Custom R2-D2 pop up saber von Smith Lord Creations

Hier dreht sich alles um custom-made also speziell angefertigte Figuren, Raumschiffe, Dioramen usw.
Benutzeravatar
Path
.........
.........
Beiträge: 1508
Registriert: Di 24. Aug 2004, 12:21

Custom R2-D2 pop up saber von Smith Lord Creations

Beitragvon Path » Di 5. Nov 2019, 20:46

Heute kam der nun erhältliche R2-D2 pop up saber von Smith Loard Creations an. Hatte diesen auf Trilogo-Karte bestellt. Leider ist beim Transport der Blister abgefallen. Sowas nennt man dann wohl Fabrikationsfehler. Aber nicht so schlimm, weil ich ihn sowieso vorsichtig von der Karte rupfen wollte ;-)

Wieder eine echt tolle Arbeit! Wenn ich sehe, wie teuer diese Figur geworden ist. Wer nicht bereit ist 200 € und mehr für ein Original auszugeben und mit Repro leben kann (so wie ich), kann sich eben so an einen Mint R2-D2 erfreuen. Statt der COO steht unter dem R2 übrigens "SLC".
Bild
Bild
[url]http://community.webshots.com/user/path_de[/url]

(\_/) Das ist Hase.
(O.o) Kopiere Hase in deine Signatur
(>< ) und hilf ihm so auf seinem Weg zur Weltherrschaft.

Benutzeravatar
Ronking
...........
...........
Beiträge: 6214
Registriert: Mo 8. Mär 2010, 10:31
Wohnort: Franz-Beckenbauer-Region

Re: Custom R2-D2 pop up saber von Smith Lord Creations

Beitragvon Ronking » Di 5. Nov 2019, 21:47

SLC Stamp find ich gut.
Handelt es sich dann auch um ein Plagiat oder dürfen die das lizensiert vertreiben?

Benutzeravatar
Ronking
...........
...........
Beiträge: 6214
Registriert: Mo 8. Mär 2010, 10:31
Wohnort: Franz-Beckenbauer-Region

Re: Custom R2-D2 pop up saber von Smith Lord Creations

Beitragvon Ronking » Di 5. Nov 2019, 21:48

Ronking hat geschrieben:
Di 5. Nov 2019, 21:47
SLC Stamp find ich gut.
Handelt es sich dann auch um ein Plagiat oder dürfen die das lizensiert vertreiben? Wie sieht das LS aus?

Benutzeravatar
Path
.........
.........
Beiträge: 1508
Registriert: Di 24. Aug 2004, 12:21

Re: Custom R2-D2 pop up saber von Smith Lord Creations

Beitragvon Path » Di 5. Nov 2019, 21:51

Ich vermute eher Plagiat. Ehrlich gesagt hätte ich mich auch schon mal gefragt wie es da rechtlich aussieht. Bin halt kein Anwalt.
[url]http://community.webshots.com/user/path_de[/url]

(\_/) Das ist Hase.
(O.o) Kopiere Hase in deine Signatur
(>< ) und hilf ihm so auf seinem Weg zur Weltherrschaft.

Benutzeravatar
Biker Scout
...........
...........
Beiträge: 5378
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:31
Wohnort: NRW

Re: Custom R2-D2 pop up saber von Smith Lord Creations

Beitragvon Biker Scout » Mi 6. Nov 2019, 10:27

Was kostet sowas?
STAR WARS Neo-Sammler :drunken: :toothy7:

Benutzeravatar
Schmendrik
..........
..........
Beiträge: 3770
Registriert: So 30. Dez 2007, 21:05

Re: Custom R2-D2 pop up saber von Smith Lord Creations

Beitragvon Schmendrik » Mi 6. Nov 2019, 11:04

Alles Lug und Trug.
Wird Zeit, dass die Hersteller von Fakes endlich zur Rechenschaft gezogen werden.
Man kann davon ausgehen, dass ein Großteil von dem Zeug als echt weiterverkauft wird.

Ist wie mit gefälschten Markenklamotten, Parfüms, usw. Billige Kopien, um den Besitz eines Originals vorzutäuschen.

Benutzeravatar
Last Believer
.......
.......
Beiträge: 373
Registriert: Do 14. Feb 2013, 21:59

Re: Custom R2-D2 pop up saber von Smith Lord Creations

Beitragvon Last Believer » Mi 6. Nov 2019, 11:25

Schmendrik hat geschrieben:
Mi 6. Nov 2019, 11:04
Alles Lug und Trug.
Wird Zeit, dass die Hersteller von Fakes endlich zur Rechenschaft gezogen werden.
Man kann davon ausgehen, dass ein Großteil von dem Zeug als echt weiterverkauft wird.

Ist wie mit gefälschten Markenklamotten, Parfüms, usw. Billige Kopien, um den Besitz eines Originals vorzutäuschen.
Davon ist auszugehen. Zumal ich 75 Dollar für einen repro Pop-Up absurd finde

Benutzeravatar
Vokoun
.........
.........
Beiträge: 1732
Registriert: Do 24. Dez 2015, 16:27
Wohnort: Wuppertal

Re: Custom R2-D2 pop up saber von Smith Lord Creations

Beitragvon Vokoun » Mi 6. Nov 2019, 12:25

Schmendrik hat geschrieben:
Mi 6. Nov 2019, 11:04
Alles Lug und Trug.
Wird Zeit, dass die Hersteller von Fakes endlich zur Rechenschaft gezogen werden.
Man kann davon ausgehen, dass ein Großteil von dem Zeug als echt weiterverkauft wird.

Ist wie mit gefälschten Markenklamotten, Parfüms, usw. Billige Kopien, um den Besitz eines Originals vorzutäuschen.

Erinnert mich an die Lego Diskussion.

Teilweise verständlich, scheint aber so zu sein das viele es mögen.
Und gerade bei Klamotten ist es sehr witzig anzusehen. Da wird in der Türkei das Lacoste Polo Shirt hergestellt und für 90 Euro an den Mann gebracht in Deutschland.

500 Luftline von der türkischen Fabrik werden die gleichen Shirts für 10 Euro auf dem Basar verkauft.

Des ist halt nicht alles schwarz und weiß, da gibt es wie bei den Figuren sehr viele Grautöne

Benutzeravatar
Path
.........
.........
Beiträge: 1508
Registriert: Di 24. Aug 2004, 12:21

Re: Custom R2-D2 pop up saber von Smith Lord Creations

Beitragvon Path » Mi 6. Nov 2019, 18:54

Alles Lug und Trug.
Wird Zeit, dass die Hersteller von Fakes endlich zur Rechenschaft gezogen werden.
Man kann davon ausgehen, dass ein Großteil von dem Zeug als echt weiterverkauft wird.

Ist wie mit gefälschten Markenklamotten, Parfüms, usw. Billige Kopien, um den Besitz eines Originals vorzutäuschen.
In letzter Zeit geht es ja unter den Sammlern hoch her in Bezug auf Repro etc.. Ich war z.B. in der Echo Base Trading Group UK und hatte mich an einer Diskussion beteiligt, bei der es um Repros ging und habe geschrieben, dass doch jeder dass Sammeln sollte, was er möchte. Dafür wurde ich gebannt. Wie lächerlich. Herzlichen willkommen im Faschismus! Hier mal ein Link zu einem Youtube-Video, in dem das ganze thematisiert wird:
https://www.youtube.com/watch?v=q1KcfMio--I

Ach ja, wenn es darum geht, dass die Hersteller zur Rechenschaft gezogen werden sollen: was ist denn mit Hasbro selber? Sind die Retro-Figuren dann nicht auch Fakes? Schließlich könnte man diese doch auch als echt verkaufen.
Natürlich ist es NICHT okay, wenn man sich solch eine Reproduktion kauft, nur um diese als Original zu verkaufen. Wie gesagt, sind die diese Reproduktionen aber als solche gekennzeichnet. Übrigens: SLC verdient damit nicht wirklich Geld, im Grunde muss er zusehen, dass er überhaupt die Kosten hierfür gedeckt bekommt. Er hatte mal in der Facebook-Gruppe eine Kostenaufstellung veröffentlicht. Das Plastik an sich ist nicht teuer, dass was wirklich viel Geld kostet sind die Formen, die für die Herstellung notwendig sind. Im Gegensatz zu Hasbro werden ja auch nur kleine Mengen hergestellt.
Als ich vor 10 Jahren gesammelt hatte, war es möglich einen R2 pop up für weniger als 200 € als MOC zu bekommen, die Preise die jetzt aufgerufen werden finde ich persönlich schon bekloppt. Vor allem, wenn dann 200 € nur allein für das Lichtschwert verlangt wird. Bei aller Liebe zu Star Wars Vintage-Spielzeug: es ist nur ein kleines Stück Plastik. Auch die 50 $ Dollar, die für die lose Figur aufgerufen mögen viel sein, aber ich kann verstehen, dass die Kosten gedeckt werden müssen und schlußendlich muss jeder für sich selbst abwägen, ob es das wert ist. Ich muss damit leben, dass es Leute gibt, die halt 150 € für einen schwarzen Blaster bezahlen, aber dafür sollten auch diese Leute es tolerieren, dass es manchen reicht, für 3 € eine gut gemachte Reproduktion zu kaufen.
Mir persönlich geht es um das Look&Feel der alten Figuren. So wirklich konnte ich mich auch nie mit der Vintage Collection anfreunden. Ja, das alte Design der Karten ist für mich, der damit aufgewachsen ist, das einzig wahre Design, aber es ist ja nicht nur die Karte, sondern auch das Aussehen der Figuren. Und diese super detaillierten und artikulierten Figuren sind nicht mein Ding.


Hier mal ein Bild von meinen drei R2s-die beiden links sind natürlich Vintage:
Bild
[url]http://community.webshots.com/user/path_de[/url]

(\_/) Das ist Hase.
(O.o) Kopiere Hase in deine Signatur
(>< ) und hilf ihm so auf seinem Weg zur Weltherrschaft.

Benutzeravatar
BoenKenobi
........
........
Beiträge: 886
Registriert: Di 15. Nov 2011, 00:29
Wohnort: Berlin

Re: Custom R2-D2 pop up saber von Smith Lord Creations

Beitragvon BoenKenobi » Mi 6. Nov 2019, 23:07

Naja … zu dem Thema gibt es ja bekannter Weise unterschiedliche Meinungen. Klar ist bei Repros (ob nun Simlord oder Retro Collection von Hasbro selbst) immer ein Missbrauchspotential für Hardcore Vintagesammler zu befürchten... damit einher geht ein Wertverfall. Will wohl kein Sammler - gibts aber überall (ich weise mal auf TVC Repacks hin, die die Erstauflagen im Preis auch ordentlich drücken).

Ich persönlich als Neo-Sammler find die Simlord-Creations „ganz witzig“… andere Sammler verfluchen sie.

Zum Rechtlichen… kann ich auch nur Vermutungen anstellen, da die USA bzw. GB ja auch andere gesetzlichen Regelungen haben. Klar ist, dass die Kenner (!!!) Figuren damals in den 80ern mit einem U.S. Patent geschützt waren. Patente schützen diese Produkte aber immer nur für ca. 20 Jahre (was i.d.R. ausreichend ist, weil nach 20 Jahren das keiner mehr haben will). Danach können auch andere das Patentobjekt legal kopieren. Ganz berühmtes Beispiel ist „Nespresso“, die 20 Jahre lang ALLEINE Kapseln für ihre Maschinen verkaufen durften. Nach Ablauf der Patentsperre darf nun jeder diese Kapseln produzieren.
Schwieriger ist es mit den eingetragenen Markenzeichen. „Star Wars“ oder „R2-D2“ dürfte eigentlich (unbefristet) als Marke geschützt sein. Simlord dürfte die Markenzeichen eigentlich nicht kommerziell verwenden.
Aber dann gibts noch die Feinheit zwischen ner Custom-Arbeit und ner industriellen, wirtschaftlichen Fertigung. Jeder darf ne Mickey Maus Kopie aus Modelliermasse basteln und als Mickey Maus Custom verkaufen. Ab einer bestimmten Stückzahl verlassen wir aber den Custom-Bereich und kommen in die wirtschaftliche Fertigung (die dann rechtlichen Beschränkungen unterliegt).

Schwieriges Wirrwarr verschiedener Rechtsauffassungen und nationaler Bestimmungen. Lego hatte es schon nicht leicht, Lepin rechtlich in China zu verfolgen. Hat Jahre (und Milionen) gekostet. Irgendwann haben die Chinesen das Werk schließen müssen. Vermutlich gibts in 2 Jahren die Firma „Lupin“ oder so, die wieder mit den gleichen Produkten den Weltmarkt überschwemmt...

Hasbro wird der „Simlord“ überhaupt nicht jucken. Wieviele Exemplare stellt der her ? 100 ? 200 ?

Benutzeravatar
electricdragon
...........
...........
Beiträge: 5038
Registriert: Sa 26. Jun 2004, 02:42
Kontaktdaten:

Re: Custom R2-D2 pop up saber von Smith Lord Creations

Beitragvon electricdragon » Do 7. Nov 2019, 08:33

Schmendrik hat geschrieben:
Mi 6. Nov 2019, 11:04
Alles Lug und Trug.
Wird Zeit, dass die Hersteller von Fakes endlich zur Rechenschaft gezogen werden.
Man kann davon ausgehen, dass ein Großteil von dem Zeug als echt weiterverkauft wird.

Ist wie mit gefälschten Markenklamotten, Parfüms, usw. Billige Kopien, um den Besitz eines Originals vorzutäuschen.

Exakt! Ich werde sicher kein sauer verdientes Geld irgendwelchen Fälschern in den Rachen werfen.
Brought to you by Regretto - Permanent Clown Makeup

Benutzeravatar
Path
.........
.........
Beiträge: 1508
Registriert: Di 24. Aug 2004, 12:21

Re: Custom R2-D2 pop up saber von Smith Lord Creations

Beitragvon Path » Do 7. Nov 2019, 09:33

Da hier von Wertverfall gesprochen wurde? Wo ist er denn? Wenn ich vor 10 Jahren für einen Yak Face 80 Eur bezahlen musste war das viel. Jetzt zahlt man das dreifache obwohl es Repros davon gibt. Und Repro-Waffen gibt es schon wer weiß wie lange. Wo ist der Wertverfall bei Vintage, von dem alle sprechen? Das Gegenteil ist der Fall.
Und überhaupt: geht es um das Sammeln oder Investieren? Wenn es um das Investieren geht dann kann ich nur sagen: Garantierte Renditen gibt es nirgendwo. Das ist doch hier ein Sammlerforum und kein Finanzforum.
Lustig fand ich auch einen Beitrag aus dem Sommer, wo bekannt gegeben wurde, dass Mitglieder aus einer Facebookgruppe entfernt worden sind, weil bewiesen wurde, dass diese gegenseitig ihre Auktionen bei Ebay hochgeboten haben.
[url]http://community.webshots.com/user/path_de[/url]

(\_/) Das ist Hase.
(O.o) Kopiere Hase in deine Signatur
(>< ) und hilf ihm so auf seinem Weg zur Weltherrschaft.

Benutzeravatar
titusillu
.........
.........
Beiträge: 2114
Registriert: Di 22. Jan 2013, 17:57

Re: Custom R2-D2 pop up saber von Smith Lord Creations

Beitragvon titusillu » Do 7. Nov 2019, 09:52

ich finde das ganze leider eine akademische Diskussion: die Preise sind, auch durch die Hüter des "echten" und "wahren", endlos in den Himmel gestiegen. Natürlich (und glücklicherweise) ist auch durch die ungeliebten neuen Filme, der Sekundärmarkt quick lebendig, die Preise astronomisch. Das ist schön für die die "haben", ob in Form eines Bestandes an echtem Vintage, oder durch einen gutdotierten Job.

Aber SELBSTVERSTÄNDLICH weckt das sowohl bei Fans / Sammlern als auch bei Fälschern, Begehrlichkeiten. Die Grenzen sind wie immer fliessend, da sammeln jetzt immer mehr Fans (übrigens auch ich) Originalkarten mit oder ohne Bubble, weil die MoC mit Figur unerschwinglich geworden sind. Manche (viele) sammeln lose, stellen sich eine Originalfigur zusammen, suchen sich eine schöne original Karte mit Bubble und stellen das wieder zusammen, und manche gehen gleich den Weg für 70, 80 oder 100, eine Fälschung zu kaufen, die ihnen den Look and Feel zu einem finanzierbaren Preis ermöglicht. Ich habe mir vor Jahren auch einen gefälschten VLIX von Mark Poon gekauft, und ich bereue es nicht. Die kriminelle Energie, mit Fälschungen (auch auf dem Sekundärmarkt) einen Profit von 20, 30 oder 50 Euro zu machen ist tragisch, ja geradezu lächerlich. Und natürlich ärgert es mich masslos wenn ich etwas vermeintlich Echtes kaufe um nachher festzustellen dass ich eine Reprowaffe gekauft habe. Nur lässt es sich NICHT aufhalten. Ich persönlich kenne und respektiere auch die Sammler, die sich lieber einen R2 mit gefälschtem Lichtschwert hinstellen als 200 dafür auszugeben. Man tut das ja in der Regel nicht um jemanden zu betrügen, aber klar die schwarzen Schafe gibt es, gab es schon immer. Nur wird es immer haariger das zu erkennen.

Was mir in der Diskussion leider immer ein wenig zu kurz kommt ist dass es hier doch am Ende des Tages oft um verletzte Eitelkeiten geht, zwischen den Habenichtsen und den "echten" Sammlern, zwischen den Altsammlern und den neu dazugekommenen. Dabei eint uns doch am Ende eines das mir viel viel wichtiger ist, nämlich die Liebe zu einer Sache die uns in die Kindheit zurück versetzt, und uns in dieser stressigen Welt einen Moment der Freude und Erholung verschafft.

Und zu guter Letzt als Klarstellung; ich propagiere NICHT den Repromarkt. Aber ich bedaure die harten Bandagen mit denen sich viele Star Wars Figuren Freunde immer wieder die selben Argumente einschenken.

Benutzeravatar
Ronking
...........
...........
Beiträge: 6214
Registriert: Mo 8. Mär 2010, 10:31
Wohnort: Franz-Beckenbauer-Region

Re: Custom R2-D2 pop up saber von Smith Lord Creations

Beitragvon Ronking » Do 7. Nov 2019, 10:09

Nochmal etwas mehr BTT: Path, wie ist denn das LS beschaffen? Schwimmtest? Kennt man das vom Vintage weg?

Benutzeravatar
Path
.........
.........
Beiträge: 1508
Registriert: Di 24. Aug 2004, 12:21

Re: Custom R2-D2 pop up saber von Smith Lord Creations

Beitragvon Path » Do 7. Nov 2019, 13:38

Werde es heute Abend mal testen. Vorab kann ich aber sagen, dass das LS nicht so offensichtlich gefälscht aussieht wie die sonst erhältlichen Repro-Lichtschwerter für den R2. Die kann ich in der Regel schon auf Fotos als Repro erkennen.
Was mich in erster Linie ärgert sind die elitären Sammler, die meinen vorschreiben zu müssen, was jemand sammeln darf und was nicht. Und gerade der Tonfall dieser ist oftmals aggressiv, wie man schon ansatzweise hier in diesem Thread nachlesen kann. In anderen Gruppen werden sogar schon Todesdrohungen ausgesprochen! Nur weil man pro Repro ist!
Das geht ja mal gar nicht!

Und um das klarzustellen : ich verurteile auch jeden, der versucht Reproduktionen als Originale zu verkaufen. SLC macht dieses aber NICHT. Es wird ganz klar gesagt, dass es nicht Originale sind. Kann mich noch an damals erinnern, wie viele versucht haben gefälschte VC Jawas zu verkaufen. Und dann oftmals mit Beschreibungen ala "Gefunden, aber keine Ahnung ob Original"

Und was mir auch grad einfällt: in der Kunst gibt es auch oftmals Repliken. Und da regt sich auch niemand auf.

EDIT:
JA, das Schwert schwimmt:
Bild
[url]http://community.webshots.com/user/path_de[/url]

(\_/) Das ist Hase.
(O.o) Kopiere Hase in deine Signatur
(>< ) und hilf ihm so auf seinem Weg zur Weltherrschaft.

Benutzeravatar
Vokoun
.........
.........
Beiträge: 1732
Registriert: Do 24. Dez 2015, 16:27
Wohnort: Wuppertal

Re: Custom R2-D2 pop up saber von Smith Lord Creations

Beitragvon Vokoun » Do 7. Nov 2019, 21:55

Das Thema mit der Kunst, richtig.
Du bekommst ganz legal einen Hundertwasser oder van Goch.
Die sind markiert und niemand meckert.

Also, alles ok. Jeder wie er will

Benutzeravatar
Ronking
...........
...........
Beiträge: 6214
Registriert: Mo 8. Mär 2010, 10:31
Wohnort: Franz-Beckenbauer-Region

Re: Custom R2-D2 pop up saber von Smith Lord Creations

Beitragvon Ronking » Do 7. Nov 2019, 23:32

Danke für die ausführliche info und die artikelbeschreibung!!!
Vokoun, dein vergleich zur kunst hinkt insofern, als dass du dort von markierungen sprichst. Wären diese im sw vintagebereich vorgesehen/gemacht, weil gewollt, dann könnte sich niemand darüber aufregen. Vieles ist aber bewusst nebulös und das bringt vintagesammler eben zu recht auf die palme. Warum zb muss das lichtschwert beinahe 1:1 einem original nachempfunden werden? Da schrillen zumindest bei mir die alarmglocken.
Würde man da weniger einen auf detailgetreue fälschung machen, dann könnte auch niemand diese art des nachbaus verwerflich finden

Benutzeravatar
Path
.........
.........
Beiträge: 1508
Registriert: Di 24. Aug 2004, 12:21

Re: Custom R2-D2 pop up saber von Smith Lord Creations

Beitragvon Path » Fr 8. Nov 2019, 11:02

Wer übrigens auf mein Foto mit den drei losen R2s genau hinschaut wird feststellen, dass der Sticker am oberen Rand etwas anders aussieht(mehr weiß). Das würde mit Absicht gemacht, um so die Reproduktion zu erkennen.
[url]http://community.webshots.com/user/path_de[/url]

(\_/) Das ist Hase.
(O.o) Kopiere Hase in deine Signatur
(>< ) und hilf ihm so auf seinem Weg zur Weltherrschaft.

Benutzeravatar
titusillu
.........
.........
Beiträge: 2114
Registriert: Di 22. Jan 2013, 17:57

Re: Custom R2-D2 pop up saber von Smith Lord Creations

Beitragvon titusillu » Fr 8. Nov 2019, 11:35

Path hat geschrieben:
Do 7. Nov 2019, 13:38
Und was mir auch grad einfällt: in der Kunst gibt es auch oftmals Repliken. Und da regt sich auch niemand auf.
Ich hab noch 2 Fragen/ Punkte; Erstens, die Backcard sieht ja unheimlich echt aus, wie ist da Dein Eindruck? Ich meine über dem Barcode ist ein "Smith Toys" oder so irgendwo gedruckt, aber ansonsten scheint die Karte sehr sehr gut auszusehen?

Zweiter Punkt; der Vergleich zur Kunst, stimme da Ronkin zu, hinkt insofern da die Kunstwerke idR Einzelstücke sind.Wenn diese vervielfältigt werden, es gibt da unterschiedliche Methoden, spricht man auch von "Multiples", die dann aber auch kontrolliert werden vom Macher / Rechtehalter / Künstler. Zertifikat und Signiert/ Nummeriert. In der Regel.
Dennoch hast Du recht, in der ganzen Welt, in praktisch allen Bereichen, sind Reproduktionen oder Faksimile etc etc akzeptiert um rare, teure Stücke ggf einer breiteren, weniger gut situierten (reichen) Gruppe zugänglich zu machen. Das gleiche gilt auch für Reparaturen / Renovierungen / Restaurierungen. Auch in vielen anderen Toybereichen ist man da sehr viel entspannter, seien es Transformer, G I Joe, Mego Figuren etc. Aber klar, betrogen werden will niemand gerne, ich denke da sind wir uns alle einig. Und echt ist immer schöner als nachgemacht. Aber deswegen sich etwas "nicht leisten können" was man aber so sehr liebt? Ein schmaler Grad. :-)

Benutzeravatar
Vokoun
.........
.........
Beiträge: 1732
Registriert: Do 24. Dez 2015, 16:27
Wohnort: Wuppertal

Re: Custom R2-D2 pop up saber von Smith Lord Creations

Beitragvon Vokoun » Fr 8. Nov 2019, 13:37

Ronking hat geschrieben:
Do 7. Nov 2019, 23:32
Danke für die ausführliche info und die artikelbeschreibung!!!
Vokoun, dein vergleich zur kunst hinkt insofern, als dass du dort von markierungen sprichst. Wären diese im sw vintagebereich vorgesehen/gemacht, weil gewollt, dann könnte sich niemand darüber aufregen. Vieles ist aber bewusst nebulös und das bringt vintagesammler eben zu recht auf die palme. Warum zb muss das lichtschwert beinahe 1:1 einem original nachempfunden werden? Da schrillen zumindest bei mir die alarmglocken.
Würde man da weniger einen auf detailgetreue fälschung machen, dann könnte auch niemand diese art des nachbaus verwerflich finden
Aber die Kopien der Kunstwerke haben doch nur ne kleine Markierung.
Smith Lord hat doch überall erkenntlich seine Markierung.

Man muss einfach damit leben das alles was Geld bringt, da wird gelogen und betrogen.
Also Augen auf beim Eier kauf

Benutzeravatar
Schmendrik
..........
..........
Beiträge: 3770
Registriert: So 30. Dez 2007, 21:05

Re: Custom R2-D2 pop up saber von Smith Lord Creations

Beitragvon Schmendrik » Fr 8. Nov 2019, 17:21

Vokoun hat geschrieben:
Fr 8. Nov 2019, 13:37
Ronking hat geschrieben:
Do 7. Nov 2019, 23:32
Danke für die ausführliche info und die artikelbeschreibung!!!
Vokoun, dein vergleich zur kunst hinkt insofern, als dass du dort von markierungen sprichst. Wären diese im sw vintagebereich vorgesehen/gemacht, weil gewollt, dann könnte sich niemand darüber aufregen. Vieles ist aber bewusst nebulös und das bringt vintagesammler eben zu recht auf die palme. Warum zb muss das lichtschwert beinahe 1:1 einem original nachempfunden werden? Da schrillen zumindest bei mir die alarmglocken.
Würde man da weniger einen auf detailgetreue fälschung machen, dann könnte auch niemand diese art des nachbaus verwerflich finden
Aber die Kopien der Kunstwerke haben doch nur ne kleine Markierung.
Smith Lord hat doch überall erkenntlich seine Markierung.

Man muss einfach damit leben das alles was Geld bringt, da wird gelogen und betrogen.
Also Augen auf beim Eier kauf
Kann mir bitte jemand auf der R2-Karte die "eindeutigen Markierungen" zeigen. Ich seh da nix.

Benutzeravatar
Path
.........
.........
Beiträge: 1508
Registriert: Di 24. Aug 2004, 12:21

Re: Custom R2-D2 pop up saber von Smith Lord Creations

Beitragvon Path » Fr 8. Nov 2019, 17:27

Auf der Rückseite steht rechts unten über dem weißen Kasten Smith Lord Creations.
[url]http://community.webshots.com/user/path_de[/url]

(\_/) Das ist Hase.
(O.o) Kopiere Hase in deine Signatur
(>< ) und hilf ihm so auf seinem Weg zur Weltherrschaft.

Benutzeravatar
titusillu
.........
.........
Beiträge: 2114
Registriert: Di 22. Jan 2013, 17:57

Re: Custom R2-D2 pop up saber von Smith Lord Creations

Beitragvon titusillu » Fr 8. Nov 2019, 18:04

Path hat geschrieben:
Fr 8. Nov 2019, 17:27
Auf der Rückseite steht rechts unten über dem weißen Kasten Smith Lord Creations.
Und wie ist die Karte so, nach Deinem Empfinden?
Sie sieht mir tatsächlich nach Offset Druck aus so wie die Farbe spiegelt auf deinem ersten Foto ...

Benutzeravatar
Path
.........
.........
Beiträge: 1508
Registriert: Di 24. Aug 2004, 12:21

Re: Custom R2-D2 pop up saber von Smith Lord Creations

Beitragvon Path » Fr 8. Nov 2019, 22:00

Ähm ja... Ein Druckexperte bin ich nicht. So wie die Figur würde auch die Karte in einer Fabrik produziert. Von daher ziemlich authentisch.
[url]http://community.webshots.com/user/path_de[/url]

(\_/) Das ist Hase.
(O.o) Kopiere Hase in deine Signatur
(>< ) und hilf ihm so auf seinem Weg zur Weltherrschaft.


Zurück zu „Custom-made Bereich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 7 Gäste