurückhalten.

Benutzeravatar
battletank
..........
..........
Beiträge: 3345
Registriert: Do 27. Sep 2007, 19:40

Re: Deutsche & Palitoy MOCs massenhaft gefaked ?

Beitragvon battletank » Sa 21. Dez 2013, 09:18

Und das ist auch völlig legitim. Solange nichts offiziell bewiesen ist (was ja offensichtlich nicht so leicht zu sein scheint), bewegt sich an anderer Stelle auch nichts. Warum auch...

Benutzeravatar
Durchde
...............
...............
Beiträge: 20834
Registriert: So 2. Jan 2005, 12:43

Re: Deutsche & Palitoy MOCs massenhaft gefaked ?

Beitragvon Durchde » Sa 21. Dez 2013, 10:26

Ganz im Ernst, wer Afa, Derby, Ward, Jupp und Theo braucht um spätestens jetzt zu merken, dass aufgrund der Fülle nahezu perfekter Mocs vielleicht irgendetwas nicht stimmen könnte,
der darf mir gerne zukünftig sein Geld überweisen und ich liefere auf Wunsch wunderschöne Custom Mocs ;-)

Spaß bei Seite, die Sache ist wirklich übel und ich würde mich als Vintage Hardcore Sammler auch erst einmal zurück ziehen und den möglichen Schaden begutachten.
Man muss sich das einfach mal vor Augen halten: Man möchte sich Kindheitserinnerungen zurück kaufen,
bezahlt das letzte Hemd und hätte sich im Nachhinein die Karten auch kostengünstig selber basteln können. Das ist ganz, ganz übel!!!

Benutzeravatar
Spiderman180875
.............
.............
Beiträge: 7339
Registriert: Mo 28. Jul 2003, 23:55

Re: Deutsche & Palitoy MOCs massenhaft gefaked ?

Beitragvon Spiderman180875 » Sa 21. Dez 2013, 13:02

Auf AFA hab ich am Schluss meiner Vintage Zeit auch nur noch gepfiffen, es gab so viel fragwürdige Gradings, so viel Derby Gradings gerade seiner Sammlung die besser bewertet waren, und seien wir mal ehrlich, genau so wie die UKG Jungs die ich ja mal bei einer unserer Rebel Con mit im Boot hatte ist auch Derby eine einfache Privatperson, die das einfach mal aus dem boden stampfte und sagte ich biete jetzt einfach ein verifiziertes Grading Verfahren für ALLES an und mache mega Schotter damit!

Aber auch das ist nur meine subjektive Meinung dazu
Star Wars...
Ich suche nix mehr!!!


Zurück zu „Vintage 1977-1985 (SW, TESB, ROTJ, POTF, Droids, Ewoks)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste