Star Wars Episode VIII - Spoiler -

Alles über Star Wars Bücher, Comics, Filme, Musik und Spiele etc.
Tripod
.......
.......
Beiträge: 689
Registriert: Di 28. Jun 2016, 21:36

Re: Star Wars Episode VIII

Beitragvon Tripod » Mo 18. Dez 2017, 22:51

Grundsätzlich ging es hier um ein unnötiges miesmachen eines Filmes, der sicherlich nicht perfekt ist, aber halt, WELCHER Star Wars Film ist das schon....!!!! Auch die alte Trilogie hatte ihre Schwächen....nur als Beispiel...ein paar Teddys besiegen das Imperium... :mrgreen:

Ansonsten halte ich es wie der eine oder andere hier...ich werde mir den Film nochmals anschauen, am besten in einem IMAX und einfach Spaß dabei haben... :D
[/quote]


Dem stimme ich zu … ich lasse den Film gerade sacken und freue mich …

Benutzeravatar
Plastikheld
.........
.........
Beiträge: 2935
Registriert: Mi 23. Aug 2006, 23:04
Wohnort: Ückerbronx
Kontaktdaten:

Re: Star Wars Episode VIII

Beitragvon Plastikheld » Mo 18. Dez 2017, 23:15

https://www.golem.de/news/star-wars-die ... 632-2.html
Diese Kritik hier trifft es meiner Meinung nach ganz gut (weiß nicht, ob die hier schon gepostet wurde - hatte den Link den ganzen Tag im Browser auf und bin nicht dazu gekommen den Artikel zu lesen.)
http://www.condition10.de | Tagebuch eines Star Wars Action-Figuren Sammlers | Follow me on Bild

Benutzeravatar
Darth_V
........
........
Beiträge: 1190
Registriert: So 17. Apr 2011, 13:00
Wohnort: Hannover

Re: Star Wars Episode VIII

Beitragvon Darth_V » Mo 18. Dez 2017, 23:24

Zunächst einmal muss ich, als einer der "Miesmacher", mich wohl dafür entschuldigen, dass der Film mir nicht so toll gefallen hat und ich das hier auch noch geschrieben habe. Als Fan der alten Generation werde ich wohl einsehen müssen, dass die Filme nichts für mich sind, nur noch Arthouse-Filme schauen und mich für die jüngere Generation freuen... ;)

Oh, und natürlich muss ich alle warnen: Nicht weiterlesen, wenn man nur Positves über den Film oder keinerlei Bewertungen mag!!!
Thema: "Alte Bekannte"
Spoiler:Versteckten Text anzeigen
Ich habe heute auch gelesen, dass keine CGI eingesetzt wurde, sondern der gute Fank Oz mit einem Abguss der alten Yoda-Puppe. Das ist im Verlauf der Szene auch durchaus glaubhaft, was mich nur verstört hatte, war die allererste Einstellung mit Yoda als Force Ghost. Der sah da extrem eigenartig aus, fast als hätten sie ihn aus Rebels (find ich übrigens gut!!!) reinkopiert. Kam euch diese allererste Einstellung nicht auch komisch vor?
Thema: "Die lieben Verwandten"
Spoiler:Versteckten Text anzeigen
@Aden: Die Theorie, dass Reys "unspektakuläre" Herkunft als egalitäres Element eingesetz wird, um zu zeigen, dass man als Jedi bzw. Meister der Macht nicht von nobler bzw. machtbegabter Herkunft sein muss, habe ich auch gelesen. Finde ich gar nicht so übel. Dazu passt ja auch der kleine Junge am Ende (wenngleich diese Szene ziiiieemlich kitschig war... ;)).

Benutzeravatar
Alfred_Hitchcock
........
........
Beiträge: 1198
Registriert: Sa 8. Dez 2007, 20:09

Re: Star Wars Episode VIII

Beitragvon Alfred_Hitchcock » Di 19. Dez 2017, 00:52

Pfffffffffff... mehr fällt mir momentan grad nicht zu dem Film ein.

Benutzeravatar
Panzerfuchs
......
......
Beiträge: 256
Registriert: Di 21. Nov 2017, 12:29
Wohnort: Illingen/Saar

Re: Star Wars Episode VIII

Beitragvon Panzerfuchs » Di 19. Dez 2017, 00:57

Hi. Ich nochmal. - Ich muss sagen, dass ich den Film zu 75% gut finde. Die Story zum Ende zu ist mir zu dünn und ich habe einige Kritikpunkte, was Details des Films angeht.
Positiv fand ich:
Spoiler:Versteckten Text anzeigen
Idee mit der Hux-Verarsche durch Poe
Finns Betäubung durch Rose
Pinguin knallt an die Fensterscheibe
Verfolgungs"jagd" im All
Bombenangriff auf Schlachtschiff
Flucht aus dem Polizeigewahrsam
Kampf im Thronsaal (Beste Szene)
Snokes Tod
Tie-Angriff von Kylo Ren
Schlacht auf dem "Salz"-Planeten
Lukes und Reys Auseinandersetzung
Die Erklärung wie Kylo sich von Luke abgewendet hat
Die Zwiegespräche zwischen Kylo und Rey

Schlecht fand ich:
Spoiler:Versteckten Text anzeigen
Die lange Wiederholung, wie Rey am Anfang das Lichtschwert an Luke übergibt
Die dreifache Verarsche von Hux durch Poe (zuviel ist zu viel). Zweimal wäre gegangen!
Stein zertrümmert Schubkarre! (Schlechteste Szene, macht das Feeling der Szene davor kaputt!)
Fehlende Infanterie beim Angriff der Ersten Ordnung auf den Rebellenbunker
Vizeadmiral Holdo macht ne Zeitlang gar nichts, als die Fluchtshuttels beschossen werden und reagiert erst als zeitlich gesehen eigentlich schon alle Shuttles abgeschossen sein müssten
die Shuttles werden viel zu schnell hintereinander getroffen, so dass alle nach spätestens 4 Minuten vernichtet sein müssten
die Verfolgungsjagt lässt einige Fragen offen, warum z.B. haben sich die Schiffe der Rebellen nicht getrennt bzw. sind die kleinen nicht gesprungen während das Größte zurückbleibt
Phasmas Tod kam viel zu schnell, da hätte ich mir eine längere Kampfszene gewünscht
Nachdem Rose Fins Gleiter gerammt hat, befinden sich beide unmittelbar vor den Truppen der 1. Ordnung und Fin schafft es trotzdem mit der verletzten Rose in den Rebellenbunker
Und mal ganz unabhängig vom Film: Was soll das Gequatsche die Figur von Leia, Carrie Fisher, würde nicht mehr in Episode IX vorkommen? Wie wollen sie denn das wieder erklären? Klar, Carrie ist tot. Aber wie wollen sie das mit ihrer Figur hinbiegen?

edit Spearhead24: Spoiler eingesetzt
Zuletzt geändert von Panzerfuchs am Di 19. Dez 2017, 01:18, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Panzerfuchs
......
......
Beiträge: 256
Registriert: Di 21. Nov 2017, 12:29
Wohnort: Illingen/Saar

Re: Star Wars Episode VIII

Beitragvon Panzerfuchs » Di 19. Dez 2017, 01:08

Noch ein Wort zur Bedrohlichkeit der bösen Ersten Ordnung. - Also ich muss sagen, dass ich als Kind natürlich total bei den Rebellen war. Mit der Zeit hat sich da meine Einstellung stark verändert und ich wäre heute wohl auf der anderen Seite. - Bedrohlich fand ich das Imperium früher auch nicht mehr als heute die erste Ordnung. Die Einzigen, die mir als Kind Furcht eingeflößt haben, waren Darth Vader, vermutlich auch, weil man nie sein Gesicht gesehen hat (bis zum Schluss!) Und der hexenartig aussehende Imperator. - Was ich auch furchteinflößend fand, war die fast Null-Toleranz-Mentalität der Beide bei Fehlern ihrer Untergebenen. Ein Offizier macht einen Fehler: Vader packt ihn mit der Macht am Hals! Bei Beiden hat man auch nie irgendeine Gefühlsregung gesehen. Sie waren kalt wie Eis. - Das fällt natürlich schwer, eine ähnliche Figur zu kreieren. Kylo Ren soll ja auch den Zwiespalt zwischen Gut und Böse darstellen. Da kann er ja nicht nur böse rüberkommen. Weil er Emotionen zeigt, und auch sein menschliches Gesicht, kann man ihn nicht nur für Böse halten, und soll es ja auch nicht! Er kam mir bedrohlicher vor, als er seinen Helm trägt. -
Spoiler:Versteckten Text anzeigen
Snoke kam mir mit seinem entstellten Gesicht und seinem Auftreten als riesiges Hologramm bzw. im aktuellen Film, als er Rey einfach herumwirbelt, sehr bedrohlich vor. Da erschien mir sein Tod durch Kylo sogar eine super Idee zu sein! Da er wohl Kylos Gedanken teilweise lesen kann, ist er abgelenkt, als er erwartet, dass Kylo sein Laserschwert zündet und Rey tötet, da hat Kylo die kleine Chance das Schwert, welches neben Snoke liegt zu drehen. Alles andere wäre zu auffällig gewesen und Snoke hätte es bemerkt. Da er, wie man im Film sieht, Kylo haushoch überlegen ist, hatte Kylo nur diese kleine Chance. Dann erwartet Snoke das Zünden von Kylos Laserschwert, Kylo zündet auch ein Laserschwert, nur halt ein anders. - Das finde ich sehr gut gemacht!
edit Spearhead24: Spoiler gesetzt

Benutzeravatar
Rookie One
.........
.........
Beiträge: 2129
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 17:14

Re: Star Wars Episode VIII

Beitragvon Rookie One » Di 19. Dez 2017, 02:18

Da muss ich mich dann auch nochmal kurz melden.

Ich finde nicht, dass hier einige unbegründet "gehatet" oder "mimimi" betrieben haben und den Film schlecht gemacht haben, weil ihre Erwartungen falsch waren.

Meine Erwartungen waren nach dem Trailer eher mau, ich mache den Film also nicht schlecht weil meine Erwartungen nicht getroffen wurden (ok, eig. wurden sie untertroffen. ;P). Ich habe ja geschrieben was mich stört und wieso ich den Film als solches einfach nicht gut finde.

Mit etwas Abstand und nachdem ich ihn gefühlt noch 10 mal gesehen habe (ich arbeite im Kino, da bekommt man einiges mit :mrgreen: ), gebe ich zu, dass ich evt. an manchen Stellen zu negativ war, aber dennoch bleibt mein Fazit am Ende gleich: er ist max. ok, kein Meisterwerk, eig. nichtmal sehr gut und meiner Meinung nach der schwächste Star Wars Film.

Im Spoilerbereich werde ich noch etwas genauer darauf eingehen und auch etwas zu aktuellen Marvel Filmen sagen, da ich nicht sicher bin, ob hier der ein oder andere Thor 3 noch nicht gesehen hat hau ich das alles mit in die "Spoiler". ;-)
Spoiler:Versteckten Text anzeigen
Also, ich fang mal direkt mit den positiven Dingen an:

Die Kampfszene zwischen Rey, Kylo und den Guards war mit die beste Nahkampfszene aller Star Wars Filme. Die würde von mir 10/10 bekommen, hat mir richtig richtig richtig gut gefallen und man sieht auch mal wozu die 2 als Combo fähig sind.

Mir gefiel ebenfalls, dass Kylo eher Vader als der Imperator oder Snoke ist, Vader offeriert Luke ja ebenfalls, dass sie zusammen herschen können. Ähnlich wie Kylo Rey ein Angebot macht und ihr die Hand reicht.

Die kleine Szene mit Hux im Thronraum wo er kurz davor ist Kylo zu erschießen, auch wenn er im Film als absolute Witzfigur verkommt, merkt man in der Szene wieder, dass Kylo ihm nicht trauen kann. Sobald Hux die Möglichkeit hat Kylo auszuschalten, würde er es tun.

Eig. fast alles auf der Insel was mit Rey und Luke zu tun hatte, auch ein paar der Gags die bei einigen nicht gut ankamen. Die Szene mit dem Stein und den Karren z.B. fand ich klasse und passte gut zu der Szene wo Rey beim gleichen paar schon das Haus demoliert hatte.

Die Porgs fand ich überraschend gut, hatte eig. schlimmeres befürchtet und fand es gut, wie selten sie eingesetzt wurden. War durchaus ok und hatte auch ein paar gute Szenen (Chewie am Lagerfeuer).

Paiges ableben fand ich sehr schön inszeniert, auch wenn ich gerne mehr von ihr gesehen hätte.

Durchweg gute Leistung der Schauspieler, außer del Toro und Gleeson (leider).

Aber wo Licht ist, ist auch Schatten und in diesem Film leider sehr viel:

Hux als Witzfigur... mein Gott der ist immernoch Nummer 3 der Hierachie der neuen Ordnung und irgendwie ja auch der Kriegsminister (Kylo war doch eher losgelöst von der eig. militärischen Hierachie).

Die neue Ordnung, ein Konstrukt der Vollidioten. Snoke als Nummer 1 wird aufgebaut als wäre er allmächtig und stirbt durch einen Taschenspielertrick. Kylo läd den Feind auf sein Schiff ein, weil er denkt er könne ihn bekehren und scheitert. Hux siehe oben. Aber auch alles andere: Phasma verliert WIEDER gegen Fin und stirbt diesmal. Bügeleisenroboter. Die ganze Flotte von denen wird durch so einen Trick vernichtet... Poe stürzt sich auf das Hauptschiff und ALLE Sternenzerstörer schauen zu, niemand startet Tie Jäger oder sonstwas. Niemand kommt auf die zu sagen "Ha, die können nicht mehr durch den Hyperraum, wir schon!" und befiehlt mal 1 - 2 Sternenzerstörern einen Sprung nach vorne zu machen um ihnen den Weg abzuschneiden. Alle Truppen auf dem Schiff werden von einem BB8 Droiden in einem At-St beschäftigt...

Leias Peter Pan Moment nachdem sie in den Weltraum geschleudert wurde, ich meine Leute ernsthaft... so eine Explosion, das Trümmerfeld, die Kälte, kein Sauerstoff und das Schiff bleibt ja nicht stehen, trotzdem kommt sie direkt hingeschwebt. Da zitiere ich gerne EP7 "Thats not how the force works!". Oh und btw. in dem Moment wo sie die Tür öffnen müsste jeder andere aus dem Korridor ins Weltall gesaugt werden.

Ackbar stirbt einfach so offscreen und man erwähnt es im Nebensatz.

Die neuen Bomber sind... naja absolut useless? Ich meine die sind sehr langsam, nicht wendig und halten auch nicht besonders viel aus, eig. sind das die reinsten Glaskanonen und damit greifen die dann an? Hätten es da nicht auch einfach 10 Y-Wings getan? Oder ein paar B-Wings? Generell fehlen mit viel zu viele Raumschiff Modelle in den neuen Filmen. Auch hier muss man wieder sagen: der Plan funktioniert nur, weil die neue Ordnung grenzdebil agiert und viel zu spät und nicht ausreichend reagiert.

Generell ist die Story sehr dünn wenn man mal genauer hinschaut und bei weitem nicht neu so wie das einige gerne präsentieren würden. Wir beginnen mit der Evakuierung einer Rebellenbasis (Hoth in ESB). Es geht weiter mit einer Verfolgungsjagd im Weltalls (Han vs Imperium in ESB). Rey trainiert mit Luke und bricht ihr Training ab, da sie gutes in jemand anderen sieht (Luke und Yoda in ESB). Snoke, Rey und Kylo im Thronsaal (Palpatine, Vader, Luke in RotJ). Und leider hat die Story eben da auch einige krasse Schwachpunkte: der Wiederstand ist schneller als die First Order, der Abstand verringert sich aber nie, dazu kommt noch, dass die Schiffe sich nicht aufteilen. Die Begleitschiffe dienen nur zur Erinnerung was dem Hauptschiff blüht wenn der Sprit aus ist. DJ kann Holdos Plan nicht komplett wissen, kauft sich aber mit dem "Wissen" bei der First Order frei und die beschießen daraufhin die Transporter. Hätte DJ den Plan mitbekommen während Poe und Fin miteinader gesprochen haben, dann kommt die nächste Frage auf: wieso ziehen die ihren Plan noch durch, wenn er eh egal ist? Die Casino Story wirkte leider auch eher wie Lückenfüller bzw. "Hey wir haben noch nichts für Fin". :(

Alle Schiffe des Wiederstandes sterben durch einen Angriff und Poe überlebt durch das nächste Upgrade der Plotarmor.

Rose "rettet" Fin anstatt, dass er sich opfert (mMn. wäre sein Arc damit gut zu Ende geführt worden) sie stirbt dabei allerdings auch nicht (Fake Death Nummer 2 im Film) sondern die Zwei maschieren munter an der gesamten First Order vorbei in die Basis!?

Lukes altes Lichtschwert wird zerstört ohne das man erklärt bekommen hat woher es kommt.

Luke stirbt ohne dass man ihn wirklich gesehen hat, mein Gott das musste doch nicht sein (Fake Death 3 und richtiger Tod von Luke).

Zu viel unpassender Humor.

BB8 ist schlimmer als R2-D2 in der PT je hätte sein können was unrealistische und teils absolut bescheuerte Momente angeht (At-St Szene und seine Aktionen im Casino Arc).

Ich habe 2 Jahre auf die Auflösung der Szene mit Luke und Rey gewartet und die Auflösung war ein Witz. :scratch:

Man hat gemerkt, dass Johnson einfach kein Bock auf einige Figuren und Storys von Abrahams hatte und daher sind manche Auflösungen gelinde gesagt fraglich.

So, ich hab schon wieder so viel geschrieben und immer noch nicht alles aufgezählt was mich alles stört, aber ich denke es verdeutlicht was mich nervt.

Und jetzt mal zu Problemen die allgemein bei Disney Filmen auftauchen: die Filme nehmen sich nicht ernst. Zwanghaft wird ein Oneliner oder ein anderer Gag eingebaut damit die Stimmung schön seicht bleibt. Wirkliche Gefahr für die Hauptfiguren? Fehlanzeige. Auch der Humor bei einigen der letzten Marvel Filme wirkte einfach nicht passend, siehe Age of Ultron und Civil War. In Filmen wie Guardians kann ich das verkraften, die sind so aufgebaut und es passt einfach gut in das Universum rein, aber gerade bei den Avengers und Captain America ist das für mich ein absoluter Stimmungskiller. Hier nehme ich jetzt aber mal das absolute Gegenteil wie es komischerweise doch funktionieren kann: Thor Ragnarok.
Das kann am Regisseur und seiner Art von Humor liegen (wer What we do in the Shadows gesehen hat, weiß auf welchen Humor er sich einstellen kann :D), oder daran, dass der Film angenehm losgelöst von den eigentlichen Avengers Storys abläuft. Man merkt, dass da viel mehr Freiheit für alle beteiligten blieb. Die Gags waren teilweise auch bei dem Film ziemlich plump, aber da passte es irgendwie besser und man hat die Witze nicht in dramatische Szenen reingeworfen um deren Auswirkungen zu schmälern. Odins Tod wurde sehr schön inszeniert, da gab es dann auch keinen blöden Witz sondern direkt das erste Treffen mit Hela.

Was mir bei TLJ extrem aufgefallen ist, dass die Marvel Formel in Star Wars implementiert wurde:

- dünne Story
- viel Bildgewalt
- schöne Bilder
- viel Humor
- wenig Auswirkungen auf die Hauptfiguren (nach ESB fehlten uns Han, Lukes Hand und eine Rebellenbasis, nach TLJ sind alle 3 Haupthelden bester Gesundheit, ähnlich wie bei den Marvel Filmen trift es fast nur die Nebenfiguren)

Ist das was schlechtes? Teils ja, teils nein. In Filmen wie Guardians 1+2, Ant Man und Thor Ragnarok funktioniert das wunderbar. Bei AoU, Doc Strange und CW fing es derbst an zu stören. Der Marvel Film der sich selber ernst genommen hat, eine gute Story konstruiert und weitgehend auf Humor verzichtet hat gilt als einer wenn nicht sogar der beste Marvel Film, es war The Winter Soldier.

Ede von den Rocketbeans hatte es ganz gut formuliert: Star Wars war eines der wenigen Franchises die sich selbst ernst nahmen, trotz Humor, nach TLJ ist das nicht mehr so. Kann man das gut finden? Klar, muss man aber nicht und daher wenden sich nach dem Film viele Fans ab.
PS: Endwertung fürs Erste: 6.2/10.
"Aren't you a little short for a stormtrooper?"
"Shut up."

Benutzeravatar
MeisterJedi95
_
_
Beiträge: 76
Registriert: Do 1. Sep 2016, 17:01
Wohnort: Freiburg

Re: Star Wars Episode VIII

Beitragvon MeisterJedi95 » Di 19. Dez 2017, 02:27

Ich war jetzt ebenfalls im Kino und hab mir das Werk gegeben. Ich finde meine Kurzmitteilung an meine Familie via Whats App eigentlich recht zutreffend: "War jetzt im Kino. Film angeschaut und für gut befunden. Um Längen besser als Force Awakens. Mehr Tiefe und Platz zum Diskutieren."
"Anakin, meine Loyalität gilt der Republik, der Demokratie!"

Meister Jedis Modellbau zu sehen unter M.Munster bei Modellbaugilde.de: http://www.modellbaugilde.de

Benutzeravatar
Spearhead24
...............
...............
Beiträge: 10666
Registriert: Fr 4. Aug 2006, 16:58

Re: Star Wars Episode VIII

Beitragvon Spearhead24 » Di 19. Dez 2017, 08:28

@Panzerfuchs:
bitte Inhalte des Films nur in Spoilertags posten, noch haben nicht alle den Film gesehen...
(ich habe die beiden obigen Beiträge entsprechend editiert)
My (Expanded) STAR WARS Universe:
TPM, AOTC, CW, ROTS, R1, ANH, ESB, SOTE, ROTJ, Thrawn-Trilogie, Dark Empire, Crimson Empire, Legacy I


"Star Wars Legends" = Bantha Poodoo!

Benutzeravatar
veers74
.........
.........
Beiträge: 2202
Registriert: Sa 28. Jan 2012, 06:33
Wohnort: Müllpresse

Re: Star Wars Episode VIII

Beitragvon veers74 » Di 19. Dez 2017, 13:33

Kleine Zusammenfassung und die Erkenntniss, dass zwischen Filmkritikern und normalen Fans Welten liegen können...

https://www.rollingstone.de/star-wars-d ... t-1424579/

Cairyn
.......
.......
Beiträge: 402
Registriert: Do 28. Apr 2011, 01:23

Re: Star Wars Episode VIII

Beitragvon Cairyn » Di 19. Dez 2017, 16:27

Kleine Zusammenfassung und die Erkenntniss, dass zwischen Filmkritikern und normalen Fans Welten liegen können...

https://www.rollingstone.de/star-wars-d ... t-1424579/
Das ist schon witzig: Der Artikel weist darauf hin, daß die Kritiker den Film feiern. Die am Ende verlinkte eigene Kritik ist aber ein totaler Verriß. (Mit dem ich auch wieder bestenfalls zur Hälfte im Detail übereinstimme.)

Benutzeravatar
Panzerfuchs
......
......
Beiträge: 256
Registriert: Di 21. Nov 2017, 12:29
Wohnort: Illingen/Saar

Re: Star Wars Episode VIII

Beitragvon Panzerfuchs » Di 19. Dez 2017, 16:30

@Spearhead24 Ok Ok. So gehen die Meinungen auseinander. Dachte, dass die meisten hier den Film nun gesehen haben, bzw. die Dinge hier nicht lesen, wenn sie noch nicht drin waren. - Wann gibst du dann die Film frei und es ist kein Spoilern mehr? - Wenn die DVD rauskommt?

Benutzeravatar
Spearhead24
...............
...............
Beiträge: 10666
Registriert: Fr 4. Aug 2006, 16:58

Re: Star Wars Episode VIII

Beitragvon Spearhead24 » Di 19. Dez 2017, 16:59

@Spearhead24 Ok Ok. So gehen die Meinungen auseinander. Dachte, dass die meisten hier den Film nun gesehen haben, bzw. die Dinge hier nicht lesen, wenn sie noch nicht drin waren. - Wann gibst du dann die Film frei und es ist kein Spoilern mehr? - Wenn die DVD rauskommt?
Es scheint doch bisher so, als kämen die meisten User mit der Verwendung der Spoilertags klar - und der Film ist nicht mal eine Woche (!) in den Kinos. Vorerst sehe ich da keinen Änderungsbedarf. (Ich bin aber nicht die alleinige Instanz, das zu entscheiden.)
My (Expanded) STAR WARS Universe:
TPM, AOTC, CW, ROTS, R1, ANH, ESB, SOTE, ROTJ, Thrawn-Trilogie, Dark Empire, Crimson Empire, Legacy I


"Star Wars Legends" = Bantha Poodoo!

Benutzeravatar
Wookie-Treiber
........
........
Beiträge: 879
Registriert: So 17. Apr 2011, 12:22

Re: Star Wars Episode VIII

Beitragvon Wookie-Treiber » Di 19. Dez 2017, 20:55

Meine Lektion die ich gelernt habe:

Niemand braucht die Jedi oder die Sith in
einzelnen Gruppierungen bestimmter Orte wie
den Jedi Tempel z.b.
Die Macht sucht und findet, und sorgt letzten Endes für
den Ausgleich in der kunterbunten Star Wars Welt.

Ich hätte einen "guten" Schluss für diese Trilogie in E9: Kylo und Rey stürzen sich im finalen Kampf gegenseitig in die Laserschwerter und
"erlösen" sich. Danach stellen Rebellen und First Order fest, dass es mangels Jedi und Sith keinen Grund mehr gibt sich zu bekämpfen und
alle sind wieder Freunde. Ende ;-)

Benutzeravatar
Rookie One
.........
.........
Beiträge: 2129
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 17:14

Re: Star Wars Episode VIII

Beitragvon Rookie One » Di 19. Dez 2017, 22:51

Meine Lektion die ich gelernt habe:

Niemand braucht die Jedi oder die Sith in
einzelnen Gruppierungen bestimmter Orte wie
den Jedi Tempel z.b.
Die Macht sucht und findet, und sorgt letzten Endes für
den Ausgleich in der kunterbunten Star Wars Welt.

Ich hätte einen "guten" Schluss für diese Trilogie in E9: Kylo und Rey stürzen sich im finalen Kampf gegenseitig in die Laserschwerter und
"erlösen" sich. Danach stellen Rebellen und First Order fest, dass es mangels Jedi und Sith keinen Grund mehr gibt sich zu bekämpfen und
alle sind wieder Freunde. Ende ;-)
Wenn Johnson die Story schreibt ist das durchaus möglich. :P

Naja, es ist ja nicht nur so, dass ich den Film nicht mag, nur ich kann nicht verstehen wieso man für sowas das ganze EU gestrichen hat? Die alte Garde wird kaum genutzt, da hätte man den Film auch 60 Jahre nach Jedi spielen lassen können, alle anderen sind tod und fertig. So ist das nicht wirklich neu, aber auch nicht wirklich schlecht. Einer von whatculture hat es ganz gut gesagt: "It's... well... meh". So fühlt sich EP 7+8 insgesamt bei mir an: meh, nix richtig schlechtes, aber auch nichts wirklich gutes.
"Aren't you a little short for a stormtrooper?"
"Shut up."

Benutzeravatar
Bulkhead
_
_
Beiträge: 84
Registriert: Mo 9. Okt 2017, 13:56
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Star Wars Episode VIII

Beitragvon Bulkhead » Mi 20. Dez 2017, 13:15

War gestern im Film.

Hier meine spoilerfreie Meinung.

Nach Ep7 war ich total geschockt, ich habe nach dem Film vor mich hin geflüstert, "Episode 1 war besser, Episode 1 war besser, ...".
Rogue One hat mir gut gefallen.
Hatte also von Ep8 keine großen Erwartungen.
Und wow, wurde ich überrascht!!!
Der Film ist der OBERHAMMER!!!
Ich bin total begeistert!!!

Es gab einige Szenen die irgendwie nach Harry Potter oder Herr der Ringe aussahen, hat dem Film aber nicht geschadet, eher im Gegenteil.
Er war ganz anders als andere Star Wars Filme, aber gut anders!

Ep7 war ein reiner Abklatsch von Ep4, alles neuer größer, cooler, aber eben gleich.
Die ganze Story war vorhersehbar, es gab eigentlich nichts bei dem man die Luft angehalten hat und sich gesagt hat, "wow, das hätte ich nicht gedacht." Alles war vorhersehbar und langweilig.

Ep8 ist kein Reboot von Ep5, was viele zuerst gemeint hätten, ich war von vorne bis hinten über die Handlung überrascht.
Es gab keine Szene in der ich mich gelangweilt hätte.
Auch die Reihenfolge des Films ist überraschend, die Trailer sahen wirklich nach Ep5 aus, aber es war wirklich alles anders!!!
Sicher es gab einige Sachen, vielleicht sogar viele, die man anders hätte machen können, aber seien wir mal ehrlich, die gibt es bei jedem Film.

Einige kritisierten dass der Film viele Nebencharaktere hat die relativ schnell wieder verschwunden sind.
Ja, das stimmt, möchte aber keinen dieser Charaktere missen, die Rollen waren finde ich alle Perfekt gespielt.

Snoke und seine Praetorian Guards sind grandios!
Die Porks sind SÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜß!!!
Finn und Rose sind super!
Die Rolle von Hux ist finde ich gut gelungen!
Habe mich am Anfang fast weggeschmissen vor lachen, Poe ist der coolste! :lol2:
Luke ist interessant dargestellt, am Anfang etwas merkwürdig, wenn man sich aber den ganzen Film angeschaut hat finde ich ist seine Verhalten einleuchtend.
Rey und Kylo haben eine interessante Beziehung zu einender.

Johnson ist ein großartiger Writer und Director. Ich freue mich schon auf Episode 10-12.
Vor Episode 9 habe ich aber wieder etwas Bammeln, da diese Episode ja wider von Abrams verhunzt werden wird.

Werde hier nicht wie nach Ep7 warten bis die DVD für unter 10€ zuhaben ist, nein, von Ep8 werde ich mir gleich nach Erscheinen die BlueRay kaufen!!!

Ich kann jedem den Film empfehlen.
Grandeioser Film, überraschend und erfrischend anders! Tausend Daumen hoch!!!

Noch ein kleiner Kritikpunkt ganz zum Schluss, zu wenig Aliens zu viel Menschen in den Hauptrollen.

Hier nun ein paar spoilerhaltige Meinungen in kurz Form:
Spoiler:Versteckten Text anzeigen
Was ich etwas merkwürdig und zugleich "cool" fand, war Snokes Tod. Er ist würdig abgekratzt, andererseits hätte ich gedacht das hebt man sich für Ep9 auf. Wobei, Maul lebt ja auch noch zweigeteilt weiter. ;)
Auch stellt sich mir die Frage was mit Leia passiert. Jetzt hat man ja wider einen Schauspieler sterben lassen der noch hätte weiter spielen können, wie nimmt man nun Leia aus SW herraus?
Yoda ist etwas plump animiert.
Maz hat eine andere Stimme wie in Ep7 und Rose Stimme hat Ähnlichkeit mit der von Leia?!?
Wird der Junge mit dem Besen der neue Jedi in Ep10?

Benutzeravatar
Panzerfuchs
......
......
Beiträge: 256
Registriert: Di 21. Nov 2017, 12:29
Wohnort: Illingen/Saar

Re: Star Wars Episode VIII

Beitragvon Panzerfuchs » Mi 20. Dez 2017, 13:38

Hi Bulkhead. - Stimme dir absolut zu, dass es zu wenige Aliens in den Hauptrollen gibt! Und das mit Poe am Anfang, da sind wir der gleichen Meinung! Echt super!
Spoiler:Versteckten Text anzeigen
Snokes Tod! Da sind wir auch einer Meinung. Wobei Maul ja zerteilt in den tiefen Schacht gestürzt ist. (Totaler Quatsch dass er überlebt hat!) Und Snoke ja später noch tot herumliegt, als Hux da ist. Er fällt ja sogar auseinander und er hat sogar bei seiner Zerteilung seine Linke Hand abgeschnitten bekommen. Sieht man kurz auf der Armlehne liegen. Finde ich auch irgendwie eine witzige Szene.

Tripod
.......
.......
Beiträge: 689
Registriert: Di 28. Jun 2016, 21:36

Re: Star Wars Episode VIII

Beitragvon Tripod » Mi 20. Dez 2017, 18:34

E1 besser als E7?? Nun ja, die Geschmäcker sind verschieden …

Benutzeravatar
Spearhead24
...............
...............
Beiträge: 10666
Registriert: Fr 4. Aug 2006, 16:58

Re: Star Wars Episode VIII

Beitragvon Spearhead24 » Mi 20. Dez 2017, 19:30

Der Hype hat die NHL erreicht:
"NHL teams feel the force of Star Wars fervor"
http://www.espn.com/nhl/story/_/id/2174 ... ars-fervor
My (Expanded) STAR WARS Universe:
TPM, AOTC, CW, ROTS, R1, ANH, ESB, SOTE, ROTJ, Thrawn-Trilogie, Dark Empire, Crimson Empire, Legacy I


"Star Wars Legends" = Bantha Poodoo!

Benutzeravatar
veers74
.........
.........
Beiträge: 2202
Registriert: Sa 28. Jan 2012, 06:33
Wohnort: Müllpresse

Re: Star Wars Episode VIII

Beitragvon veers74 » Do 21. Dez 2017, 05:19

Urlaub ist herrlich, vor allem wenn einen SW so beschäftigt.
Habe den Film jetzt 3mal gesehen, sehen müssen, wie man es auch immer betrachten will. ;-)

Das Militär ist zur Lachnummer verkommen. Es gibt keine Bedrohung mehr.
Deswegen kommt auch keiner um den Rebellen zu helfen... :mrgreen:
Tut mir leid, sorry, für mich ist der Film immer noch wie ein Tritt ins Gesicht. :cry:

Habe alle Meinungen bei YT geguckt, mich dann auf die englisch sprachigen gestürzt.
Da gehen die Kritiken auch weit auseinander, lieben oder hassen, darauf läuft es hinaus...

In D scheinen die werten YoutubeUploader sich nicht richtig entscheiden zu können, vielleicht Angst vor Dislikes oder
niedrigeren Abos?!? Mhhhh. ;-)
Kommt mir hier in D etwas weichgespült vor. :scratch:

Anders "Drüben", oder auch auf "der Insel". ;-)
Da scheuen sich auch Jüngere nicht, ihren tiefen Unmut über den Film rauszuhauen.
Ohne Angst morgen auf`n Schulhof direkt verprügelt zu werden. :blackeye:

Wie emotional die ganze Sache wird, zeigt sich dann hier:
https://www.stern.de/kultur/film/star-w ... 94846.html

Eine Petition wird nix bringen, (finde ich jetzt auch etwas übertrieben), die Last fällt auf den guten J.J. Abrams,
der es geschafft hat eine beachtlich unterhaltsame Grundlage zu legen,
viele Abtrünnige wieder an Bord zu holen, -und muß das jetzt alles mit EP9 wieder i.O bringen. Er wird viel Beistand brauchen. :help:
Ich drück ihm alle Daumen.

Benutzeravatar
BoenKenobi
.......
.......
Beiträge: 477
Registriert: Di 15. Nov 2011, 00:29
Wohnort: Berlin

Re: Star Wars Episode VIII

Beitragvon BoenKenobi » Fr 22. Dez 2017, 01:02

Ein kleines Easteregg fand ich noch „bemerkenswert“… ich weiß nicht, ob es schon irgendwo erwähnt wurde:
Spoiler:Versteckten Text anzeigen
wer einen Hasbro Big Millennium Falcon (TVC oder Legacy Collection ) sein Eigen nennt, kannte ja schon das Spiel-Feature der Rettungskapsel. Da passt eine liegende Actionfigur rein. Die Rettungskapsel war ja in den Episoden 4-7 niemals zu sehen. Um so beachtlicher, dass sie nun im TLJ auftaucht, mit deutlichen bezügen zum Hasbro Design. Längliches „Sarg-Design“ und Rey konnte drin liegen.

Benutzeravatar
MasterFliessie
...............
...............
Beiträge: 11527
Registriert: Di 29. Jul 2003, 08:27

Re: Star Wars Episode VIII

Beitragvon MasterFliessie » Fr 22. Dez 2017, 03:35

Was das angeht fand ich die Szene echt gut gemacht.

Endlich erfahren wir mal was gemeint war, als:
Spoiler:Versteckten Text anzeigen
Der Offizier in Episode IV zu Vader sagt:

"There's no one on board, sir. According to the log, the crew abandoned ship right after takeoff. It must be a decoy, sir.
Several of the escape pods have been jettisoned."

Ich hab mich immer gefragt: welche Rettungskapseln? Wo sollen die hergekommen sein? ...weil ich immer an sowas großes wie die Tantive IV Rettungskapsle gedacht habe. :mrgreen:
...und nun schalten wir um zur Werbung, bitte dranbleiben...
klick hier ---->...Fliessie's Flohmarkt

Benutzeravatar
MeisterJedi95
_
_
Beiträge: 76
Registriert: Do 1. Sep 2016, 17:01
Wohnort: Freiburg

Re: Star Wars Episode VIII

Beitragvon MeisterJedi95 » Fr 22. Dez 2017, 10:25

Habe mich am Anfang fast weggeschmissen vor lachen, Poe ist der coolste! :lol2:
Und genau dieses war einer der wenigen Punkte die mich an dem Film echt nerven. Vielleicht steht für mich als Historiker das militärische Verhalten im Krieg der Sterne und in Star Wars zu weit im Vordergrund. Was mir aber definitiv auffiel, und mich auch teilweise echt aufgeregt hat, ist der fehlende Mangel an Disziplin, Was den ganzen Widerstand irgendwie tatsächlich zu einer Gurkentruppe verkommen lässt.

Mehrfach kam mir der Widerstand wie eine Waldorf-Spielgruppe vor:
Spoiler:Versteckten Text anzeigen
- Poe verweigert Leia den Gehorsam und zerstört durch diese Aktion zwar den Supersternenzerstörer, hat aber beinahe eine ganze Bomberstaffel auf dem Gewissen.
- Poe (als Commander!) behandelt Hux, den ranghöheren Offizier, dermaßen respektlos, dass mir fast das Kotzen gekommen ist. Ein Verhalten, dass in der Realität kaum ein Offizier zeigen würde. Das ist nicht cool sondern zeugt einfach von unreifem Verhalten...
- Finn verweigert Poe den Gehorsam und versucht den "Mini-Todesstern" selbst auszuschalten. Dabei hat er als Konsequenz dann beinahe Rose auf dem Gewissen.
- Rose verweigert Poe den Befehl um Finn zu retten.
- Poe spricht vor dem Vizeadmiral obwohl ihm mehrfach das Wort entzogen und die Brücke verboten wurde.
usw. etc. etc.
Schon klar, dass dies die rebellische Seite eines Helden zeigen soll. Aber in den Episoden I-VI war das allgemeine Verhalten und die Moral im Militär irgendwie realistischer gestaltet. Selbst Anakin scheint in Episode III gelernt zu haben Befehle einzuhalten. Siehe Raumschlacht von Coruscant. Ist wohl den Kindern geschuldet.
"Anakin, meine Loyalität gilt der Republik, der Demokratie!"

Meister Jedis Modellbau zu sehen unter M.Munster bei Modellbaugilde.de: http://www.modellbaugilde.de

Benutzeravatar
Bulkhead
_
_
Beiträge: 84
Registriert: Mo 9. Okt 2017, 13:56
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Star Wars Episode VIII

Beitragvon Bulkhead » Fr 22. Dez 2017, 11:45

Habe mich am Anfang fast weggeschmissen vor lachen, Poe ist der coolste! :lol2:
Spoiler:Versteckten Text anzeigen
- Poe (als Commander!) behandelt Hux, den ranghöheren Offizier, dermaßen respektlos, dass mir fast das Kotzen gekommen ist. Ein Verhalten, dass in der Realität kaum ein Offizier zeigen würde. Das ist nicht cool sondern zeugt einfach von unreifem Verhalten...
Was denkst du haben im 2 Weltkrieg die Amis sich über die Deutschen lustig gemacht.
So ist Captain America entstanden. ;-)
Spoiler:Versteckten Text anzeigen
Hux ist ranghöher, aber auf der feindlichen Seite, denkst du es ist für einen Soldaten angebracht Respekt für einen gegnerischen Offizier zu haben der mit seinem Regime die Galaxis unterdrückt und Milliarden Leben auf dem Gewissen hat?
Ep4-6 sind die besten Filme, aber etwas mehr Humor hätte auch nicht geschadet.

Benutzeravatar
Spearhead24
...............
...............
Beiträge: 10666
Registriert: Fr 4. Aug 2006, 16:58

Re: Star Wars Episode VIII

Beitragvon Spearhead24 » Fr 22. Dez 2017, 14:38

Kinotermin 09.01.18 wird angepeilt - hoffen auf die Babysitterin...
My (Expanded) STAR WARS Universe:
TPM, AOTC, CW, ROTS, R1, ANH, ESB, SOTE, ROTJ, Thrawn-Trilogie, Dark Empire, Crimson Empire, Legacy I


"Star Wars Legends" = Bantha Poodoo!

Benutzeravatar
workhard
..........
..........
Beiträge: 4830
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:29
Wohnort: tiefstes Sauerland

Re: Star Wars Episode VIII

Beitragvon workhard » Fr 22. Dez 2017, 19:26

Daumen drücken Dennis....
...was soll das heißen, einen Auftrag? ... na das kostet...
Mitglied im Club der 6' Black Series Liebhaber :lol2:

Benutzeravatar
Ronking
..........
..........
Beiträge: 4763
Registriert: Mo 8. Mär 2010, 10:31
Wohnort: Franz-Beckenbauer-Region

Re: Star Wars Episode VIII

Beitragvon Ronking » Fr 22. Dez 2017, 19:51

Kennt ihr die Big Bang Folge, wo Indys Beitrag zur Story in Jäger des verlorenen Schatzes in Frage gestellt wurde. Nun ja, was ist mit Poe und Finn?

Benutzeravatar
veers74
.........
.........
Beiträge: 2202
Registriert: Sa 28. Jan 2012, 06:33
Wohnort: Müllpresse

Re: Star Wars Episode VIII

Beitragvon veers74 » Fr 22. Dez 2017, 20:05

Kennt ihr die Big Bang Folge, wo Indys Beitrag zur Story in Jäger des verlorenen Schatzes in Frage gestellt wurde. Nun ja, was ist mit Poe und Finn?

Klar...nur wer zum Teufel sind denn dieser Poe und Finn? :dontknow:
Ist wie mit Italien, haben die mal Fußball gespielt??? :evil4:

Verzeiht mir, bitte verzeiht mir. :mrgreen:

Benutzeravatar
workhard
..........
..........
Beiträge: 4830
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:29
Wohnort: tiefstes Sauerland

Re: Star Wars Episode VIII

Beitragvon workhard » Fr 22. Dez 2017, 21:06

Veers du bist voll im Sauerland Modus :mrgreen:
...was soll das heißen, einen Auftrag? ... na das kostet...
Mitglied im Club der 6' Black Series Liebhaber :lol2:

Benutzeravatar
veers74
.........
.........
Beiträge: 2202
Registriert: Sa 28. Jan 2012, 06:33
Wohnort: Müllpresse

Re: Star Wars Episode VIII

Beitragvon veers74 » Fr 22. Dez 2017, 21:13

Veers du bist voll im Sauerland Modus :mrgreen:
Ach Quatsch. Ist ja nur ein Film.
Trotzdem bin ich natürlich traurig, dass man jetzt, bei bestem Willen, der Hauptstory nicht mehr folgen kann.
Unmöglich!
Wie so viele im Netz, wird nur weitergemacht was EP8, oder Spaceballs 2 (?) vorgibt.
Man macht sich drüber lustig.

Eine Form das zu kompensieren. :mrgreen:


Zurück zu „Mediathek“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste