Star Wars Anthology: Rogue One

Alles über Star Wars Bücher, Comics, Filme, Musik und Spiele etc.
Cairyn
.......
.......
Beiträge: 456
Registriert: Do 28. Apr 2011, 01:23

Re: Star Wars Anthology: Rogue One

Beitragvon Cairyn » Di 17. Mai 2016, 19:56

Nicht weil's schlecht gestaltet ist, sondern weil ich's dramaturgisch für überflüssig halte im Zeitrahmen von ANH nun ausgerrechnet neue TIE's und Trooper bringen zu müssen. Man muß nicht immer alles neu erfinden, nur weil "man's kann"...
Ich sach mal ganz frech: Nachdem Disney 30 Jahre EU geschreddert hat, muß man ja jetzt für Nachschub sorgen...

Oder vielleicht hat Hasbro zusätzliche Kleinfahrzeuge verlangt? "Hey, Disney, das mit Ep VII ging nicht so recht, da mußten wir alten Kram recyceln, um genug Material zu haben, und zwei von drei Fahrzeugen waren nur mal ne Sekunde zu sehen. Wir brauchen Nachschub für Rogue One, also macht das mal klar, daß da neue Vehikel drinne sind!"
Spoiler:Versteckten Text anzeigen
Die neuen TIEs erinnern mich übrigens an die Legacy-Droid-Fighter, nur mit spitzen Flügeln statt viereckigen. Das Design gefiel mir allerdings nicht...

Benutzeravatar
darthmokki
.........
.........
Beiträge: 2906
Registriert: So 28. Okt 2007, 20:41

Re: Star Wars Anthology: Rogue One

Beitragvon darthmokki » Di 17. Mai 2016, 20:06

ich finde die neuen Bilder zu rogue one echt gelungen und freu mich immer mehr auf den Streifen ....
Du junger Narr,erst jetzt da dein Ende naht,hast du die Dinge erkannt ...

Benutzeravatar
workhard
...........
...........
Beiträge: 5291
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:29
Wohnort: tiefstes Sauerland

Re: Star Wars Anthology: Rogue One

Beitragvon workhard » Di 17. Mai 2016, 20:24

Jawoll, Häppchen für Häppchen immer heisser machen..... :drunken:
...was soll das heißen, einen Auftrag? ... na das kostet...
Mitglied im Club der 6' Black Series Liebhaber :lol2:

Benutzeravatar
veers74
.........
.........
Beiträge: 2232
Registriert: Sa 28. Jan 2012, 06:33
Wohnort: Müllpresse

Re: Star Wars Anthology: Rogue One

Beitragvon veers74 » Mi 18. Mai 2016, 15:00

Nicht weil's schlecht gestaltet ist, sondern weil ich's dramaturgisch für überflüssig halte im Zeitrahmen von ANH nun ausgerrechnet neue TIE's und Trooper bringen zu müssen. Man muß nicht immer alles neu erfinden, nur weil "man's kann"...
Absolute Zustimmung.
Hoffe sie wissen darum und übertreiben es nicht.


Benutzeravatar
Horst-Wan-Kenobi
...............
...............
Beiträge: 17641
Registriert: Mo 18. Okt 2004, 06:24
Wohnort: Schmitten
Kontaktdaten:

Re: Star Wars Anthology: Rogue One

Beitragvon Horst-Wan-Kenobi » Di 31. Mai 2016, 22:52

Disney...wen wunderts...
"Du willst mir keine Killersticks verkaufen - Du willst nach Hause gehen und Dein Leben überdenken"
Bild

:idea: https://www.instagram.com/orti2706/

Benutzeravatar
Blizzard Force
.........
.........
Beiträge: 1850
Registriert: Mi 4. Jun 2014, 19:39
Wohnort: Blizzard 1 / Jüchen

Re: Star Wars Anthology: Rogue One

Beitragvon Blizzard Force » Di 31. Mai 2016, 23:55

..."verriet eine anonyme Quelle der Klatschseite der New York Post"... Na, dann muss es ja stimmen! :mrgreen: ;)
"The power that we are dealing with here...is immeasurable."

Custom-Seite: https://www.facebook.com/blizzardforcecustoms

Benutzeravatar
alberteinstein
......
......
Beiträge: 169
Registriert: Do 26. Nov 2015, 00:26

Re: Star Wars Anthology: Rogue One

Beitragvon alberteinstein » Mi 1. Jun 2016, 18:53

"Ein mieser Star Wars bringt ja immer noch Geld ein", ja TFA war mies. Die sollen mal die Kirche im Dorf, bzw. die Dollarzeichen in den Augen lassen, als ob der Film durch Nachdrehs besser würde...welche Zielgruppe soll den Rogue One ansprechen? Sicher nicht meine sechs jährigen Kitapänz, die reden JETZT noch von TFA. Wenn ich schon lese Star Wars vom Fließband...für mich ein Widerspruch, bleibt spannend ab zu warten wann es bergab geht
Suche Pbp und Top Toys Cardback 8)

Benutzeravatar
Rookie One
.........
.........
Beiträge: 2129
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 17:14

Re: Star Wars Anthology: Rogue One

Beitragvon Rookie One » Mi 1. Jun 2016, 21:30

"Ein mieser Star Wars bringt ja immer noch Geld ein", ja TFA war mies. Die sollen mal die Kirche im Dorf, bzw. die Dollarzeichen in den Augen lassen, als ob der Film durch Nachdrehs besser würde...welche Zielgruppe soll den Rogue One ansprechen? Sicher nicht meine sechs jährigen Kitapänz, die reden JETZT noch von TFA. Wenn ich schon lese Star Wars vom Fließband...für mich ein Widerspruch, bleibt spannend ab zu warten wann es bergab geht
Man schaue sich mal die aktuellen Marvel Filme an, dann kann man sich schon ungefähr vorstellen ab welchen Punkt es Berg ab geht. Wobei das Franchise schon sein je her stark schwankende Qualität hat.

Ich wünschte mir irgendein großer Hollywood Star macht das was Reynolds für Deadpool tat: alles geben um einen Film für Erwachsene zu produzieren.
"Aren't you a little short for a stormtrooper?"
"Shut up."


Benutzeravatar
Rookie One
.........
.........
Beiträge: 2129
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 17:14

Re: Star Wars Anthology: Rogue One

Beitragvon Rookie One » Do 2. Jun 2016, 13:53

I quote: "

(Additional shooting) is happening after execs screened the film and felt it was tonally off with what a “classic” Star Wars movie should feel like. The pic has not yet been tested before audiences, but one source describes the cut as having the feel of a war movie.

The goal of the reshoots will be to lighten the mood, bring some levity into the story and restore a sense of fun to the adventure."

Also ein Guerillakrieg gegen ein übermächtiges Imperium, darin eine Spionage Story und ein Heist Movie, ist das nicht genau das was in der Zeit im Star Wars Universum los sein sollte? Es geht hier um eine Gruppe Rebellen die im Krieg mit dem Imperium sind, genau das ist doch worum es geht und jetzt reden die von "lighter" und "fun to the adventure". Das ist kein "Adventure" das ist Krieg! Genau deswegen war ich bei dem ganzen Disney Deal so vorsichtig, die bestellen einen Film in ein Kriegszeitalter und mosern dann, das es ein Kriegsfilmähnlicher Film wird. Warum denn nicht mal einen Film für die etwas erwachseneren Fans der auch mal so ein Szenario haben darf?
"Aren't you a little short for a stormtrooper?"
"Shut up."

Benutzeravatar
veers74
.........
.........
Beiträge: 2232
Registriert: Sa 28. Jan 2012, 06:33
Wohnort: Müllpresse

Re: Star Wars Anthology: Rogue One

Beitragvon veers74 » Do 2. Jun 2016, 14:45

..."verriet eine anonyme Quelle der Klatschseite der New York Post"... Na, dann muss es ja stimmen! :mrgreen: ;)
Genau. :D
Der STERN scheint schon im Sommerloch.
Jetzt ist die Zeit gekommen die Tagebücher vom Imperator anzubieten. Hab mir so viel Mühe gegeben! ;-) :mrgreen:

AlrikFassbauer
.............
.............
Beiträge: 8820
Registriert: Mo 1. Mai 2006, 17:45

Re: Star Wars Anthology: Rogue One

Beitragvon AlrikFassbauer » So 5. Jun 2016, 15:25

Warum denn nicht mal einen Film für die etwas erwachseneren Fans der auch mal so ein Szenario haben darf?
Nun ja, ich *bin* erwachsen, *und* hätte gerne noch etwas andere Themen statt Krieg. ;)
Drama, zum Beispiel. ;)

Und, apropos "erwachsen" ... Ich war vor ein paar Monaten schon erstaunt, als im Disney "Movies & More" tatsächlich als Prämie "Sex And The City" angeboten wurde ... Ich hätte wohl besser mal ein Bildschirmabbild / Screenshot davon gemacht ... Ob das jetzt ein Fehler war, keine Ahnung ...
Alrik sucht : http://www.lichtgeschwindigkeit.de/viewtopic.php?f=12&t=9037

Benutzeravatar
geisT
..........
..........
Beiträge: 3060
Registriert: Fr 18. Nov 2011, 10:16

Re: Star Wars Anthology: Rogue One

Beitragvon geisT » Mo 6. Jun 2016, 23:13

Warum denn nicht mal einen Film für die etwas erwachseneren Fans der auch mal so ein Szenario haben darf?
Nun ja, ich *bin* erwachsen, *und* hätte gerne noch etwas andere Themen statt Krieg. ;)
Drama, zum Beispiel. ;)

Und, apropos "erwachsen" ... Ich war vor ein paar Monaten schon erstaunt, als im Disney "Movies & More" tatsächlich als Prämie "Sex And The City" angeboten wurde ... Ich hätte wohl besser mal ein Bildschirmabbild / Screenshot davon gemacht ... Ob das jetzt ein Fehler war, keine Ahnung ...
Alrik, ich würde gerne mal Deine Meinung zu Game of Thrones wissen!
Drama... ;-)

Nach dem hypernervösen, rundgelutschten und seelenlosen TFA Produkt, bin ich erstmal mit SW durch
und RO wird jetzt auch kreativ kastriert...YAY...white slaver style my arse! :bootyshake:
„Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dafür dankbar sein,
dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen.“– Dieter Hildebrandt.

Benutzeravatar
darthmokki
.........
.........
Beiträge: 2906
Registriert: So 28. Okt 2007, 20:41

Re: Star Wars Anthology: Rogue One

Beitragvon darthmokki » Fr 10. Jun 2016, 19:48

Erwachsen oder nicht, sicher wird rogue one ein Film für alle "Größen" damit es rentabel bleibt - Disney halt. Es wird Krieg und Drama geben ;)
Du junger Narr,erst jetzt da dein Ende naht,hast du die Dinge erkannt ...

AlrikFassbauer
.............
.............
Beiträge: 8820
Registriert: Mo 1. Mai 2006, 17:45

Re: Star Wars Anthology: Rogue One

Beitragvon AlrikFassbauer » Fr 10. Jun 2016, 22:20

Alrik, ich würde gerne mal Deine Meinung zu Game of Thrones wissen!
Drama... ;-)
Ich lese oder schaue es nicht. ;) Ist mir zu viel hype. ;)

Bei "Drama" dachte ich ehrlich gesagt mehr an Shakespeare (so, jetzt ist es Zeit für's Augenrollen !) bzw. an "Beziehungsdramen", oder was es sonst noch so im Kino gibt. Ein Star Wars Äquivalent eines Vietnam-Veteranen kommt aus dem Krieg zurück, sei es nun ein imperialer oder ein Rebellen-Veteran ... Narben an Körper und Seele ... und versucht, sich so halbwegs ieder an die Gesellschaft anzupassen, obwohl hochgradig traumatisiert und körperlich kaputt ...

Oder eine Familie in einer belagerten Stadt. Wie überlebt man, während die Stadt Tag für Tat von Bomben klein gemacht wird, wie in aktuellen Kriegen ?
Wie kommt man aus dieser "Falle" wieder heraus, ohne gleich in Gefangenschaft zu landen ? Schafft es womöglich ein Rebellen-Sympathisant, sie da raus zu lotsen ? Ist er überhaupt vertrauenswürdig, oder vielleicht am Ende ein Krimineller (was diese Familienmitglieder mangels Erfahrung ja gar nicht wissen können) ...

Oder, ein imperialer Sanitätsoffizier arbeitet auf einem Schlachtfeld ... Wie hilft man den Menschen, die zum Teil schneller sterben, als ihnen geholfen werden kann, ohne dabei den Verstand zu verlieren ? Was ist, wenn ein imperialer Sanitätsoffiziert verwundete Rebellen findet ? Oder, schlimmer noch, Zivilisten ? Was ist mit wilden Tieren, die sich von dem Feldlazarett angezogen fühlen ? Räuber ? Plünderer ? Zivilisten ? Wird der Rücktritt von der imperialen Armee nach dieser Schlacht akzeptiert ? Oder ist der Sanitätsoffizier mental stabil genug, um durchhalten zu können ?

Sowas in der Art.
Alrik sucht : http://www.lichtgeschwindigkeit.de/viewtopic.php?f=12&t=9037

Benutzeravatar
Wookie-Treiber
........
........
Beiträge: 908
Registriert: So 17. Apr 2011, 12:22

Re: Star Wars Anthology: Rogue One

Beitragvon Wookie-Treiber » Sa 11. Jun 2016, 12:56

I quote: "The goal of the reshoots will be to lighten the mood, bring some levity into the story and restore a sense of fun to the adventure."
Das ist es doch, was die Star Wars Filme bisher immer ausgemacht hat. Star Wars war bisher weder ein harter Kriegsfim, noch ein sozialkritisches Drama. Und das wird auch so bleiben. Ist wahrscheinlich auch gut so.
Ein Bekannter hat kürzlich zu mir gesagt: "Star Wars, das sind doch Kinderfilme". Ich muss zugeben, da ist was dran. Wahrscheinlich wäre ich nicht der grosse Fan, wenn ich nicht ANH als Kind/Jugendlicher zum ersten mal gesehen hätte.

Benutzeravatar
MasterFliessie
...............
...............
Beiträge: 11609
Registriert: Di 29. Jul 2003, 08:27

Re: Star Wars Anthology: Rogue One

Beitragvon MasterFliessie » Sa 11. Jun 2016, 14:22

Absolute Zustimmung.
...und nun schalten wir um zur Werbung, bitte dranbleiben...
klick hier ---->...Fliessie's Flohmarkt

Benutzeravatar
workhard
...........
...........
Beiträge: 5291
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:29
Wohnort: tiefstes Sauerland

Re: Star Wars Anthology: Rogue One

Beitragvon workhard » Sa 11. Jun 2016, 16:02

:obacht: word....
...was soll das heißen, einen Auftrag? ... na das kostet...
Mitglied im Club der 6' Black Series Liebhaber :lol2:

Benutzeravatar
Rookie One
.........
.........
Beiträge: 2129
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 17:14

Re: Star Wars Anthology: Rogue One

Beitragvon Rookie One » Sa 11. Jun 2016, 23:38

Da ist aber doch gerade der Logikfehler.

Das Setting passt nicht gut in einen Kinderfilm. Hier hätte Disney endlich mal zeigen können, dass sie eben nicht nur auf reines Moneygrabbing aus sind und sagen können "hey, diesmal richten wir uns eher an die Erwachsenen". Es muss ja nicht gleich Blut und Morde sein, aber man hätte ja auch einen Spionagefilm daraus machen können. Es ist halt was anderes einen Film aus der Sicht eines Farmboys von Tatooine zu machen der da irgendwie an diese Nachricht kommt und versucht den weisen alten Meister zu finde, oder ein Film wo eine Diebin angeheuert wird den Feind zu infiltrieren um die Pläne für die tödlichste Kampfstation aller Zeiten zu klauen. Aber vermutlich spielt da wieder zu sehr meine EU Leidenschaft. :dontknow:
"Aren't you a little short for a stormtrooper?"
"Shut up."

Benutzeravatar
Vokoun
........
........
Beiträge: 1385
Registriert: Do 24. Dez 2015, 16:27
Wohnort: Wuppertal

Re: Star Wars Anthology: Rogue One

Beitragvon Vokoun » So 12. Jun 2016, 17:47

Ich habe es schonmal geschrieben, will ich einen Kriegsfilm schaue ich Starship Troopers.
Star Wars soll das bleiben was es ist. Deswegen stimme ich Wookie Treiber zu

Cairyn
.......
.......
Beiträge: 456
Registriert: Do 28. Apr 2011, 01:23

Re: Star Wars Anthology: Rogue One

Beitragvon Cairyn » Mo 13. Jun 2016, 00:27

Das Setting passt nicht gut in einen Kinderfilm.
Es muss ja nicht gleich Blut und Morde sein
Ich glaube nicht, daß das Setting eine überragende Rolle spielt; den Ton eines Films kann man meist auch unabhängig vom Setting definieren, vielleicht abgesehen von sehr düsteren Thematiken, die dann vielleicht auch nicht zu Star Wars gehören.

Star Wars hat nun einmal einen gewissen Ton, und gucken wir uns an, was tatsächlich darin passiert:
- abgehackter blutiger Arm
- zum Skelett verkohlte Leichen
- Massenverbrennung Ermordeter
- Erwürgen von Leuten mit abweichender Meinung
- bei lebendigem Leib einfrieren
- bei lebendigem Leib auffressen (und tausend Jahre lang verdauen)
- mit einer Kette erwürgen
- per Schwert in zwei Hälften schneiden
- Schwangere würgen
- von wilden Tieren aufspießen
- in glühender Lava verbrennen
- Arme und Beine abhacken
- mit Keulen erschlagen
- von AT-ATs in einem Fahrzeug zerquetschen
- dem eigenen Sohn die Hand abhacken
- Ermordung von Kindern
etc, etc.

Ich bin ziemlich zuversichtlich, daß man alles, was Rogue One darstellen möchte, in einen Star Wars-gerechten Ton fassen kann.

Benutzeravatar
veers74
.........
.........
Beiträge: 2232
Registriert: Sa 28. Jan 2012, 06:33
Wohnort: Müllpresse

Re: Star Wars Anthology: Rogue One

Beitragvon veers74 » Mo 13. Jun 2016, 18:06

:thumbright:
etc, etc.
+Genozid Alderaan. :obacht: ;-)

Benutzeravatar
darthmokki
.........
.........
Beiträge: 2906
Registriert: So 28. Okt 2007, 20:41

Re: Star Wars Anthology: Rogue One

Beitragvon darthmokki » Mo 13. Jun 2016, 19:38

Das Setting passt nicht gut in einen Kinderfilm.
Es muss ja nicht gleich Blut und Morde sein
Ich glaube nicht, daß das Setting eine überragende Rolle spielt; den Ton eines Films kann man meist auch unabhängig vom Setting definieren, vielleicht abgesehen von sehr düsteren Thematiken, die dann vielleicht auch nicht zu Star Wars gehören.

Star Wars hat nun einmal einen gewissen Ton, und gucken wir uns an, was tatsächlich darin passiert:
- abgehackter blutiger Arm
- zum Skelett verkohlte Leichen
- Massenverbrennung Ermordeter
- Erwürgen von Leuten mit abweichender Meinung
- bei lebendigem Leib einfrieren
- bei lebendigem Leib auffressen (und tausend Jahre lang verdauen)
- mit einer Kette erwürgen
- per Schwert in zwei Hälften schneiden
- Schwangere würgen
- von wilden Tieren aufspießen
- in glühender Lava verbrennen
- Arme und Beine abhacken
- mit Keulen erschlagen
- von AT-ATs in einem Fahrzeug zerquetschen
- dem eigenen Sohn die Hand abhacken
- Ermordung von Kindern
etc, etc.

Ich bin ziemlich zuversichtlich, daß man alles, was Rogue One darstellen möchte, in einen Star Wars-gerechten Ton fassen kann.
:obacht: dem ist nichts hinzuzufügen!
Du junger Narr,erst jetzt da dein Ende naht,hast du die Dinge erkannt ...

Benutzeravatar
Schneider
..........
..........
Beiträge: 3134
Registriert: Fr 17. Aug 2007, 20:14

Re: Star Wars Anthology: Rogue One

Beitragvon Schneider » Sa 18. Jun 2016, 10:05

“Everyone has a plan until they get punched in the mouth.” Mike Tyson
http://www.flickr.com/photos/119897594@N05/sets/

Benutzeravatar
Schneider
..........
..........
Beiträge: 3134
Registriert: Fr 17. Aug 2007, 20:14

Re: Star Wars Anthology: Rogue One

Beitragvon Schneider » Mi 22. Jun 2016, 15:24

The background of our cover showcases new Imperial weaponry being used against the nascent Rebellion: taller, slimmer walkers known as AT-ACTs hauling cargo, and flatter, fang-like interceptors known as TIE Strikers.
New information about Jyn Erso (The Theory of Everything’s Felicity Jones), the outlaw who has clashed with both the Rebellion and the Empire, and now has a chance to clear her ledger of past wrongs by leading a mission for the good guys. It’s also personal – her father, played by Mads Mikkelsen, is a scientist whose knowledge is sought by both sides.
Full details of the squad of characters uniting to take on the Empire, played by the most multicultural cast to appear in a Star Wars film yet: Diego Luna, Jiang Wen, Donnie Yen, Riz Ahmed, Forest Whitaker, and Alan Tudyk – as a performance-capture droid. (One of these has been seen before by Star Wars fans.)
A look at the skullduggery inside the Imperial ranks, as seen through the eyes of a new villain: Ben Mendelsohn’s ambitious officer, who’s eager to earn the favor of the Emperor – and avoid the wrath of his black-masked enforcer.
Candid revelations from the filmmakers about what the current reshoots are adding to the story as the film nears its December release.
Finally, confirmation of what fans have hoped ever since the project was announced: Vader is back. We have a run-down of the Sith lord’s first day on set, and what his return means for the larger Star Wars storytelling universe.
Bild

http://pulse.therpf.com/ew-magazines-rogue-one-cover#
“Everyone has a plan until they get punched in the mouth.” Mike Tyson
http://www.flickr.com/photos/119897594@N05/sets/

Benutzeravatar
workhard
...........
...........
Beiträge: 5291
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:29
Wohnort: tiefstes Sauerland

Re: Star Wars Anthology: Rogue One

Beitragvon workhard » Mi 22. Jun 2016, 19:47

:shock: :shock:
...was soll das heißen, einen Auftrag? ... na das kostet...
Mitglied im Club der 6' Black Series Liebhaber :lol2:

Benutzeravatar
Blizzard Force
.........
.........
Beiträge: 1850
Registriert: Mi 4. Jun 2014, 19:39
Wohnort: Blizzard 1 / Jüchen

Re: Star Wars Anthology: Rogue One

Beitragvon Blizzard Force » Do 23. Jun 2016, 09:52

Hier noch der Link zu der Galerie mit den Charakternamen und weiteren Beschreibungen...

http://www.ew.com/gallery/star-wars-rog ... characters
"The power that we are dealing with here...is immeasurable."

Custom-Seite: https://www.facebook.com/blizzardforcecustoms

Benutzeravatar
MasterFliessie
...............
...............
Beiträge: 11609
Registriert: Di 29. Jul 2003, 08:27

Re: Star Wars Anthology: Rogue One

Beitragvon MasterFliessie » Do 23. Jun 2016, 12:36

Den Charakterinformationen nach zu urteilen, klingt das für mich schon mal sehr vielversprechend...
...und nun schalten wir um zur Werbung, bitte dranbleiben...
klick hier ---->...Fliessie's Flohmarkt

Benutzeravatar
workhard
...........
...........
Beiträge: 5291
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:29
Wohnort: tiefstes Sauerland

Re: Star Wars Anthology: Rogue One

Beitragvon workhard » Do 23. Jun 2016, 21:10

V A D E R :drunken:
...was soll das heißen, einen Auftrag? ... na das kostet...
Mitglied im Club der 6' Black Series Liebhaber :lol2:


Zurück zu „Mediathek“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Cairyn, Last Believer und 4 Gäste