Betrug Kleinanzeigen E.V.

Allgemeines, Anregungen, Tipps, Rebel Con,Jahrestreffen, Smalltalk, Neuigkeiten usw. rund ums Star Wars Figuren sammeln.
chewchris
...
...
Beiträge: 18
Registriert: Do 4. Jun 2015, 22:23
Wohnort: Kiel

Betrug Kleinanzeigen E.V.

Beitragvon chewchris » Fr 13. Apr 2018, 18:29

Moin,

jetzt hat es mich auch wohl erwischt. Habe von dem VK nix mehr gehört. Bisher immer gute Erfahrungen gemacht bis auf einmal. Eventuell kennt jemand den VK. Er hat einen Yak Face Angeboten und ein paar andre Dinge und die Initialen Sind E. V. . Angemeldet war er als Volker und die Sparkasse ist in Duisburg.

Er schrieb auch, dass er Vitinen für Sammler baut mit Licht usw .... Eventuell kennt ihn jemand und es gibt einen anderen Grund warum er sich nicht meldet. Bin für jede Info Dankbar. Hänge mal Bilder an was er mir geschickt hat.
IMG_1522950274573_83893.jpg
IMG_1522949994839_54673.jpg
IMG_1522949159835_72015.jpg
IMG_1522949159834_61505.jpg
IMG_1522949159828_61870.jpg
Dateianhänge
IMG_1522948605149_64058.jpg

Benutzeravatar
Ronking
..........
..........
Beiträge: 4943
Registriert: Mo 8. Mär 2010, 10:31
Wohnort: Franz-Beckenbauer-Region

Re: Betrug Kleinanzeigen E.V.

Beitragvon Ronking » Fr 13. Apr 2018, 23:33

Um was geht es dir denn genau? Erfahrungsberichte, Bekanntschaften? Wie lange ist denn der Kauf her bzw was hast du gekauft, bezahlt und nicht bekommen? Ich denke, dass man gerade bei Ebay Kleinanzeigen durchaus 2 Wochen Wartezeit einplanen muss. Da ist einfach weniger Druck dahinter

Benutzeravatar
titusillu
.........
.........
Beiträge: 1561
Registriert: Di 22. Jan 2013, 17:57

Re: Betrug Kleinanzeigen E.V.

Beitragvon titusillu » Sa 14. Apr 2018, 07:46

wie ist das denn eigentlich mit der Überweisung? Du brauchst doch da einen vollen Namen? Mit Duisburg zusammen hast Du da ja schon etwas "in der Hand". Bei einem ähnlichn Fall hab ich dem unwilligen Verkäufer eine letzte Mail geschickt mit seiner kompletten Anschrift drin die ich übers Netz rausfinden konnte, ihm eine Frist von 48 Stunden (glaube ich) gestellt und gesagt dass ich ihn dann anzeige. Das hat bei mir zumindest vor 2 Jahren oder so funktioniert ... viel Glück, so n Yak ist ja nicht für lau.

chewchris
...
...
Beiträge: 18
Registriert: Do 4. Jun 2015, 22:23
Wohnort: Kiel

Re: Betrug Kleinanzeigen E.V.

Beitragvon chewchris » Sa 14. Apr 2018, 07:48

Moin,

naja wenn du keine Antwort bekommst vom Verkäufer, ebay Kleinanzeigen dir ne Mail schickt, dass der VK gespert wegen wurde auf Verdacht wegen Betruges und .... gebucht wurde es 06.04. Mir gehts um den richtigen Namen und Adresse bzw ob ihn jemand persönlich kennt um dann ggf. persönlich nochmal zu versuchen Kontakt aufzubauen.

Gekauft habe ich den Yak Face und bekommen nichts. Die anderen Bilder hatte er mit geschickt und ich dachte eventuell haben auch andere diese in anderen Zusammenhänge bekommen und dann hätte ich eventuell so noch mehr Infos sammeln können.

Benutzeravatar
Ronking
..........
..........
Beiträge: 4943
Registriert: Mo 8. Mär 2010, 10:31
Wohnort: Franz-Beckenbauer-Region

Re: Betrug Kleinanzeigen E.V.

Beitragvon Ronking » Sa 14. Apr 2018, 08:22

Ah ok. Verstehe. Das klingt leider nicht so toll. Kann in der Sache leider Nichts beitragen, dir nur die Daumen drücken!

Mantis84
......
......
Beiträge: 218
Registriert: Sa 11. Feb 2017, 20:57

Re: Betrug Kleinanzeigen E.V.

Beitragvon Mantis84 » Sa 14. Apr 2018, 09:54

Ich würde zur Polizei gehen und den „Verkäufer“ anzeigen. Du hast ja die Bankdaten.

Benutzeravatar
Bulkhead
.....
.....
Beiträge: 105
Registriert: Mo 9. Okt 2017, 13:56
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Betrug Kleinanzeigen E.V.

Beitragvon Bulkhead » Sa 14. Apr 2018, 10:24

Du hast das Geld also schon überwiesen kannst ihn aber nicht mehr kontaktieren da er gesperrt wurde?

Ist schon etwas heftig.
Hatte mal Probleme bei einer Figur über ebayKl. habe dem Verkäufer mit der Polizei gedroht, nach drei Wochen kam die Figur dann an.

Ein Anderer wollte etwas kaufen, ich schrieb VB er hat mir einen fast zu guten Preis genannt.
Als ich ihn angeschrieben habe und fragte ob er denn nun überweise hat er behauptet er wüsste nicht was ich meine und er würde das Teil sicher nicht kaufen und hat mir mit einer Verleumdungsklage gedroht, er sei Anwalt und kenne seien Rechte, also total merkwürdig.

Gibt es leider immer wieder, bis jetzt ist dann zum Glück alles gut gegangen, bis auf angebliche Nichtraucher deren Sachen nach Rauch gestunken haben (zwei mal passierte mir das).

Benutzeravatar
Jawa61274
...............
...............
Beiträge: 11534
Registriert: Fr 4. Apr 2008, 13:19
Wohnort: Fangorn

Re: Betrug Kleinanzeigen E.V.

Beitragvon Jawa61274 » Sa 14. Apr 2018, 10:27

Sofort Anzeigen ,warum noch warten.
Gründer der Vintage Villa 2015
Es geht weiter Part 3 Mai 2018.

Benutzeravatar
Ronking
..........
..........
Beiträge: 4943
Registriert: Mo 8. Mär 2010, 10:31
Wohnort: Franz-Beckenbauer-Region

Re: Betrug Kleinanzeigen E.V.

Beitragvon Ronking » Sa 14. Apr 2018, 12:18

Sofort Anzeigen ,warum noch warten.
In manchen Bundesländern sogar online möglich.

Benutzeravatar
Darkside
...........
...........
Beiträge: 5679
Registriert: Mi 1. Nov 2006, 16:33
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Betrug Kleinanzeigen E.V.

Beitragvon Darkside » Sa 14. Apr 2018, 15:17

Da mir das Vitrinenbild doch sehr bekannt vorkam, habe ich es einfach mal bei der Google Bildersuche gegoogelt...hier das Ergebnis:

https://www.google.de/search?tbs=sbi:AM ... XWGg&hl=de

Ich würde sagen, dass er das einfach mal gemopst hat...evtl. ist er ja aber auch einer der Schreiner... :roll:

Gleiches Spiel mit dem Yak Face...

http://www.dallasvintagetoys.com/starwa ... kface.aspx

Bilder sind geklaut...also ab zur Polizei und eine Anzeige erstatten...Bilder mitnehmen, Kontodaten, Kommunikation usw....
...seit dem 30.03.2011 im 96er Vintage MOC-Club... :drunken:

Benutzeravatar
workhard
...........
...........
Beiträge: 5307
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:29
Wohnort: tiefstes Sauerland

Re: Betrug Kleinanzeigen E.V.

Beitragvon workhard » Sa 14. Apr 2018, 15:32

Jau, das ist Böse, geh zur Polizei.
...was soll das heißen, einen Auftrag? ... na das kostet...
Mitglied im Club der 6' Black Series Liebhaber :lol2:

Benutzeravatar
Schmendrik
..........
..........
Beiträge: 3629
Registriert: So 30. Dez 2007, 21:05

Re: Betrug Kleinanzeigen E.V.

Beitragvon Schmendrik » Sa 14. Apr 2018, 15:37

wie ist das denn eigentlich mit der Überweisung? Du brauchst doch da einen vollen Namen? .....
Die Namen werden bei Überweisungen seit längerem schon nicht mehr geprüft. Der in der Überweisung angegebene Namen hat nur noch informativen Charkter für den überweisenden.

Benutzeravatar
titusillu
.........
.........
Beiträge: 1561
Registriert: Di 22. Jan 2013, 17:57

Re: Betrug Kleinanzeigen E.V.

Beitragvon titusillu » Sa 14. Apr 2018, 16:36

wie ist das denn eigentlich mit der Überweisung? Du brauchst doch da einen vollen Namen? .....
Die Namen werden bei Überweisungen seit längerem schon nicht mehr geprüft. Der in der Überweisung angegebene Namen hat nur noch informativen Charkter für den überweisenden.
Was heisst das konkret? Das ich zB an einen Peter Müler überweise, das Konto aber in Wahrheit auf Markus Mustermann läuft? Kann doch nicht sein? Verrückte Welt ...

Benutzeravatar
Tracker-SW1
.......
.......
Beiträge: 449
Registriert: So 5. Jun 2005, 14:35
Wohnort: Berlin

Re: Betrug Kleinanzeigen E.V.

Beitragvon Tracker-SW1 » Sa 14. Apr 2018, 17:11

wie ist das denn eigentlich mit der Überweisung? Du brauchst doch da einen vollen Namen? .....
Die Namen werden bei Überweisungen seit längerem schon nicht mehr geprüft. Der in der Überweisung angegebene Namen hat nur noch informativen Charkter für den überweisenden.
Was heisst das konkret? Das ich zB an einen Peter Müler überweise, das Konto aber in Wahrheit auf Markus Mustermann läuft? Kann doch nicht sein? Verrückte Welt ...
Ist leider tatsächlich so, ist egal ob du an Hans Wurst oder Max Mustermann überweist, solange die IBAN plausibel ist. Selbst bei unterschriebenen SEPA-Mandaten wird das soweit ich weiß erst geprüft bzw. von der Bank überhaupt angefordert wenn tatsächlich was reklamiert wird... aber ist alles besser und einfach in unserer Digitalen Welt! :roll:
Ich will noch nicht sterben. Es gibt noch so viele Dinge die nicht mir gehören.

>>> www.starwars-freakz.de <<<

Benutzeravatar
titusillu
.........
.........
Beiträge: 1561
Registriert: Di 22. Jan 2013, 17:57

Re: Betrug Kleinanzeigen E.V.

Beitragvon titusillu » Sa 14. Apr 2018, 17:46

wie ist das denn eigentlich mit der Überweisung? Du brauchst doch da einen vollen Namen? .....
Die Namen werden bei Überweisungen seit längerem schon nicht mehr geprüft. Der in der Überweisung angegebene Namen hat nur noch informativen Charkter für den überweisenden.
Was heisst das konkret? Das ich zB an einen Peter Müler überweise, das Konto aber in Wahrheit auf Markus Mustermann läuft? Kann doch nicht sein? Verrückte Welt ...
Ist leider tatsächlich so, ist egal ob du an Hans Wurst oder Max Mustermann überweist, solange die IBAN plausibel ist. Selbst bei unterschriebenen SEPA-Mandaten wird das soweit ich weiß erst geprüft bzw. von der Bank überhaupt angefordert wenn tatsächlich was reklamiert wird... aber ist alles besser und einfach in unserer Digitalen Welt! :roll:
Ach das ist ja ein Knaller - DAS wusste ich tatsächlich noch nicht. Vielleicht heissen deshalb hier im Forum alle irgendwie wahlweise Thorsten oder Thomas??? :scratch: :scratch: :scratch:

Benutzeravatar
Darkside
...........
...........
Beiträge: 5679
Registriert: Mi 1. Nov 2006, 16:33
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Betrug Kleinanzeigen E.V.

Beitragvon Darkside » Sa 14. Apr 2018, 17:51

wie ist das denn eigentlich mit der Überweisung? Du brauchst doch da einen vollen Namen? .....
Die Namen werden bei Überweisungen seit längerem schon nicht mehr geprüft. Der in der Überweisung angegebene Namen hat nur noch informativen Charkter für den überweisenden.
Was heisst das konkret? Das ich zB an einen Peter Müler überweise, das Konto aber in Wahrheit auf Markus Mustermann läuft? Kann doch nicht sein? Verrückte Welt ...

Ist leider tatsächlich so, ist egal ob du an Hans Wurst oder Max Mustermann überweist, solange die IBAN plausibel ist. Selbst bei unterschriebenen SEPA-Mandaten wird das soweit ich weiß erst geprüft bzw. von der Bank überhaupt angefordert wenn tatsächlich was reklamiert wird... aber ist alles besser und einfach in unserer Digitalen Welt! :roll:
Ach das ist ja ein Knaller - DAS wusste ich tatsächlich noch nicht. Vielleicht heissen deshalb hier im Forum alle irgendwie wahlweise Thorsten oder Thomas??? :scratch: :scratch: :scratch:
Also ich heiße tatsächlich TORSTEN...aber egal...anhand der Kontonummer kann die Bank/Strafverfolgungsbehörde trotzdem den tatsächlichen Kontoinhaber feststellen...egal, ob er sich jetzt Thomas oder Thorsten nennt... ;-)
...seit dem 30.03.2011 im 96er Vintage MOC-Club... :drunken:

Benutzeravatar
titusillu
.........
.........
Beiträge: 1561
Registriert: Di 22. Jan 2013, 17:57

Re: Betrug Kleinanzeigen E.V.

Beitragvon titusillu » Sa 14. Apr 2018, 18:04

wie ist das denn eigentlich mit der Überweisung? Du brauchst doch da einen vollen Namen? .....
Die Namen werden bei Überweisungen seit längerem schon nicht mehr geprüft. Der in der Überweisung angegebene Namen hat nur noch informativen Charkter für den überweisenden.
Was heisst das konkret? Das ich zB an einen Peter Müler überweise, das Konto aber in Wahrheit auf Markus Mustermann läuft? Kann doch nicht sein? Verrückte Welt ...

Ist leider tatsächlich so, ist egal ob du an Hans Wurst oder Max Mustermann überweist, solange die IBAN plausibel ist. Selbst bei unterschriebenen SEPA-Mandaten wird das soweit ich weiß erst geprüft bzw. von der Bank überhaupt angefordert wenn tatsächlich was reklamiert wird... aber ist alles besser und einfach in unserer Digitalen Welt! :roll:
Ach das ist ja ein Knaller - DAS wusste ich tatsächlich noch nicht. Vielleicht heissen deshalb hier im Forum alle irgendwie wahlweise Thorsten oder Thomas??? :scratch: :scratch: :scratch:
Also ich heiße tatsächlich TORSTEN...aber egal...anhand der Kontonummer kann die Bank/Strafverfolgungsbehörde trotzdem den tatsächlichen Kontoinhaber feststellen...egal, ob er sich jetzt Thomas oder Thorsten nennt... ;-)
Ja DAS dachte ich mir dass DIE das dann schon können. Aber der einfache Weg wie bei mir, da der Typ (bei mir) tatsächlich doof seinen richtigen Namen angegeben hatte aber vlt dachte dass er ich komm nicht auf den Trichter. So musste ich halt nicht extra blöd ne Anzeige stellen sondern konnte erstmal "drohen" was zum Glück gereicht hat - wer hat schon Bock auf Eskalation ...

Und das "H" mach
t den Kohl nicht fett, TORSTEN. Ihr seid alle fake news LOL :mrgreen: - russische Trolle. hihi

Benutzeravatar
Darkside
...........
...........
Beiträge: 5679
Registriert: Mi 1. Nov 2006, 16:33
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Betrug Kleinanzeigen E.V.

Beitragvon Darkside » Sa 14. Apr 2018, 18:31

wie ist das denn eigentlich mit der Überweisung? Du brauchst doch da einen vollen Namen? .....
Die Namen werden bei Überweisungen seit längerem schon nicht mehr geprüft. Der in der Überweisung angegebene Namen hat nur noch informativen Charkter für den überweisenden.
Was heisst das konkret? Das ich zB an einen Peter Müler überweise, das Konto aber in Wahrheit auf Markus Mustermann läuft? Kann doch nicht sein? Verrückte Welt ...

Ist leider tatsächlich so, ist egal ob du an Hans Wurst oder Max Mustermann überweist, solange die IBAN plausibel ist. Selbst bei unterschriebenen SEPA-Mandaten wird das soweit ich weiß erst geprüft bzw. von der Bank überhaupt angefordert wenn tatsächlich was reklamiert wird... aber ist alles besser und einfach in unserer Digitalen Welt! :roll:
Ach das ist ja ein Knaller - DAS wusste ich tatsächlich noch nicht. Vielleicht heissen deshalb hier im Forum alle irgendwie wahlweise Thorsten oder Thomas??? :scratch: :scratch: :scratch:
Also ich heiße tatsächlich TORSTEN...aber egal...anhand der Kontonummer kann die Bank/Strafverfolgungsbehörde trotzdem den tatsächlichen Kontoinhaber feststellen...egal, ob er sich jetzt Thomas oder Thorsten nennt... ;-)
Ja DAS dachte ich mir dass DIE das dann schon können. Aber der einfache Weg wie bei mir, da der Typ (bei mir) tatsächlich doof seinen richtigen Namen angegeben hatte aber vlt dachte dass er ich komm nicht auf den Trichter. So musste ich halt nicht extra blöd ne Anzeige stellen sondern konnte erstmal "drohen" was zum Glück gereicht hat - wer hat schon Bock auf Eskalation ...

Und das "H" mach
t den Kohl nicht fett, TORSTEN. Ihr seid alle fake news LOL :mrgreen: - russische Trolle. hihi
Mist, womit habe ich mich jetzt wieder verraten...war es doch wieder
mein russischer Akzent...aber in Torsten ist doch nur ein "R" das ich rollen kann :lol2: :lol2:

Aber back to topic...ich würde wirklich eine Anzeige erstatten...ein Yak Face kostet ja zwischenzeitlich nicht nur 2,50 DM...
...seit dem 30.03.2011 im 96er Vintage MOC-Club... :drunken:

Benutzeravatar
o_b_1
..........
..........
Beiträge: 3421
Registriert: Di 25. Jan 2005, 10:39
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: Betrug Kleinanzeigen E.V.

Beitragvon o_b_1 » Mo 16. Apr 2018, 08:56

Das mit dem Namen bei der Überweisung kann ich ebenfalls bestätigen, da kannst Du Hans Wurst reinschreiben. Das Geld kommt an solange die IBAN stimmt.
Ich würde an Deiner Stelle auch zur Polizei gehen.

ebay Kleinanzeigen ist in den letzten Jahren echt ein Sumpf geworden.
Meine persönlichen goldenen Regeln bei unbekannten Verkäufern:
-wann hat der Verkäufer sich angemeldet?
-weitere Bilder schicken lassen (mit konkreten Hinweisen, z.B. Bild von vorne oben oder von der Stelle xy usw.)
-bei Sachen ab 50 Euro immer mit Tracking verschicken lassen
-wenn es geht mit Paypal "Waren und Dienstleistung" und nicht als "Freund" bezahlen (dem Verkäufer anbieten, die Gebühren zu übernehmen)
-bei mehreren Hundert Euro Wert, persönliche Abholung falls nicht zu weit weg
-gucken, was der Verkäufer sonst noch anbietet, ggf. darauf achten, ob der Hintergrund bei den Bildern immer der gleiche ist

Benutzeravatar
Jawa61274
...............
...............
Beiträge: 11534
Registriert: Fr 4. Apr 2008, 13:19
Wohnort: Fangorn

Re: Betrug Kleinanzeigen E.V.

Beitragvon Jawa61274 » Mo 16. Apr 2018, 09:04

Das mit dem Namen bei der Überweisung kann ich ebenfalls bestätigen, da kannst Du Hans Wurst reinschreiben. Das Geld kommt an solange die IBAN stimmt.
Ich würde an Deiner Stelle auch zur Polizei gehen.

ebay Kleinanzeigen ist in den letzten Jahren echt ein Sumpf geworden.
Meine persönlichen goldenen Regeln bei unbekannten Verkäufern:
-wann hat der Verkäufer sich angemeldet?
-weitere Bilder schicken lassen (mit konkreten Hinweisen, z.B. Bild von vorne oben oder von der Stelle xy usw.)
-bei Sachen ab 50 Euro immer mit Tracking verschicken lassen
-wenn es geht mit Paypal "Waren und Dienstleistung" und nicht als "Freund" bezahlen (dem Verkäufer anbieten, die Gebühren zu übernehmen)
-bei mehreren Hundert Euro Wert, persönliche Abholung falls nicht zu weit weg
-gucken, was der Verkäufer sonst noch anbietet, ggf. darauf achten, ob der Hintergrund bei den Bildern immer der gleiche ist

Ich denke mehr kann man auch nicht machen.
Gründer der Vintage Villa 2015
Es geht weiter Part 3 Mai 2018.

Benutzeravatar
o_b_1
..........
..........
Beiträge: 3421
Registriert: Di 25. Jan 2005, 10:39
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: Betrug Kleinanzeigen E.V.

Beitragvon o_b_1 » Mo 16. Apr 2018, 09:28

Mit den Regeln bin ich die letzten Jahren gut gefahren. Allerdings hat es mich einmal doch erwischt.
Verkäufer (aus Berlin) war super nett, hat mir Bilder geschickt, die ich haben wollte und mir versicherten DHL Versand angeboten.
Leider ging nur Überweisung.
Als nach einer Woche nichts ankam, schrieb ich ihn nochmal an, um nach der Sendungsnummer zu fragen. Die hat er leider "nicht mehr gefunden". Da wusste ich schon, der Sack hat mich abgezockt.
Er hat auch nicht mehr geantwortet, auch nachdem ich behauptet habe, ich hätte ihn angezeigt.
Hab's unter Lessons learned abgehakt. Grundsätzlich sollte man sich bewusst sein, dass es immer ein Restrisiko bei Käufen von Privat gibt.

Tripod
........
........
Beiträge: 721
Registriert: Di 28. Jun 2016, 21:36

Re: Betrug Kleinanzeigen E.V.

Beitragvon Tripod » Mo 16. Apr 2018, 21:50

Anzeigen ist ja schön und gut, mußte ich auch schon mal bei einem Ebaykauf, hat aber leider nix gebracht … Geld habe ich nie wieder gesehen …


Zurück zu „Allgemeines/Sonstiges/Rebel Con/Jahrestreffen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste