Ebay Preise am explodieren?!

Alles über die Kenner Figuren, Fahrzeuge, Playsets, aus der vintage Serie von 1977-1985
Benutzeravatar
workhard
...........
...........
Beiträge: 5525
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:29
Wohnort: tiefstes Sauerland

Re: Ebay Preise am explodieren?!

Beitragvon workhard » So 21. Jan 2018, 20:48

:roll:
...was soll das heißen, einen Auftrag? ... na das kostet...
Mitglied im Club der 6' Black Series Liebhaber :lol2:

Tripod
........
........
Beiträge: 745
Registriert: Di 28. Jun 2016, 21:36

Re: Ebay Preise am explodieren?!

Beitragvon Tripod » So 21. Jan 2018, 21:50

Man fischt in der Bucht …

Benutzeravatar
Panzerfuchs
.......
.......
Beiträge: 409
Registriert: Di 21. Nov 2017, 12:29
Wohnort: Illingen/Saar

Re: Ebay Preise am explodieren?!

Beitragvon Panzerfuchs » So 21. Jan 2018, 21:56

Wobei der Begriff "fischt" ja auch nicht wirklich ....

Tripod
........
........
Beiträge: 745
Registriert: Di 28. Jun 2016, 21:36

Re: Ebay Preise am explodieren?!

Beitragvon Tripod » So 21. Jan 2018, 21:58

So leite ich das her … die Bucht meine ich …

Benutzeravatar
Tyr Roe Durgachia
.....
.....
Beiträge: 117
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 20:21

Re: Ebay Preise am explodieren?!

Beitragvon Tyr Roe Durgachia » So 21. Jan 2018, 23:56

Jetzt sind wir hier schon bei Namensherkunft und Sinn der Namen angelangt :D

ebay (aus Wikipedia :roll: )
Pierre Omidyar, der die Handelsplattform gründete, hatte einen Internet-Consulting-Konzern namens „Echo Bay Technology Group“ auf die Beine gestellt. „Echo Bay“ bezog sich nicht auf die Stadt in Nevada in der Naturlandschaft am Lake Mead (dem Stausee des Hoover-Damms) oder auf irgendeinen anderen real existierenden Ort. „Es klang einfach gut“ wird von Omidyar berichtet. Als er versuchte, EchoBay.com zu registrieren, fand er heraus, dass der Goldminenbetreiber Echo Bay Minengesellschaft die Domain bereits gesichert hatte. Daher registrierte Omidyar den Namen, den er für den Zweitbesten hielt: eBay.com.

Zurück zu den Preisen, die Vinyl Jawas bringen in letzter Zeit selbst ohne grading immer über 600 Euro ein, oft sogar mehr als 800. Hatten wir hier ja schon öfters als Diskussionsaspekt.

https://www.ebay.de/itm/Star-Wars-Jawa- ... 7675.l2557

Benutzeravatar
Panzerfuchs
.......
.......
Beiträge: 409
Registriert: Di 21. Nov 2017, 12:29
Wohnort: Illingen/Saar

Re: Ebay Preise am explodieren?!

Beitragvon Panzerfuchs » Mo 22. Jan 2018, 14:54

:banghead: Ach so, und ich dacht schon, es gäbe mal Leute, die sich wirklich Gedanken machen, wenn sie einen Namen vergeben! Wie konnte ich nur denken, die Menschheit und vor allem die Amis wäre/n intelligent!
Zuletzt geändert von Panzerfuchs am Di 23. Jan 2018, 23:40, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Vokoun
........
........
Beiträge: 1478
Registriert: Do 24. Dez 2015, 16:27
Wohnort: Wuppertal

Re: Ebay Preise am explodieren?!

Beitragvon Vokoun » Mo 22. Jan 2018, 18:47

Ach so, und ich dacht schon, es gäbe mal Leute, die sich wirklich Gedanken machen, wenn sie einen Namen vergeben! Wie konnte ich nur denken, die Menschheit und vor allem die Amis wäre/n intelligent!

Die Menschen haben Star Wars erfunden und kleine Püppchen zum sammeln.
Das deutet auf sehr große Intelligenz :mrgreen:

Benutzeravatar
Ronking
...........
...........
Beiträge: 5111
Registriert: Mo 8. Mär 2010, 10:31
Wohnort: Franz-Beckenbauer-Region

Re: Ebay Preise am explodieren?!

Beitragvon Ronking » Mo 22. Jan 2018, 19:20

Und dann kam tfa

Benutzeravatar
workhard
...........
...........
Beiträge: 5525
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:29
Wohnort: tiefstes Sauerland

Re: Ebay Preise am explodieren?!

Beitragvon workhard » Mo 22. Jan 2018, 19:48

:laughing3:
...was soll das heißen, einen Auftrag? ... na das kostet...
Mitglied im Club der 6' Black Series Liebhaber :lol2:

Benutzeravatar
Tyr Roe Durgachia
.....
.....
Beiträge: 117
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 20:21

Re: Ebay Preise am explodieren?!

Beitragvon Tyr Roe Durgachia » Mo 29. Jan 2018, 19:55

Ungarischer Boba mit Waffe für fast 1900 USD

https://www.ebay.de/itm/Vintage-hungari ... 7675.l2557

Benutzeravatar
Tyr Roe Durgachia
.....
.....
Beiträge: 117
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 20:21

Re: Ebay Preise am explodieren?!

Beitragvon Tyr Roe Durgachia » Mo 29. Jan 2018, 20:24

Nächster Hammer, dunkelbrauner Chewie mit Waffe aus Ungarn für mehr als 1300 USD

https://www.ebay.de/itm/Vintage-hungari ... 7675.l2557

Benutzeravatar
Ronking
...........
...........
Beiträge: 5111
Registriert: Mo 8. Mär 2010, 10:31
Wohnort: Franz-Beckenbauer-Region

Re: Ebay Preise am explodieren?!

Beitragvon Ronking » Mo 29. Jan 2018, 21:19

Die spinnen, die Ungarn!

Benutzeravatar
Tyr Roe Durgachia
.....
.....
Beiträge: 117
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 20:21

Re: Ebay Preise am explodieren?!

Beitragvon Tyr Roe Durgachia » Mo 29. Jan 2018, 23:38

Die spinnen, die Ungarn!
;-) Ich denke eher, die gehen in die USA, die Amis spinnen also 8) :shock: :D

Die Verkäufer aus Polen und Ungarn bieten ja oft in USD an. Eigentlich gut für uns, weil der USD schlecht steht, aber bei dem Preis musste ich leider aussteigen :cry:

Tripod
........
........
Beiträge: 745
Registriert: Di 28. Jun 2016, 21:36

Re: Ebay Preise am explodieren?!

Beitragvon Tripod » Di 30. Jan 2018, 00:59

Boah, nicht schlecht …

Benutzeravatar
Vokoun
........
........
Beiträge: 1478
Registriert: Do 24. Dez 2015, 16:27
Wohnort: Wuppertal

Re: Ebay Preise am explodieren?!

Beitragvon Vokoun » Di 30. Jan 2018, 21:42

Alle spinnen :mrgreen:

Benutzeravatar
Panzerfuchs
.......
.......
Beiträge: 409
Registriert: Di 21. Nov 2017, 12:29
Wohnort: Illingen/Saar

Re: Ebay Preise am explodieren?!

Beitragvon Panzerfuchs » Mi 31. Jan 2018, 22:30

Noch was eher Allgemeines. Ich durchforste ja jetzt schon bald 20 Jahre ebay nach den unterschiedlichsten Sammlerobjekten. Dabei ist mir aufgefallen, dass es immer wieder Leute gibt, die völlig überzogene Preisvorstellungen von "Ihren" angebotenen Artikeln haben. Meist sind das Privatpersonen, manchmal aber auch durchaus Händler. Manchmal frage ich mich dann, wie diese Leute zu den Preisen kommen! Und natürlich, wer soviel Geld dafür ausgeben will.
Ich würde ja sagen, dass eine normale Star Wars Figur (Neo) in Verpackung immer so um die 10 Euro wert sein dürfte. Natürlich finde ich auch, dass dann Zustand der Figur und der Verpackung und der Seltenheitswert den materiellen Wert einer Figur weiter bestimmen. - Da gibt es Leute, die bieten eine Figur für, sagen wir mal rund 30 Euro an, wobei die Figur zwar nicht so häufig vorkommt, der Verpackungszustand aber eher schlecht ist. Parallel dazu findet man die gleiche Figur in der gleichen Verpackung für (nach meiner Meinung) angemessene 15 Euro, wobei die Verpackung hier noch in besserem Zustand ist. Ja, es ist die gleiche Verpackung!
Ich bin auch der Meinung, dass je höher der Preis ausfällt, desto höher dürfen auch die Ansprüche der Käufer sein. Ich selbst suche noch einige VTC Figuren und bin auch gerne bereit die am Markt gebildeten Preise zwischen teilweise 40,- und 100,- Euro zu bezahlen, wenn die Figur verpackt ist!!! Wie kann man aber als Verkäufer erwarten, einen solchen Preis für eine verpackte Figur zu erzielen, deren Verpackung aussieht als habe man damit Fußball gespielt? Der Verkäufer könnte von mir aus bis zum Ende der Zivilisation warten und ich würde den Preis nicht bezahlen. - Lieber keine Figur, als eine, über die ich mich aufrege! Schont die Nerven und den Geldbeutel! Meine Meinung!
Auf der anderen Seite gibt es wieder Leute, die verscherbeln ganze Sammlungen. Wobei die Detailbeurteilung als Käufer oft schwierig ist, weil gerade mal ein oder zwei Bilder eingestellt werden, die aus 5 Metern Entfernung gemacht wurden! Da könnte man mit einzeln eingestellten Figuren/Fahrzeugen und etwas mehr Mühe bei den Bildern durchaus mehr herausholen! Habe mir schon überlegt, ob ich nicht mal die ein oder andere Sammlung kaufe und sie dann einzeln weiterverkaufe. - Würde ich machen, wenn ich mehr Zeit hätte.

Ich habe durchaus schon diverse Dinge bei ebay selbst verkauft. Dabei sollte man aber Realist bleiben. - Ich gehe immer so vor, dass ich mir selbst sage, was ich dafür bezahlen würde. Von diesem Preis ziehe ich etwas ab und stelle das dann als Mindestgebot in ebay ein. Wer es will, kann es dafür dann ersteigern, wenn sich zwei streiten, steigt der Preis und ich mache vielleicht sogar Gewinn. Dabei habe ich schon kuriose Dinge erlebt. Sachen, wo ich mir sicher war einen guten Preis zu erzielen gingen gerade mal mit dem Mindestgebot weg und Dinge, wo ich mir nicht mal sicher war, dass ich sie überhaupt verkaufe haben tolle Gewinne erzielt. - :scratch:
Ach ja und ich stelle Dinge für 1,- Euro nur ein, wenn ich davon ausgehe, dass ich sie nicht verkaufe, bzw. dass sie eigentlich Schrott sind!
Wenn es Interesse weckt kann ich gerne mal einige Tipps zum Verkaufen auf ebay geben.

Benutzeravatar
rolletho
......
......
Beiträge: 164
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 10:40

Re: Ebay Preise am explodieren?!

Beitragvon rolletho » Do 1. Feb 2018, 08:28

Noch was eher Allgemeines. Ich durchforste ja jetzt schon bald 20 Jahre ebay nach den unterschiedlichsten Sammlerobjekten. Dabei ist mir aufgefallen, dass es immer wieder Leute gibt, die völlig überzogene Preisvorstellungen von "Ihren" angebotenen Artikeln haben.
Das Problem gibt es leider nicht nur auf Ebay. So was findet man auch in Kleinanzeigen, Facebook, Sphock...
Ist teilweise schon lustig was manche Leute da erwarten. Zuletzt war bei Kleinanzeigen ein loser, abgeliebter Luke Farmboy mit Schwert ohne Tip.
600 € wollte der Verkäufer mit dem Hinweis, dass der auf Ebay so gehen würde :lol2:

Das Problem ist, dass die Leute nicht mehr richtig nachforschen und das es offenbar zu viele Preisfaktoren gibt (Varianten, Zustand, Zubehör...)
Bei Facebook fragte letztens Jemand warum eine Princess Leia preislich zwischen 20 und 600 € geht. Als Beispiel brachte er zwei Ebay Auktionen.
Variante a) alles Repro und Gebote von 15,50 USD b) gegradete AFA 85 zum Sofortkauf für 500 USD
Das zeigt meines Erachtens gut das Problem. Hätte er jetzt eine Leia Zuhause und hätte nicht gefragt....für wie viel Euro hätte er die Leia wohl bei Ebay eingestellt? Ich vermute mal stark für 300-400 €.
Nun, er hielt wohl einen Überraschungsangriff für das Klügste.

Benutzeravatar
Tyr Roe Durgachia
.....
.....
Beiträge: 117
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 20:21

Re: Ebay Preise am explodieren?!

Beitragvon Tyr Roe Durgachia » Do 1. Feb 2018, 09:40

Interessant ist dann immer für wieviel die normale Leia, die ein Jahr auf ebay für 500 eingestellt war, weggegangen ist ;-) Teils schaue ich ja mal nach, ebay schreibt zwar nie in der Suchfunktion für verkaufte Objekte den genauen Preis, sortiert aber die Items nach Preis. D.h. wenn das item in der Liste vor Leia in einer Auktion für 150 weg ging, war der Erlös weniger als 150. :!: Da werden viele Verrückte doch wieder nach einer Zeit auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt, auch Händler.

Benutzeravatar
Plastikheld
..........
..........
Beiträge: 3112
Registriert: Mi 23. Aug 2006, 23:04
Wohnort: Ückerbronx
Kontaktdaten:

Re: Ebay Preise am explodieren?!

Beitragvon Plastikheld » Do 1. Feb 2018, 12:04

Wir sind zwar total off-topic, aber ich könnte mir vorstellen, die Sache mit den hohen Preisen bei Händlern sich etwas komplexer darstell, als z.B. bei Privatpersonen, die einfach mitbekommen haben wollen, dass Star Wars = Big Cash bedeutet.
Ich denke, bei "Händlern" ist es eine Mischkalkulation aus diversen Faktoren:
a) der Händler stellt die Sache ein und teilt damit mit, was im Angebot ist. Verkauft er über ebay, muss er entsprechend an die Plattform abdrücken. Kennt ein Interessent den Händler/VK, wird er ihn unter umständen auf anderem Weg kontaktieren, um einen angemessenen Preis auszuhandeln.
b) der Händler kauf einen Artikel für Summe x ein und stellt ihn mit der gewünschten Marge x mal 2 ein. Der Preis mag momentan zu hoch sein, aber bei steigenden Kursen im Allgemeinen, springt irgendwann mal ein Käufer drauf an, wenn sich der aktuelle Marktpreis x mal 2 annähert. Der Händler hat hier emotionslos und mit Geduld 100% Gewinn gemacht.
c) hierbin ich nicht ganz firm, könnte mir aber vorstellen, dass hochpreisig eingestellte Waren, die nicht verkauft werden ggf. auch als Verluste abgeschrieben werden können, um so bei der ESt und GewSt. zu sparen.

Bei Privatpersonen ist aber gerne wie von rolletho ausgeführt. Erinnere mich noch gut an die Zeit, als die ersten Preisführer auf den Markt kamen und dann jeder meinte, seine Pegwarmer wären jetzt Gold wert. Sahman einen preisführer hinterm Stand, konnte man direkt weitergehen. ;-)

Jetzt aber wieder BTT:

https://www.ebay.de/itm/STAR-WARS-VINTA ... true&rt=nc

https://www.ebay.de/itm/STAR-WARS-VINTA ... true&rt=nc

Ist aber auch geiles Altpapier ... :D
http://www.condition10.de | Tagebuch eines Star Wars Action-Figuren Sammlers | Follow me on Bild

Benutzeravatar
Tyr Roe Durgachia
.....
.....
Beiträge: 117
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 20:21

Re: Ebay Preise am explodieren?!

Beitragvon Tyr Roe Durgachia » Do 1. Feb 2018, 13:10

Ja manche PBP/Poch card backs gehen total ab. Wahnsinn über 1000.

Benutzeravatar
rolletho
......
......
Beiträge: 164
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 10:40

Re: Ebay Preise am explodieren?!

Beitragvon rolletho » Do 1. Feb 2018, 17:47

b) der Händler kauf einen Artikel für Summe x ein und stellt ihn mit der gewünschten Marge x mal 2 ein. Der Preis mag momentan zu hoch sein, aber bei steigenden Kursen im Allgemeinen, springt irgendwann mal ein Käufer drauf an, wenn sich der aktuelle Marktpreis x mal 2 annähert. Der Händler hat hier emotionslos und mit Geduld 100% Gewinn gemacht.
c) hierbin ich nicht ganz firm, könnte mir aber vorstellen, dass hochpreisig eingestellte Waren, die nicht verkauft werden ggf. auch als Verluste abgeschrieben werden können, um so bei der ESt und GewSt. zu sparen.
Zu Punkt b) - da gibt es einige Kandidaten. Am auffälligsten finde ich den Händler mit den Barcodes im Bild. ;-) Der hat aktuell mehr als 8.000 Artikel bei Ebay gelistet.
Zu Punkt c) - Ich würde mal behaupten, dass ein Großteil der Händler gar nicht beim Finanzamt gemeldet ist. Und wenn doch gibt es da meines Erachtens keinen Grund für eine Wertminderung im Umlaufvermögen weil das Produkt nicht zum Preis XY weggegangen ist. Man erzielt halt einfach nicht den Gewinn der versteuert werden müsste...
Nun, er hielt wohl einen Überraschungsangriff für das Klügste.

Benutzeravatar
Vokoun
........
........
Beiträge: 1478
Registriert: Do 24. Dez 2015, 16:27
Wohnort: Wuppertal

Re: Ebay Preise am explodieren?!

Beitragvon Vokoun » Do 1. Feb 2018, 21:50

Für ne Karte ohne Figur...... Okay......Manche Dinge muss ich nicht verstehen

Benutzeravatar
Darkside
...........
...........
Beiträge: 5805
Registriert: Mi 1. Nov 2006, 16:33
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Ebay Preise am explodieren?!

Beitragvon Darkside » Do 1. Feb 2018, 22:12

Ja manche PBP/Poch card backs gehen total ab. Wahnsinn über 1000.
Wow, das sind aber wirklich heftige Preise....! :shock:
...seit dem 30.03.2011 im 96er Vintage MOC-Club... :drunken:

Tripod
........
........
Beiträge: 745
Registriert: Di 28. Jun 2016, 21:36

Re: Ebay Preise am explodieren?!

Beitragvon Tripod » Do 1. Feb 2018, 22:40

Mir fehlt da auch das Verständnis, aber die Preise werden tatsächlich gezahlt …

Benutzeravatar
Ronking
...........
...........
Beiträge: 5111
Registriert: Mo 8. Mär 2010, 10:31
Wohnort: Franz-Beckenbauer-Region

Re: Ebay Preise am explodieren?!

Beitragvon Ronking » Do 1. Feb 2018, 23:25

Herrlich! Die Preise sind natürlich pervers, aber wieviel davon habt ihr schon live gesehen?

Benutzeravatar
Tyr Roe Durgachia
.....
.....
Beiträge: 117
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 20:21

Re: Ebay Preise am explodieren?!

Beitragvon Tyr Roe Durgachia » Fr 2. Feb 2018, 14:14

Herrlich! Die Preise sind natürlich pervers, aber wieviel davon habt ihr schon live gesehen?
Meinst du selbst zu den perversen Preisen Preisen ersteigert oder allgemein zu Hause?

Hier müssten ja einige von uns was zu Hause haben, was bei den Auktionen extrem viel bringen würde ;) Mein Boba Fett Harbert ESB card back z.B. würde mit Sicherheit extrem viel Auktionserlös bringen :twisted:

Benutzeravatar
Ronking
...........
...........
Beiträge: 5111
Registriert: Mo 8. Mär 2010, 10:31
Wohnort: Franz-Beckenbauer-Region

Re: Ebay Preise am explodieren?!

Beitragvon Ronking » Fr 2. Feb 2018, 14:29

Explizit Poch-Cardbacks

Benutzeravatar
rolletho
......
......
Beiträge: 164
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 10:40

Re: Ebay Preise am explodieren?!

Beitragvon rolletho » Do 1. Mär 2018, 18:00

Hallo Zusammen,
ich habe bei Ebay eine schöne RotJ MOC gefunden und hätte großes Interesse die per "Preisvorschlag" zu kaufen. Der Verkäufer schreibt allerdings:
Der Artikel wird so verpackt, dass eigentlich keine Schäden entstehen können. Für Transportschäden wird keine Haftung übernommen (dafür ist das jeweilige Transportunternehmen zuständig). Das Versandrisiko (Verlust/Beschädigung) liegt beim Käufer. (siehe Ebay Bedingungen und AGB)

Bitte: „nicht bieten“ oder „nicht kaufen“, wenn Sie diese Regeln nicht akzeptieren!!!
Hat das schon mal Jemand so gehört? Ich hatte in letzter Zeit viel Pech und letzte Woche ist ein wunderschöner Chewbacca beim Transport vom Verkäufer zu mir durch den Blister geschossen. Hier habe ich (obwohl der Verkäufer "Rücknahme ausgeschlossen" vermerkt hat) über Ebay eine volle Erstattung bekommen.

Wie läuft das? Ist es wirklich möglich eine Rücknahme auszuschließen, wenn der Artikel defekt ankommt? Ich meine, der Verkäufer beauftragt doch das Transportunternehmen - auch wenn der Käufer zahlt. Und beim Verpacken kann ich als Käufer ja auch nicht helfen. Würde mich über Eure Meinung freuen.
Nun, er hielt wohl einen Überraschungsangriff für das Klügste.

Benutzeravatar
Ronking
...........
...........
Beiträge: 5111
Registriert: Mo 8. Mär 2010, 10:31
Wohnort: Franz-Beckenbauer-Region

Re: Ebay Preise am explodieren?!

Beitragvon Ronking » Do 1. Mär 2018, 18:45

Zahlst du via paypal, dann brauchst du dir überhaupt keine gedanken machen. Ansonsten gilt selbstverständlich immer, dass der versender in die pflicht genommen wird. Hat er versicherten versand gewählt, dann muss er als auftraggeber bei einem zustelldienst vorstellig werden und den sachverhalt ausräumen. Daher auch "versichert". Aber wenn keine offensichtlichen transportschäden am paket festdtellbar sind könnte es allgemein kompliziert werden.

Benutzeravatar
rolletho
......
......
Beiträge: 164
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 10:40

Re: Ebay Preise am explodieren?!

Beitragvon rolletho » Do 1. Mär 2018, 20:15

Danke Dir! Du hast mir da schon sehr geholfen. Ich schaue mal ob er gesprächsbereit ist!
Nun, er hielt wohl einen Überraschungsangriff für das Klügste.


Zurück zu „Vintage 1977-1985 (SW, TESB, ROTJ, POTF, Droids, Ewoks)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Protocoldroid und 18 Gäste