Seite 1 von 4

Star Wars Anthology: Han Solo

Verfasst: Mi 8. Jul 2015, 07:26
von Lafos

Re: Star Wars Anthology: Han Solo

Verfasst: Mi 8. Jul 2015, 07:56
von Darkside
Das verspricht ja mal ein sehr interessanter Film zu werden...mit unserem Lieblingsschurken...wer eignet sich da aber als "junger" Han Solo...Chris Pratt vielleicht? Als Indy wäre der ja nicht schlecht...


fremdes Bild aus dem Forumsupload gelöscht - Spearhead24

Re: Star Wars Anthology: Han Solo

Verfasst: Mi 8. Jul 2015, 08:23
von Lafos
Solo wird immer Ford sein. Schwierig.

Re: Star Wars Anthology: Han Solo

Verfasst: Mi 8. Jul 2015, 09:10
von Durchde
Ich denke auch das es sehr schwierig wird einen passenden Ersatz zu finden. Aber auch hier stellt sich mir die Frage, brauche ich solch einen Film wirklich? Natürlich bin ich Neugierig was am Ende bei rum kommt aber viel verspreche ich mir vom Konzept der Filme bisher nicht

Re: Star Wars Anthology: Han Solo

Verfasst: Mi 8. Jul 2015, 10:40
von Schneider

Re: Star Wars Anthology: Han Solo

Verfasst: Mi 8. Jul 2015, 11:21
von Akial
Das verspricht ja mal ein sehr interessanter Film zu werden...mit unserem Lieblingsschurken...wer eignet sich da aber als "junger" Han Solo...Chris Pratt vielleicht? Als Indy wäre der ja nicht schlecht...
Täusch Dich mal nicht. Chris Pratt sieht auf dem Bild ja schon älter aus als Harrison Ford vor 35 Jahren. ;-) Der war da auch noch verdammt jung. Damit man nicht zwangsläufig einen Vergleich zu Harrison Ford zieht (was gar nicht geht) müsste in einem solchen Film Han Solo maximal im Alter von Luke (also ca. 20 Jahre) sein. Der Anthony Ingruber wäre schon cool. Den hab ich mal in einem Youtube Video als Han Solo gesehen. Sau Cool. Mimik und Gestik perfekt. :thumbright:

Re: Star Wars Anthology: Han Solo

Verfasst: Mi 8. Jul 2015, 11:57
von MasterFliessie
Solo wird immer Ford sein. Schwierig.
Irgendwie schon richtig.

Aber ich würde es etwas lockerer betrachten.

Han Solo ist inzwischen sowas von (Pop)-Kultur, daß ich es sehen würde wie bei anderen "klassischen" Rollen:
Hamlet, King Lear, Faust, Nathan der Weise... alles Figuren die man von unterschiedlichen Schauspielern kennt.

Warum nicht auch Han Solo (oder andere)?

Natürlich wird nichtsdestotrotz auch für mich Harrison Ford immer DER (Ur) Han Solo bleiben.

Re: Star Wars Anthology: Han Solo

Verfasst: Mi 8. Jul 2015, 14:57
von BikerScout425
Hat Mr. Spock einen eigenen Film gebraucht?

Re: Star Wars Anthology: Han Solo

Verfasst: Mi 8. Jul 2015, 15:11
von Darkside
Hat Mr. Spock einen eigenen Film gebraucht?

Wer ist Mr. Spock ;-)

Ich denke Disney wird Star Wars melken, bis nichts mehr geht...und da wird es wahscheinlich auch einen Film von Lumat & Paploo geben :cry:

Re: Star Wars Anthology: Han Solo

Verfasst: Mi 8. Jul 2015, 15:17
von MasterFliessie
Hat Mr. Spock einen eigenen Film gebraucht?
Da sage ich als überzeugter Trekker: klar - hätte er (verdient) gehabt.

Re: Star Wars Anthology: Han Solo

Verfasst: Mi 8. Jul 2015, 15:41
von Durchde
Hat Mr. Spock einen eigenen Film gebraucht?
Wenn ein finanzieller Erfolge zu erwarten gewesen wäre, auf alle Fälle

Re: Star Wars Anthology: Han Solo

Verfasst: Mi 8. Jul 2015, 15:51
von veers74
Hat Mr. Spock einen eigenen Film gebraucht?
Da sage ich als überzeugter Trekker: klar - hätte er (verdient) gehabt.
Als nicht Trekki aber absoluter Fan des Reboots und der Asbachuralt Serie...
Chris Pine (und nicht nur er) hat mich als Kirk echt überzeugt. Hätte das nie gedacht.

Aber ganz ehrlich, schließe mich da Lafos an.
Irgendwie ist Harrison Ford (standesgemäß 80er) einfach unantastbar.
Sehr skeptisch!

Re: Star Wars Anthology: Han Solo

Verfasst: Mi 8. Jul 2015, 16:39
von Lafos

Re: Star Wars Anthology: Han Solo

Verfasst: Mi 8. Jul 2015, 17:27
von veers74
Den hatten wir hier schon mal. Hat Eindruck hinterlassen!
Schön, dass er nicht vergessen wurde.
Das wäre ja was, durch Youtube und einer wirklich passenden Mimik zum Mega-Superstar. :jerk:
Aber wie gesagt, bleibe skeptisch.

Re: Star Wars Anthology: Han Solo

Verfasst: Mi 8. Jul 2015, 18:31
von BikerScout425
Hat Mr. Spock einen eigenen Film gebraucht?
Wenn ein finanzieller Erfolge zu erwarten gewesen wäre, auf alle Fälle

Ich sage nur ''Catwoman''

Re: Star Wars Anthology: Han Solo

Verfasst: Mi 8. Jul 2015, 19:49
von Lafos
Hat Mr. Spock einen eigenen Film gebraucht?
Wenn ein finanzieller Erfolge zu erwarten gewesen wäre, auf alle Fälle

Ich sage nur ''Catwoman''
Ich sage nur "Karawane der Tapferen" ...

Re: Star Wars Anthology: Han Solo

Verfasst: Mi 8. Jul 2015, 22:04
von MasterFliessie
Hat Mr. Spock einen eigenen Film gebraucht?
Wenn ein finanzieller Erfolge zu erwarten gewesen wäre, auf alle Fälle

Ich sage nur ''Catwoman''
Ich sage nur "Karawane der Tapferen" ...
Jetzt wirst Du echt eklig. ;-)

Re: Star Wars Anthology: Han Solo

Verfasst: Mo 13. Jul 2015, 22:58
von stormtrooper1980
Ich finde auch Das Ford DER Ur Han Solo ist und als dieser unerreicht bleibt.
Allerdings sehe ich das auch nicht so eng.
Bei James Bond klappt es ja auch sehr gut.
Zumal in Fords zweiter Paraderolle Indiana Jones das ganze ja auch schon erfolgreich umgesetzt wurde.
Im dritten Indi Film hat man ihn sehr viel jünger von einem anderen Schauspieler verkörpert gesehen und ebenso war es in den "Young Indiana Jones Chronicles" der Fall

Re: Star Wars Anthology: Han Solo

Verfasst: Di 14. Jul 2015, 07:16
von Darkside
...Bei James Bond klappt es ja auch sehr gut....



Zumal in Fords zweiter Paraderolle Indiana Jones das ganze ja auch schon erfolgreich umgesetzt wurde.
Im dritten Indi Film hat man ihn sehr viel jünger von einem anderen Schauspieler verkörpert gesehen und ebenso war es in den "Young Indiana Jones Chronicles" der Fall
Im Falle von James Bond mag das sicher gehen, da dort nie ein Schauspieler auf die Rolle festgelegt war...bei Han Solo... :dontknow: wir kennen Harrison Ford als jungen Solo und durch Episode 7 als "gereiften" Solo...da wird es sehr schwer für jeden Schauspieler...da braucht es wirklich einen "Doppelgänger" von Ford!

Indiana Jones war als TV-Serie eine Ausnahme...wir kannten keinen jungen Indy, außer als Kind...daher war es möglich einen jungen Schauspieler einzusetzen...auch als alter Mann war er unbekannt...daher war der Kunstgriff möglich...aber bei einer Folge, als Indy, das für uns bekannte "Alter" hatte, kam man an Harrison Ford nicht vorbei... :obacht:

Ach ja, ich weiß nicht, welchen dritten Indiana Jones Film Du meinst,aber ich kenne nur die 4 Kinofilme...da wurde jedes Mal Indiana Jones von Harrison Ford dargestellt...außer in der Anfangssequenz von River Phoenix...eben als Kind... ;-)

Ich will es mal mit den Karl May Winnetoufilmen vergleichen...was wäre das für ein Aufschrei gewesen, wenn Lex Barker und Pierre Brice plötzlich nicht mehr das Duo unserer Kindheit dargestellt hätten...es gab mal eine TV-Serie, da war Lex Barker leider schon verstorben, da hat irgend ein bärtiger Typ Old Shatterhand gespielt...ich glaube, die Serie wurde rundweg ein Flop und abgelehnt...trotz Pierre Brice... :? und ging dann weiter ohne Old Shatterhand... :(

Re: Star Wars Anthology: Han Solo

Verfasst: Di 14. Jul 2015, 07:48
von Schneider
Auch vor Winnetou machen sie nicht halt ;-)
http://www.focus.de/kultur/kino_tv/winn ... 63736.html

Wenn Geld damit zu verdienen ist, wird es auch neue Filme geben. Sei es Star Wars oder Indiana Jones, die Entscheidungsträger sind nicht so sentimental wie wir.

Re: Star Wars Anthology: Han Solo

Verfasst: Di 14. Jul 2015, 07:53
von Akial
DARKSIDE: "Im Falle von James Bond mag das sicher gehen, da dort nie ein Schauspieler auf die Rolle festgelegt war...bei Han Solo... :dontknow: wir kennen Harrison Ford als jungen Solo und durch Episode 7 als "gereiften" Solo...da wird es sehr schwer für jeden Schauspieler...da braucht es wirklich einen "Doppelgänger" von Ford!"

Würde ich nicht so dramatisch sehen. Han Solo war in Episode IV ca. 30 Jahre alt. Wenn er nun als 20 Jähriger dargestellt wird, kann das durchaus ein anderer Schauspieler sein. Wenn es dann bspw. ein Ingruber ist, bei dem man ab und an mal durch ein verschmitztes Lächeln an Ford erinnert wird, umso besser. ;-) Letztlich muss man doch jeden Film für sich sehen. Es wäre etwas anderes, wenn man Episode IV - VI mit anderen Schauspielern neu auflegen wollte, dann wäre der Vergleich natürlich naheliegend und schwierig. :dontknow:

Und James Bond ist ein schlechter Vergleich, da der von der Story her wie Mickey Maus funktioniert. Sprich, es gibt keinerlei inhaltliche Entwicklung von Film zu Film. Bei jedem Film ist man wieder beim selben Status Quo. ;-)

Re: Star Wars Anthology: Han Solo

Verfasst: Di 14. Jul 2015, 11:26
von veers74
Auch vor Winnetou machen sie nicht halt ;-)
http://www.focus.de/kultur/kino_tv/winn ... 63736.html

Wenn Geld damit zu verdienen ist, wird es auch neue Filme geben. Sei es Star Wars oder Indiana Jones, die Entscheidungsträger sind nicht so sentimental wie wir.
Das trifft auch auf den Film "Das Boot" zu.
Der auch neu verfilmt werden soll. Sicher kann man eine U-Boot Besatzung beliebig ersetzen, jedoch stehen Jürgen Prochnow,
Klaus Wennemann (RIP), Erwin Leder und Co wie ein Fels in der Brandung. Schwer vorstellbar. ;-)

Re: Star Wars Anthology: Han Solo

Verfasst: Di 14. Jul 2015, 12:00
von MasterFliessie
Im Falle von James Bond mag das sicher gehen, da dort nie ein Schauspieler auf die Rolle festgelegt war...
Ob das die Fans von damals, als Sean Connery, die Rolle das erste mal nicht gespielt hat auch so gesehen haben weiß ich nicht...

Zumal ich den Lazenby für einen zu unrecht unbeliebten Bond halte (fand den sehr gut), danach haben sie auch Connery nochmal für einen Film zurück geholt, bevor Moore übernommen hat...
also so reibungslos ging's damals möglicherweise auch nicht. Heute sind wir alle dran gewöhnt.

Um den Bogen wieder zum Thread zu schlagen: warum sollte das nicht auch mit Han Solo klappen, FALLS :obacht: wir uns drauf einlassen.
Wer natürlich keinen Bock auf einen "neuen" Solo hat, dem wird das nicht gefallen.
Womit ich keine Probleme habe: wenn's einem nicht gefällt, gefällt's eben nicht.

Ich würde mich gerne drauf einlassen (und nun wieder ein großes "falls" ;-) ), falls sie eine gute Geschichte hinbekommen, die ist mir bei allen zukünftigen Star Wars Projekten eh wichtiger, als die Frage nach den Darstellern.

Re: Star Wars Anthology: Han Solo

Verfasst: Di 14. Jul 2015, 19:45
von Darkside
Selbstverständlich gebe ich JEDEM Star Wars Film eine Chance (sogar den "schrecklichen Ewok-Filmen ;-) )...wahrscheinlich bin ich nach dem Genuss von Han Solo total verliebt in den Film...man muss halt den Spagat hinbekommen, dass der Schauspieler etwas "Ford-artig" schauspielert...dieser Ingruber wäre ja schon was...muss ich sagen... :drunken:

Aber ich bin mir sicher, dass die Jungs bei Lucasfilm/Disney das schon hinbekommen werden...ich gehe einfach davon aus, dass die sich ihrer Verantwortung durchaus bewusst sind...und ehrlicherweise muss ich sagen, dass ich von SW-Filmen noch nie enttäuscht worden bin...nicht mal von Episode 1... :mrgreen:

Re: Star Wars Anthology: Han Solo

Verfasst: Fr 6. Mai 2016, 13:33
von veers74

Re: Star Wars Anthology: Han Solo

Verfasst: Fr 6. Mai 2016, 14:48
von Lord145
...nicht mal von Episode 1... :mrgreen:
:o :lol2: ;)

Solange er gut ist, ist mir auch egal, dass der alternde Harrison Ford nicht
mehr den jungen Han Solo spielt ;)

Re: Star Wars Anthology: Han Solo

Verfasst: Fr 6. Mai 2016, 20:14
von darthmokki
hat er nun viel Ähnlichkeit mit Ford? Kann ich jetzt so direkt nicht finden ...

Re: Star Wars Anthology: Han Solo

Verfasst: Sa 7. Mai 2016, 01:04
von MasterFliessie
Kostüm, und Maske und (im Original) Sprechweise und Stimme werden's richten.
...und mal ehrlich?
Ich kenn den jetzt nicht, der's geworden ist und was der drauf hat weiß ich demzufolge nicht,
aber ein guter Darsteller wär mir wichtiger als die Ähnlichkeit mit seinem "Vorgänger".

Re: Star Wars Anthology: Han Solo

Verfasst: Sa 7. Mai 2016, 09:56
von Cairyn
Ich kenn den jetzt nicht, der's geworden ist und was der drauf hat weiß ich demzufolge nicht,
aber ein guter Darsteller wär mir wichtiger als die Ähnlichkeit mit seinem "Vorgänger".
Und eine gute Story.

Und vielleicht weniger Recycling als in anderen Filmen, die neulich...

Und ein Regisseur, der kosmische Distanzen nicht verwechselt mit "guck mal aus dem Fenster, da ist der nächste Planet".

Und wenn sie ganz, ganz toll sind, ignorieren sie komplett die 12 Parsecs auf der Kessel-Route. Aber ich fürchte, das werden sie als Fanservice reinquetschen und sich eine noch bescheuertere Erklärung ausdenken als das EU.

Re: Star Wars Anthology: Han Solo

Verfasst: Sa 7. Mai 2016, 10:57
von Balian
Ich finde Anthony Ingruber wäre vom Aussehen und der Mimik, die bessere Wahl gewesen.