Star Wars Tracker

Alles über die Kenner Figuren, Fahrzeuge, Playsets, aus der vintage Serie von 1977-1985
Benutzeravatar
Plastikheld
.........
.........
Beiträge: 2775
Registriert: Mi 23. Aug 2006, 23:04
Wohnort: Ückerbronx
Kontaktdaten:

Star Wars Tracker

Beitragvon Plastikheld » Mi 14. Sep 2016, 23:32

He Leute,
benutzt eigentlich noch jemand hier im Forum den Star Wars Tracker bzw. ist dort angemeldet?

Habe auf der CE in London das Panel "Navigating a bull market" von Jared Cope, dem Gründer/Programmierer besucht und war direkt begeistert.
Hatte zwar im Vorfeld schon mal die Seite besucht, konnte mich aber dort noch nichts darunter vorstellen:
http://www.starwarstracker.com/

Hier kann man nicht nur seine (Vintage-) Sammlung organisieren, sondern auch Unmengen an Preisinformationen herbekommen.
Hier werden ständig neue Preise von tatsächlich verkauften MOCs und Figuren eingepflegt und so ein Durchschnittswert berechnet.
Das ist sicher nicht 100%ig aussagekräftigt, das einige extrem hochpreisige Variationen so einen Wert durchaus verfälschen können, kommt aber (anhand Erfahrungswerten) schon ganz gut hin.
Wenn man die Desktop-Applikation öffnet, kommt man sich direkt vor, wie ein Broker an der Wall Street.

Einziger, aber relevanter Nachteil ist, dass die Sache nach einer 30tägigen Testphase kostenpflichtig ist.
War/Ist mir der Spaß aber wert.
http://www.condition10.de | Tagebuch eines Star Wars Action-Figuren Sammlers | Follow me on Bild

Benutzeravatar
veers74
.........
.........
Beiträge: 2117
Registriert: Sa 28. Jan 2012, 06:33
Wohnort: Müllpresse

Re: Star Wars Tracker

Beitragvon veers74 » Do 15. Sep 2016, 13:26

Wenn man die Desktop-Applikation öffnet, kommt man sich direkt vor, wie ein Broker an der Wall Street.
Hehe. Tatsächlich.
Herzlichen Dank für den Link. Mir ganz neu.
Meine Hausratversicherung bittet seit Jahren um eine Inventur, da der Wert nur pauschal ermittelt und aufgenommen wurde.
Mir scheint, als ob das das richtige Programm dafür ist. :thumbright:

Hausaufgaben mal nachholen, auf steigende Beitragskosten einstellen. :D

__4X__
......
......
Beiträge: 206
Registriert: Sa 16. Mär 2013, 19:13

Re: Star Wars Tracker

Beitragvon __4X__ » Do 15. Sep 2016, 19:42

@Plastikheld
Wie ist denn die Bedienung des Programms? Bei so vielen Features besteht ja oft die Gefahr, das es doch irgendwann unübersichtlich wird bzw umständlich zu bedienen ist. Ich persönlich hab immer gerne eine Benutzerfreundliche Oberfläche, wo man nicht lange nach den Funktionen suchen muss oder im Idealfall alles auf einen Blick präsent hat.

Benutzeravatar
Darkside
...........
...........
Beiträge: 5391
Registriert: Mi 1. Nov 2006, 16:33
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Star Wars Tracker

Beitragvon Darkside » Do 15. Sep 2016, 19:46

Eigentlich eine gute Idee, aber was kostet der Spaß nach den 31 Tagen gratis Test?

Edit: 2,50 Dollar im Monat.... :roll:
...seit dem 30.03.2011 im 96er Vintage MOC-Club... :drunken:

Benutzeravatar
Plastikheld
.........
.........
Beiträge: 2775
Registriert: Mi 23. Aug 2006, 23:04
Wohnort: Ückerbronx
Kontaktdaten:

Re: Star Wars Tracker

Beitragvon Plastikheld » Do 15. Sep 2016, 20:55

@Plastikheld
Wie ist denn die Bedienung des Programms? Bei so vielen Features besteht ja oft die Gefahr, das es doch irgendwann unübersichtlich wird bzw umständlich zu bedienen ist. Ich persönlich hab immer gerne eine Benutzerfreundliche Oberfläche, wo man nicht lange nach den Funktionen suchen muss oder im Idealfall alles auf einen Blick präsent hat.
Die Funktionen sind selbserklärend, bzw. man kann sich den Tracker auf die eigenen Bedürfnisse einrichten.
Je nachdem, wie genau man seine Sammlung eintragen möchte/kann.
Grundsätzlich hat das Programm nur zwei Funktionen: zum einen den Tracker, der auf Online-Inhalte zugreift (z.B. alte ebay Auktionen) und daraus sein Archiv generiert.
Zum anderen die Auflistung der eigenen Sammlung. Selbige wird nicht in die Preisermittlung integriert, speist sich allerding aus den im Tracker hinterlegten Daten.
Hört sich kompliziert an, ist es aber nicht. Hey, sogar ich hab das gerafft und ich bin nun wahrlich keine Leuchte.

Kann wirklich nur empfehlen, das Teil mal auszuprobieren. Und nein, ich werde nicht gesponsert. Ist meine eigene Meinung. ;-)

Vorab kann ich schon sagen, dass man aus Deutschland den Jared Cope einmal anmailen muss, damit er einem den Account einrichtet.
Das macht der aber gerne und steht dann auch mit Rat und Tat zur Seite. Klar, wird sich einer denken, der will damit ja auch Geld verdienen.
Finde ich aber nicht verkehrt, da da wirklich viel Arbeit drin steckt und jede Woche neue Preise manuell eingepflegt werden (meist so um die 700 bis 900 Stück). Das geschieht manuell, da es sich nur um Preise handelt, bei denen die Teile auch komplett sind und entsprechend getagged werden, damit man später auch bei der Suche genau das findet, was man braucht.

Das geilste ist eh, wenn man seine Sammlung einträgt, oder eingetragen hat und dann die "Valuation" laufen lässt. Also die Ermittlung des derzeitigen Wertes anhand der im Tracker gesammelten Preise. Und im Gegensatz zu Preisführern sind diese aktuell. (man kann nämlich den Zeitraum auswählen, aus dem die aktuellen preise genommen werden worden - voreingestellt ist, glaube ich, ein halbes Jahr).
http://www.condition10.de | Tagebuch eines Star Wars Action-Figuren Sammlers | Follow me on Bild

__4X__
......
......
Beiträge: 206
Registriert: Sa 16. Mär 2013, 19:13

Re: Star Wars Tracker

Beitragvon __4X__ » Do 15. Sep 2016, 21:15

Wie genau trägt man denn zb eine gegradete Figur ein? Unterscheidet das Programm zb zwischen AFA und UKG? Oder gibt man zb nur seine Figur und die gesamtwertung ein? Oder gibt man seine Figur ein und bekommt dann gesagt, was sie in welche zustand wert wäre ohne zu wissen, welche Bewertu g diese hat?

Benutzeravatar
Plastikheld
.........
.........
Beiträge: 2775
Registriert: Mi 23. Aug 2006, 23:04
Wohnort: Ückerbronx
Kontaktdaten:

Re: Star Wars Tracker

Beitragvon Plastikheld » Do 15. Sep 2016, 23:30

Das ist schon sehr speziell. Es wird nur nach gegradet und ungegradet unterschieden.
Bei zig-möglichen Bewertungszuständen müssten ja schon extrem viele der gleichen Bewertung in die Berechnung einfließen. Das ist m.M. nach in der Praxis nicht umsetzbar.
Da es noch nicht für alle möglichen Optionen einen Preis gibt, hat man die Möglichkeit in seiner Liste den Preis einzugeben, den man selber bezahlt hat. Dieser wird dann erstmal als Wert eingetragen. Optional kann man aber diesen Wert auch durch eine eigene Bewertung überschreiben (hier bringt es natürlich nichts, wenn man sich selbst betuppt). Sobald dann für die entsprechene Figur ein Preis vorhanden ist, bekommt man dies angezeigt und kann dann entscheiden, ob man diesen Wert verwenden will oder die eigene Wertvorstellung.
http://www.condition10.de | Tagebuch eines Star Wars Action-Figuren Sammlers | Follow me on Bild

__4X__
......
......
Beiträge: 206
Registriert: Sa 16. Mär 2013, 19:13

Re: Star Wars Tracker

Beitragvon __4X__ » Di 20. Sep 2016, 13:13

Grundsätzlich finde ich das Programm eine gute Idee. Den Preis finde ich aber völlig überzogen. Einen einmaligen Betrag hätte ich ok gefunden, aber monatliche Zahlungen kommen für mich nicht in frage, dafür plane ich noch zu lange mein Hobby zu betreiben und bei der heutigen Lebenserwartung wäre mir das auf die nächten Jahre gesehen zu teuer.

Benutzeravatar
Plastikheld
.........
.........
Beiträge: 2775
Registriert: Mi 23. Aug 2006, 23:04
Wohnort: Ückerbronx
Kontaktdaten:

Re: Star Wars Tracker

Beitragvon Plastikheld » Di 20. Sep 2016, 13:47

Stimmt, $ 2,50 sind im Vergleich zu dem, was wir im Monat für unser Hobby ausgeben, wirklich eine extreme Summe. ;-)
Gegenfrage - was würdest Du denn für nicht völlig überzogen halten?
Das Teil wird dafür aber ständig aktuell gehalten, im Gegensatz zu einem einmal aufgesetzten Preisführer.
Finde das Preis-Leistungs-Verhältnis absolut Top. Und ist ja auch keine Abo-Falle. Wenn ich es nicht mehr brauche, höre ich halt auf ...
http://www.condition10.de | Tagebuch eines Star Wars Action-Figuren Sammlers | Follow me on Bild

__4X__
......
......
Beiträge: 206
Registriert: Sa 16. Mär 2013, 19:13

Re: Star Wars Tracker

Beitragvon __4X__ » Di 20. Sep 2016, 15:40

30$ pro Jahr sind mir tatsächlich zuviel. Ich hab aber auch noch unter 1000 Artikel, so das ich ungefähr aus dem Gedächtnis weiss, was ich zuhause im Schrank oder Vitrine rumstehen habe. Für andere User hier im Forum warscheinlich interessanter.

Benutzeravatar
Plastikheld
.........
.........
Beiträge: 2775
Registriert: Mi 23. Aug 2006, 23:04
Wohnort: Ückerbronx
Kontaktdaten:

Re: Star Wars Tracker

Beitragvon Plastikheld » Di 20. Sep 2016, 19:52

Kann den Kostenfaktor durchaus nachvollziehen.
Das spannende ist aber doch, zu beobachten, wie sich die einggebenen Daten im Laufe der Zeit entwickeln.
Wenn man für ein Item mal eine Preiseinschätzung braucht, wird man hier auch direkt fündig.

Werde auf dem LG Jahrestreffen mal meinen Laptop mitbringen und mich dann einloggen (wenn wir dort WLAN haben).
Dann kann, wer Interesse hat, sich das mal in "Live-Action" anschauen.
http://www.condition10.de | Tagebuch eines Star Wars Action-Figuren Sammlers | Follow me on Bild

__4X__
......
......
Beiträge: 206
Registriert: Sa 16. Mär 2013, 19:13

Re: Star Wars Tracker

Beitragvon __4X__ » Di 20. Sep 2016, 21:31

Das Programm scheint ja nur zu funktionieren, wenn man online ist. Gibts denn dann eigentlich auch die möglichkeit, sich mit anderen Usern zu verbinden? Oder gibts Statistiken, die auf die Sammlungen der anderen User zugreifen?

Benutzeravatar
Plastikheld
.........
.........
Beiträge: 2775
Registriert: Mi 23. Aug 2006, 23:04
Wohnort: Ückerbronx
Kontaktdaten:

Re: Star Wars Tracker

Beitragvon Plastikheld » Di 20. Sep 2016, 22:32

Das Programm scheint ja nur zu funktionieren, wenn man online ist
Ja, da auf aktuelle Daten zurückgegriffen wird.
Gibts denn dann eigentlich auch die Möglichkeit, sich mit anderen Usern zu verbinden?
Nein - wäre das denn wünschenswert?
Oder gibts Statistiken, die auf die Sammlungen der anderen User zugreifen?
Auch nicht, bin mir auch nicht sicher, ob das verfälschen würde - gerade wenn man bei eingien Items seinen "eigenen" Wert eintragen kann.
http://www.condition10.de | Tagebuch eines Star Wars Action-Figuren Sammlers | Follow me on Bild

Benutzeravatar
o_b_1
..........
..........
Beiträge: 3336
Registriert: Di 25. Jan 2005, 10:39
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: Star Wars Tracker

Beitragvon o_b_1 » Mi 21. Sep 2016, 12:49

Grundsätzlich sieht das Tool ganz nützlich aus. Ich finde aber die Wertermittlung anhand von abgelaufenen ebay Auktionen sehr fraglich, da man anscheinend nicht erkennen kann, welche Figur in welchem Zustand den Preis erreicht hat. Gerade bei MOCs kann der Unterschied im Zustand schon mal 1000 Kröten ausmachen.
Aber man sollte nicht immer gleich alles schlecht reden. Zum Organsieren oder für grobe Preisbestimmung bestimmt ganz gut.

Benutzeravatar
Plastikheld
.........
.........
Beiträge: 2775
Registriert: Mi 23. Aug 2006, 23:04
Wohnort: Ückerbronx
Kontaktdaten:

Re: Star Wars Tracker

Beitragvon Plastikheld » Mi 21. Sep 2016, 14:47

Gerade bei MOCs kann der Unterschied im Zustand schon mal 1000 Kröten ausmachen.
Das stimmt wohl. Für diesen Fall kann man die Ausreißer nach oben oder unten aus der Wertermittlung ausschließen.
Es ist aber so, dass man, im Fall einer ebay oder Vectis Auktion, jede Auktion aus dem Tool heraus aus abrufen kann.
Dann kann man explizit sehen, worauf sich der Wert beruft.
Muss Dir das mal auf dem Treffen zeigen ...
http://www.condition10.de | Tagebuch eines Star Wars Action-Figuren Sammlers | Follow me on Bild

Benutzeravatar
o_b_1
..........
..........
Beiträge: 3336
Registriert: Di 25. Jan 2005, 10:39
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: Star Wars Tracker

Beitragvon o_b_1 » Do 22. Sep 2016, 10:10

Oh ja, gute Idee. Bin gespannt.

Benutzeravatar
Schmendrik
..........
..........
Beiträge: 3575
Registriert: So 30. Dez 2007, 21:05

Re: Star Wars Tracker

Beitragvon Schmendrik » Do 22. Sep 2016, 10:44

Ich schätze, dass der Aufwand eine größere Sammlung einzupflegen relativ hoch ist.
Jedes Teil mit genauer Bezeichnung und eigener (hoffentlich richtiger) Bewertung.
Da dürften schnell einige Tage dafür drauf gehen.

Wie sieht es grundsätzlich mit der Sicherheit aus?
Letztendlich stellt man damit ja seine komplette Sammlung online.
Wer garantiert, dass die Daten nicht irgendwann irgendwo sichtbar werden?
Gerade wir Vintage Sammler achten doch immer darauf, dass niemand den kompletten Inhalt und Standort der Sammlungen erfährt.
Gab ja schon genügend Fälle von organisierten Einbrüchen auf bekannte wertvolle Sammlungen.

Benutzeravatar
Plastikheld
.........
.........
Beiträge: 2775
Registriert: Mi 23. Aug 2006, 23:04
Wohnort: Ückerbronx
Kontaktdaten:

Re: Star Wars Tracker

Beitragvon Plastikheld » Do 22. Sep 2016, 13:35

Ich schätze, dass der Aufwand eine größere Sammlung einzupflegen relativ hoch ist.
Jedes Teil mit genauer Bezeichnung und eigener (hoffentlich richtiger) Bewertung.
Da dürften schnell einige Tage dafür drauf gehen.
Absolut!
Wie sieht es grundsätzlich mit der Sicherheit aus?
Letztendlich stellt man damit ja seine komplette Sammlung online.
Wer garantiert, dass die Daten nicht irgendwann irgendwo sichtbar werden?
Gerade wir Vintage Sammler achten doch immer darauf, dass niemand den kompletten Inhalt und Standort der Sammlungen erfährt.
Gab ja schon genügend Fälle von organisierten Einbrüchen auf bekannte wertvolle Sammlungen.
Darüber habe ich mir auch schon Gedanken gemacht (obwohl es bei mir nicht wirklich was zu holen gibt).
http://www.condition10.de | Tagebuch eines Star Wars Action-Figuren Sammlers | Follow me on Bild

Benutzeravatar
Schmendrik
..........
..........
Beiträge: 3575
Registriert: So 30. Dez 2007, 21:05

Re: Star Wars Tracker

Beitragvon Schmendrik » Do 22. Sep 2016, 15:43

..... (obwohl es bei mir nicht wirklich was zu holen gibt).
Kommt immer darauf an, was der Einbrecher sucht.
Ich hatte einmal einen Einbruch in meinem Büro, gerade zu der Zeit, als ich meine SW-Vitrinen umgeordnet habe.
Alle Highlights meiner Vintage-Sammlung waren neben der Tür schön ordentlich in mehreren Umzugskisten gestapelt.
Der Einbrecher hat nur in die oberste Kiste reingeschaut aber alles stehen lassen.
War zum Glück nur an Bargeld interessiert.

Wäre der Einbrecher SW-Fan gewesen, wäre es der Bruch seines Lebens gewesen.

__4X__
......
......
Beiträge: 206
Registriert: Sa 16. Mär 2013, 19:13

Re: Star Wars Tracker

Beitragvon __4X__ » Mo 26. Sep 2016, 12:59

@Plastikheld
Ich hab nochmal eine Frage an dich. Ich hab versucht, die 30 Tage Testversion zu nutzen. Die Anmeldung klappt auch vorerst, aber dann habe ich ein Problem. Ich muss ja jetzt vor Beginn der Testphase schon auswählen, wie es dannach weitergeht, also in welchen abständen ich nach der Testphase bezahlen will. Von monatlich 5$ bis jährlich 30$ gibts da mehrere Möglichkeiten.
Ich kann nun aber keinen Testaccount anlegen, weil mein paypal-Konto in Deutschland angemeldet ist. Meine Kreditkarten Daten würde ich ungern rausrücken, wenn ich noch nicht weiss, ob ich den Tracker überhaupt nach der Testphase weiternutzen will. Kann man denn da jederzeit kündigen, oder bin ich nach der Testphase durch Kündigungsfristen oä erstmal noch an das Programm gebunden?
Du meintest ausserdem in einem früheren Post, das man da erstmal jemanden anschreiben muss, um einen deutschen Account anzulegen. Ich finde aber keine email Adresse, wo ich mich melden müsste. Kannst du mir da weiterhelfen?

Benutzeravatar
Plastikheld
.........
.........
Beiträge: 2775
Registriert: Mi 23. Aug 2006, 23:04
Wohnort: Ückerbronx
Kontaktdaten:

Re: Star Wars Tracker

Beitragvon Plastikheld » Mo 26. Sep 2016, 17:00

Die Mail-Adresse steht unter "Contact": subscriptions@starwarstracker.com
Es wird sich wahrscheinlich Jared direkt bei Dir melden. Der ist echt nett und will Dir sicher nichts andrehen.

Bei mir war es so, dass er mir den Account manuell eingerichtet hat und sich nach der Testphase noch einmal bei mir gemeldet hat,
ob ich Interesse daran hätte die App weiter zu nutzen. Ich musste auch vorher nicht meine PayPal-Adresse rausrücken.
http://www.condition10.de | Tagebuch eines Star Wars Action-Figuren Sammlers | Follow me on Bild

Benutzeravatar
Plastikheld
.........
.........
Beiträge: 2775
Registriert: Mi 23. Aug 2006, 23:04
Wohnort: Ückerbronx
Kontaktdaten:

Re: Star Wars Tracker

Beitragvon Plastikheld » Mi 18. Okt 2017, 13:04

Auch wenn jeder denkt, ich will hier groß Werbung machen - NEIN, ich bekomme nix dafür und der Entwickler ist auch nicht mein Buddy.
Bin einfach nur total überzeugt von der Sache.
Die Quellen für die Preisentwicklung wurden stark erweitert auf einige wichtige FB-Verkaufsgruppen.
Gehe jetzt mit dem Tracker ins zweite Jahr und es gibt mittlerweile eine Neuerung, die das Programm für mich absolut zum idealen Sammlungsverwaltung macht.

Neben der Desktop-Applikation, gibt es ja auch eine Mobil-Version (die auch beide miteinander synchronisiert werden).
Mit der Mobil-Version kann man jetzt Fotos seiner eigenen Items den angelegten Portfolios hinzufügen. Finde ich absolut großartig:
https://www.facebook.com/11768477190589 ... 283481442/

Zudem gibt es derzeit eine Aktion. Wer das Jahresabo nimmt, bekommt mit dem Code VR-25 12 Monate Tracker für $ 25 (statt $ 30).
Ist immer noch ne Menge Geld, aber ich finde, es lohnt sich.
http://www.condition10.de | Tagebuch eines Star Wars Action-Figuren Sammlers | Follow me on Bild


Zurück zu „Vintage 1977-1985 (SW, TESB, ROTJ, POTF, Droids, Ewoks)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 4 Gäste