Was macht ihr mit RESEAL MOCs?

Alles über die Kenner Figuren, Fahrzeuge, Playsets, aus der vintage Serie von 1977-1985
__4X__
......
......
Beiträge: 206
Registriert: Sa 16. Mär 2013, 19:13

Was macht ihr mit RESEAL MOCs?

Beitragvon __4X__ » Mi 28. Jun 2017, 14:48

Was macht ihr, wenn ihr Reseals in eurer Vintage MOC Sammlung entdeckt? Lasst ihr die zugeklebt und behaltet die, oder verkauft/tauscht ihr diese? Oder rupft ihr die Figur von der Karte? Hab zwei MOCs in meiner Sammlung entdeckt, die eindeutig resealed sind. Karte, Bubble und Figur sind soweit in gutem Zustand, aber die MOCs sind halt nicht autentisch. Ich persönlich werde die Figuren daher vorsichtig von der Karte nehmen und die Pappe und den Bubble einzeln behalten.
Habt ihr auch Reseals in eurer Sammlung bzw was habt ihr damit gemacht?

CaptainTypho
......
......
Beiträge: 156
Registriert: Mo 6. Feb 2017, 00:23

Re: Was macht ihr mit RESEAL MOCs?

Beitragvon CaptainTypho » Mi 28. Jun 2017, 14:53

Meine erste Erwerbung war ein "Reseal", also ein Chewie auf einer unten aufgeschlitzen SW-20/21 back. Das war 1991, von Peter Bergner auf der Kölner Comicbörse :D Die lasse ich auch so (vor allen Dingen, weil die irgendwo in irgendeiner Kiste rumdümpelt :p ) Ansonsten finde ich einen guten Reseal zum Ausstellen okay, vor allen Dingen wenn es ersichtlich ist, dass es ein Reseal ist, also Risse um den Blister etc.

Benutzeravatar
o_b_1
..........
..........
Beiträge: 3336
Registriert: Di 25. Jan 2005, 10:39
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: Was macht ihr mit RESEAL MOCs?

Beitragvon o_b_1 » Mi 28. Jun 2017, 15:01

Also ich habe bei losen Figuren im Nachhinein Repros entdeckt, die mir in einem Lot untergejubelt wurden. Aber bei MOCs ist mir das noch nie passiert. Man bschäftigt sich doch vor dem Kauf intensiv im einzelnen mit der Karte. Da müsste man ehrlich gesagt schon sehr wenig Erfahrung haben.
Meine erste Erwerbung war ein "Reseal", also ein Chewie auf einer unten aufgeschlitzen SW-20/21 back.

Das ist aber dann kein Reseal :)
vor allen Dingen wenn es ersichtlich ist, dass es ein Reseal ist, also Risse um den Blister etc.
Haben alle Reseals Risse um den Blister? :scratch:

Benutzeravatar
Protocoldroid
........
........
Beiträge: 740
Registriert: Fr 26. Mär 2010, 19:39
Wohnort: BI - Die Stadt, die es nicht gibt.

Re: Was macht ihr mit RESEAL MOCs?

Beitragvon Protocoldroid » Mi 28. Jun 2017, 15:41

Ich habe auch 1 - 2 Reseals. Das eine ist ein ROTJ Rancor Keeper den ich so noch aus meiner Kindheit hatte, das andere ein TriLogo Ugnaught. Ich habe grundsätzlich kein Problem mit Reseals solange sie als solche angeboten werden und auch als reseals zu erkennen sind. In meine Sammlung kommen solche Karten aber nicht. Die oben genannten bilden da die Ausnahme, da noch aus meiner Jugendzeit stammend.

Also auf Karte behalten und displayen oder auspacken und zu den losen Figuren stellen. So, wie es Dir gefällt -)

Benutzeravatar
titusillu
........
........
Beiträge: 1387
Registriert: Di 22. Jan 2013, 17:57

Re: Was macht ihr mit RESEAL MOCs?

Beitragvon titusillu » Mi 28. Jun 2017, 16:03

Habt ihr auch Reseals in eurer Sammlung bzw was habt ihr damit gemacht?
Das ist ein spannendes Thema.
Tatsächlich habe ich ein paar Reseals in der Sammlung. Also nicht direkt Reseals sondern Figuren die ich mit Karte und "gesliceter" Bubble vor einigen Jahren gekauft habe. Also mit Cutter Schlitz rein. Hab ich damals als "Platzhalter" gekauft, bis ich die entsprechende sealed zu einem "guten" Preis finden würde. Karten oder Karten mit Bubble waren ja bis vor nicht all zu langer Zeit spottbillig. Heutzutage weiss ich zwar dass es nicht "the real deal" ist, aber mit dem "guten" Preis hat sich auch erledigt. Wann ich die also ersetzen kann steht eher in den Sternen, und bis dahin ist es halt so, kein Beinbruch für mich, da sie gut aussehen, und es wenigstens kein Repro ist (also Pappe oder Bubble, das sieht ja oft nicht "richtig" aus).

__4X__
......
......
Beiträge: 206
Registriert: Sa 16. Mär 2013, 19:13

Re: Was macht ihr mit RESEAL MOCs?

Beitragvon __4X__ » Mi 28. Jun 2017, 16:19

Aber bei MOCs ist mir das noch nie passiert. Man bschäftigt sich doch vor dem Kauf intensiv im einzelnen mit der Karte. Da müsste man ehrlich gesagt schon sehr wenig Erfahrung haben.
Die Reseals vom Toy-Toni (sofern man hier von einem "echten" Reseal sprechen kann) haben auch die Sammler mit viel Erfahrung teilweise nicht als solche erkannt.
Und ich hab bei einer meiner betroffenen MOCs einfach nicht damit gerechnet, das mir eine eigentlich vertrauenswürdige Person ein Reseal andreht. Bin jedenfalls froh, das meine Sammlung aktuell frei von Reseals und Repros ist. Das einzige eindeutige Reproteil bei mir war ein Yoda Stock, der nun zerstört und entsorgt wurde. Also alles wieder 100% Vintage.

Benutzeravatar
Plastikheld
.........
.........
Beiträge: 2775
Registriert: Mi 23. Aug 2006, 23:04
Wohnort: Ückerbronx
Kontaktdaten:

Re: Was macht ihr mit RESEAL MOCs?

Beitragvon Plastikheld » Mi 28. Jun 2017, 18:13

Die TTs sind da auch (hoffentlich) eine Ausnahme. Auch sollte man unterscheiden zwischen resal und recard.
Bei einem recard ist die Karte schon fake. Kann man machen, ist aber nicht meins.
Ansonsten vertrete ich auch eher die Meinung von titusillu. Solange alles original ist, kann man sich die Teile auch hinstellen. Sehen ja trotzdem irgendwie geil aus. Man wird diesen Karten aber wahrscheinlich nie die gleiche "Liebe" entgegenbringen, wie einer sealed MOC.

In Zeiten, wo aber gerade die hochpreisigen MOCs für viele Sammler nahezu unerreichbar geworden sind, finde ich solche resealed karten oder Karten mit sliced Bubble eine schöne Alternative.

Ich habe derzeit 5 Karten in meiner Sammlung, die nicht ganz sauber sind:
yoda_sliced.jpg
Yoda - sliced bubble, hab nen sealed mit orange snake, da reichte mir als Vari diese Karte mit der brown snake. Sehen nebeneinander trotzdem cool aus.
lumat_reseal.jpg
Lumat - resealed
lobot_cutcard.jpg
Lobot - hier wurde die Cardback hinter dem Bubble aufgeschlitzt - auch ne Möglichkeit. Hab nooch nen Klaatu Skiff in der gleichen Variante. Foto spare ich mir (und Euch)
chiefchirpa_reseal.jpg
Chief Chirpa - reseal, war einer der Karten, die auf dem Transportweg kaputt gegangen sind. Eine Palitoy Karte mit double-stem Blister suche ich immer noch. Idealerweise mit nem white fur drin.
http://www.condition10.de | Tagebuch eines Star Wars Action-Figuren Sammlers | Follow me on Bild

CaptainTypho
......
......
Beiträge: 156
Registriert: Mo 6. Feb 2017, 00:23

Re: Was macht ihr mit RESEAL MOCs?

Beitragvon CaptainTypho » Mi 28. Jun 2017, 20:18

...
Meine erste Erwerbung war ein "Reseal", also ein Chewie auf einer unten aufgeschlitzen SW-20/21 back.

Das ist aber dann kein Reseal :)
Na aber sowas von, zumindest Anfang der 90er, da war ein Stück Klebeband high tech :D :D :D aber hey, 55 DM...
vor allen Dingen wenn es ersichtlich ist, dass es ein Reseal ist, also Risse um den Blister etc.
Haben alle Reseals Risse um den Blister? :scratch:
Nein, genausowenig wie Risse um den Blister nur reseals haben :p Spässle, ich meinte die "einfachen" Reseals, die nicht verbergen wollen, was Sache ist.

Benutzeravatar
Vokoun
........
........
Beiträge: 1066
Registriert: Do 24. Dez 2015, 16:27
Wohnort: Wuppertal

Re: Was macht ihr mit RESEAL MOCs?

Beitragvon Vokoun » Sa 1. Jul 2017, 07:26

Ich habe eine repro Karte, die aber auch gezielt gekauft.
Ansonsten.......Ich hoffe mal nicht.......Schluck......


Nein nur Spaß, die paar Karten die ich habe sind orginal seal


Zurück zu „Vintage 1977-1985 (SW, TESB, ROTJ, POTF, Droids, Ewoks)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 4 Gäste