Boba Fett Varianten

Alles über die Kenner Figuren, Fahrzeuge, Playsets, aus der vintage Serie von 1977-1985
Benutzeravatar
Ronking
...........
...........
Beiträge: 6910
Registriert: Mo 8. Mär 2010, 10:31
Wohnort: Franz-Beckenbauer-Region

Re: Boba Fett Varianten

Beitrag von Ronking »

Was sollst du da schon großartig falsch machen? Ne hong kong ist tendenziell ein paar euro günstiger als taiwan...

Benutzeravatar
kigaboba
...
...
Beiträge: 10
Registriert: Do 2. Jan 2020, 15:30

Re: Boba Fett Varianten

Beitrag von kigaboba »

Danke für den Hinweis!

Benutzeravatar
Plastikheld
..........
..........
Beiträge: 3705
Registriert: Mi 23. Aug 2006, 23:04
Wohnort: Ückerbronx
Kontaktdaten:

Re: Boba Fett Varianten

Beitrag von Plastikheld »

Sehe ich ähnlich wie Ronking. Warum solltest Du da auf die Nase fallen, nur weil es verschiedenen Versionen gibt? Sofern es Dir egal ist, welche Version Du hast, wirst Du ja nicht eine große Menge Geld in die Hand nehmen, um eine Standard-Version zu erwerben. Ich denke ein schöner mit original Waffe ist derzeit so ab € 40-50 zu bekommen.
Wie hast Du denn vor, die Figur zu erwerben? Wenn Du z.B. bei einer ebay Auktion mitbietest, wirst Du ja schon ungefähr sehen, wie sich der Preis entwickelt. Geht der Preis etwas höher, könnte es sich um eine gesuchte Variante handeln.
http://www.condition10.de | Tagebuch eines Star Wars Action-Figuren Sammlers | Follow me on Bild

Benutzeravatar
kigaboba
...
...
Beiträge: 10
Registriert: Do 2. Jan 2020, 15:30

Re: Boba Fett Varianten

Beitrag von kigaboba »

Ich habe in letzter Zeit halt oft 'unpainted Knee, painted dart, brown belt' und ähnliches gelesen. Ich Suche schon einen gut erhaltenen, der dann in der Vitrine stehen darf, aber 200-400 eur wollte ich nicht ausgeben müssen. Es gab auch einige zB bei kleinanzeigen, die wollten Preisvorschläge haben, die ich dann doch sehr ambitioniert fand. Hier lagen die Preise so ab 80,- Euro.

Ich werde die ebay Auktionen mal eine Weile beobachten und schauen, was der Durchschnittspreis ist. Vielleicht ergibt sich ja was :-)

Danke für die Infos!

Benutzeravatar
Darkside
...........
...........
Beiträge: 6680
Registriert: Mi 1. Nov 2006, 16:33
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Boba Fett Varianten

Beitrag von Darkside »

Muss es den unbedingt eine Variante sein? Ich würde mir einen schönen Boba holen, zunächst mal egal, was für eine Variante das ist...eine gute (AFA 80) gegradete Figur müsste doch schon ab 80 € aufwärts zu bekommen sein?
...seit dem 30.03.2011 im 96er Vintage MOC-Club... :drunken:

Benutzeravatar
DarthBane
........
........
Beiträge: 1014
Registriert: Do 20. Aug 2015, 17:56
Wohnort: Pfalz

Re: Boba Fett Varianten

Beitrag von DarthBane »

Also im Prinzip kommt es "nur" auf deinen Geldbeutel an ;)
Meiner Meinung nach unterscheiden sich Hong Kong und Taiwan preislich nicht wirklich!
Ich würde darauf achten, das der Farbabrieb nicht zu arg ist und die gelenke einigermaßen fest sind. Beim Boba ist der erste "hingucker" immer die Brust, hier sollte das grün nicht abgeschürft sein!
Es gibt auch bei Hong Kong und Taiwan nochmal unterschiede, die dich als "noch nicht" Varianten Sammler wahrscheinlich eher nicht interessieren!

Ich würde auch sagen mit 40/50€ sollte ein schöner Boba zu schnappe sein! Ich kann auch die Tage mal bei mir schauen ob ich noch einen entbehren kann! ;) Natürlich nur wenn du magst!

Die teureren Varianten wären dann die sogenannten PBP (oder auch Tri-Logo) Boba´s, diese sind vom Plastik her in einer ganz anderen Farbe. Sie sind hellblau, die normalen Hong Kong und Taiwan Bobas eher dunkleblau! Dann gibt es noch Meccano, Lili Ledy, Poch aber die sind preislich sicherlich sehr weit von deinen Vorstellungen entfernt und du wirst diese eher unwahrscheinlich rein zufällig kaufen :D
„Es sollen zwei sein, nicht mehr, nicht weniger. Einer, um die Macht zu verkörpern, und einer, der danach giert.“
Handelthread viewtopic.php?f=12&t=11190

Benutzeravatar
Ronking
...........
...........
Beiträge: 6910
Registriert: Mo 8. Mär 2010, 10:31
Wohnort: Franz-Beckenbauer-Region

Re: Boba Fett Varianten

Beitrag von Ronking »

Eine gegradete figur wär ja eher käse. Aber daran kannst du dich zumindest orientieren, was eine figur in welchem zustand kostet.

Benutzeravatar
kigaboba
...
...
Beiträge: 10
Registriert: Do 2. Jan 2020, 15:30

Re: Boba Fett Varianten

Beitrag von kigaboba »

DarthBane hat geschrieben:
Mi 8. Jan 2020, 16:18
Also im Prinzip kommt es "nur" auf deinen Geldbeutel an ;)
Meiner Meinung nach unterscheiden sich Hong Kong und Taiwan preislich nicht wirklich!
Ich würde darauf achten, das der Farbabrieb nicht zu arg ist und die gelenke einigermaßen fest sind. Beim Boba ist der erste "hingucker" immer die Brust, hier sollte das grün nicht abgeschürft sein!
Es gibt auch bei Hong Kong und Taiwan nochmal unterschiede, die dich als "noch nicht" Varianten Sammler wahrscheinlich eher nicht interessieren!

Ich würde auch sagen mit 40/50€ sollte ein schöner Boba zu schnappe sein! Ich kann auch die Tage mal bei mir schauen ob ich noch einen entbehren kann! ;) Natürlich nur wenn du magst!

Die teureren Varianten wären dann die sogenannten PBP (oder auch Tri-Logo) Boba´s, diese sind vom Plastik her in einer ganz anderen Farbe. Sie sind hellblau, die normalen Hong Kong und Taiwan Bobas eher dunkleblau! Dann gibt es noch Meccano, Lili Ledy, Poch aber die sind preislich sicherlich sehr weit von deinen Vorstellungen entfernt und du wirst diese eher unwahrscheinlich rein zufällig kaufen :D
Wenn Geld keine Rolle spielen würde, hätte ich mir schon ein paar schicke mit Karte bei ebay geschnappt :-)
Ich bin halt derzeit vorsichtig was das wilde kaufen angeht, ein Falke und ein AT-ST sind mir schon in's Haus geflattert mit einem Figuren Lot. Meine Frau findet das noch sonderbar und unnötig. Mein Sohn freut sich allerdings! Wenn ich jetzt eskaliere und anfange Figuren für ein paar Hundert Euro zu kaufen... naja der ein oder andere kennt das vielleicht :-D Das muss man langsam angehen.

Wenn Du einen schönen abzugeben hast, bin ich auf jeden Fall interessiert, wir können da ja mal gerne schreiben.

Benutzeravatar
Ronking
...........
...........
Beiträge: 6910
Registriert: Mo 8. Mär 2010, 10:31
Wohnort: Franz-Beckenbauer-Region

Re: Boba Fett Varianten

Beitrag von Ronking »

Wenn dir der Zustand erst mal egal ist, dann wäre da eine Ebay-Auktion.

"Star Wars Vintage Figuren Boba Fett Dengar Bounty Hunter ESB Hoth Bespin Zubehör"

Benutzeravatar
kigaboba
...
...
Beiträge: 10
Registriert: Do 2. Jan 2020, 15:30

Re: Boba Fett Varianten

Beitrag von kigaboba »

Ronking hat geschrieben:
Do 9. Jan 2020, 10:43
Wenn dir der Zustand erst mal egal ist, dann wäre da eine Ebay-Auktion.

"Star Wars Vintage Figuren Boba Fett Dengar Bounty Hunter ESB Hoth Bespin Zubehör"
Die habe ich schon auf Beobachtung, Danke :-)

Allerdings so egal wie da ist mir der Zustand nicht :lol2:

__4X__
......
......
Beiträge: 224
Registriert: Sa 16. Mär 2013, 19:13

Re: Boba Fett Varianten

Beitrag von __4X__ »

kigaboba hat geschrieben:
Do 9. Jan 2020, 10:04


Wenn Geld keine Rolle spielen würde, hätte ich mir schon ein paar schicke mit Karte bei ebay geschnappt :-)
Ich bin halt derzeit vorsichtig was das wilde kaufen angeht, ein Falke und ein AT-ST sind mir schon in's Haus geflattert mit einem Figuren Lot. Meine Frau findet das noch sonderbar und unnötig. Mein Sohn freut sich allerdings! Wenn ich jetzt eskaliere und anfange Figuren für ein paar Hundert Euro zu kaufen... naja der ein oder andere kennt das vielleicht :-D Das muss man langsam angehen.
Eine hochpreisige Figur kannst du deiner Frau als Wertanlage schönreden. Seltene, gut erhaltene (und somit teure) Figuren bekommst du in der Regel recht einfach wieder verkauft. Zumindest einfacher, als wenn du 30 abgegrabbelte Figuren zusammen für einen ähnlichen Preis loswerden willst.
Spar direkt auf einen Boba auf Karte. Klasse statt Masse.

Benutzeravatar
Plastikheld
..........
..........
Beiträge: 3705
Registriert: Mi 23. Aug 2006, 23:04
Wohnort: Ückerbronx
Kontaktdaten:

Re: Boba Fett Varianten

Beitrag von Plastikheld »

__4X__ hat geschrieben:
Do 9. Jan 2020, 12:35
Spar direkt auf einen Boba auf Karte. Klasse statt Masse.
Grundsätzlich gebe ich Dir hier recht - allerdings bin ich mir nicht sicher, ob man als Einsteiger direkt mit MOCs die sich teilweise im vierstelligen Bereich bewegen anfangen sollte. ;-)
http://www.condition10.de | Tagebuch eines Star Wars Action-Figuren Sammlers | Follow me on Bild

Benutzeravatar
kigaboba
...
...
Beiträge: 10
Registriert: Do 2. Jan 2020, 15:30

Re: Boba Fett Varianten

Beitrag von kigaboba »

__4X__ hat geschrieben:
Do 9. Jan 2020, 12:35

Eine hochpreisige Figur kannst du deiner Frau als Wertanlage schönreden. Seltene, gut erhaltene (und somit teure) Figuren bekommst du in der Regel recht einfach wieder verkauft. Zumindest einfacher, als wenn du 30 abgegrabbelte Figuren zusammen für einen ähnlichen Preis loswerden willst.
Spar direkt auf einen Boba auf Karte. Klasse statt Masse.
So wird das vermutlich irgendwann auch laufen, aber bis dahin soll schon noch ein Boba her, der die Kinderzimmerkämpfe meines Sohnes (und vielleicht meine 8) ) austragen kann.
Der muss aber auch noch nicht abgerockt sein wie nach 1000 Jahren Sarlacc ;-)
Sowas UKG oder AFA gegradeted kommt mit Sicherheit mal in's Regal.

__4X__
......
......
Beiträge: 224
Registriert: Sa 16. Mär 2013, 19:13

Re: Boba Fett Varianten

Beitrag von __4X__ »

kigaboba hat geschrieben:
Do 9. Jan 2020, 12:47

So wird das vermutlich irgendwann auch laufen, aber bis dahin soll schon noch ein Boba her, der die Kinderzimmerkämpfe meines Sohnes (und vielleicht meine 8) ) austragen kann.
Der muss aber auch noch nicht abgerockt sein wie nach 1000 Jahren Sarlacc ;-)
Sowas UKG oder AFA gegradeted kommt mit Sicherheit mal in's Regal.
Tu dir und deinem Sohn was gutes und kauf dir einen guten Vintage Boba zum anschauen und deinem Sohn einen Neo Boba zum spielen.
Du wirst es nicht bereuen.

Benutzeravatar
Ronking
...........
...........
Beiträge: 6910
Registriert: Mo 8. Mär 2010, 10:31
Wohnort: Franz-Beckenbauer-Region

Re: Boba Fett Varianten

Beitrag von Ronking »

Plastikheld hat geschrieben:
Do 9. Jan 2020, 12:45
__4X__ hat geschrieben:
Do 9. Jan 2020, 12:35
Spar direkt auf einen Boba auf Karte. Klasse statt Masse.
Grundsätzlich gebe ich Dir hier recht - allerdings bin ich mir nicht sicher, ob man als Einsteiger direkt mit MOCs die sich teilweise im vierstelligen Bereich bewegen anfangen sollte. ;-)
Würde ein Einsteiger mit ner Boba Moc beginnen, dann liefe wohl was falsch :-)

__4X__
......
......
Beiträge: 224
Registriert: Sa 16. Mär 2013, 19:13

Re: Boba Fett Varianten

Beitrag von __4X__ »

Ronking hat geschrieben:
Do 9. Jan 2020, 13:19

Würde ein Einsteiger mit ner Boba Moc beginnen, dann liefe wohl was falsch :-)
Warum? Was ist denn der grosse Unterschied zwischen einer 08/15 MOC und einem Boba? Abgesehen vom Preis? Warum sollte ein Sammler zu Beginn sein Geld für "Kiloware" (also abgerockte 5€ Figuren) ausgeben, die dann irgendwann aus Platzmangel in Kartons verschwinden?

Benutzeravatar
Ronking
...........
...........
Beiträge: 6910
Registriert: Mo 8. Mär 2010, 10:31
Wohnort: Franz-Beckenbauer-Region

Re: Boba Fett Varianten

Beitrag von Ronking »

Jedem so wie er will und kann. Natürlich braucht man nicht unbedingt mit "abgerockten" figuren anfangen. Aber wenn jemand mit ner bestimmten figur anfangen möchte, dann doch wohl eher, um diese auch in der hand halten zu können. Mocs kommen doch eher dann in frage, wenn man die figur in und auswendig kennt...?!
Damit hätte ich erstmal keinen spaß gehabt.

Ne moc als "wertanlage" zu sehen, halte ich überdies für gefährlich.

Benutzeravatar
kigaboba
...
...
Beiträge: 10
Registriert: Do 2. Jan 2020, 15:30

Re: Boba Fett Varianten

Beitrag von kigaboba »

Ich wollte hier keinen Glaubenskrieg vom Zaun brechen. Fakt ist: MOC werde ich mir in jedem Fall am Anfang nicht leisten. Mein Wunsch ist eher: eine Sammlung aufzubauen. Boba ist halt mein Liebling, kommt Zeit, komm(en)t Boba(s) :-)

Benutzeravatar
Ronking
...........
...........
Beiträge: 6910
Registriert: Mo 8. Mär 2010, 10:31
Wohnort: Franz-Beckenbauer-Region

Re: Boba Fett Varianten

Beitrag von Ronking »

Wenn du an ne preiswerte moc kommst, diese aber nicht möchtest, gib bescheid :-)

Benutzeravatar
Plastikheld
..........
..........
Beiträge: 3705
Registriert: Mi 23. Aug 2006, 23:04
Wohnort: Ückerbronx
Kontaktdaten:

Re: Boba Fett Varianten

Beitrag von Plastikheld »

__4X__ hat geschrieben:
Do 9. Jan 2020, 13:35
Warum? Was ist denn der grosse Unterschied zwischen einer 08/15 MOC und einem Boba? Abgesehen vom Preis?
Keiner – nur der Preis. Ist für die meisten Menschen aber relevant.
http://www.condition10.de | Tagebuch eines Star Wars Action-Figuren Sammlers | Follow me on Bild

Citizen Z
.
.
Beiträge: 3
Registriert: Di 21. Jul 2020, 16:26

Welche Boba Fett Version habe ich?

Beitrag von Citizen Z »

Hallo zusammen

Ich habe einen Boba Fett ohne Länderkennung und CPG 1979.

Soweit ich mich informiert habe müsste das ein Trilogo sein mit painted knee unpainted dart. Der Zustand ist eher schlecht.

Ist dieser selten? Und was für einen wert hätte er?
6801A7F9-A91C-48C0-A40E-EEF5B663AB14.jpeg
961AB137-AFC7-4DA9-A59F-FDC6FF87EC24.jpeg
Zuletzt geändert von Citizen Z am Di 21. Jul 2020, 20:35, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Ronking
...........
...........
Beiträge: 6910
Registriert: Mo 8. Mär 2010, 10:31
Wohnort: Franz-Beckenbauer-Region

Re: Welche Boba Fett Version habe ich?

Beitrag von Ronking »

Foto wäre super :-)

Citizen Z
.
.
Beiträge: 3
Registriert: Di 21. Jul 2020, 16:26

Re: Welche Boba Fett Version habe ich?

Beitrag von Citizen Z »

Sorry vergessen 😬

Citizen Z
.
.
Beiträge: 3
Registriert: Di 21. Jul 2020, 16:26

Re: Welche Boba Fett Version habe ich?

Beitrag von Citizen Z »

Ich hoffe die Bilder sind gut genug. Wäre nett wenn sich das wer anschauen könnte 👍🏻😊

Benutzeravatar
mike-skywalker
.............
.............
Beiträge: 7544
Registriert: Fr 8. Jul 2005, 15:21
Wohnort: Porta Coeli

Re: Boba Fett Varianten

Beitrag von mike-skywalker »

Ziemlich herunter gekommener PBP Boba. Max. 25Euro

Antworten

Zurück zu „Vintage 1977-1985 (SW, TESB, ROTJ, POTF, Droids, Ewoks)“