Star Wars Episode VII

Alles über Star Wars Bücher, Comics, Filme, Musik und Spiele etc.
Cairyn
.......
.......
Beiträge: 403
Registriert: Do 28. Apr 2011, 01:23

Re: Star Wars Episode VII

Beitragvon Cairyn » Mo 4. Jan 2016, 12:00

Ich muss noch was zu John Carter sagen. Den Film finde ich klasse und der wurde nur verisssen weil die Leute da eben wieder alles schlecht machen müssten.
Würde heute A New hope rsuskommen würde ihm das gleiche Schicksal wie John carter blühen
Daß man selbst einen Film gut findet, heißt nicht, daß alle anderen ihn auch gut finden müssen, und daß ein gefloppter Film das arme Opfer böswilliger Trolle wäre. "Die Leute da, die alles schlecht machen" sind ein Mythos. Man kann bestimmte Aspekte eines Films verschieden bewerten - irgendwoher müssen die verschiedenen Meinungen ja kommen -, aber echte Kritik ist wenigstens nachvollziehbar. Reine Trolle kann man leicht erkennen.

Seien wir ehrlich: "John Carter" hatte zwar einige nette Elemente (die vierarmigen Aliens haben mir gefallen...), aber er hat sich nicht lange damit aufgehalten, die Welt zu erklären; es gab einige total lächerliche Actionszenen (der Kampf gegen die weißen Affen war arg...); die "Männer im Hintergrund" waren an den Haaren herbeigezogen, genau wie das ganze Ende. Da hat man zu offensichtlich auf die Fortsetzung spekuliert. Selbst als Actionfilm fand ich das unbefriedigend, da hätte man mehr rausholen können.

Daneben war "John Carter" aber auch ein Opfer des durchschlagenden Flops "Milo und Mars" (Mars Needs Moms), der bei Disney eine Anti-Mars-Hysterie auslöste (der ursprüngliche Titel "John Carter of Mars" wurde da gleich mal kastriert; im Film-Symbol kann man das M noch sehen). "John Carter" wurde entsprechend dann weniger beworben und fast schon unter den Tisch gekehrt.

"A New Hope" (damals ja noch "Star Wars") kann man nicht einfach in die heutige Zeit transferieren. ANH war damals ein Gamechanger, etwas völlig Neues. Heute ist der Markt gefüllt mit ähnlichen Filmen (die sich munter auf die Tradition von ANH berufen) - die Situation ist eine andere. Erstens müßte ein anderer Film / ein anderes Franchise an die Stelle von ANH getreten sein, um diese Marktveränderungen auszulösen. Zweitens wäre ANH nur ein SF-Film unter vielen, die in diesem Umfeld koexistieren müssen. Natürlich könnte man von ANH nicht mehr denselben Effekt erwarten, den es damals hatte.

Mit dieser Situation vergleichbar wären zwei ganz andere Filme: "Matrix" und "Avatar", die beide mit bahnbrechenden Innovationen in den von ANH initiierten Markt gekommen sind: Matrix mit einer neuen Bildsprache (u.a. der vielkopierten "Bullet Time"), Avatar mit einer ausgereiften 3D-Darstellung. Beide Filme (genau wie ANH) greifen auf existierende Motive zurück ("13th Floor", "Pocahontas" im Weltraum), was ja auch zu entsprechenden Kritiken geführt hat - aber beide sind durchschlagende Erfolge und haben nachfolgende Filme entscheidend geprägt.

Würde Lucas heute ANH mit Augenmerk auf einen ähnlichen Effekt verfilmen, müßte er ebenfalls wieder innovieren. Es ist schwer zu sagen, wie Star Wars in einer Welt aussehen würde, in der es bisher kein Star Wars gegeben hat... aber eventuell wäre ANH kein Film, sondern eine Netflix-Serie wie Game of Thrones, oder ein Crowdfunding-finanziertes "freies" Projekt? Jedenfalls wäre ANH nicht das, was wir kennen.

Benutzeravatar
SethP
......
......
Beiträge: 237
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 09:46

Re: Star Wars Episode VII

Beitragvon SethP » Mo 4. Jan 2016, 16:46

Trotzdem war John Carter klasse und was ich sagen wollte jede Zeit hat seine Filme.
Nur heute wird alles und jeder Schlecht Gemacht ist halt cool alles doof zu finden was Mainstream erfolgreich ist.
Ich amüsierte mich immer köstlich wenn ich die Rezensionen bei Amazon zb lese über Filme... Zum totlachen teilweise.

Benutzeravatar
alberteinstein
......
......
Beiträge: 168
Registriert: Do 26. Nov 2015, 00:26

Re: Star Wars Episode VII

Beitragvon alberteinstein » Mo 4. Jan 2016, 19:26

@alberteinstein: Komisch, ich fand gerade, dass man in Episode I - III versucht hat ein reines Superhelden Image um die Jedi aufzubauen. Sieh Dir die Lichtschwertkämpfe an oder Anakin bei der Verfolgung von Zam Wessel in Episode II. Dagegen - und in vielerlei anderer Hinsicht auch - ist Episode VII ein echtes "back to the roots" . Kann akzeptieren, wenn man den Film nicht mochte, aber aus den von Dir genannten Gründen, macht es für mich nicht viel Sinn. :dontknow:
Naja bei Episode 1-3 wusste ich wenigstens, dass es bei Star Wars die Macht gibt und die gewisse Individuen halt übermenschlich verstärkt. Ich fande auch bei Ep2-3 wurde das Superheldenimage was so ein smarter Anakin verkörperte doch arg gebremst von einem eher pessimistischeren Obi-Wan oder einem Yoda oder Mace Windu. Meiner Meinung nach wurde halt versucht irgendwie noch eine gewisse Balance zu finden- mag sicherlich auch daran liegen, dass Lucas etwas in den bestehenden Canon einflechten wollte.

Aber was hast du denn an "Vorwissen" bei Ep 7? Du hast da wen der anscheinend ein Macht-Auto-Didakt ist. Warum nur mussten die Skywalkers, Obi-Wan und Co ihre Gedankenkontrolle lernen, oder warum mussten sie "lernen" mit einem Lichtschwert zu kämpfen? Oder lernen auf die Midi-Chlorianer in ihrem Körper zu hören? Ergibt null Sinn, wenn jetzt irgendwer, der gar keine Ahnung hat das einfach so "Schnipps" macht.

Um jetzt nur beim Jedi Superhelden Image zu bleiben finde ich schießt Ep7 den Vogel ab.

Mag ja sein, dass man hier all zu strenge physikalische Vergleiche lieber bei Star Trek belassen will/sollte, aber auch bei Star Wars gab es schon immer gewissen "Regeln". Wirft man die über Bord verliert das Endprodukt halt eher mehr Star Wars Charakter als das es dazu gewinnt.

Ich glaube auch, dass ich möglicherweise "back to the roots" anders auslege als du oder so manch anderer der oben genannte Kritik jetzt als sträflich ungerechtfertigt empfindet ;-)
Suche einen vernüftigen Solid Dome R2 8)

Benutzeravatar
darthmokki
.........
.........
Beiträge: 2864
Registriert: So 28. Okt 2007, 20:41

Re: Star Wars Episode VII

Beitragvon darthmokki » Mo 4. Jan 2016, 20:22

...für mich ist Episode VII realistischer gemacht in vielen Kämpfen ...in EPI III fuchteln die mit ihren Schwertern so schnell wie Flugzeugpropeller oder springen 200 Meter weit, nur weils schneller, höher, besser gehen sollte...dagegen kann man die meisten Einsätze in "Erwachen" durchaus nachvollziehen - manchmal ist weniger mehr und das haben die für mich gut eingefangen und begriffen ....
Hier tat der Schritt zurück absolut Not! Danke dafür J.J.
Du junger Narr,erst jetzt da dein Ende naht,hast du die Dinge erkannt ...

Benutzeravatar
alberteinstein
......
......
Beiträge: 168
Registriert: Do 26. Nov 2015, 00:26

Re: Star Wars Episode VII

Beitragvon alberteinstein » Mo 4. Jan 2016, 20:36

...für mich ist Episode VII realistischer gemacht in vielen Kämpfen ...in EPI III fuchteln die mit ihren Schwertern so schnell wie Flugzeugpropeller oder springen 200 Meter weit, nur weils schneller, höher, besser gehen sollte...dagegen kann man die meisten Einsätze in "Erwachen" durchaus nachvollziehen - manchmal ist weniger mehr und das haben die für mich gut eingefangen und begriffen ....
Hier tat der Schritt zurück absolut Not! Danke dafür J.J.
Mir geht es weniger darum etwas als realisitischer und weniger realisitscher zu beurteilen, als die Tatsache dass die ganze ich bring mir die Gedankentricks in 2 Minuten selber bei selbst für Star Wars einfach unlogisch gemacht ist. Wiederspricht sogar dem vorhergegangenen, dass neue Machtnutzer angeleitet werden um ihre Fähigkeiten zu entwickeln.

Dass diese Rumgeflattereirei von Yoda oder Palpatine in Ep 2 und 3 absolut schlecht war stimme ich dir zu 100% zu
Suche einen vernüftigen Solid Dome R2 8)

Benutzeravatar
Akial
........
........
Beiträge: 1163
Registriert: Di 14. Jan 2014, 13:20

Re: Star Wars Episode VII

Beitragvon Akial » Mo 4. Jan 2016, 21:54

Mir geht es weniger darum etwas als realisitischer und weniger realisitscher zu beurteilen, als die Tatsache dass die ganze ich bring mir die Gedankentricks in 2 Minuten selber bei selbst für Star Wars einfach unlogisch gemacht ist. Wiederspricht sogar dem vorhergegangenen, dass neue Machtnutzer angeleitet werden um ihre Fähigkeiten zu entwickeln.

Dass die Mindtricks von Rey in TFA unrealistisch wirken und nicht wirklich ins Bild passen, da stimme ich zu (ist mir auch aufgestoßen). Dass es ein Widerspruch mit den bisherigen Filmen ist, würde ich verneinen. Der gerade mal 10 jährige Anakin fährt als einziger Mensch Podrennen, für welche übernatürliche Reflexe erforderlich sind, die kein Mensch haben kann (Zitat QuiGon). Er nutzt unbewusst Jedifähigkeiten (Voraus ahnen, fühlen) um dieses Manko zu überbrücken. Gelernt hat er das auch nicht. ;-).

Die Schwertkämpfe fand ich eigentlich recht stimmig. Rey hat offenbar viel Erfahrung im Stockkampf, was ihr beim Lichtschwert zu Gute kommt. Kylo ist noch kein Meister und wenn man sich das mal genauer ansieht ist Rey bis auf wenige Momente in der Defensive. Von daher würde ich sagen dass passt ganz gut ins Bild. :dontknow:

Benutzeravatar
MasterFliessie
...............
...............
Beiträge: 11545
Registriert: Di 29. Jul 2003, 08:27

Re: Star Wars Episode VII

Beitragvon MasterFliessie » Mo 4. Jan 2016, 22:58

Was Anakins Rennfertigkeiten angeht, die kann ich im Rahmen des Star Wars Universums, als unbewußtes Talent eines unausgebildeten Machtbegabten gut akzeptieren.

Der Gedankentrick von Rey ist für mich schon schwerer zu schlucken.
Ich akzeptiere ihn derzeit dennoch als glaubwürdig unter der Prämisse, daß ich bislang davon ausgehe, daß Rey bereits teilweise als Kind ausgebildet wurde und ihre Erinnerungen zu ihrem Schutz manipuliert waren.
Also nicht als spontanes Können, sondern als unbewußt wieder zurückgerufenes gelerntes Wissen.

Ob ich damit richtig liege wird natürlich erst in anderthalb Jahren herauskommen. ;-)
...und nun schalten wir um zur Werbung, bitte dranbleiben...
klick hier ---->...Fliessie's Flohmarkt

Benutzeravatar
BikerScout425
...........
...........
Beiträge: 5223
Registriert: Di 30. Sep 2008, 10:34
Wohnort: Bernau

Re: Star Wars Episode VII

Beitragvon BikerScout425 » Mo 4. Jan 2016, 23:06

Alter!

Und wenn sie keine Ausbildung als Kind hatte bevor man ihre Gedanken vernebelt hat ist Episode 7...... Was?!?
Go, get your ride, take her back to base!

[url=http://www.World-of-Smilies.com][img]http://www.world-of-smilies.com/wos_starwars/starwars035.gif[/img][/url]

Yes, Sir!

Benutzeravatar
MasterFliessie
...............
...............
Beiträge: 11545
Registriert: Di 29. Jul 2003, 08:27

Re: Star Wars Episode VII

Beitragvon MasterFliessie » Mo 4. Jan 2016, 23:19

Immernoch ein sehr guter, unterhaltsamer Film, mit klitzekleinen Schwächen. ;-)
...und nun schalten wir um zur Werbung, bitte dranbleiben...
klick hier ---->...Fliessie's Flohmarkt

Benutzeravatar
BikerScout425
...........
...........
Beiträge: 5223
Registriert: Di 30. Sep 2008, 10:34
Wohnort: Bernau

Re: Star Wars Episode VII

Beitragvon BikerScout425 » Mo 4. Jan 2016, 23:29

Ich glaube, das kann man gelten lassen!

:-D
Go, get your ride, take her back to base!

[url=http://www.World-of-Smilies.com][img]http://www.world-of-smilies.com/wos_starwars/starwars035.gif[/img][/url]

Yes, Sir!

Benutzeravatar
MasterFliessie
...............
...............
Beiträge: 11545
Registriert: Di 29. Jul 2003, 08:27

Re: Star Wars Episode VII

Beitragvon MasterFliessie » Mo 4. Jan 2016, 23:32

Danke. ;-)
...und nun schalten wir um zur Werbung, bitte dranbleiben...
klick hier ---->...Fliessie's Flohmarkt

Benutzeravatar
titusillu
........
........
Beiträge: 1471
Registriert: Di 22. Jan 2013, 17:57

Re: Star Wars Episode VII

Beitragvon titusillu » Di 5. Jan 2016, 00:05

Alter!

Und wenn sie keine Ausbildung als Kind hatte bevor man ihre Gedanken vernebelt hat ist Episode 7...... Was?!?
Sag mal Thorsten, abgesehen davon dass Du jetzt bei Disney angestellt bist (kleiner Scherz) bist Du doch auch James Bond Häuptling. Mir hat heut einer gesagt dass in der Stormtrooper Rüstung von dem Heini von dem sich Rey befreien lässt, Daniel Craig drin steckte? Kannst Du das bestätigen??? Das wär ja ein (völlig sinnloses aber dennoch) witziges Easteregg ... ?

Benutzeravatar
MasterFliessie
...............
...............
Beiträge: 11545
Registriert: Di 29. Jul 2003, 08:27

Re: Star Wars Episode VII

Beitragvon MasterFliessie » Di 5. Jan 2016, 00:13

Ich denke, daß ich das "bestätigen" kann, jedenfalls habe ich das auch so gelesen, in der deutschen Synchro hat er auch seine typische Synchrostimme und in der OV klingt es auch nach Daniel Craig.

In dem Artikel den ich gelesen habe - weiß nicht mehr wo- stand, daß er bei den Dreharbeiten zu S.P.E.C.T.R.E. in der Nachbarhalle gedreht hat, mal "rüber kam" und um einen Gastauftritt gebeten haben soll... :drunken:
...und nun schalten wir um zur Werbung, bitte dranbleiben...
klick hier ---->...Fliessie's Flohmarkt

Benutzeravatar
Akial
........
........
Beiträge: 1163
Registriert: Di 14. Jan 2014, 13:20

Re: Star Wars Episode VII

Beitragvon Akial » Di 5. Jan 2016, 09:02

@ MasterFliessie: Das ist aber schon arg konstruiert. :? Ich fand das schon sehr unmotiviert mit der Befreiung, würde daran aber nicht festmachen, dass der Film deswegen schlecht ist. Ich hatte Anakin angeführt, um zu zeigen, dass dies deswegen noch kein Bruch mit den bisherigen Filmen ist. BTW auch Luke musste in ANH von Ben instruiert werden auf seine Gefühle zu hören, damit er den 2x2 m Schacht trifft. ;-)
Wenn man postuliert, dass Reys Gedanken sich um ihre Befreiung gekreist haben dürften, könnte es genauso latent zu Tage getreten sein, wie bei Anakin. Same way. Aber irgendwie ungeschickt umgesetzt, wie ich finde. (Eine mysteriöse Geister/Gedankenstimme ala Ben) hätte das plausibler und auch spannender gemacht.
@Titusillu Ich habe das auch gehört, dass es sich bei dem Stormtrooper um Daniel Craig handelt. Hatte deshalb auch mal auf die Stimme geachtet. Bin mir nicht sicher, könnte aber gut auch die deutsche Synchrostimme von Daniel Craig sein. Englisch habe ich noch nicht gesehen.

Bookerman
..
..
Beiträge: 43
Registriert: Sa 5. Jan 2013, 14:53

Re: Star Wars Episode VII

Beitragvon Bookerman » Di 5. Jan 2016, 09:24

Zu der Rey Gedankenkontrolle Sache noch kurz eine These von mir:

Es gab ja im Laufe der Zeit scheinbar auf den ganzen Planeten unter der Bevölkerung diese "Geschichten über die Macht", wo dann Han sagte "Es ist alles wahr". Vielleicht war das dann auch nur ne 50/50 Sache von ihr, ala ich kann es ja mal testen, probieren kostet nix. Klar das es dann tatsächlich klappt und vorallem halt auch mit dem "Lacher" am Ende bzgl. des Blasters ist dann wieder ne andere Sache. Aber eigentlich denke ich auch, dass man in Episode VIII und IX hoffentlich Antworten und somit Auflösungen hierzu erhält.

Das mit Daniel Craig ist aber richtig krass, obwohl, eigentlich verständlich, wenn man nebenan arbeitet und die Chance bekommen kann.

Benutzeravatar
Lafos
...............
...............
Beiträge: 10747
Registriert: So 12. Mär 2006, 17:44
Kontaktdaten:

Re: Star Wars Episode VII

Beitragvon Lafos » Di 5. Jan 2016, 09:43

Manchmal hat man das Gefühl hier wird eine Shakespeare Verfilmung seziert und rezensiert.

Bookerman
..
..
Beiträge: 43
Registriert: Sa 5. Jan 2013, 14:53

Re: Star Wars Episode VII

Beitragvon Bookerman » Di 5. Jan 2016, 10:33

Manchmal hat man das Gefühl hier wird eine Shakespeare Verfilmung seziert und rezensiert.
Wer weiss, vielleicht hat Star Wars ja den gleichen Stellenwert in 300-500 Jahren...

Benutzeravatar
MasterFliessie
...............
...............
Beiträge: 11545
Registriert: Di 29. Jul 2003, 08:27

Re: Star Wars Episode VII

Beitragvon MasterFliessie » Di 5. Jan 2016, 13:34

@ MasterFliessie: Das ist aber schon arg konstruiert. :?
Das seh ich anders... :mrgreen:
Manchmal hat man das Gefühl hier wird eine Shakespeare Verfilmung seziert und rezensiert.
Wer weiss, vielleicht hat Star Wars ja den gleichen Stellenwert in 300-500 Jahren...
Eben... zu seiner Zeit war Shakespeare auch nur Trivialunterhaltung. :twisted:
...und nun schalten wir um zur Werbung, bitte dranbleiben...
klick hier ---->...Fliessie's Flohmarkt

Cairyn
.......
.......
Beiträge: 403
Registriert: Do 28. Apr 2011, 01:23

Re: Star Wars Episode VII

Beitragvon Cairyn » Di 5. Jan 2016, 14:18

Manchmal hat man das Gefühl hier wird eine Shakespeare Verfilmung seziert und rezensiert.
Daran sieht man, daß die Leute sich noch mit Star Wars verbunden fühlen.

Für einen doofen Superheldenfilm würde ich mir die Mühe gar nicht erst machen. Dabei könnte ich daran doch viel mehr nörgeln :-)

Benutzeravatar
alberteinstein
......
......
Beiträge: 168
Registriert: Do 26. Nov 2015, 00:26

Re: Star Wars Episode VII

Beitragvon alberteinstein » Di 5. Jan 2016, 20:12

Manchmal hat man das Gefühl hier wird eine Shakespeare Verfilmung seziert und rezensiert.
Daran sieht man, daß die Leute sich noch mit Star Wars verbunden fühlen.

Für einen doofen Superheldenfilm würde ich mir die Mühe gar nicht erst machen. Dabei könnte ich daran doch viel mehr nörgeln :-)
Das sehe ich genau so :thumbright: . Star Wars war/ist für mich einfach "mehr" als nur Blockbusterunterhaltung. Seine inhaltliche Tiefe und der gesamte Storykontext heben doch Star Wars von vielen sonstigen "Filmen" ab. Allein schon im Abspann wo fast echt jedes Alien nen eigenen Namen hatte und dann auch noch die Schauspieler von früher waren, da heulte mein Nerdherz so richtig vor Freude auf. Wo gibt es das denn heute noch?

Zu der latenten Machdebatte bei Rey: Hat mich auch gewundert warum man da keine "Stimme" eingeführt hat. So ein paar Sätze von Luke zB. wären doch passend gewesen, hätte auch gut zu dem Konzept gepasst den aus jeglichen Trailern rauszuhalten ;-) . Wäre für mich ein"back to the roots"-Moment gewesen^^

Hat jemand einen Link über technische Spezifikationen der neuen X-Wings? Die sehen ja um einiges aerodynamischer als die Alten aus und diese Luftkampfszene über der Bar war echt gut gemacht
Suche einen vernüftigen Solid Dome R2 8)

Benutzeravatar
Akial
........
........
Beiträge: 1163
Registriert: Di 14. Jan 2014, 13:20

Re: Star Wars Episode VII

Beitragvon Akial » Di 5. Jan 2016, 20:30

alberteinstein:"Hat jemand einen Link über technische Spezifikationen der neuen X-Wings? Die sehen ja um einiges aerodynamischer als die Alten aus und diese Luftkampfszene über der Bar war echt gut gemacht"

Freut mich zu hören, dass Du dem Film doch noch was Gutes abgewinnen kannst und nicht alles schlecht findest. ;-)

Benutzeravatar
Durchde
...............
...............
Beiträge: 20577
Registriert: So 2. Jan 2005, 12:43
Kontaktdaten:

Re: Star Wars Episode VII

Beitragvon Durchde » Di 5. Jan 2016, 20:44

Inhaltliche Tiefe? Star Wars? Ich würde die Filme als gute Unterhaltung betiteln mit einem großartigen Angebot an Merchandise das süchtig machen kann ....

Benutzeravatar
Akial
........
........
Beiträge: 1163
Registriert: Di 14. Jan 2014, 13:20

Re: Star Wars Episode VII

Beitragvon Akial » Di 5. Jan 2016, 21:00

Inhaltliche Tiefe? Star Wars? Ich würde die Filme als gute Unterhaltung betiteln mit einem großartigen Angebot an Merchandise das süchtig machen kann ....
Das würde ich auch so sehen

Benutzeravatar
MasterFliessie
...............
...............
Beiträge: 11545
Registriert: Di 29. Jul 2003, 08:27

Re: Star Wars Episode VII

Beitragvon MasterFliessie » Di 5. Jan 2016, 21:39

Zustimmung.
Bei aller Liebe und dem was wir in unseren Köpfen, durch (zu? ;-) ) intensive und sehr langandauernde Beschäftigung mit den Filmen und allem was noch drumherum erschienen ist, da reininterpretieren. Inhaltliche Tiefe ist ein bisschen hochgestapelt...
...und nun schalten wir um zur Werbung, bitte dranbleiben...
klick hier ---->...Fliessie's Flohmarkt

Benutzeravatar
Yoda34
..........
..........
Beiträge: 3255
Registriert: So 20. Mär 2011, 15:30
Wohnort: Dagobah

Re: Star Wars Episode VII

Beitragvon Yoda34 » Di 5. Jan 2016, 21:43

Manchmal hat man das Gefühl hier wird eine Shakespeare Verfilmung seziert und rezensiert.
Bin auch froh, das ich mir meine kindliche Begeisterung erhalten habe. ;-)
„May the Force be with you“

Benutzeravatar
workhard
..........
..........
Beiträge: 4851
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:29
Wohnort: tiefstes Sauerland

Re: Star Wars Episode VII

Beitragvon workhard » Di 5. Jan 2016, 22:22

Manchmal hat man das Gefühl hier wird eine Shakespeare Verfilmung seziert und rezensiert.
Bin auch froh, das ich mir meine kindliche Begeisterung erhalten habe. ;-)
Das unterscheibe ich sofort!!! :lol2:
...was soll das heißen, einen Auftrag? ... na das kostet...
Mitglied im Club der 6' Black Series Liebhaber :lol2:

Benutzeravatar
Vokoun
........
........
Beiträge: 1226
Registriert: Do 24. Dez 2015, 16:27
Wohnort: Wuppertal

Re: Star Wars Episode VII

Beitragvon Vokoun » Di 5. Jan 2016, 22:23

Inhaltliche Tiefe? Star Wars? Ich würde die Filme als gute Unterhaltung betiteln mit einem großartigen Angebot an Merchandise das süchtig machen kann ....
Kann da nur zustimmen

Benutzeravatar
bonglee23
.........
.........
Beiträge: 2333
Registriert: Do 7. Aug 2003, 15:42

Re: Star Wars Episode VII

Beitragvon bonglee23 » Di 5. Jan 2016, 22:30

Hört hört!

Benutzeravatar
alberteinstein
......
......
Beiträge: 168
Registriert: Do 26. Nov 2015, 00:26

Re: Star Wars Episode VII

Beitragvon alberteinstein » Di 5. Jan 2016, 23:06

Naja mit inhaltlicher Tiefe meine ich einfach, dass da irgendwer (George Lucas und später diverese Autoren) vor gefühlten 1000 Jahren hingesetzt hat und einfach mal was wirklich durchdachtes produziert hat. Es ist einfach schon bei OT ein sehr komplexes und sehr durchdachtes Universum "erfunden" worden. Gibt halt wenig andere Marken/Filme die Ähnliches vorweisen können. Bei Star Wars steht bei mir auch eher die Ficiton im Vordergrund, möglicherweise deshalb weil ich es zu erst nur als Buch kannte^^
Suche einen vernüftigen Solid Dome R2 8)

Benutzeravatar
Akial
........
........
Beiträge: 1163
Registriert: Di 14. Jan 2014, 13:20

Re: Star Wars Episode VII

Beitragvon Akial » Mi 6. Jan 2016, 08:47

Naja mit inhaltlicher Tiefe meine ich einfach, dass da irgendwer (George Lucas und später diverese Autoren) vor gefühlten 1000 Jahren hingesetzt hat und einfach mal was wirklich durchdachtes produziert hat. Es ist einfach schon bei OT ein sehr komplexes und sehr durchdachtes Universum "erfunden" worden. Gibt halt wenig andere Marken/Filme die Ähnliches vorweisen können. Bei Star Wars steht bei mir auch eher die Ficiton im Vordergrund, möglicherweise deshalb weil ich es zu erst nur als Buch kannte^^
Herr der Ringe z. B. ;-)


Zurück zu „Mediathek“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste