Sinn und Zweck der COA bei gegradeten Figuren?

Alles über die Kenner Figuren, Fahrzeuge, Playsets, aus der vintage Serie von 1977-1985
__4X__
......
......
Beiträge: 207
Registriert: Sa 16. Mär 2013, 19:13

Sinn und Zweck der COA bei gegradeten Figuren?

Beitragvon __4X__ » Sa 25. Jun 2016, 18:36

AFA und UKG bieten ja gegen Aufpreis zusätzlich zum Grading einer Figur ua auch ein COA (Echtheitszertifikat) an. Diese soll ja Echtheit einer Figur bestätigen. Heisst das nun im Umkehrschluss, das die Bewertung auf dem AFA/UKG Sticker im Case nur etwas über den Zustand der gegradeten Figur (und Zubehör) aussagt, aber nicht über die Echtheit? Das wiederum würde ja den Grundsätzen und Richtlinien der Toygrader wiedersprechen. Daher frage ich mich, welchen Sinn ein COA bei einer geradeten Figur macht? Grad beim VC Jawa ist das COA oft mit im Case eingearbeitet, macht das wirklich Sinn oder sieht das einfach nur für manchen besser aus?

Zurück zu „Vintage 1977-1985 (SW, TESB, ROTJ, POTF, Droids, Ewoks)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste