Gibt es Auktionshäuser in Deutschland

Alles über die Kenner Figuren, Fahrzeuge, Playsets, aus der vintage Serie von 1977-1985
Rote
.
.
Beiträge: 8
Registriert: Do 26. Jul 2018, 07:50

Gibt es Auktionshäuser in Deutschland

Beitragvon Rote » Do 26. Jul 2018, 11:48

Hallo,
mein Name ist Claudia Meindl. Von meinem Mann habe ich eine beachtliche Sammlung an Star Wars Exponaten geerbt. Es geht um ca. 250 größere Stücke und viele Kleinteile. Ich habe eine Inventarliste erstellt pdf. Eine Datenbanktabelle mit höher auflösenden Bilder ist auch verfügbar, gegeben falls kann ich sie auf einer CD verschicken. Ich möchte mich von dieser Sammlung trennen. Ich habe es auf einem normalen Flohmarkt in unserem Städtchen mal angeboten, fühlte mich dabei aber nicht wohl. Ich weiß nicht welche von den vielen Waffen und Kleinteilen zu welcher Figur gehört, es ist also für mich schwer es bei Online-Börsen anzubieten.
Meine Frage ist, in welchem Auktionshaus in Deutschland kann man eine solche Sammlung versteigern.

Gruß Claudia

in welchem Format könnte ich die Inventarliste hier veröffentlichen, pdf geht nicht.

Rote
.
.
Beiträge: 8
Registriert: Do 26. Jul 2018, 07:50

Re: Gibt es Auktionshäuser in Deutschland

Beitragvon Rote » Do 26. Jul 2018, 13:22

Hallo,

habe eine Möglichkeit der Veröffentlichung gefunden.
http://www.ietz.de/Sammlung%20Star%20Wars1.pdf

Gruß Claudia

Benutzeravatar
Schmendrik
..........
..........
Beiträge: 3692
Registriert: So 30. Dez 2007, 21:05

Re: Gibt es Auktionshäuser in Deutschland

Beitragvon Schmendrik » Do 26. Jul 2018, 14:38

Hallo Claudia,
erst mal unser aller Beileid zu deinem persönlichen Verlust.

Zu deiner Anfrage: Da sind etliche Teile dabei, die einiges wert sind. Ein Flohmarkt ist da nicht der geeignete Verkaufsraum. Auf den Bildern ist der Zustand allerdings nicht wirklich gut zu erkennen. Püppchensammler sind recht kleinlich, wenn es um ihr Spielzeug geht. Da kann ein Kratzer, oder eine Delle schon einiges an Wert mindern.
Im Idealfall findest du einen vertrauenswürdigen Sammler, der dich vor Ort wegen der Zubehörteile berät. Pass aber bitte auf, dass dich der nicht versucht übers Ohr zu hauen. Und dann stell die Teile einzeln bei ebay ein. Ist zwar der größere Aufwand, bringt aber definitiv mehr ein, als ein Verkauf im Paket.
Wenn die Sammlung irgendwo Richtung Nordbayern/Franken steht, biete ich dir gerne meine Hilfe an.

Gruß Ralf

Rote
.
.
Beiträge: 8
Registriert: Do 26. Jul 2018, 07:50

Re: Gibt es Auktionshäuser in Deutschland

Beitragvon Rote » Do 26. Jul 2018, 15:00

Hallo,

danke für dein Beileid, es ist 11 Jahre her. Ich habe eine weile gebraucht um mich damit beschäftigen zu können.
Wir haben auch nicht alles archiviert. Bei den leuchtenden Augen meines 9 Jahre alten Sohnes kann ich nicht alles weggeben.
Ich komme aus dem Raum Osthessen Fulda. Gibt es einen Sammler der uns helfen könnte?
Ein Auktionshaus nähe von Manheim würde es auch versteigern, aber in Gruppen und einen Fachmann dafür haben sie auch nicht.
Ich habe ein Accell-Datenbank mit hochauflösenden Fotos, ist aber 384MB groß.

Gruß Claudia

Benutzeravatar
Protocoldroid
........
........
Beiträge: 756
Registriert: Fr 26. Mär 2010, 19:39
Wohnort: BI - Die Stadt, die es nicht gibt.

Re: Gibt es Auktionshäuser in Deutschland

Beitragvon Protocoldroid » Do 26. Jul 2018, 16:20

Kann mich da nur anschliessen. Da sind einige Figuren dabei, die schon einzeln für sich locker dreistellige Beträge einbringen. Das bekommt man dafür niemals auf dem Trödelmarkt. Auf jeden Fall von einem Fachmann beraten lassen!

Benutzeravatar
veers74
.........
.........
Beiträge: 2291
Registriert: Sa 28. Jan 2012, 06:33
Wohnort: Müllpresse

Re: Gibt es Auktionshäuser in Deutschland

Beitragvon veers74 » Do 26. Jul 2018, 17:43

Hallo Claudia,
Schmendrik hat schon die richtigen Worte gefunden, komme gleich zur Sache.
Du hast da einige Highlights dabei. Es ist aber überschaubar.
Der Verkauf sollte nicht so schwierig sein, ich empfehle tatsächlich jedes teil bei Ebay
einzustellen.
Dabei würde ich folgendes beachten, dazu ist etwas Beratung nötig...
Stelle die Sachen ab November ein. Der Preis pendelt sich um diese Jahreszeit
gut ein und kann sogar Überraschungen bringen....
Und,-das Wichtigste, die Artikelbeschreibung!

Ist zwar alles mit Arbeit verbunden, sollte aber die Kasse gut füllen. ;-)
Zuletzt geändert von veers74 am Do 26. Jul 2018, 17:46, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
catch
.......
.......
Beiträge: 623
Registriert: Di 14. Apr 2009, 15:35

Re: Gibt es Auktionshäuser in Deutschland

Beitragvon catch » Do 26. Jul 2018, 17:43

Was spricht denn dagegen,wenn hier seriöse Angebote gemacht werden.Bessere Plattform wie auf einem Trödelmarkt sollte es wohl sein ;-) .Und Fachmänner gibt es hier ja einige.Klar wäre das ein wenig Mehraufwand (bessere Fotos),aber denke hier wird es einige geben die noch was suchen.

Rote
.
.
Beiträge: 8
Registriert: Do 26. Jul 2018, 07:50

Re: Gibt es Auktionshäuser in Deutschland

Beitragvon Rote » Do 26. Jul 2018, 18:40

Hallo,

so jetzt mal als Frau, heißt das: Ich eröffne einen neuen Thread mit verkaufe Starwarssammlung füge die Liste an und warte ab?

Wer hat Interesse mir zu helfen, über Konditionen muss man sich dann persönlich unterhalten.
Oder wer ist jetzt schon am Kauf interessiert.

Das zweite Auktionshaus hat sich freundlich gemeldet, es ist nichts für sie, haben aber reichlich gute Tipps gegeben.

Jetzt schon mal danke an die, die geantwortet haben.

Gruß Claudia

Benutzeravatar
o_b_1
..........
..........
Beiträge: 3493
Registriert: Di 25. Jan 2005, 10:39
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: Gibt es Auktionshäuser in Deutschland

Beitragvon o_b_1 » Do 26. Jul 2018, 20:19

Hallo Claudia,
was das Verkaufen hier im Forum angeht, haben wir ein paar Regeln...

viewtopic.php?f=12&t=10538

Benutzeravatar
Plastikheld
..........
..........
Beiträge: 3163
Registriert: Mi 23. Aug 2006, 23:04
Wohnort: Ückerbronx
Kontaktdaten:

Re: Gibt es Auktionshäuser in Deutschland

Beitragvon Plastikheld » Do 26. Jul 2018, 22:17

Hallo Claudia,

Du solltest Dir auf jeden Fall beim Verkauf der Sammlung helfen lassen. Es gibt da draußen wirklich eine menge "Schwarzer Schaafe", die versuchen Unwissende ordentlich übers Ohr zu hauen und sich mit dem Kauf und Verkauf solcher Sammlungen eine goldene Nase verdienen. Wie Geier ... Ich denke, hier im Forum bist Du, was Fachleute angeht, sehr gut aufgehoben.

Wie die Vorredner schon erwähnt haben, wirst Du bei ebay sicher die besten Preise erzielen. Dann solltest Du aber genau wissen, was Du da hast (für die beschreibung und falls Nachfragen kommen). Hier im Forum ist es etwas schwieriger, da Du hier im Vorfeld schon die Preise, die Du haben möchstest (und sei es ein preis für die ganze Sammlung) angeben müsstest.

Im Idealfall würde ich vorschlagen, dass Du jemanden hier aus dem Forum, der in Deiner Nähe wohnt, mal über die Sammlung drüberschauen und schätzen lässt. Noch besser wären ggf. zwei, die die Sammlung unabhängig voneinander bewerten. Dann kann man überlegen, ob man die Sachen hier im Forum zum Festpreis (einzele Stücke oder komplett) anbietet oder ggf. erstmal langsam beginnt, die Sachen bei ebay einzustellen, damit man ein gefühl bekommt, was da auf dem Star Wars Figuren Markt abgeht. Wie von Veers74 empfohlen, würde ich damit aber bis zum Herbst warten.
Bis dahin solltest Du sicher auch ein paar Sammler gefunden haben, die Dir helfen, die Figuren zu schätzen.

Ich persönlich fände es natürlich gut, wenn Du, sofern man Dir hier helfen konnte, einzele Teile evtl. erstmal hier anbieten würdest. Kein Sammler bezahlt gerne sog. Mondpreise. Ein guter Deal ist ein Deal, bei dem beide Seiten zufrieden sind. D.h. die Sammler hier freuen sich über ein "Schnäppchen" - was aber immer noch mehr bringt, als wenn Du es Dir ohne Hilfe von jemandem rein aus Profitgier abluchsen lassen würdest.
Ebay sollte man auch nicht unterschätzen, da kann auch an Gebühren schnell mal einiges zusammen kommen.
http://www.condition10.de | Tagebuch eines Star Wars Action-Figuren Sammlers | Follow me on Bild

Rote
.
.
Beiträge: 8
Registriert: Do 26. Jul 2018, 07:50

Re: Gibt es Auktionshäuser in Deutschland

Beitragvon Rote » Do 26. Jul 2018, 22:42

Bin schon jetzt dankbar, werde dann auch was hier euch zum fairen Preis anbieten.
Habe aber was von der Zahl 50 Threads gelesen.
Es wird also noch ein bisschen dauern.

Mal sehn ob sich hier jemand finden lässt, der die Sammlung begutachten kann.

Gruß Claudia

Benutzeravatar
o_b_1
..........
..........
Beiträge: 3493
Registriert: Di 25. Jan 2005, 10:39
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: Gibt es Auktionshäuser in Deutschland

Beitragvon o_b_1 » Do 26. Jul 2018, 22:54

Hallo Claudia,
wenn Du mir die Bilder in guter Qualität zukommen lässt, kann ich gerne mal drüberschauen und dir eine Preiseinschätzung geben.
Ich schicke Dir eine pn.

Rote
.
.
Beiträge: 8
Registriert: Do 26. Jul 2018, 07:50

Re: Gibt es Auktionshäuser in Deutschland

Beitragvon Rote » Fr 27. Jul 2018, 18:48

was haltet ihr davon, ich besorge Ikea frischebeutel mit Zipper und stecke Figur mit passender waffe rein.

falls sich noch ein Fachmann nähe Fulda finden sollte, bitte melden.
aber schonmal vielen dank an die schon geleistete hilfe.

klasse

Gruß Claudia

Benutzeravatar
Ralf_Reuter
.........
.........
Beiträge: 1709
Registriert: Do 1. Jan 2004, 18:25

Re: Gibt es Auktionshäuser in Deutschland

Beitragvon Ralf_Reuter » Sa 28. Jul 2018, 12:39

Hallo

Ich habe die Liste nicht genau geschaut, bekommt man einen Kompletten losen Figurensatz zusammen ?

Danke im Voraus !

Grüsse,
Ralf

Rote
.
.
Beiträge: 8
Registriert: Do 26. Jul 2018, 07:50

Re: Gibt es Auktionshäuser in Deutschland

Beitragvon Rote » Sa 28. Jul 2018, 14:12

was meinst du damit, figurensatz?
wir haben eine ganze tüte mit waffen und anderem Zubehör, was ich noch nicht fotografiert habe.

Gruß Claudia

Benutzeravatar
o_b_1
..........
..........
Beiträge: 3493
Registriert: Di 25. Jan 2005, 10:39
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: Gibt es Auktionshäuser in Deutschland

Beitragvon o_b_1 » Sa 28. Jul 2018, 16:25

Ein kompletter Satz umfasst 96 verschiedene Figuren, also alle die damals erschienen sind.

Ich glaube für einen kompletten Satz reicht es nicht ganz. Es fehlen z.B. schon mal alle Ewoks.

Benutzeravatar
Schmendrik
..........
..........
Beiträge: 3692
Registriert: So 30. Dez 2007, 21:05

Re: Gibt es Auktionshäuser in Deutschland

Beitragvon Schmendrik » So 29. Jul 2018, 08:20

Die angesprochene Tüte mit dem Zubehör ist sehr viel wert. Lass dir da nichts abschwatzen. Verkaufe nur immer einzelne Figuren mit dem passenden Zubehör.
Und ganz wichtig: Lass die intakten/sersiegelten/verklebten Verpackungen geschlossen. Nichts öffnen, um ein Foto davon zu machen.

Benutzeravatar
Ralf_Reuter
.........
.........
Beiträge: 1709
Registriert: Do 1. Jan 2004, 18:25

Re: Gibt es Auktionshäuser in Deutschland

Beitragvon Ralf_Reuter » So 29. Jul 2018, 11:28

Hallo

Genau, 96 Figuren wären der Komplette Satz, ich überlege ob ich mir einen Losen Satz in den Schrank stelle.
Habe aber auch nicht die Zeit und die Lust alles einzeln zusammenzutragen da bei mir andere Hobby meine Freizeit in Anspruch nehmen, das wäre dann eine Option gewesen, Fulda ist nicht weit entfernt und du hättest zu Fairem Kurs einen Schwung Figuren weg und keinen Stress mit Verpacken/Versenden und Gebühren und ich viel Zeit und Porto gespart.
Ansonsten kannst du ja mal schauen wie viele Verschiedene Figuren (von jeder nur eine, will auch keine Varianten, sollen nur im Schrank zum anschauen sein, wieder richtig sammeln will ich nicht mehr.) und Kreaturen du zusammenbekommst und mir sagen was du dafür haben willst wenn ich alle nehme.

Grüsse,
Ralf

Rote
.
.
Beiträge: 8
Registriert: Do 26. Jul 2018, 07:50

Re: Gibt es Auktionshäuser in Deutschland

Beitragvon Rote » So 29. Jul 2018, 13:13

so, wir tüten die Figuren gerade ein.
ein Problem haben wir beim hoth rebele.
der bekommt den weißen Rucksack.
nur welche waffe?
bekommt der 2 waffen?

Gruß Claudia

Benutzeravatar
Darkside
...........
...........
Beiträge: 5859
Registriert: Mi 1. Nov 2006, 16:33
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Gibt es Auktionshäuser in Deutschland

Beitragvon Darkside » So 29. Jul 2018, 14:06

Herzlich Willkommen hier Claudia,

die meisten Vorredner haben ja schon alles beschrieben, was Du so wissen solltest...nimm das Angebot des einen oder anderen an, was die Wertermittlung betrifft...als Maßstab kann man bei Ebay auch immer die abgelaufenen Auktionen (nur verkaufte Artikel!) nehmen, die den Verkaufspreis und den ungefähren Marktwert angeben...wegen dem Zuordnen des Zubehörs zu den Figuren empfehle ich Dir diesen Link:

http://www.rebelscum.com/vintage.asp

Da ist alles drin, was Du über die Figuren wissen musst, welche Waffe, Name, Zubehör usw.
...seit dem 30.03.2011 im 96er Vintage MOC-Club... :drunken:

Benutzeravatar
MasterFliessie
...............
...............
Beiträge: 11777
Registriert: Di 29. Jul 2003, 08:27

Re: Gibt es Auktionshäuser in Deutschland

Beitragvon MasterFliessie » So 29. Jul 2018, 14:10

Der Rucksack kann zum Hoth Rebel Soldier, muß er aber nicht.
Bei der Figur war er jedenfalls nicht dabei.
Der Rucksack kam zusammen mit dem Raumschiff "Rebel Transport" als Zubehör und in einem Extratütchen mit anderen Zubehörteilen, namens "Action Figure Survival Kit".

Der normale Rebelsoldier war so ausgerüstet: http://www.rebelscum.com/VINtRebsoldier.asp

Der Rebel Commander hatte ein Gewehr: http://www.rebelscum.com/VINtRebelcomm.asp

Auf Rebelscum gibt es auch eine ganz akzeptable Möglichkeit Zubehör zuzuordnen mithilfe des Weapon & Accessory Guide:
http://www.rebelscum.com/VINtaccessories.asp

Edit: Ahh, der Kollege Darkside war schneller mit dem Weapon & Accessory Guide Tipp, ich hab wieder zu lange rumformatiert... ;-)
...und nun schalten wir um zur Werbung, bitte dranbleiben...
klick hier ---->...Fliessie's Flohmarkt


Zurück zu „Vintage 1977-1985 (SW, TESB, ROTJ, POTF, Droids, Ewoks)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste